SSS als Anfänger effektiv ?

    • donfamilie
      donfamilie
      Einsteiger
      Dabei seit: 23.06.2014 Beiträge: 13
      Guten Abend,
      ich bin nach vielen Infos lesen über Strategien zur Short Stack Strategy gekommen.
      Dabei habe ich gelesen dass sie vor allem für Anfänger sehr gut ist.

      Ich bin kein blutiger Anfänger, habe schon einige Erfahrungen mit Poker gemacht.. mal gute und mal schlechte wobei ich sagen muss dass ich eigentlich bei 0:0 stehe, wenn ihr versteht was ich meine.
      Ich wollte nun nochmal von vorne ,aber richtig von vorne anfangen.

      Der springende Punkt bei mir ist, dass ich mir nicht vorstellen kann dass ich mit der SSS erfolgreich spielen kann .
      Ich würde an den Tischen NL 2 starten und diese Strategy durchziehen , doch ist Sie sinnvoll/zeitgemäß und bringt sie was ?
      Aktuelle Bankroll : 30 USD
      Es wäre nett wenn mir jemand weiterhelfen kann :)
  • 8 Antworten
    • preem84
      preem84
      Gold
      Dabei seit: 21.11.2011 Beiträge: 1.316
      Die ShortStackStrategy ist tot weil du sie nirgends mehr spielen kannst bis auf ein paar wenige Seiten und dann auch nur auf den ganz kleinen Limits.
      MSS gilt das gleiche.
      BSS FR gibs nur noch auf Stars.
      Daher würd ich dir raten mit BSS SH anzufangen. Das kannst du auf allen Seiten bis openend Spielen und Fische gibs auch genug auf den kleinen Limits.
      Schau mal hier rein:
      [altes Thema] [SH] No-Limit BSS Anfängerkurs Version 3.0
    • BradNitt
      BradNitt
      Silber
      Dabei seit: 22.07.2011 Beiträge: 28.506
      Original von preem84

      BSS FR gibs nur noch auf Stars.
      ähm nein.
      op steht ja noch bei null oder am anfang da wird er wohl eh nicht in nächster zeit über nl 100 spielen und sollte daher auch auf kleineren seiten paar tische finden.
      SSS kannst du theoretisch noch auf 888poker spielen bis nl 10. obs sinnvoll ist, ist die andere frage. auf nl2 wirst du damit sicher auch plus machen overall wenn du grindest. aber drüber wirds dann knapp imo da in den meisten games einfach viele tighte regs sind plus rake usw. (auf 888 gibst quasi keinen rakeback).
      würde daher ganz normal mit ner bss auf full ring anfangen. 30$ sollten da auch mit solidem spiel reichen und dann einfach ganz normal nach brm aufsteigen.
    • limpinbarney
      limpinbarney
      Black
      Dabei seit: 12.02.2009 Beiträge: 7.986
      SSS ist rakeintensiv, da ist 888 als Oberrakeseite genau das Richtige :facepalm:
      Ähnliches gilt für FR. Wenige Tische->schlechte Tableselection->geringere Winrate

      Ergo, SH Tische auf Stars spielen wegen dem geringsten Nettorake.
    • donfamilie
      donfamilie
      Einsteiger
      Dabei seit: 23.06.2014 Beiträge: 13
      Alles klar vielen Dank !
      Dann werde ich mich auf die BSS bei SH Tischen konzentrieren.
    • Renne01
      Renne01
      Coach
      Coach
      Dabei seit: 15.05.2007 Beiträge: 3.534
      SSS ist leider am aussterben. Auf den übriggebliebenen CAP-Tischen tummeln sich folgich viele Regs und wenig Fische. Daher dürfte es schwer sein den Rake zu schlagen. Ein paar Winner gibts aber noch, ob du da auch dazuzählen wirst, ist die Frage. :)

      Also besser was anderes lernen. BSS ist so der Klassiker, der empfohlen wird. Mit etwas Motivation und Disziplin lassen sich dort schnell die ersten Profite machen. Aber auch hier merkt man, dass die Zahl derer, die ansatzweise vernünftige Strategien verfolgen, mehr wird. Kompletter Selbstläufer wirds also auch hier nicht werden.
      Wenn du noch nicht sicher bist, was du spielen willst, lohnt es sich aber auch, mal bei anderen Varianten reinzuschnuppern. Vll. findest du ja HU-SnGs super. Dort bemerkt man zwar mittlerweile, dass einige Fische zu Spin&Gos übergelaufen sind, profitabel sind die Dinger aber trotzdem noch und die Konkurrenz dort ist gefühlt schwächer als in FR oder SH Cashgame. Einzeltisch-SnGs lassens ich super grinden. Mit der Zeit werden sie recht eintönig, wenns ums Geld geht, sind die aber ein heißer Tipp, weil man sie imo am einfachsten masstablen kann. Es gibt außerdem noch ganz andere Spiele, die mir persönlich auch gut gefallen, die erst langsam im Kommen sind. Beispielsweise fällt mir da RAZZ oder 7Card Stud ein. Dort gibt es verhältnismäßig die schwächste Konkurrenz, weil es weniger Content gibt.
    • donfamilie
      donfamilie
      Einsteiger
      Dabei seit: 23.06.2014 Beiträge: 13
      Sehr cool danke für die Antwort.
      Bei mir gehen die SnG bei 1,50 USD/€ los. Das geht ja mit meiner bisherigen Bankroll.
      Ich hab bisschen rumgestöbert aber nur das bislang gefunden:

      http://de.pokerstrategy.com/strategy/weekly-sng/2044/1/

      Nun die Frage, gibt es noch mehr gute Sachen darüber ?
      Weil teilweise steht da nicht drin, wie ich zum Beispiel im BB spielen soll ? Nur zu callen, aber mit welchen Händen raise ich etc. ?
    • Renne01
      Renne01
      Coach
      Coach
      Dabei seit: 15.05.2007 Beiträge: 3.534
      Für Einsteiger gibts hier leider kaum was. Hier gibts ein gutes Ebook, das dir einen einfachen Einstieg ermöglicht:
      HUSNG Ebook

      Alles was danach kommt, ist mit Eigeninitiative u/o Ausgaben für Coachings, Videopacks usw. verbunden. Mit dem im Ebook vermittelten Wissen kommst du aber ne Weile aus. Überleg dir auch gleich, ob du lieber Turbos oder Hyperturbos spielen willst. Hypers gehen, wie der Name schon vermuten lässt, schneller als Turbos. Regspeed SnGs würd ich nicht spielen, weil man nur so wenige davon spielen kann pro Stunde. Darunter leidet die Hourly Winrate. Je schneller das Format, desto kleiner sind die Edges. Dafür steigt im Idealfall die Hourly je schneller das Format. Am besten probierst du beide Varianten aus.

      Auf Hypers wird im Ebook aber nicht eingegangen, deshalb ein paar Tipps:
      Spiel so aggressiv wie möglich und gib Gas, solange dein Gegner dir keinen Grund gibt zurückzustecken. Bei Hypers gewinnt longterm meistens der aggressivere Spieler. Dh. du kannst am BU erstmal anytwo openraisen (2bb) und mal locker über 30% 3betten. Dazu bieten sich alle suited Hände an, die du nicht einfach callst, also sowas wie J7s, T6s, aber auch alle Pocketpairs und Ax Hände. 3Bets sind fast immer ein Allin. Auf Level 1 kannst du so 99+ und ein paar offsuited Hände, die zum Callen nicht reichen auf 90 bis 100 Chips 3betten, also sowas wie K7o, J8o usw. Ansonsten ist zu shoven. Postflop kannst du ebenfalls aggro zu Werke gehen und sehr light durchbarreln. Es wird auf kleinen Limits viel gefoldet. Raises kannst du etwas Credit geben, kleinen Donkbets nicht. Diese Angaben gelten für die Population bis um die 7$ SnGs, die insgesamt recht weak ist. Es gibt aber immer Spieler, die davon abweichen. Also sammle so viele Reads, wie du nur kannst. Wenn du mal eine Hand im HBF postest und dazuschreibst, dass du keine Reads hast, kanns schon mal vorkommen, dass du getadelt wirst. Sobald du mehr als eine einzelen Hand mit Villain gespielt hast, musst du schon irgendwas über ihn wissen. Jede Info ist wichtig, also nicht Autopilot spielen. Und mach dich auf varianzreiches Spiel gefasst. Es gibt im HU immer wieder Phasen, in denen fast jedes Match verloren geht. Durststrecken gehören zum Alltag. Umgekehrt gibts aber auch Phasen, in denen du machen kannst, was du willst und alles funktioniert. Achte also auf alle Fälle auf ein konservatives BRM, unter 100 Stacks würd ich nicht anfangen zu spielen, außer vll. noch die 1.50er und 3.50er, wo noch nicht so aggressiv gespielt wird.

      Good Luck!
    • donfamilie
      donfamilie
      Einsteiger
      Dabei seit: 23.06.2014 Beiträge: 13
      Vielen Dank ! Ich werde es mal probieren :)
      Je höher die Hourly umso besser