Ist "Harrington on Online Cash Games" zu tight für Micro-ZOOM?

    • Flat1975
      Flat1975
      Einsteiger
      Dabei seit: 18.09.2010 Beiträge: 36
      Grüße!
      Ich komme nicht wirklich aus den niedrigsten Micros heraus, hänge quasi in NL5 fest.
      Gelesen habe ich sehr viele Pokerbücher und (entgegen aller Ratschläge) natürlich alles an Tricks in mein Spiel eingebaut (z.B. Raise bei Min-Bets, Bluff-Raise im River bei Scary Board oder windige 4-Bets).
      Nun, die vielen Ratschläge gibt es wohl nicht ohne Grund, und so verlor ich damit mehr Geld als ich zwischendurch mal gewann. Klar klappen solche Moves dann und wann, aber scheinbar nicht oft genug. Somit -EV.

      Ich habe nun erneut den guten alten Harrington ausgegraben und versuche mich nun eine Weile wieder mit seiner Strategie für Minimal-Tische (NL2-NL25).
      Dazu gehört ja auch die Richtlinie, gegen eine 3-Bet selbst QQ und AK out of Position zu folden, außer der Gegner hat zuverlässige Stats, dass er sehr loose 3-bettet (und selbst da wäre ein Fold besser).

      Nun endlich meine Frage: ist es in Zoom, von NL2-NL25, tatsächlich langfristig +EV, wenn man so extrem tight spielt?
      Ich habe das Gefühl, dass es schon auf NL5 sehr viele Spieler gibt, die ein HUD benutzen und sehen, wie oft ich dann doch auf 3-Bets folde und man letztlich sehr exploitet wird.

      Kennt jemand das genannte Buch und kann mir bestätigen, dass Harrington damit (nicht) richtig liegt bei Zoom?

      Danke schön und gute Karten! :f_drink:
  • 2 Antworten
    • 10playmaker10
      10playmaker10
      Bronze
      Dabei seit: 05.11.2011 Beiträge: 2.082
      du kannst davon ausgehen das sehr wenige spieler ein hud benutzen und das auch noch auf nl50 ab nl100 bekommt man es dann zum ersten mal mit einer mehrzahl von besseren spielern zu tun

      3bets sind heutzutage normal grade beim zoom treffen sich die fisch spieler die einfach gerne und viel 3 bet spielen und auch nur deshalb da sind,da es die beste form von poker ist um dieses spiel durchzubringen,es ist aber nicht entscheident ob du 65% oder 50% auf 3 bet fold spielst auch auf nl100 kann man mit 65% fold auf 3 bets gewinn spieler sein

      nein das tighte spiel wird nicht erfolgreich sein ich habe im letzten jahr 8k$ an gewinn erziehlt aber so gut wie alles bei den falschen games wieder verspielt zu guter letzt dann noch einen 4 stelligen betrag im casino,habe einen schritt gemacht mehr die realität zu sehen und mich von einigen leuten online getrennt ihre tipps usw hier kann man mehr geld machen dies und das waren alles quatsch im enddefekt sind diese leute nun auch nicht die crusher und habe dabei im letzten jahr alles richtig gemacht.
      nun bleiben noch 500$ oder sowas und spiele seit 40k hands nl10,es ist unglaublich wie tight nit die spieler dort spielen das ganze spiel dort also der gameflow ist aber so und stehe nach 40k hands nl10 mit 20$ gewinn da:f_thumbsup: die plays mit den das geld auf nl25 nl50 nl100gewonnen wurde nl25 ist auch noch irgendwie nitty kommen auf nl10 nur sehr schleppent rein,das liegt halt an den nits und an dem gameflow,normalerweise sind genau diese spieelrtypen die auf nl50 700k hands nl100 100k hands das geld reinbringen weil sie mit dem etwas agressiveren gameflow auf den low limits nicht klarkommen und dann fehler machen nach dem motto( mehr geld im pot und schon wieder so einer jetzt zeig ich es ihm lol oder sowas)
      kann nur von fullring sprechen und auf nl5 ist das rumnitten noch schlimmer als auf nl10,weiß nicht was du spielst aber nl2 nl5 nl10 lassen sich bei sh zoom sicherlich leichter spielen bzw mehr gewinn als beim fullring zoom

      das ganze ist nunmal alles nicht einfach und kann dir da auch nicht wirklich helfen (graphen von 50 100k hands sagen auch nicht viel aus ich hatte schon 100k hands nl50 mit 7bb und 100k hands im minus das gleiche auch nun auf nl10 40k hands 20$ gewinn:f_biggrin: und bin an die sache rangegangen mit 800 900k hands nl50 nl100 mindestens auf 10k hands nl10 3 stack gewinn zu haben mindestens 5 6 7 sollten auch drin sein aber nichts ist nach 25k 30k hands kam eine 0 bock phase und dachte nur was ist das dort für eine scheiße warum läuft es den auf nl10 nicht mir wurde klar die spieler dort sind krasse nits die sich dem gameflow dort anpassen und bei einem aggresiveren halt allgemeineren gameflow total verlieren wahrscheinlich ist das auch schon auf nl10 der fall kann mir beim besten willen nicht vorstellen das dieses nit poker sets only und premium pockets reicht um nl10 zu schlagen


      viel erfolg
    • Renne01
      Renne01
      Coach
      Coach
      Dabei seit: 15.05.2007 Beiträge: 3.540
      Harringtons Buch reicht für die Micros. NL25 würd ich 2015 als Zwischending zwischen Micros und Smallstakes ansehen. Du solltest aber weiter an deinem Spiel arbeiten, um langfristig erfolgreich sein zu können. Content gibts in der Strategiesektion. Falls du Bücher bevorzugst, kann ich dir Easy Game 1 und 2 ans Herz legen.
      Kernpunkt der Skillentwicklung ist das Verbessern des Rangethinkings gepaart mit Conjones. Dabei gehts darum schwache oder starke Ranges (capped Ranges) und polarisierte Ranges zu erkennen. Die Cojones helfen dann dabei, die gefundenen Lücken in der jew. Range zu attackieren. Rangethinking übt sich am besten in Form von Handanalysen (Forum, U2U, etc.) und sollte imo den Primärpart der Arbeit ausmachen.

      Good Luck!