Wer kann mir helfen 10/20c zu schlagen?

    • TobiasNRW
      TobiasNRW
      Bronze
      Dabei seit: 21.09.2006 Beiträge: 22.208
      Ich habe 2-3 Wochen Pokerpause gemacht, nachdem meine BR gerade wieder stellig war ging es sofort wieder steil down ging. Ich hatte einfach keine Lust mehr. Hute wieder angefangen und direkt auf 125 Hände 76 BB verloren.
      Stats dabei: 32 26 1 54 mit 36 W$SD

      Wer kann mir helfen? Bin echt mit meinem Latein am Ende.
  • 75 Antworten
    • TobiasNRW
      TobiasNRW
      Bronze
      Dabei seit: 21.09.2006 Beiträge: 22.208
      So nach 250 Händen und 101 BB down aufgehört für heute...

      Stats 35 27 0, 58 mit W$SD von 29!!!

      Ich weiß einfach nicht ob es noch Pech ist oder ich mittlerweile so schlecht geworden bin.
      Nachdem heute einfach mal wieder nichts funktioniert, hinterfrage ich meinen ganzen Skill, falls der überhaupt vorhanden ist. Ich bin mittlerweile nichtmals mehr BE auf den 25/50c und 10/20c sondern über 100 K Hands down.
    • Sendrafreak
      Sendrafreak
      Silber
      Dabei seit: 31.05.2011 Beiträge: 2.158
      Wie viele Tische spielst Du? Falls mehr als 2, dann könnte es daran liegen. Auch wenn ein Cornholio (so mal als Beispiel) schreibt, locker 6 Tische auf 25c/50c mit 6 BB / 100 spielen und nebenher noch andere Sachen machen zu können, würde ich diese Vorgehensweise dem Durchschnittsspieler als Default nicht empfehlen, denn wie soll man bei einem so schnellen Spiel wie FL 6max den WIRKLICHEN Überblick über 6 oder mehr Tische usw. behalten, das hat ja selbst ein TPirahna für die heutige Zeit negiert und am Schluss seiner Karriere nur noch gerade so 4 Tische spielen können. Meine Empfehlung:

      (1) Spiele nur 2 Tische (Problem ist halt auch einfach, wenn man mehr Tische spielt, wirklich nur profitable Tische mit den o.e. Kriterien (Fisch rechts von einem usw.) zu finden)
      (2) Achte streng auf Table- und Seatselection - sitzt rechts von Dir kein Fisch - weg mit dem Tisch und gleich wieder in der Lobby nach einem besseren Ausschau halten
      (3) Entwirf ein für Dich machbares Notesystem und schreibe massenweise Notes - habe ich bei mir selbst beobachtet - es wird so viel Scheiß gespielt (ich meine einfach nur Abweichungen von ps.com-Standards), den muss man sich unbedingt notieren, da man die Gegner so sehr effektiv exploiten kann - ich selber könnte auch noch mehr Notes machen, bin manchmal aber zu faul und bereue es meist ein paar Orbits später
      (4) Spiele tighter als bisher - ein zu looser Stil lohnt sich auf dem Limit mMn nicht. Gerade die Blinds werden sehr aggressiv verteidigt und die meisten spielen sehr showdownbound in 2015. Auch wenn jetzt gleich wieder alle losschreien- auf dem Limit würde ich echt nach dem approx-Chart spielen (d.h. ORC + looseres, statsbasiertes Isolieren von Fischen nach dem "Raising one limper"-Chart direkt unter dem ORC). Du hattest doch früher auch einen sehr tighten Stil, wenn ich mich recht erinnere, den würde ich mir auf 0,10/0,20 erstmal wieder aneignen - aufloosen kannst Du später auf den höheren Limits immer noch.

      Naja, sind jetzt nicht die kreativsten Tipps (sorry for that), klingt auch eher altbacken, aber dennoch, ich glaube auf dem Limit sollte die o.e. Vorgehensweise langfristig profitabel sein.
    • eroticjesus
      eroticjesus
      Bronze
      Dabei seit: 25.05.2009 Beiträge: 4.875
      Kurze Frage, no offense, aber warum tut man sich solch niedrige Limits an, wenn es scheinbar nicht profitabel ist, mehr als zwei Tische zu spielen, vor allem wenn man nicht den Jesus-Seat hat?

      Ich weiß ja das der Rake im FL viel Edge frist, aber scheinbar sind ja sogar die Micros tot -.-

      Ich spiele im NL auch wenige Tische, aber wenn ich nur noch zwei spielen kann, weil ich so viele Infos auf die Gegner für ein bisschen Edge benötige, wie du es beschreibst, dann würde ich mich wohl vom Game verabschieden oder mir eine neue Variante suchen.

      Kack Rake, kann mir gut vorstellen, dass FL eine Revolution erleben würde, wenn der Rake drastisch gesenkt werden würde.
    • Spectra1
      Spectra1
      Black
      Dabei seit: 25.05.2006 Beiträge: 7.189
      :f_drink: :f_drink: nicht sudern, sondern üben.. 1-2 kann man im suff noch mit 4 bb schlagen.. also isch spiels zuminsest nur wenn ich besoffen heimkomm.. :f_drink: :f_drink: bzw leiste dir mal nen coach zb.. für die eigenen leaks ist man ja blind.. ;)
      oder.. sauf einfach ein bischen mehr.. ;) .. prost :f_drink: :f_drink:
    • TobiasNRW
      TobiasNRW
      Bronze
      Dabei seit: 21.09.2006 Beiträge: 22.208
      Original von Sendrafreak
      (1) Spiele nur 2 Tische (Problem ist halt auch einfach, wenn man mehr Tische spielt, wirklich nur profitable Tische mit den o.e. Kriterien (Fisch rechts von einem usw.) zu finden)
      Ich habe gestern nur 1-2 Tische gespielt und nach den ersten 250 Händen war ich 101 BB down, dann Abends nochmal gespielt 1 Tisch und auf 50 Hände 50 BB down und aufgehört. Ich war noch nie der Grinder. 6 Tische zb. spiele ich nie, habe ich auch noch nie, da mir das zu hektisch ist. Standard normal sind bei mir 3. Max 4. Ganz selten mal 5. Aber seitdem so Scheiße läuft (Dieses Jahre nur noch 2-3)

      (2) Achte streng auf Table- und Seatselection - sitzt rechts von Dir kein Fisch - weg mit dem Tisch und gleich wieder in der Lobby nach einem besseren Ausschau halten
      Tue ich! Es gibt sogar auf 10/20c reine Tag Tables. Selbst wenn die Tags nicht gut sind, hat man hier keine Edge. Gestern Pos, auf 2 Fishce mit 60 80 VPIP gehabt und links von mir 3 Tags. Passt also. Dennoch war ich der Fisch am Tisch...
      (3) Entwirf ein für Dich machbares Notesystem und schreibe massenweise Notes - habe ich bei mir selbst beobachtet - es wird so viel Scheiß gespielt (ich meine einfach nur Abweichungen von ps.com-Standards), den muss man sich unbedingt notieren, da man die Gegner so sehr effektiv exploiten kann - ich selber könnte auch noch mehr Notes machen, bin manchmal aber zu faul und bereue es meist ein paar Orbits später
      Ich schreibe sehr ausführliche Notes
      (4) Spiele tighter als bisher - ein zu looser Stil lohnt sich auf dem Limit mMn nicht. Gerade die Blinds werden sehr aggressiv verteidigt und die meisten spielen sehr showdownbound in 2015. Auch wenn jetzt gleich wieder alle losschreien- auf dem Limit würde ich echt nach dem approx-Chart spielen (d.h. ORC + looseres, statsbasiertes Isolieren von Fischen nach dem "Raising one limper"-Chart direkt unter dem ORC). Du hattest doch früher auch einen sehr tighten Stil, wenn ich mich recht erinnere, den würde ich mir auf 0,10/0,20 erstmal wieder aneignen - aufloosen kannst Du später auf den höheren Limits immer noch.
      Ich spiele schon tighter. Vor 2 Jahren auf 25/50 - 50/1 habe ich so 32 26 gespielt. Heute spiele ich so 29 23.

      Naja, sind jetzt nicht die kreativsten Tipps (sorry for that), klingt auch eher altbacken, aber dennoch, ich glaube auf dem Limit sollte die o.e. Vorgehensweise langfristig profitabel sein.
      Egal, dennoch danke, auch wenn mir das bewusst ist, aber es kann anderen helfen. Ich bin nun weit über 100 K Hands down. So was kenne ich einfach nicht. Vor 3 Jahren habe ich 1/2 mit 2,7 BB auf knapp 100 K Hands gespielt. Vor 1,5 Jahren hatte ich auf 70 K Hands 4 BB auf 25/50 - 50/1. Daher verstehe ich nicht, warum ich nun 10/20 - 25/50 nicht mehr schlage. Das meiste bin ich sogar auf 10/20c down.
    • TobiasNRW
      TobiasNRW
      Bronze
      Dabei seit: 21.09.2006 Beiträge: 22.208
      Original von eroticjesus
      Kurze Frage, no offense, aber warum tut man sich solch niedrige Limits an, wenn es scheinbar nicht profitabel ist, mehr als zwei Tische zu spielen, vor allem wenn man nicht den Jesus-Seat hat?
      Es ist profitabel. Man sollte halt nur keine Tag Tables spielen. Aber ich weiß einfach nicht, was ich noch anders machen soll. Ich schlage zur Zeit 10/20c einfach nicht. Das ist es was ich nicht verstehe.
    • HansLexus
      HansLexus
      Bronze
      Dabei seit: 18.01.2009 Beiträge: 282
      Quitt ,Poker!
    • DaJoker1988
      DaJoker1988
      Bronze
      Dabei seit: 10.11.2008 Beiträge: 2.443
      Original von eroticjesus
      Kurze Frage, no offense, aber warum tut man sich solch niedrige Limits an, wenn es scheinbar nicht profitabel ist, mehr als zwei Tische zu spielen, vor allem wenn man nicht den Jesus-Seat hat?

      Ich weiß ja das der Rake im FL viel Edge frist, aber scheinbar sind ja sogar die Micros tot -.-

      Ich spiele im NL auch wenige Tische, aber wenn ich nur noch zwei spielen kann, weil ich so viele Infos auf die Gegner für ein bisschen Edge benötige, wie du es beschreibst, dann würde ich mich wohl vom Game verabschieden oder mir eine neue Variante suchen.

      Kack Rake, kann mir gut vorstellen, dass FL eine Revolution erleben würde, wenn der Rake drastisch gesenkt werden würde.
      Gilt das auch für NL10/20 SH?
    • TobiasNRW
      TobiasNRW
      Bronze
      Dabei seit: 21.09.2006 Beiträge: 22.208
      Original von DaJoker1988
      Gilt das auch für NL10/20 SH?
      Hier geht es um FL 10c/20c und nicht um NL 2K :D
    • cjheigl
      cjheigl
      Moderator
      Moderator
      Dabei seit: 09.04.2006 Beiträge: 24.778
      Über so kurze Distanzen kannst du nur Swings beobachten, keine langfristigen Gewinnraten. Über wenige 100 Hände sind die Stats nicht viel wert. Deine Aggression war niedrig und du warst sehr oft am Showdown. Was das wohl für Hände waren? Keine guten, nehme ich an.

      100k Hände break even oder mit Verlust sind jetzt natürlich keine kurze Strecke mehr. Trotzdem ist deine Gewinnrate auf diese Strecke mit Sicherheit ganz anders als diese scharfen Einbrüche. Mach dir das klar und sieh ein, dass die Ergebnisse auf ein paar Händen nicht so viel mit deiner Gewinnrate insgesamt zu tun haben. Sie sind nur ein kleiner Teil davon.

      Ich glaube, eines deiner Hauptprobleme ist, dass dich Swings emotional zu sehr mitnehmen. Liegt das an deiner Erwartungshaltung? In deinem Post sieht es so aus, als erwartest du, 0,1/0,2 so schlagen zu müssen, dass keine nennenswerten Swings mehr auftreten können. Du hast früher ganz andere Limits geschlagen, also darf das kleine Limit doch kein Problem sein? Damit würdest du dich gewaltig unter Druck setzen, wenn doch schnelle Verluste auftreten. Es ist gut möglich, dass dieser Druck dann dein Spiel beeinflusst. Das ist dann eine Form von Tilt. Das ist verwandt mit dem scared money Tilt, wo man Limits spielt, in denen man Verluste nicht ertragen kann oder will. In so einem Fall bin ich nicht mal sicher, ob dir der Umstieg auf ein noch kleineres Limit hilft, weil schon auf 0,1/0,2 objektiv die Verluste kaum ein Loch in die Haushaltskasse reissen können. Der Druck besteht dann nicht darin, Geld zu verlieren, dessen Verlust man sich nicht leisten kann, sondern darin, überhaupt Verluste zu haben und damit nicht klar zu kommen.

      Was hilft? Erstmal, es ist sehr gut, wenn du solche Sessions schnell quittest. Das machst du anscheinend, und das ist schon mal gut. Je schneller du solche Sessions hinter dir lässt, desto weniger hängen sie dir in der nächsten Session nach. Das nächste ist dann sehr viel schwieriger: du musst dir ein andere Einstellung zum Spiel suchen. Eine Einstellung, in der du beim Spiel entspannt bleiben kannst, selbst wenn Verluste auftreten. Wenn du mit Gelassenheit spielen kannst, dann werden deine Entscheidungen weniger von Emotionen beeinflusst und du hinterfragst auch nicht die ganze Zeit, was du eigentlich kannst.

      Irgendwie musst du einen Weg finden, den psychischen Druck aus deinem Spiel zu nehmen. Es gibt keinen Zwang, in irgendeinem Limit auf kurze Sicht irgendwelche Ergebnisse erzielen zu müssen, damit man als Pokerspieler etwas wert ist. Wenn du dort einen Zwang siehst, dann musst du dich von dieser Vorstellung lösen. Vielleicht hilft es, wenn du Poker nicht als Wettbewerb betrachtest, sondern als Zeitvertreib.

      Eventuell stehst du auch vor einer grundsätzlichen Entscheidung. Ist Poker überhaupt etwas, was dein Leben bereichert? Trägt es dazu bei, dass du glücklich bist? Oder ist es eine Belastung? Vielleicht bist du besser dran, wenn du damit aufhörst? Das haben schon andere Spieler gemacht. Nani zum Beispiel und dem konnte man gewiss nicht vorwerfen, keine Ahnung gehabt zu haben.
    • TobiasNRW
      TobiasNRW
      Bronze
      Dabei seit: 21.09.2006 Beiträge: 22.208
      Original von cjheigl
      Über so kurze Distanzen kannst du nur Swings beobachten, keine langfristigen Gewinnraten. Über wenige 100 Hände sind die Stats nicht viel wert. Deine Aggression war niedrig und du warst sehr oft am Showdown. Was das wohl für Hände waren? Keine guten, nehme ich an.
      Ich traf nichts und habe alles was SD Value war downgecallt bzw. AA gegen A5 verloren usw.

      100k Hände break even oder mit Verlust sind jetzt natürlich keine kurze Strecke mehr. Trotzdem ist deine Gewinnrate auf diese Strecke mit Sicherheit ganz anders als diese scharfen Einbrüche. Mach dir das klar und sieh ein, dass die Ergebnisse auf ein paar Händen nicht so viel mit deiner Gewinnrate insgesamt zu tun haben. Sie sind nur ein kleiner Teil davon.
      Du das die 300 Hände jetzt nix Aussagen ist mir klar, aber ich habe ja nicht umsonst 2 Wochen Pause gemacht, da ich nach einem kleinen UP direkt wieder einen massiven Einbruch hatte, der gestern direkt weiter ging.

