Me Win! Really?

    • MiiWiin
      MiiWiin
      Moderator
      Moderator
      Dabei seit: 01.03.2007 Beiträge: 64.649
      Servus,

      Heute habe ich mich entschieden auch mal einen Blog zu starten. Vielleicht gibt es ja genügend Interessenten die an Diskussionen teilnehmen wollen.:f_drink:

      Kurz zu mir:

      Pokerkarriere:

      Frühe habe ich bis NL600 gespielt, meistens Shorthanded. Angefangen bei PartyPoker, später bei Fulltilt. Danach auf diversen Seiten gewesen, u.a. auch Titan und Stars. Nach einigen Problemen/Cashouts etc. gab es dann immer mal wieder längere Pausen. Nun möchte ich einen kleinen Neustart wagen, auch wenn ich in letzter Zeit immer mal wieder zwischendurch aktiv war. Jedoch nicht zielstrebig genug!:why:

      PS-Karriere

      Ich bin seit sieben Jahren mal mehr oder weniger für pokerstrategy.com tätig, u.a. als Artikel-/Kolumnenschreiber (über 200, teils noch im Archiv zu finden :s_ugly: ) oder aber Handbewerter (da kamen über 40.000 zusammen :f_frown: ). Momentan erstelle ich die Highlight-Hände im No Limit-Bereich, auch da werde ich mal die eine oder andere hier im Thread verlinken.

      Ziel des Blogs:

      Diskussionen rund um das Thema Poker. Ich werde häufig Updates geben und einige Hände hier mit Kommentar reinstellen. Jedem ist es selbst überlassen ob er sich da näher zu äußern möchte.:f_thumbsup:
      Neben etwas Spaß soll es natürlich jedem Beteiligten etwas bringen, so wie es in einem Blog halt sein sollte der sich um das Thema Poker dreht.

      Angefangen wird auf NL50 Zoom. Ein genaues Ziel möchte ich (noch) nicht festlegen, es geht erstmal darum sich spielerisch zu verbessern. Was ich für meine Leaks halte werde ich Schritt für Schritt erläutern, Idealerweise in Begleitung von geeigneten Händen. Und natürlich werden auch die Missplay-Hände besonders erwähnt (davon habe ich leider auch zu viele :pcuser: ).

      Ich freue mich über jeden der vorbei schaut und seinen Kommentar hinterlässt. Im Gegenzug verspreche ich den Blog zu pflegen und bei Handdiskussionen zu versuchen so genau wie möglich auf Fragen und Anregungen einzugehen.

      In diesem Sinne...Me Win?:profit:

      Graph März 2015


      Graph April 2015
  • 1769 Antworten
    • zygna
      zygna
      Bronze
      Dabei seit: 31.08.2010 Beiträge: 5.858
      ist dein Pokerstars SN bekannt?
      gl!
    • MiiWiin
      MiiWiin
      Moderator
      Moderator
      Dabei seit: 01.03.2007 Beiträge: 64.649
      Die ersten Sessions liefen relativ ruhig. Es gab selten riesige Pötte, keine großartigen Set-Ups, am Ende ein leichtes Up.

      Ich habe versucht die drei interessantesten Hände heraus zu suchen:

      1.) Draw im 3b-Pot vs evtl. loose-passive

      PokerStars - $0.50 NL FAST (6 max) - Holdem - 6 players
      Hand converted by PokerTracker 4

      BTN: 179.44 BB (VPIP: 22.73, PFR: 22.73, 3Bet Preflop: 7.14, Hands: 45)
      Hero (SB): 100 BB
      BB: 187.62 BB (VPIP: 30.77, PFR: 7.69, 3Bet Preflop: 0.00, Hands: 13)
      UTG: 94.46 BB (VPIP: 26.92, PFR: 12.09, 3Bet Preflop: 2.30, Hands: 186)
      MP: 115.32 BB (VPIP: 13.51, PFR: 8.11, 3Bet Preflop: 5.88, Hands: 37)
      CO: 100 BB (VPIP: 31.25, PFR: 28.13, 3Bet Preflop: 14.29, Hands: 36)

      Hero posts SB 0.5 BB, BB posts BB 1 BB

      Pre Flop: (pot: 1.5 BB) Hero has J:heart: A:heart:

      fold, fold, CO raises to 2 BB, fold, Hero raises to 8 BB, BB calls 7 BB, CO calls 6 BB

      Flop: (24 BB, 3 players) 5:heart: 4:heart: K:spade:
      Hero bets 12.14 BB, BB calls 12.14 BB, fold

      Turn: (48.28 BB, 2 players) 9:spade:
      Hero bets 24 BB, BB raises to 167.48 BB and is all-in, Hero calls 55.86 BB and is all-in

      River: (208 BB, 2 players) Q:diamond:

      Einerseits verkauft er nichts, andererseits sieht er auf den ersten Blick nicht nach Reg aus - und ich habe ja auch nicht viel zu bieten. Mich hat sein Shove überrascht, hatte schon überlegt was ich da am River mache. Und dann der Shove...ich hab ihm nix geglaubt, ihm viele schwächere Draws (Flushdraws, 76 etc.) gegeben und mich damit teils knapp vorne, teils mit sehr vielen Outs ausgestattet gesehen.

      Oddstechnisch natürlich sehr eng...im nachhinein tendiere ich da eher zum Fold.



      2.) Thin River-Valuebet vs eher tighten Spieler

      PokerStars - $0.50 NL FAST (6 max) - Holdem - 6 players
      Hand converted by PokerTracker 4

      BTN: 161.28 BB (VPIP: 24.06, PFR: 22.17, 3Bet Preflop: 11.05, Hands: 440)
      SB: 119.24 BB (VPIP: 11.11, PFR: 11.11, 3Bet Preflop: 0.00, Hands: 9)
      BB: 188.2 BB (VPIP: 30.65, PFR: 29.03, 3Bet Preflop: 5.88, Hands: 67)
      Hero (UTG): 102.3 BB
      MP: 168.36 BB (VPIP: 18.84, PFR: 13.04, 3Bet Preflop: 4.00, Hands: 70)
      CO: 109.32 BB (VPIP: 17.98, PFR: 13.32, 3Bet Preflop: 5.10, Hands: 638)

      SB posts SB 0.5 BB, BB posts BB 1 BB

      Pre Flop: (pot: 1.5 BB) Hero has K:club: K:heart:

      Hero raises to 3 BB, fold, CO raises to 6 BB, fold, fold, fold, Hero calls 3 BB

      Flop: (13.5 BB, 2 players) 7:club: 9:club: A:heart:
      Hero checks, CO checks

      Turn: (13.5 BB, 2 players) 7:diamond:
      Hero bets 7 BB, CO calls 7 BB

      River: (27.5 BB, 2 players) 5:heart:
      Hero bets 14 BB, CO calls 14 BB


      Preflop sehe ich keinen Sinn zu 4-betten. Meine UTG-Range ist überschaubar und Villain nicht gerade loose veranlagt mit seiner 5%-3betRange. Glaube auch nicht dass er da großartig AK/AQ slowplayen will, sieht für mich recht klar nach KK-JJ aus. Daher zwei Valuebets verteilt auf Turn und River, die genannten Hände werden da mMn häufig genug gecallt.


      3.) Rivered Twopair

      PokerStars - $0.50 NL FAST (6 max) - Holdem - 6 players
      Hand converted by PokerTracker 4

      Hero (BTN): 137.58 BB
      SB: 75.26 BB (VPIP: 33.33, PFR: 33.33, 3Bet Preflop: 33.33, Hands: 6)
      BB: 121.88 BB (VPIP: 27.27, PFR: 27.27, 3Bet Preflop: 0.00, Hands: 12)
      UTG: 110.58 BB (VPIP: 25.49, PFR: 19.61, 3Bet Preflop: 6.67, Hands: 104)
      MP: 80.54 BB (VPIP: 24.49, PFR: 15.31, 3Bet Preflop: 5.00, Hands: 100)
      CO: 108.44 BB (VPIP: 26.07, PFR: 19.94, 3Bet Preflop: 10.64, Hands: 332)

      SB posts SB 0.5 BB, BB posts BB 1 BB

      Pre Flop: (pot: 1.5 BB) Hero has T:diamond: A:spade:

      fold, MP raises to 3 BB, fold, Hero raises to 8.5 BB, fold, fold, MP calls 5.5 BB

      Flop: (18.5 BB, 2 players) 9:spade: T:club: 5:club:
      MP checks, Hero checks

      Turn: (18.5 BB, 2 players) 4:heart:
      MP bets 13 BB, Hero calls 13 BB

      River: (44.5 BB, 2 players) A:heart:
      MP bets 13 BB, Hero raises to 70 BB, MP calls 46.04 BB and is all-in

      Preflop am Button habe ich mich für die 3-bet entschieden, am Flop für den Check. Drei Streets Value bekomme ich ohnehin nicht und Angst for Freecards habe ich auch kaum, Overcards wie AK/AQ dürfen gerne das Ace hitten. Zudem induce ich häufig was, somit erstmal easy Call am Turn. Am River dann das Twopair und diese komische 1/3 PS-Bet. Für mich ein glasklarer Valueshove gegen o.g. Hände, oder hat da jemand Einwände?
    • MiiWiin
      MiiWiin
      Moderator
      Moderator
      Dabei seit: 01.03.2007 Beiträge: 64.649
      Original von zygna
      ist dein Pokerstars SN bekannt?
      gl!
      Also ich kenne ihn!:coolface:

      Offiziell ist er nicht bekannt, aber wenn ich genügend Hände finde kann man ihn sicherlich leicht rausfinden.:thinking:

      Würde mich freuen wenn du häufiger vorbeischaust und danke für deine Unterstützung...:f_thumbsup:
    • Pfirsichgeschmack
      Pfirsichgeschmack
      Bronze
      Dabei seit: 16.01.2014 Beiträge: 788
      Hand 1 is mir zu kompliziert:f_biggrin:


      Ich persönlich hätte Hand 2 ge4bettet, er ist zwar tight aber spielt ja wohl trotzdem nicht nur AA(und sizing is auch schon bissl strange) und Postflop bin ich etwas gespalten. Ich persönlich hätte da den Turn gecheckt und mir eine Street am River geholt aber da lasse ich vielleicht auch Value liegen und bin etwas weak, steht irgendwo noch weiter hinten auf meiner Liste zum angucken/abarbeiten mit thinvalue auf A-Board in 3bet pot. Im Umkehrschluss würde ich aber bei der Argumentation, dass er da auch JJ 3bettet, KK erst recht 4betten, da sie sowas dann meistens nicht weglegen können, teilweise wohl auch weil sie denken, ihr Sizing hätte irgendwas "induced".

      Bei Hand 3 keine Angst vor Freecards? Puh. Also mich würde da jede 6, jede 8, jeder J, jede Q, jeder K, jedes Club schon nervös machen, gerade bei so nem Krüppelstack(er). Würde hier den Flop betten und dann ggf. je nach Karte Turn betten und River behind checken oder Turn checken und River ggf. callen. River Valueshove dürfte glaube klar sein.
    • Apsalar
      Apsalar
      Gold
      Dabei seit: 25.01.2008 Beiträge: 1.900
      Sehr cool, dass du nen Blog startest! Freue mich auf interessante Hände, wünsche :gl: und bin mal in! :f_cool:
    • MiiWiin
      MiiWiin
      Moderator
      Moderator
      Dabei seit: 01.03.2007 Beiträge: 64.649
      Original von PfirsichgeschmackIch persönlich hätte Hand 2 ge4bettet, er ist zwar tight aber spielt ja wohl trotzdem nicht nur AA(und sizing is auch schon bissl strange) und Postflop bin ich etwas gespalten. Ich persönlich hätte da den Turn gecheckt und mir eine Street am River geholt aber da lasse ich vielleicht auch Value liegen und bin etwas weak, steht irgendwo noch weiter hinten auf meiner Liste zum angucken/abarbeiten mit thinvalue auf A-Board in 3bet pot. Im Umkehrschluss würde ich aber bei der Argumentation, dass er da auch JJ 3bettet, KK erst recht 4betten, da sie sowas dann meistens nicht weglegen können, teilweise wohl auch weil sie denken, ihr Sizing hätte irgendwas "induced".
      Also die 4-bet ist definitiv eine Alternative. Ich finds aber nicht verkehrt gegen eine so überschaubere 3bRange die ganze weiterspielende Range einfach zu callen.
      Postflop ist dann eben die Frage. Check/call Turn...gegen was denn? Fängt QQ- jetzt an zu "value"-betten?
      Ich sehe diese Hände eher callen als selbst betten. Problem sind eben die Ax-Kombos die man nie ausschließen kann.

      Original von Pfirsichgeschmack
      Bei Hand 3 keine Angst vor Freecards? Puh. Also mich würde da jede 6, jede 8, jeder J, jede Q, jeder K, jedes Club schon nervös machen, gerade bei so nem Krüppelstack(er). Würde hier den Flop betten und dann ggf. je nach Karte Turn betten und River behind checken oder Turn checken und River ggf. callen. River Valueshove dürfte glaube klar sein.
      AT ist mir hier preflop einfach nicht gut genug für einen Call, daher bluffe ich. Und mit solchen Händen bin ich postflop ohnehin eher passiv. Wenn ich am Flop bette, dann muss ich bet/folden. Ich denke man muss aufpassen nicht zu angreifbar gegen c/raises zu sein, wenn ich da any Hit bet/folde wirds dünn. Also checke ich und möchte ab Turn runtercallen.

      In 3bPots checke ich allgemein recht viel am Flop in Position, wenige Hände kann man drei Streets durchbarreln, also verteile ich es auf Turn und River. Und AT finde ich hier nicht schlecht zum checken, da sehe ich einfach mehr Vorteile auf den späteren Streets als dass ich Angst vor Freecads haben müsste.
    • MiiWiin
      MiiWiin
      Moderator
      Moderator
      Dabei seit: 01.03.2007 Beiträge: 64.649
      Original von Apsalar
      Sehr cool, dass du nen Blog startest! Freue mich auf interessante Hände, wünsche :gl: und bin mal in! :f_cool:
      Das freut mich :appl:
    • Sleepwalker87
      Sleepwalker87
      Bronze
      Dabei seit: 28.12.2013 Beiträge: 1.344
      ATo find ich gut gespielt. Pre ist das bei mir auch eine std bluff 3bet BTN vs MP. ATs und AJo würde ich dann aber schon callen. Postflop gehe ich von dieser Range bei Villain aus:

      JJ, ThTs, 9d9h, 9d9c, 9h9c, KQs, QJs, AdKd, AhKh, AcKc, AdQd, AhQh, AcQc, AdJd, AhJh, AcJc, JhTh, JsTs, AdKh, AdKs, AdKc, AhKd, AhKs, AhKc, AcKd, AcKh, AcKs, AdQh, AdQs, AdQc, AhQd, AhQs, AhQc, AcQd, AcQh, AcQs (47 Kombos).

      Davon werden wohl alle Pairs, Overpairs und Draws sowie OCs+BDFD etc weiterspielen gegen eine Bet.
      Dagegen haben wir schon keine Valuebet mehr


      Board: 9:spade: T:club: 5:club:
             Equity     Win     Tie
      MP2    44.84%  44.80%   0.05% { AsTd }
      MP3    55.16%  55.11%   0.05% { JJ-99, QJs, JTs, AsKs, AcKc, AsQs, AcQc, KsQs, KcQc, AsJs, AcJc, AcKd, AcKh, AcKs, AcQd, AcQh, AcQs }


      Villain hat auch nur sehr wenige FD oder SD Kombos. Auch könnte er anfangen seine weaken Draws und Sets zu x/r und dagegen können wir nicht offstacken.

      NH imo ;)
    • Matze90451
      Matze90451
      Gold
      Dabei seit: 10.11.2011 Beiträge: 1.502
      also hand1: pre eine standard 3bet für dich? for value? turn würde ich check in betracht ziehen, hat halt mehrere positive effekte bzw. gründe:
      a) pair unter Kx checken viele player auf dem limit am turn behind --> du bekommste eine freecard auf deine outs/equityrealiserung ohne weiter am
      b)gegen viele sizes kannste du ja easy ch/c und er kann am turn durchaus schlechtere draws betten gegen die du sd gewinnst, wenn river ch/ch geht.
      c) soviel foldet am turn imo nicht was flop callt und das gut vorne ist am turn gegen dich equitywise , also TT-QQ eher auch sehr selten, Kx eh net, wenn dann pockets die du am river auch noch oft rausbekommst nach turn check/check (siehe punkt a, populationsread ist, dass da viel behindgecheckt wird) und halt draws & iwelche gegen die eh vorne bist
      as played musste halt turn crying bet/folden...weiß nicht was du für sample auf nl50 zoom hast, aber draws, kombodraws und mittlere holdings werden da (auch wieder v.a. populationsread) am turn doch eher nochmal gecallt als geshovt, sodass der anteil von Kx+ in seiner turnshovingrange imo zu groß ist, als dass du einen profitablen bet/call hättest.

      hand 2: grade gegen ein valuelastigere 3bet range, will ich pre doch schon möglichst viel geld in den pot bringen. gerade bei seiner size 4bet>>call pre imo, da er auch oft genug noch deutlich schlechtere holding callen wird gegen eine 4bet und sowas wie JJ-QQ und AK oft genug pre unterbringen wird, dass es sehr gut +EV wird.
      seine min3bet ist halt für mich erstmal ein indiz für fischige tendenzen, das plus eine augenscheinliche eher valuelastige 3bet-range macht das für mich zu einem relativ klaren 4bet/broke pre spot.
      post dann imo as played nh, wenn er halt dann doch Ax zeigt gibts ne note und gut ist.

      hand 3: find ich nh und eine relativ klaren valueshove am river. :f_drink:
    • manic0712
      manic0712
      Bronze
      Dabei seit: 12.04.2007 Beiträge: 5.730
      hand1: er callt 3 way deine cbet. turn blank. denke c/x kann man dort spielen.
      hand2.auf diese dumme 3bet size gibts bei mir immer ne 4bet. auf normale sizings finde ich es aber sehr cool keine 4bet range zu haben
      hand3; wenn du Ato 3bettest wird er ja wahrscheinlich nemenge auf 3bets folden. sonst fold pre. und am river muss er schon sehr sehr paranoid sein um AK AQ zu callen. kp. denke bist immer vorne aber für einen shipwirdsschwer schlechte calls zu sehen. bringt ja nix wenn er 90% foldet.
    • MiiWiin
      MiiWiin
      Moderator
      Moderator
      Dabei seit: 01.03.2007 Beiträge: 64.649
      Original von Sleepwalker87
      ATo find ich gut gespielt. Pre ist das bei mir auch eine std bluff 3bet BTN vs MP. ATs und AJo würde ich dann aber schon callen. Postflop gehe ich von dieser Range bei Villain aus:

      JJ, ThTs, 9d9h, 9d9c, 9h9c, KQs, QJs, AdKd, AhKh, AcKc, AdQd, AhQh, AcQc, AdJd, AhJh, AcJc, JhTh, JsTs, AdKh, AdKs, AdKc, AhKd, AhKs, AhKc, AcKd, AcKh, AcKs, AdQh, AdQs, AdQc, AhQd, AhQs, AhQc, AcQd, AcQh, AcQs (47 Kombos).

      Davon werden wohl alle Pairs, Overpairs und Draws sowie OCs+BDFD etc weiterspielen gegen eine Bet.
      Dagegen haben wir schon keine Valuebet mehr


      Board: 9:spade: T:club: 5:club:
             Equity     Win     Tie
      MP2    44.84%  44.80%   0.05% { AsTd }
      MP3    55.16%  55.11%   0.05% { JJ-99, QJs, JTs, AsKs, AcKc, AsQs, AcQc, KsQs, KcQc, AsJs, AcJc, AcKd, AcKh, AcKs, AcQd, AcQh, AcQs }


      Villain hat auch nur sehr wenige FD oder SD Kombos. Auch könnte er anfangen seine weaken Draws und Sets zu x/r und dagegen können wir nicht offstacken.

      NH imo ;)
      Gut analysiert!

      Ist auch ein wichtiger Punkt mit der "Value-"bet, so klar ist dass am Flop gegen seine 3bCallRange OOP ebenfalls nicht.

      Da spielen letztlich viele Faktoren zusammen, am WIchtigsten finde ich jedoch die Tatsache dass unsere CheckRange am Flop gestärkt wird und wir ab Turn nicht zu viele Hände aufgeben wenn wir am Flop nicht cbetten.
    • MiiWiin
      MiiWiin
      Moderator
      Moderator
      Dabei seit: 01.03.2007 Beiträge: 64.649
      Original von Matze90451
      also hand1: pre eine standard 3bet für dich? for value? turn würde ich check in betracht ziehen, hat halt mehrere positive effekte bzw. gründe:
      a) pair unter Kx checken viele player auf dem limit am turn behind --> du bekommste eine freecard auf deine outs/equityrealiserung ohne weiter am
      b)gegen viele sizes kannste du ja easy ch/c und er kann am turn durchaus schlechtere draws betten gegen die du sd gewinnst, wenn river ch/ch geht.
      c) soviel foldet am turn imo nicht was flop callt und das gut vorne ist am turn gegen dich equitywise , also TT-QQ eher auch sehr selten, Kx eh net, wenn dann pockets die du am river auch noch oft rausbekommst nach turn check/check (siehe punkt a, populationsread ist, dass da viel behindgecheckt wird) und halt draws & iwelche gegen die eh vorne bist
      as played musste halt turn crying bet/folden...weiß nicht was du für sample auf nl50 zoom hast, aber draws, kombodraws und mittlere holdings werden da (auch wieder v.a. populationsread) am turn doch eher nochmal gecallt als geshovt, sodass der anteil von Kx+ in seiner turnshovingrange imo zu groß ist, als dass du einen profitablen bet/call hättest.

      hand 2: grade gegen ein valuelastigere 3bet range, will ich pre doch schon möglichst viel geld in den pot bringen. gerade bei seiner size 4bet>>call pre imo, da er auch oft genug noch deutlich schlechtere holding callen wird gegen eine 4bet und sowas wie JJ-QQ und AK oft genug pre unterbringen wird, dass es sehr gut +EV wird.
      seine min3bet ist halt für mich erstmal ein indiz für fischige tendenzen, das plus eine augenscheinliche eher valuelastige 3bet-range macht das für mich zu einem relativ klaren 4bet/broke pre spot.
      post dann imo as played nh, wenn er halt dann doch Ax zeigt gibts ne note und gut ist.

      hand 3: find ich nh und eine relativ klaren valueshove am river. :f_drink:
      Zu 1):

      Ich 3-bette im SB linear und spiele da 3-bet only. In erster Linie gegen BU-STeals, aber auch gegen die meisten CO-Steals. In diesem Spot gegen diesen Gegner sah ich keinen Grund abzuweichen => "Standard" 3-bet.

      Gerade dein Turn-Argument gefällt mir, die Turnbet ist eigentlich schlecht, gerade weil wir nicht bet/broken können. Somit haben wir einerseits wenig Foldequity, andererseits geben wir durch bet/fold letztlich unsere Equity auf. Könnte da mit einem Check besser leben und dann je nach Odds weiter spielen.

      zu 2)

      Im Vakuum? Hast du Recht.
      Aber schauen wir auf unsere gesamte Range - was defenden wir denn als UTG-Raiser OOP gegen eine Cutoff-3bet?
      KK+ 4-bet for Value, dann also auch ein paar Bluffs reinmischen? QQ-TT/AK/AQ nur callen?
      Somit ist dann auch noch unsere Call-Range capped.
      Gegen UTG wird selten light ge-3-bettet, wäre es nicht besser dort einfach die starke Range (TT+/AQ+) komplett zu callen?
    • MiiWiin
      MiiWiin
      Moderator
      Moderator
      Dabei seit: 01.03.2007 Beiträge: 64.649
      Original von manic0712
      hand1: er callt 3 way deine cbet. turn blank. denke c/x kann man dort spielen.
      hand2.auf diese dumme 3bet size gibts bei mir immer ne 4bet. auf normale sizings finde ich es aber sehr cool keine 4bet range zu haben
      hand3; wenn du Ato 3bettest wird er ja wahrscheinlich nemenge auf 3bets folden. sonst fold pre. und am river muss er schon sehr sehr paranoid sein um AK AQ zu callen. kp. denke bist immer vorne aber für einen shipwirdsschwer schlechte calls zu sehen. bringt ja nix wenn er 90% foldet.
      1) Wie gesagt, habt ihr Recht, die 2nd Barrel an sich ist eigentlich nicht gut.

      2) Macht es denn so einen großen Unterschied ob er 6 oder 8BB 3-bettet? Er wirkt ja nicht wie ein Oberfisch, wenn du sagst dass du "no-4-bet" hier gut findest, warum dann gegen eine kleine 3-bet 4-betten? Der Pot wird ja dennoch groß. Klar wäre dass wir gegen Freizeitspieler der da lustig min-3-bettet natürlich die 4-bet auspacken und "vom Plan abweichen".

      3) Also kein Valueship? Oder demnach eher ein Call? Oder vielleicht ein kleineres Raise damit er sich noch eher in schlechte Calls leveln kann?
    • MiiWiin
      MiiWiin
      Moderator
      Moderator
      Dabei seit: 01.03.2007 Beiträge: 64.649
      Eine neue Highlight-Hand: Was will Anna inducen?

      Dreht sich um AK in 3-bet Pots. Sind mMn immer schwere Spots. Wer Lust hat kann auch dort seine Meinung posten.=)

      Heute Abend stehen die nächsten Sessions an, somit gibts heute am späten Abend ein paar neue Hände.:f_drink:
    • Lupy38
      Lupy38
      Silber
      Dabei seit: 27.10.2006 Beiträge: 486
      Hey MiiWiin,

      freu mich das du hier ein Blog führst. Deine Artikel/Kolumnen fand ich persönlich immer sehr hilfreich. Werde deinen Blog verfolgen und bin gespannt auf deine Hände + Gedankengänge.
    • trudchen48
      trudchen48
      Bronze
      Dabei seit: 25.08.2014 Beiträge: 119
      Ja, bin auch mal dabei. Fand deine Handbwertungen im HB Forum schon immer sehr gut und hoffe hier auch einige Erkenntnisse mitnehmen zu können.
    • Matze90451
      Matze90451
      Gold
      Dabei seit: 10.11.2011 Beiträge: 1.502
      Original von MiiWiin

      Zu 1):

      Ich 3-bette im SB linear und spiele da 3-bet only. In erster Linie gegen BU-STeals, aber auch gegen die meisten CO-Steals. In diesem Spot gegen diesen Gegner sah ich keinen Grund abzuweichen => "Standard" 3-bet.

      Gerade dein Turn-Argument gefällt mir, die Turnbet ist eigentlich schlecht, gerade weil wir nicht bet/broken können. Somit haben wir einerseits wenig Foldequity, andererseits geben wir durch bet/fold letztlich unsere Equity auf. Könnte da mit einem Check besser leben und dann je nach Odds weiter spielen.

      zu 2)

      Im Vakuum? Hast du Recht.
      Aber schauen wir auf unsere gesamte Range - was defenden wir denn als UTG-Raiser OOP gegen eine Cutoff-3bet?
      KK+ 4-bet for Value, dann also auch ein paar Bluffs reinmischen? QQ-TT/AK/AQ nur callen?
      Somit ist dann auch noch unsere Call-Range capped.
      Gegen UTG wird selten light ge-3-bettet, wäre es nicht besser dort einfach die starke Range (TT+/AQ+) komplett zu callen?
      zwei ergänzungen noch von mir:

      hand 1: lol war fail von mir :coolface: weil ich dich iwie im BB gesehen hatte, SB gefällt mir 3bet only vs. CO und BU auch besser und deine begründung macht da obv. auch sinn. aber dann frag ich gleich, würdest du hier, wenn du im BB wärst auch 3betten?

      hand 2: ja balancingnargument, aber gegen den durchschnitts nl50 spieler, grad einen der so ne gammel 3bet size (für mich sind das halt fischige tendenzen) wählt ist mir das da echt wayne, ob ich da balanced bin in 4bet und flat pre.
      ich will da einfach value von meinem monster und seinen ganzen stack am liebsten pre reinbekommen. ist halt exploitiv play, aber macht auf nl50 zoom imo gegen die meisten spieler einfach mehr sinn, als zu schauen, dass man da dann gebalanced ist.
      probleme bekämen wir deinem argument ja primär, wenn villian dann post unsere capped range attakiert, was ich den wenigsten auf nl50 zutraue tbh.
    • MiiWiin
      MiiWiin
      Moderator
      Moderator
      Dabei seit: 01.03.2007 Beiträge: 64.649
      Original von Matze90451
      Original von MiiWiin

      Zu 1):

      Ich 3-bette im SB linear und spiele da 3-bet only. In erster Linie gegen BU-STeals, aber auch gegen die meisten CO-Steals. In diesem Spot gegen diesen Gegner sah ich keinen Grund abzuweichen => "Standard" 3-bet.

      Gerade dein Turn-Argument gefällt mir, die Turnbet ist eigentlich schlecht, gerade weil wir nicht bet/broken können. Somit haben wir einerseits wenig Foldequity, andererseits geben wir durch bet/fold letztlich unsere Equity auf. Könnte da mit einem Check besser leben und dann je nach Odds weiter spielen.

      zu 2)

      Im Vakuum? Hast du Recht.
      Aber schauen wir auf unsere gesamte Range - was defenden wir denn als UTG-Raiser OOP gegen eine Cutoff-3bet?
      KK+ 4-bet for Value, dann also auch ein paar Bluffs reinmischen? QQ-TT/AK/AQ nur callen?
      Somit ist dann auch noch unsere Call-Range capped.
      Gegen UTG wird selten light ge-3-bettet, wäre es nicht besser dort einfach die starke Range (TT+/AQ+) komplett zu callen?
      zwei ergänzungen noch von mir:

      hand 1: lol war fail von mir :coolface: weil ich dich iwie im BB gesehen hatte, SB gefällt mir 3bet only vs. CO und BU auch besser und deine begründung macht da obv. auch sinn. aber dann frag ich gleich, würdest du hier, wenn du im BB wärst auch 3betten?

      hand 2: ja balancingnargument, aber gegen den durchschnitts nl50 spieler, grad einen der so ne gammel 3bet size (für mich sind das halt fischige tendenzen) wählt ist mir das da echt wayne, ob ich da balanced bin in 4bet und flat pre.
      ich will da einfach value von meinem monster und seinen ganzen stack am liebsten pre reinbekommen. ist halt exploitiv play, aber macht auf nl50 zoom imo gegen die meisten spieler einfach mehr sinn, als zu schauen, dass man da dann gebalanced ist.
      probleme bekämen wir deinem argument ja primär, wenn villian dann post unsere capped range attakiert, was ich den wenigsten auf nl50 zutraue tbh.
      zu 1) Im BB wäre AJs eine Grenzhand, würde ich 3-betten, kann man aber auch callen. Tendiere mit AJs noch eher zur 3-bet, mit AJ kann man abwegen. Aber gegen loose Open-Ranges mag ich die 3-bet eigentlich lieber (auch wenn sie selten klar "for Value" ist).

      zu 2) Ich denke nicht dass die durchschnittlichen NL50-Spieler wirklich "schlecht" sind. Finde es daher nicht verkehrt gegen unknown mit Reg-Tendenzen (trotz 3-betsize) einfach einen Plan zu haben und den durchzuziehen. Problem ist halt dass man mit KK+ dann doch lieber die 4-bet auspackt, aber das macht den Plan dann auch fix zu Nicht bei der kleinen überschauberen Range. Ich finds auf jeden Fall nicht unangenehm KK+ in meiner 3-bet-Call-Range zu haben.:f_cool:

      Ist aber sicherlich ein Grenzfall, nur bin ich nicht der größte Freund davon bei nahezu unknown Player zu viel in eine 3-betsize hinein zu interpretieren. Wirklich schwach sieht die ja eigentlich nicht aus...
    • MiiWiin
      MiiWiin
      Moderator
      Moderator
      Dabei seit: 01.03.2007 Beiträge: 64.649
      Original von Lupy38
      Hey MiiWiin,

      freu mich das du hier ein Blog führst. Deine Artikel/Kolumnen fand ich persönlich immer sehr hilfreich. Werde deinen Blog verfolgen und bin gespannt auf deine Hände + Gedankengänge.
      Original von trudchen48
      Ja, bin auch mal dabei. Fand deine Handbwertungen im HB Forum schon immer sehr gut und hoffe hier auch einige Erkenntnisse mitnehmen zu können.
      Freut mich!:f_pleased: :f_pleased:

      Wie gesagt, heute Abend gibts neues "Material"...:f_cool: