Hyper sng min edge %

    • Izzet
      Izzet
      Bronze
      Dabei seit: 27.03.2006 Beiträge: 598
      Finde grade keinen passenden Thread dazu.
      Folgendes Szenario: 6 max hyper sng, 2% Rake, alle Spieler starten mit 10 BB.
      Erste Hand, Hero sitzt im BB mit K4o, SB pushed. Wir kennen SBs Range exakt und können genau ausrechnen, dass ein Call mit K4o gegen seine Range eine edge von +0.2% $EV hat.
      Im Fall, dass wir gewinnen, können wir uns über die 0.2% freuen, weitere +ev Entscheidungen im Laufe des SnGs werden dazuaddiert, was im Ende hoffentlich in einem positiven Roi endet.
      Wenn wir aber verlieren (etwas über 50%), sind wir draußen. Unterm Strich haben wir dann zwar eine Entscheidung getroffen, die +ev 0.2% gebracht hat, vorher wurden aber 2% Rake bezahlt. Lässt sich daraus nun schließen, dass die min edge % bei einem Call, der uns busten kann, größer sein muss?
      Auf der anderen Seite würde ein Fold von uns unsere equity deutlich verringern.

      Vielleicht kann mir dass ja jemand eben erklären :)
  • 10 Antworten
    • notker88
      notker88
      Bronze
      Dabei seit: 03.08.2010 Beiträge: 266
      Würde mich interessieren auf welcher seite es dieses Szenario gibt, das man mit 10bb in einem hyper 6max sng startet.
    • Baumann666RNMD
      Baumann666RNMD
      Bronze
      Dabei seit: 14.06.2010 Beiträge: 334
      Pokerstars Satellites
    • DasWodka
      DasWodka
      Bronze
      Dabei seit: 25.11.2009 Beiträge: 5.684
      Hey Izzet,
      Im Grunde genommen sind der Buy In inclusive des rakes ja sunk costs und wenn ein call > fold ist, dann kann man das imo nicht mit dem rake entkräften. Man kann eventuel mit dem future EV argumentieren. Dabei muss man aber auch berücksichtigen, dass ein Verdoppler grade den ja auch bedeutend steigen sollte. Ich denke also nicht, dass man einen +EV spot auslassen kann. Gerne hier aber auch andere Meinungen!
      Gruss DasWodka
    • notker88
      notker88
      Bronze
      Dabei seit: 03.08.2010 Beiträge: 266
      Also bei mir haben die alle 25 BB Startstack, wo findest du welche mit 10BB?
    • Tiriac
      Tiriac
      Bronze
      Dabei seit: 23.11.2010 Beiträge: 1.325
      Original von notker88
      Also bei mir haben die alle 25 BB Startstack, wo findest du welche mit 10BB?
      Szenario ≠ Realität
    • Izzet
      Izzet
      Bronze
      Dabei seit: 27.03.2006 Beiträge: 598
      Original von notker88
      Also bei mir haben die alle 25 BB Startstack, wo findest du welche mit 10BB?
      wurde schon geschrieben, stars 6max sats, ist aber auch nicht so wichtig für die frage.

      Original von DasWodka
      Hey Izzet,
      Im Grunde genommen sind der Buy In inclusive des rakes ja sunk costs und wenn ein call > fold ist, dann kann man das imo nicht mit dem rake entkräften. Man kann eventuel mit dem future EV argumentieren. Dabei muss man aber auch berücksichtigen, dass ein Verdoppler grade den ja auch bedeutend steigen sollte. Ich denke also nicht, dass man einen +EV spot auslassen kann. Gerne hier aber auch andere Meinungen!
      Gruss DasWodka
      Ja, Rake wurde schon bezahlt, ABER bleiben wir bei dem genannten Beispiel, dann gewinnen wir zwar langfristig 0,2%, auf der anderen Seite stehen aber auch -2% die wir langfristig zahlen.
      Da wir zu 50% busten, bedeutet das, wir machen einen realen Verlust von -1,8% (ohne rb). Bei Gewinn des Flips dürfte unsere Edge kaum steigen, da wir Effektiv immer noch mit 10bb spielen, allerdings werden wir anschließend mehr Zeit für weitere +ev spielzüge haben.
      Die Frage, ob der Call sinnvoll ist, sollte dann doch sein, ob wir im Fall, dass wir gewinnen, anschließend genügend +ev Spielzüge zu haben um den Verlust von -1,8% zu kompensieren um langfristig profitabel zu sein oder nicht?
    • notker88
      notker88
      Bronze
      Dabei seit: 03.08.2010 Beiträge: 266
      WÜrde mich trotzdem interessieren wo die zu finden sind.
    • DasWodka
      DasWodka
      Bronze
      Dabei seit: 25.11.2009 Beiträge: 5.684
      Du kannst aber nicht wegen einer Hand sagen, dass du wenn du diese callst langfristig immer den rake - 0,2% verlierst, da du ja mit einer range callst.
      random Beispiel:
      Klick: Hier siehst du, dass wenn alle nach nash spielen verliert der BB 0.370% EQ in dieser Runde. Das würde nach deiner REchnung heissen, dass du immer 2% rake + 0.370% verlierst, Wenn das die erste Hand wäre würde sich das natürlich langfristig ausgleichem, weil du ja auch manchmal als BU anfangen würdest.
      Wie auch immer. Wenn du den bottom deiner Hände folden würdest, dann würdest du nach der ersten Hand nicht 2% rake + 0.370% verlieren, sondern sogar mehr, weil du dich schlechter stellst.
      Im Grunde genommen werden unsere besseren ranges diese EQ Difference die bei der nash Seite angegeben ist mit jedem Spielzug in unsere Richtung verändern.

      Wenn ich das jetzt mal extrem ausreizen würde, könnte ich dich fragen, ob du nur calls machst die +2% sind. Wenn du dir die range anguckst, die das erfüllt sollte dir klar werden, dass diese viel zu tight ist.
      Gruss DasWodka
    • Izzet
      Izzet
      Bronze
      Dabei seit: 27.03.2006 Beiträge: 598
      vielen Dank für deine ausführliche Erklärung.
      Ja, ich bin mitlerweile auch davon überzeugt, dass jede noch so kleine edge genutzt werden sollte, zumindest in einem Spiel mit 10BB. Wenn wir eine Entscheidung treffen, die "nur" +0,2% bringt, dann ist das immernoch besser als zu folden. Denn schließlich können wir nicht wissen, ob überhaupt noch bessere Situationen kommen werden und mit jedem fold sinkt die Equity.
      Es sieht halt aus, als ob man mit einer so kleinen edge das Game nicht schlagen kann, aber dabei habe ich vergessen, dass wir auch oft genug calls/pushes mit wesenticher höherer Edge eingehen können.

      @notker88
      lobby/Sngs/satelites
    • juvefan
      juvefan
      Bronze
      Dabei seit: 30.01.2008 Beiträge: 38
      lal fish