      Ich glaube, eines deiner Hauptprobleme ist, dass dich Swings emotional zu sehr mitnehmen. Liegt das an deiner Erwartungshaltung? In deinem Post sieht es so aus, als erwartest du, 0,1/0,2 so schlagen zu müssen, dass keine nennenswerten Swings mehr auftreten können. Du hast früher ganz andere Limits geschlagen, also darf das kleine Limit doch kein Problem sein? Damit würdest du dich gewaltig unter Druck setzen, wenn doch schnelle Verluste auftreten. Es ist gut möglich, dass dieser Druck dann dein Spiel beeinflusst. Das ist dann eine Form von Tilt. Das ist verwandt mit dem scared money Tilt, wo man Limits spielt, in denen man Verluste nicht ertragen kann oder will. In so einem Fall bin ich nicht mal sicher, ob dir der Umstieg auf ein noch kleineres Limit hilft, weil schon auf 0,1/0,2 objektiv die Verluste kaum ein Loch in die Haushaltskasse reissen können. Der Druck besteht dann nicht darin, Geld zu verlieren, dessen Verlust man sich nicht leisten kann, sondern darin, überhaupt Verluste zu haben und damit nicht klar zu kommen.
      Ja es frustriert mich, dass ich 10/20c nicht schlage. Dass man hier auch Swings hat, ist normal. Aber doch xxx BB down. Bei 200 BB würde ich ja nix sagen.

      Was hilft? Erstmal, es ist sehr gut, wenn du solche Sessions schnell quittest. Das machst du anscheinend, und das ist schon mal gut. Je schneller du solche Sessions hinter dir lässt, desto weniger hängen sie dir in der nächsten Session nach. Das nächste ist dann sehr viel schwieriger: du musst dir ein andere Einstellung zum Spiel suchen. Eine Einstellung, in der du beim Spiel entspannt bleiben kannst, selbst wenn Verluste auftreten. Wenn du mit Gelassenheit spielen kannst, dann werden deine Entscheidungen weniger von Emotionen beeinflusst und du hinterfragst auch nicht die ganze Zeit, was du eigentlich kannst.
      Ist das Spiel zu hinterfragen so schlecht? Ich gehört ja noch nie zu den besten hier, also ist das doch legitim das Spiel zu hinterfragen.

      Irgendwie musst du einen Weg finden, den psychischen Druck aus deinem Spiel zu nehmen. Es gibt keinen Zwang, in irgendeinem Limit auf kurze Sicht irgendwelche Ergebnisse erzielen zu müssen, damit man als Pokerspieler etwas wert ist. Wenn du dort einen Zwang siehst, dann musst du dich von dieser Vorstellung lösen. Vielleicht hilft es, wenn du Poker nicht als Wettbewerb betrachtest, sondern als Zeitvertreib.

      Eventuell stehst du auch vor einer grundsätzlichen Entscheidung. Ist Poker überhaupt etwas, was dein Leben bereichert? Trägt es dazu bei, dass du glücklich bist? Oder ist es eine Belastung? Vielleicht bist du besser dran, wenn du damit aufhörst? Das haben schon andere Spieler gemacht. Nani zum Beispiel und dem konnte man gewiss nicht vorwerfen, keine Ahnung gehabt zu haben.
      Eigentlich macht mir Poker Spaß, ich habe auch keine Probleme mit normalen Swings. So wie es zur Zeit läuft, macht es halt keinen Spaß, daher auch die 2 Wochen Pause. Ich habe mich da auch nicht vorn Stars oder so sperren lassen, ich habe von mir aus nicht gespielt. Ich spiele nur, wenn ich auch Lust dazu habe. Gestern hatte ich sie wieder und direkt wurde sie mir wieder genommen.
      Für deinen Post :f_thumbsup: :s_thumbsup:

      Ich poste ja auch viel, evtl. siehst du ja Leaks im Spiel. Diese weder ich sicherlich haben.
    • Sendrafreak
      Sendrafreak
      Silber
      Dabei seit: 31.05.2011 Beiträge: 2.158
      Manchmal muss man eben auch Geduld haben - nehmen wir doch mal ein konkretes Beispiel: Jetzt (d.h. Samstag Abend um 20.00 Uhr zur scheinbar "besten" Spielzeit) sind auf Stars auf dem Limit 0,10/0,20 20 Tische offen, von denen im Moment kein einziger spielbar ist - man muss sich jetzt am Riemen reißen, die reinen LAG/TAG-Tische außen vor lassen, sich in der Lobby an den vollen Tischen anmelden und warten, bis ein Tisch mit einem Fisch rechts von einem frei wird - und das kann dauern.
    • TobiasNRW
      TobiasNRW
      Bronze
      Dabei seit: 21.09.2006 Beiträge: 22.208
      @Sendrafreak

      Alle nicht spielbar ist übertrieben, aber das gibt es einige Tische, die ich nicht spielen würde. Da ist so sogar ein REG Table dabei mit 19 Vpip^^ Stars freut sich. Die Regs auf dem Limit spielen komischerweise oft jeden Tisch.

      Das mache ich genau eben nicht. Selbst wenn man besser ist als die, ist der Rake einfach zu hoch.
    • Sendrafreak
      Sendrafreak
      Silber
      Dabei seit: 31.05.2011 Beiträge: 2.158
      Original von TobiasNRW
      @Sendrafreak

      Alle nicht spielbar ist übertrieben, aber das gibt es einige Tische, die ich nicht spielen würde. Da ist so sogar ein REG Table dabei mit 19 Vpip^^ Stars freut sich. Die Regs auf dem Limit spielen komischerweise oft jeden Tisch.

      Das mache ich genau eben nicht. Selbst wenn man besser ist als die, ist der Rake einfach zu hoch.
      Eben - also so ganz verstehe ich es immer noch nicht, wie man in 100k Händen das Limit nicht schlagen kann, aber was soll's, es bringt einfach nichts, alles verstehen zu wollen.
    • TobiasNRW
      TobiasNRW
      Bronze
      Dabei seit: 21.09.2006 Beiträge: 22.208
      Alleine heute bekam ich von den Regs wieder nur auf die Fresse! Jeder Russen Reg gewinnt gegen mich seine Hände. Ich gewinne zb. auch keine 70/30 weiterhin. Also muss es an mir liegen, es kann ja nicht nur Pech sein. Also wer weiß Rat wie man 10/20c schlägt? Oder schreibt was zu meinen Händen (Ich schreibe auch immer was zu Händen), irgendwo müssen meine Leaks ja sein! Ich sehe ein, dass es an mir liegt und kein Pech mehr sein kann!


      Ich habe heute wieder mit W$SD von 30 gespielt bei 38 WTS

      Soll ich noch weniger runter callen?
    • SanWogi
      SanWogi
      Bronze
      Dabei seit: 02.07.2008 Beiträge: 2.259
      Hey TobiasNRW, ich kann dir leider auch nicht weiterhelfen, ich sitze aber im selben Boot. Dieses Jahr habe ich folgende Graphen:
      Graph auf 0.25/0.50:


      Graph auf 0.10/0.20:


      Jetzt mal über beide Stakes gerechnet, weil ich 0.1/0.2 noch nicht so viele Hände habe:
      Stats sehen eigentlich ganz "solide" aus bei mir
      29/23/13/1.7/39/52 (VPIP/PFR/3BET/AF/WTS/WSD)

      Vielleicht muss ich noch etwas tighter und entsprechend aggressiver werden. Aber ich denke, man sieht an den Stats halt eher wenig und muss sich halt wirklich mal die Hände in Ruhe anschauen, die man so fabriziert.
    • Beitrag gelöscht

    • Spectra1
      Spectra1
      Black
      Dabei seit: 25.05.2006 Beiträge: 7.189
      ernstgemeinter rat.. anstatt 10000 hände -ev zu grinden.. lieber 500-1000$ in einen GUTEN COACH inverstieren.. :f_drink:
    • UlliH
      UlliH
      Gold
      Dabei seit: 30.01.2005 Beiträge: 470
      Original von Spectra1
      lieber 500-1000$ in einen GUTEN COACH inverstieren.. :f_drink:
      den muss man aber erst noch finden .....:f_biggrin: