Personensuchmaschine wie yasni verklagen ?

    • Wustenfuchs
      Wustenfuchs
      Bronze
      Dabei seit: 06.10.2006 Beiträge: 1.854
      Ich habe gerade den Betreiber der Plattform via Mail benachrichtigt, binnen 5 Tage sämtliche Datensätze mit meinem Namen zu entfernen. Ich gehe davon aus, dass dies nicht erfolgen wird. Nun möchte ich abmahnen und auf Schadensersatz bestehen. Hat jemand hierzu Erfahrung?
  • 26 Antworten
    • Gambler2k6
      Gambler2k6
      Bronze
      Dabei seit: 28.11.2006 Beiträge: 2.025
      Um was geht es?
      Soweit ich das sehe, verwenden die nur Daten, welche in irgendeiner Form öffentlich zugänglich sind. Also sind die Daten irgendwo anders öffentlich zugänglich und du solltest schauen, das unerwünschte Daten an den betroffenen Stellen entfernt werden.
    • Pokersaft
      Pokersaft
      Moderator
      Moderator
      Dabei seit: 02.03.2006 Beiträge: 25.198
      Original von Gambler2k6
      Um was geht es?
      Soweit ich das sehe, verwenden die nur Daten, welche in irgendeiner Form öffentlich zugänglich sind. Also sind die Daten irgendwo anders öffentlich zugänglich und du solltest schauen, das unerwünschte Daten an den betroffenen Stellen entfernt werden.
      Sehe ich auch so.
    • Gambler2k6
      Gambler2k6
      Bronze
      Dabei seit: 28.11.2006 Beiträge: 2.025
      Hier eventuell als Hilfestellung: https://www.google.de/policies/faq/
    • Wustenfuchs
      Wustenfuchs
      Bronze
      Dabei seit: 06.10.2006 Beiträge: 1.854
      Yasni und co. behaupten zwar, sie crawlen nur das Internet und man müsste sich an den jeweiligen Seitenbetreiber wenden. Das stimmt aber schlichtweg nicht!

      Z.B. habe ich vor Jahren mal ein Profil bei myspace gehabt und dieses auch schon vor Jahren gelöscht. Mein Profilbild ist aber immer noch bei Yasni und anderen Personensuchmaschinen zu finden, was darauf schließen lässt, dass diese Plattformbetreiber das Bild auf einen eigenen Server speichern und nicht nur nach myspace verlinken und von dort die Bilddateien beziehen. Die Datei von Myspaec befindet sich auch nicht mehr im google cache.

      Darüber hinaus wird mein Name in völlig zusammenhangslosen Phrasen verwendet. So sind z.B. Arbeiten aus meiner Uni-Zeit irgendwo mal verlinkt worden, im selben Thread steht dann irgendwo der Begriff Hure und Yasni macht daraus dann bei der Namenssuche: Hure Wustenfuchs. Lol.
    • cherubium
      cherubium
      Bronze
      Dabei seit: 09.06.2009 Beiträge: 3.936
      Es gibt, keine Ahnung wie man die nennt, Professionelle Internetbereiniger. Kein Plan, ob das +EV ist
    • Pr0digy1
      Pr0digy1
      Bronze
      Dabei seit: 14.06.2010 Beiträge: 1.833
      Original von cherubium
      Es gibt, keine Ahnung wie man die nennt, Professionelle Internetbereiniger. Kein Plan, ob das +EV ist
      Nennt sich Online Reputation Management. Glaube aber, dass da der Gang zum Anwalt billiger ist.
    • cherubium
      cherubium
      Bronze
      Dabei seit: 09.06.2009 Beiträge: 3.936
      Original von Pr0digy1
      Original von cherubium
      Es gibt, keine Ahnung wie man die nennt, Professionelle Internetbereiniger. Kein Plan, ob das +EV ist
      Nennt sich Online Reputation Management. Glaube aber, dass da der Gang zum Anwalt billiger ist.
      kommt wahrscheinlich darauf an, wie viel man entfernen muss. Irgendwo gibts bestimmt einen break even.
    • Wustenfuchs
      Wustenfuchs
      Bronze
      Dabei seit: 06.10.2006 Beiträge: 1.854
      Ich will aber nicht nur meine Daten aus der Suche entfernen, sondern auch Schadensersatzansprüche geltend machen, da mit meinen Daten, und vor allem meinem Bild, Geld durch Werbung verdient wird. Hat hierzu niemand einen Link oder Erfahrung? In den USA bspw. wurde Facebook in einem ähnlichen Fall erfolgreich verklagt.
    • Roven
      Roven
      Bronze
      Dabei seit: 21.04.2007 Beiträge: 3.011
      Thumbnails, also vekleinerte Bilder, sind in Deutschland legal
      D.h. Bild entfernen lassen sollte kein Problem sein, aber Schadenersatz kannste vergessen
    • HubertusPotz
      HubertusPotz
      Bronze
      Dabei seit: 08.02.2007 Beiträge: 6.075
      Original von Wustenfuchs
      Ich will aber nicht nur meine Daten aus der Suche entfernen, sondern auch Schadensersatzansprüche geltend machen, da mit meinen Daten, und vor allem meinem Bild, Geld durch Werbung verdient wird. Hat hierzu niemand einen Link oder Erfahrung? In den USA bspw. wurde Facebook in einem ähnlichen Fall erfolgreich verklagt.
      Und dein Schaden für den du Ersatzansprüche gelten machend willst liegt jetzt genau wo? Hättest du dein Konterfei denn sonst selbst gewinnbringend vermarkten können und dieses Exklusivrecht, damit Tausende von Euros verdient haben zu können, wurde dir nun genommen oder wie begründet man so was?

      Du wirst schon irgendwo in bei einer AGB Akzeptanz genehmigt haben, dass dein Bild verwendet werden darf.
    • Kellerlanplayer
      Kellerlanplayer
      Bronze
      Dabei seit: 02.12.2006 Beiträge: 18.529
      Deutschland und Schadensersatz als Privater. lol :D

      Es freut sich höchstens ein gelangweilter Anwalt über den Fall. Mit dem kann man evtl. nen Deal aushandeln. Aber für eine Abmahnung macht der sich auch nicht krumm
    • richum
      richum
      Bronze
      Dabei seit: 29.03.2010 Beiträge: 2.169
      Ed O'Neil macht sicher auch bald Schadenersatzansprüche gegen dich geltend weil du sein Foto ohne seine Genehmigung verwendest... Lass halt den kram entfernen zur Not über Anwalt und fertig.
    • Wustenfuchs
      Wustenfuchs
      Bronze
      Dabei seit: 06.10.2006 Beiträge: 1.854
      Ed ONeil ist eine Person öffentlichen Interesses. Ich nicht.
    • Wustenfuchs
      Wustenfuchs
      Bronze
      Dabei seit: 06.10.2006 Beiträge: 1.854
      Hatte gestern schon eine Email erhalten und meine Datensätze wurde tatsächlich sofort gelöscht. Sind zwar noch im google cache zu sehen, aber dafür können die ja nichts.
    • cherubium
      cherubium
      Bronze
      Dabei seit: 09.06.2009 Beiträge: 3.936
      Original von Wustenfuchs
      Hatte gestern schon eine Email erhalten und meine Datensätze wurde tatsächlich sofort gelöscht. Sind zwar noch im google cache zu sehen, aber dafür können die ja nichts.
      Unerwartet schnell... Wenn man was bei Google löschen oder nur ändern will (hab mal meine Firmenadresse aktualisiert nach Umzug), dauert das mitunter Monate.
    • krong
      krong
      Moderator
      Moderator
      Dabei seit: 25.12.2005 Beiträge: 13.664
      Kannst mal bitte den Text und die Empfängeradresse posten? Ich mach das dann auch mal.
    • Wustenfuchs
      Wustenfuchs
      Bronze
      Dabei seit: 06.10.2006 Beiträge: 1.854
      Habe hier kein anwaltliches Schreiben aufgesetzt. Schnell und kurz an info@yasni.de :

      Sehr geehrter Seitenbetreiber von yasni.de,

      hiermit fordere ich Sie per Email auf, Datensätze mit meinem Namen: Jan Pillemann Otze, aus Ihrer Datenbank und Ihrer Suchsoftware binnen 5 Tage bis zum 20.03.2015 zu entfernen. Ich beziehe mich hierbei sowohl auf Ihre Hauptseite yasni.de, wie auch auf diverse Satelliten-Seiten wie http://www.wiefindeich.de und weitere.

      Sollten Sie meiner Bitte nicht nachkommen, werde ich Sie schriftlich in Verzug setzen.

      Mit freundlichen Grüßen
    • Wustenfuchs
      Wustenfuchs
      Bronze
      Dabei seit: 06.10.2006 Beiträge: 1.854
      Original von HubertusPotz
      Und dein Schaden für den du Ersatzansprüche gelten machend willst liegt jetzt genau wo? Hättest du dein Konterfei denn sonst selbst gewinnbringend vermarkten können und dieses Exklusivrecht, damit Tausende von Euros verdient haben zu können, wurde dir nun genommen oder wie begründet man so was?

      Du wirst schon irgendwo in bei einer AGB Akzeptanz genehmigt haben, dass dein Bild verwendet werden darf.
      Schadensersatzansprüche begründen sich aufgrund der Verletzung von Persönlichkeitsrechten und nicht aufgrund einer Urheberrechtsverletzung. Es geht hier nicht darum, einen monetären Schaden auszugleichen, sondern mit einer Strafzahlung den Betreiber einer solchen Plattform klar zu machen, dass dieser nicht ohne Erlaubnis die Bilder und Daten anderer verwenden darf (egal ob er damit Geld verdient oder nicht). Und ich habe mit Sicherheit einer Personensuchmaschine niemals gestattet, ein Bild von mir zu verwenden, noch habe ich irgendwelchen AGBs von denen zugestimmt, weil ich schlichtweg nichts mit denen zu tun habe.
    • Roven
      Roven
      Bronze
      Dabei seit: 21.04.2007 Beiträge: 3.011
      http://www.rechtambild.de/2012/04/google-vorschaubilder-ii-der-bgh-starkt-google-weiterhin-den-rucken/
    • 1
    • 2