Kontaktlinsen Träger hier? - Problem inside!

    • BurnOut2508
      BurnOut2508
      Bronze
      Dabei seit: 13.07.2008 Beiträge: 732
      Hallo liebe Gemeinde,

      seit ziemlich genau 2 Monaten bin ich Träger von formstabilen Kontaktlinsen.

      Am Ostermontag, als ich Tennis spielen war, ist mir die Kontaktlinse einfach so aus dem Auge gefallen und WEG.
      Mit anderen Worten sind 600€ wörtlich in den Sand gesetzt.

      Mein Optiker will mir die Schuld in die Schuhe geben. Ich sehe hier allerdings kein fehlerhaftes Verhalten meinerseits. Laut Optiker sollten Sportarten wie Fußball, Tennis etc. kein Problem darstellen. Nur Sportarten wie Boxen, Judo usw. sollte man damit nicht machen.

      Jedenfalls brauch ich jetzt ne Strategy. Eine Ersatzlinse kostet 250€, aber ich werde nach dem Vorfall sicher keinen weiteren Cent investieren, wenn mir keiner erklären kann, wie so was möglich ist. Bisher sagen mir alle, die etwas Ahnung davon haben: Anpassungsfehler vom Optiker, der das aber kategorisch abstreitet.

      Was kann ich tun? Insgesamt belaufen sich die Kosten auf über 1300€ in 2 Jahren.
      Ich will mein Geld zurück. Kann doch nicht sein, dass ich jetzt auf den Kosten sitze bleibe???
  • 24 Antworten
    • bambTTcha88
      bambTTcha88
      Bronze
      Dabei seit: 13.09.2009 Beiträge: 3.203
      Also ich trage Monatslinsen bzw tageslinsen und die sind ziemlich günstig. kA ob das für dich ne Option ist, aber die Tageslinsen schmeisst man eh am ende des Tages weg und ne monatslinse zu verlieren sind auch nur paar Euro.
      Zu deinem eignetlichen Problem kann ich leider nicht viel sagen und bei der Summe ist es wohl ne Frage an den Anwalt wert
    • Hausierer
      Hausierer
      Bronze
      Dabei seit: 10.05.2005 Beiträge: 13.014
      Trage schon seit Jahren Linsen und mir ist noch nie eine mal so aus dem Auge gefallen ( Monatslinsen ). Bin mit denen auch schon öfter schwimmen gegangen, was man nicht tun sollte:f_biggrin:
    • SkeSh
      SkeSh
      Bronze
      Dabei seit: 30.03.2009 Beiträge: 2.475
      Leute liest mal richtig, er hat HARTE Kontaktlinsen, die deutlich leichter rausfallen als weiche. Bei weichen Kontaktlinsen musste selber mit den Fingern nachhelfen, damit die ausm Auge kommen ;)

      Würde dir empfehlen auf weiche Kontaktlinsen umzusteigen. Nachteil ist dass sie glaub ich weniger sauerstoffdurchlässig sind. Eine Monatslinse (2er Paar) kostet je nach Linse um die 10€ (?).

      Gibts harte Monatslinsen garnicht?
    • BurnOut2508
      BurnOut2508
      Bronze
      Dabei seit: 13.07.2008 Beiträge: 732
      Bei meiner Augenkrankheit sind weiche Linsen leider nicht möglich.
      Mein Optiker hatte mir versichert, dass die Linsen "auf keinen Fall" rausfallen können. Maximal können Sie verrutschen, aber eben nicht rausfallen.


      Nach nicht einmal 2 Monaten jetzt sowas. Mein Optiker stellt auf Sturr und sieht keinerlei Verantwortung bei sich.
      Und ich stelle jetzt natürlich alles in Frage. Bin nicht bereit dafür weiter zu bezahlen. Der Vertrag läuft über 2 Jahre mit 50€ mtl.

      Bin echt ratlos. Mir geht es nichtmal ums Geld - bin ja bereit die 50€ mtl. zu bezahlen, möchte mich eben nur darauf verlassen können, dass alles passt und ich alles damit machen kann, was man mir im Vorfeld versprochen hat.

      Hier bleibt mir ja als letzter Schritt nur die Entziehung des Lastschriftverfahrens und das Schreiben einer fristlosen außérordentlichen Kündigung.
      Ziemlich unangenehme Situation mit ungewissem Ausgang, die ich eigentlich gerne vermeiden würde.

      Schöne Scheiße!
    • larseda
      larseda
      Bronze
      Dabei seit: 06.08.2006 Beiträge: 9.299
      Kann mir schwer vorstellen, dass er da verantwortlich ist ... sonst würde die ja jeder ständig verlieren !? spätestens nach 1,5 jahren

      Meine Erfahrung ist eh, dass sie gern feste oder Jahreslinsen verkaufen, weil da scheinbar die Gewinnspann besser is ...
      Bei mir hiess es auch ... ich sollte unbedingt Jahreslinsen nehmen aus medizinischen Gründen und so
      nu hab ich seit Jahren Monatslinsen und keine Probleme ... meine Pflege is sogar unter aller Sau ^^ (trag die mind. 4 Monate und nehm ich Zeit immer das gleiche Reinigungsmittel) und keine Probleme
    • Robie84
      Robie84
      Bronze
      Dabei seit: 07.02.2008 Beiträge: 579
      Keratokonus?

      diese krankheit habe ich zumindest und muss deshalb ebenfalls harte linsen tragen.
      Leider ist das bei harten linsen so. ich trage jetzt seit 16 Jahren harte und habe in derzeit so 4-6 Dinger verloren.
      Sobald halt Spannung auf die Linse kommt fliegen die sehr leicht raus.
      Aber man gewöhnt sich dran. Als bsp wenn du nach rechts schauen willst Dreh den Kopf einfach mit.Das kommt mit der Zeit automatisch.
      ansonsten gilt aufpassen.

      Geld wirst du nicht wiederbekommen denke ich. Es ist halt Plastik auf einer weichen und feuchten Oberfläche.

      Falls du noch ein paar Tipps und Tricks möchtest sag bescheid
    • BurnOut2508
      BurnOut2508
      Bronze
      Dabei seit: 13.07.2008 Beiträge: 732
      Danke Robie.

      Aber ich denke, dass Thema hat sich für mich erledigt.
      Eine Ersatzlinse kostet 250€. Das ist doch ein Fass ohne Boden, wenn das Risiko so hoch ist, dass die Linsen verloren gehen.
      Das war das erste Mal, dass ich damit intensiv Sport getrieben habe und dann passiert sowas. Ein Kollege, der ebenfalls formstabile Linsen trägt ist der Meinung dass die Anpassung offenbar nicht ordentlich abgeschlossen ist.

      Ich werde morgen einen anderen Kontaktlinsenspezialist in einer anderen Stadt aufsuchen und die noch vorhandene Linse mal prüfen lassen, ob die zu mir und meiner Hornhaut usw passt. Ich werde die Pille jedenfalls nicht so einfach schlucken und das Geld in den Sand setzen. Dann kann ich es direkt in den Fluss schmeißen und es ist genauso weg.

      Zugegeben, auch für den Optiker ist dies sicherlich eine unangenehme Situation. Aber bei dem Auftragswert erwarte ich Kulanz oder zumindest eine Lösung, mit der beide Seiten leben können. Aber diese Mauer des Schweigens, die da hochgezogen wird, macht mich nur noch wütender.
    • Robie84
      Robie84
      Bronze
      Dabei seit: 07.02.2008 Beiträge: 579
      Schade um das Geld auf iedenfall.
      ich muss allerdings sagen dass ich meine Linsen eigtl immer wieder finde.
      bis auf ein paar Ausnahmen.
      weiss nicht ob ich da sonderlich viel Glück hatte.aber echt Schon an den witzigsten orten wiedergefunden
    • larseda
      larseda
      Bronze
      Dabei seit: 06.08.2006 Beiträge: 9.299
      glaub ich würde die ersatzlinse nehmen und die linsen dann erstmal nur beim "nicht-sport" tragen ... da kannst dich erstmal dran gewöhnen
      und dann siehst du weiter
      für sport gibt es doch auch so richtige sportbrillen !?

      is halt die frage, welches ziel du mit den linsen erreichen willst ...
    • BurnOut2508
      BurnOut2508
      Bronze
      Dabei seit: 13.07.2008 Beiträge: 732
      Mein Ziel ist bzw war es, keine Brille mehr zu benötigen.

      Ich hätte die Linsen nie gekauft, wenn dass Verlustrisiko so hoch ist.
      Was soll ich mit den Linsen, wenn ich sie im täglichen Leben, also im Alltag, nicht nutzen kann?

      Dann bringt mir das ja überhaupt nichts.

      Gewiss werde ich keine weitere Linse kaufen, wenn man mir nicht erklärt, WIE sowas passieren kann und WARUM das in Zukunft nicht nochmal passiert.

      Interessant ist auch, dass der Vertrag über einen Dienstleister läuft und der Optiker nur Zwischenhändler ist. Also so ähnlich wie z.B bei Versicherungsmaklern. Hab grad ein bisschen Sorge, dass er bei mir extra teuer verkauft hat :D
    • larseda
      larseda
      Bronze
      Dabei seit: 06.08.2006 Beiträge: 9.299
      linsen rein und direkt zum sport is aber auch nicht sinn der sache ...
      wenn ich überlege wie das bei mir anfang war ... hab ständig gerieben ... dann linsen raus ... einmal war die linse aufen augapfel oben und ich dachte sie wäre weg
      du musst halt schon 3-6 monate rechnen, bis du die wirklich sicher tragen kannst ... bzw dich drauf eingestellt hast
      hat halt auch viel mit erfahrung zu tun ... wann man auch ma reibt und wann eben nicht ... oder wann man die augen nass macht

      würde das projekt nicht direkt aufgeben ... viel geld is eh schon weg, dann versuch sie doch erstmal im alltag zu tragen
    • BurnOut2508
      BurnOut2508
      Bronze
      Dabei seit: 13.07.2008 Beiträge: 732
      Ich habe die Linsen ja bereits 2 Monate getragen, ohne Sport zu machen oder ähnliches.
      Deine Aussagen stehen auch im Gegensatz zu denen des Optikers.

      Naja, wie dem auch sei. Ich werde hier die harte Schiene fahren und zusehen, dass ich mein Geld wieder bekomme. Vllt zeigt der Optiker ja doch Kulanz, wenn mein Anwalt sich meldet.

      Schöne Scheiße, echt.
    • Robie84
      Robie84
      Bronze
      Dabei seit: 07.02.2008 Beiträge: 579
      Original von larseda
      linsen rein und direkt zum sport is aber auch nicht sinn der sache ...
      wenn ich überlege wie das bei mir anfang war ... hab ständig gerieben ... dann linsen raus ... einmal war die linse aufen augapfel oben und ich dachte sie wäre weg
      du musst halt schon 3-6 monate rechnen, bis du die wirklich sicher tragen kannst ... bzw dich drauf eingestellt hast
      hat halt auch viel mit erfahrung zu tun ... wann man auch ma reibt und wann eben nicht ... oder wann man die augen nass macht

      würde das projekt nicht direkt aufgeben ... viel geld is eh schon weg, dann versuch sie doch erstmal im alltag zu tragen
      .

      Sehr das ähnlich. Zumal 2 Monate nicht viel ist.

      Larseda: dass die oben aufm augapfel sitzt habe ich jede Woche einmal:)
    • BurnOut2508
      BurnOut2508
      Bronze
      Dabei seit: 13.07.2008 Beiträge: 732
      Hi Robie,

      was kostet denn eine Linse bei dir?
      Wenn ich das hochrechne und meinen Linsenpreis x6 nehme , kann ich mir ja schon fast das Auge lasern lassen.

      Ich wäre da gerne so entspannt wie ihr. Ich hab die Dinger grad mal 2 Monate und schon das Worst-Case Szenario.
      Mein Optiker meinte, Sport sei überhaupt kein Problem und ihr sagt jetzt 2 Monate seien viel zu wenig?
    • bernie0303
      bernie0303
      Bronze
      Dabei seit: 30.09.2008 Beiträge: 3.414
      Freundin arbeitet beim Augenarzt, und ist für Kontaktlinsen zuständig. ich schick ihr mal den thread :f_thumbsup:
    • ViennaFish72
      ViennaFish72
      Bronze
      Dabei seit: 30.09.2011 Beiträge: 501
      hallo!
      also ich bin in wien ordinationsassistentin beim augenarzt und auch geschulte kontaktlinsenassistentin.

      abgesehen davon, dass hier leider einige falsche / teilfalsche antworten stehen, möchte ich eventuell ein bisschen licht ins dunkel bringen.

      also harte / formstabile kontaktlinsen können auch aus dem auge fallen, das ist möglich, trotz einer guten anpassung.
      eine gute anpassung ist es wenn man zunächst die werte des auges mitteles eines hornhauttopographen ermittelt. dann werden die passenden werte der linse berechnet die sich aus diversen paramatern ergeben.
      anscheinend kannst du nur harte linsen tragen, weil wie oben beschrieben, du ev einen keratokonus/ keratoglobus oder starke myopie mit ev großen zylinder etc. hast. man müsste wissen was - dann kann ich dir eventuell sogar eine alternative empfehlen, auf die ich folgend noch komme.
      die linsen werden bestellt und man kommt zur anprobe. die KL werden eingesetzt und unter der spaltlampe mit fluoreszin (färbemittel) mittels lichtfilter am auge begutachtet. man kann sehen ob die linse zu fest oder zu locker sitzt, ob gefäße abgquetscht werden und ob das auge genügend sauerstoff bekommt, etc. ABER die KL werden immer mitgegeben um sie auf ALLTAGSTAUGLICHKEIT zu testen. wir hatten letztens auch einen fall, wo bei der anprobe die formstabile linse einen scheinbar guten sitz hatte (auch unter der spaltlampe), aber die patientin nach 2 wochen wiederkam und meinte wenn sie den kopf schnell bewegt und die augen, dass die linse leicht herausfalle.
      dies ist kein zwingender fehler des anpassers, wobei ich an sich vorsichtig bei anpassung von linsen beim optiker wäre, weil nur ein augenarzt auch die medizinischen faktoren miteinberechnen kann. nämlich kann es sein, dass manche linsenmaterialien nicht geeignet sind, wegen des tränenfilms. diese analyse kann nur der augenarzt machen. die folgen wären: die linse verschmutzt stark oder man hat ein trockenes auge (auch sicca symptomatik genannt), uvm.

      man könnte zum sport als aternative auf weiche kontaktlinsen ausweichen - kommt wie gesagt darauf an was du wirklich hast wenn du nur harte haben darfst/ sollst.
      kein arzt dreht jemanden eine jahreslinse etc auf um damit mehr profit zu erzielen, denn auf lange sicht kommen formstabile linsen (material ist immer ca 1 jahr bei guter pflege bis zu 1,5jahre "haltbar" - materialermüdung!!) und weiche halbjahres oder jahreslinsen am günstigsten.
      tageslinsen empfehlen sich als alternative zu harten linsen am besten, allerdings wirst du nie dieselbe sehleistung damit erzielen wie mit den harten. aber sie kommen um einiges günstiger für den sport als wenn du einmal eine harte verlieren solltest.
      ein kleiner denkzettel an die unschlauen sparfüchse hier... monatslinsen mit falscher pflege und überdimensionaler tragedauer.... mindestens 3x pro woche kommen kontaktlinsenpatienten zu uns die auf einmal keine linsen mehr vertragen und wundern sich warum. eine conjunctivitis giganto papillaris ist die folge, dabei lagern sich eiweißteilchen auf dem auge ab die eine allergische reaktion verursachen und man manches mal sogar monatelang mit kontaktlinsen pausieren muss, bis die symptome wieder abklingen.
      auch bei einigen online anbietern wo man linsen bestellen kann muss man aufpassen, da oft die linsenmaterialien minderwertig sind und nicht wie beschrieben sind. man hat nur 1 paar augen!!

      ein paar andere punkte die ich so nebenbei aufgeschnappt habe:

      *wenn das auge stark reibt und das fremdkörpergefühl groß ist, ist das auge wahrscheinlich trocken > benetzungstropfen speziell für kontaktlinsenträger können abhilfe schaffen.

      *die linse rutscht "hinter den augapfel" (keine angst, das kann nicht passieren, denn hinter dem oberlid ist bald mal schluss und kann nicht direkt hinters auge wandern!!) - dann ist die linse wirklich zu locker vom sitz und sollte erneut angepasst werden> nachdem die linse nun futsch ist lässt sich das leider nicht mehr nachträglich begutachten, bzw nachweisen um dem optiker zu sagen, dass er diese linse anders bestellen muss.

      *harte / formstabile linsen gibt es meines wissens nach nur als jahreslinse > sind immer spezialanfertigungen, genau auf das auge abgestimmt.

      *eine monatslinse fällt auch nicht so schnell aus dem auge, weil sie größer ist (vom radius) und bei leichtem ribbeln des auges auch nicht sehr stark verrutscht im gegensatz zur harten linse die schneller herausfallen kann, auch bei leichtem ribbeln.

      ich persönlich habe harte und weiche linsen und finde an beiden systemen gefallen!
      als pflege für weiche linsen nur 1stufen peroxydsysteme (aosept, easy sept etc.) verwenden und für harte reiniger/aufbewahrung (ev boston oder wöhlk).

      >>> dass die linse weg ist und das geld in diesem falle auch, tut mir leid für dich, ich denke dass man da nicht viel machen kann. eigentlich sollte man zuerst probelinsen bekommen (ACL, sind je nach firma oft rot oder lila und grün eingefärbt) und sind nicht teuer bzw sind die dazu gedacht, dass man sie eben mal im alltag testet ob man überhaupt damit zurecht kommt.
      ich persönliche finde außerdem, dass 600€ ein extrem überzuckerter preis ist. wenn du nicht gerade sklerallinsen hast, was ich stark bezweifle, sind diese deine exemplare von der teuren sorte, bzw überteuert.

      was ich dir empfehlen kann ist, dass du zum optiker gehst und dir die werte geben lässt. in österreich ( weiss nicht woher du bist ;D) gibt es da zumindest für augenärzte eine art auskunftspflicht die werte der linsen preiszugeben, denke dass optiker da ebenfalls betroffen sind!

      lass dich nicht verarschen, du brauchst folgende daten der linsen:

      *ev Firma (muss icht sein)
      *Linsenmaterial
      *Basiskurve
      *Dioptrien (einschließl. zylinder bei bitorischen linsen > normalerweise wird die hornhautverkrümmung durch die harte linse selbst ausgeglichen)
      *Durchmesser
      *ev andere angaben bei multifokallinsen (addition etc)
      *ev prismen

      mit den werten würde ich dann zu einem anderen optiker, bevorzugt aber zu einem augenarzt gehen und dich dort beraten lassen und dich gleich über einen preis informieren! ev kann man auch einen teil über die krankenkasse absetzen lassen damit dir nur ein selbstbehalt bleibt (hängt ab wieviele dioptrien du hast, zylinder, mediziniche indikation, privat zusatzversichert etc.)
      das geld bekommst du allerdings von dem optiker eher nicht mehr zurück.

      bei weiteren fragen, auch von anderen strategen, gebe ich gerne antworten.

      alles gute &liebe grüße,

      änna
    • BurnOut2508
      BurnOut2508
      Bronze
      Dabei seit: 13.07.2008 Beiträge: 732
      Hallo änna,

      erstmal vielen vielen Dank fuer deine Antwort.

      Ich werde sofort alle Werte vom Optiker anfordern. Das hatte ich sowieso vor und dein Post bestaerkt mein echt beschissenes Gefuehl in der Sache.

      Eine Frage habe ich allerdings schonmal: Dieser Test mit Farbe im Auge war bei mir erst gar nicht moeglich, weil die Augen so stark getraent haben. Danach wurden mir die Linsen als "passend" mitgegeben unter dem Hinweis, dass wir das in einer Woche nochmal kontrollieren, wenn ich
      mich noch mehr an die Linsen gewoehnt habe. Dann wurde der Test mit Farbe erneut gemacht und war nur bei einem Auge erfolgreich, weil das andere dann schon wieder so stark vertraent war. Dann habe ich Pflegemittel fuer 6
      Monate mitbekommen und alles sei nun gut.

      Gott sei Dank habe ich die Linsen nicht vorab bezahlt, sondern ich wurde in so
      ein Abo gedraengt. Im Nachhinein noch Glueck im Unglueck, sonst waere wohl tatsaechlich die ganze Kohle weg.

      Eine hornhauttophraphie hatte mir vor 4 Jahren oder so mal mein Augenarzt empfohlen, falls ich Kontaktlinsen haben moechte. Hatte mich allerdings damals erstmal fuer ne Brille entschieden.

      Meinst du es koennte tatsaechlich moeglich sein, dass die Linsen vllt nicht zu mir passen?

      Ich kann mir das alles nicht erklaeren. Mir geht es da nicht primaer ums Geld, sondern eher um die Frage, ob das alles korrekt gelaufen ist. Ich habe kein gutes Gefuehl dabei jetzt nochmal 250€ (diesmal sofort bei bei Abholung) in das Paket zu schiessen, ohne Absicherung o.ä. Auf die Aussagen des Optikers werde ich mich sicher nicht verlassen.

      Ich werde deinen Rat befolgen und schnellstmoeglich alles anfordern und nen Arzt aufsuchen. Vllt komme
      ich ja noch gut raus aus der Nummer. Bei der Gesamtinvestition ist mir das auf jeden Fall einen Versuch wert.

      Danke nochmal, vor allem dass du dir die Zeit genommen hast!!
    • ViennaFish72
      ViennaFish72
      Bronze
      Dabei seit: 30.09.2011 Beiträge: 501
      Das hier ist eine Kontaktlinse mit Fluoreszin unter der Spaltlampe im Filter


      ohne diese begutachtung kann man nicht sehen ob die linse tatsächlich gut sitzt. wenn das auge stark tränt muss man eben warten und dan patienten/ kunden einstweilen sitzen lassen oder spazieren schicken bis sich das auge an das fremdkörpergefühl gewöhnt hat und dann trotzdem nachschauen. hat die linse einen falschen sitz kann das erhebliche schäden haben für das auge.

      nochmal zur klarstellung,... du hast ein auge mit besonderen bedürfnissen und der optiker hat keine hornhauttopographie vor der bestellung gemacht???? er kann ja nie die richtigen werte haben!!

      hier ein bild von dem gerät, dabei schaust du in so hypnotisierende rote/ orangene /blaue ringerl rein.
    • BurnOut2508
      BurnOut2508
      Bronze
      Dabei seit: 13.07.2008 Beiträge: 732
      Nee, das habe ich glaube ich nicht gemacht.
      Möchte ich aber jetzt auch nicht meine Hand für ins Feuer legen. Habe gerade alle Werte usw. vom Optiker angefordert. Das wird ja dann sicherlich diese Frage klären, oder?

      Ich danke dir nochmal. Bei all der Fragerei über verschiedene Kanäle hast du mir tatsächlich am allermeisten geholfen.

      Dann habe ich gerade mal selbst beim Hersteller angerufen und den Fall geschildert. Von deren Seite hört sich das bescheiden optimistisch schon so an, als wenn man mir deutlich entgegen kommt. Habe eine neue Anpassung und ein deutliches Entgegenkommen für eine eventuelle Ersatzlinse angefordert. Bekomme allerspätestens morgen Feedback direkt vom Hersteller, der sich jetzt mit dem Optiker in Verbindung setzen wird.

      Das bestärkt auf der anderen Seite leider noch mehr mein Gefühl, dass die Wahl des Optikers evtl. nicht ganz richtig war.

      Nochmal DANKE änna!
      Du hast mir die Munition geliefert, die ich brauche, um Druck auszuüben.
      Chapeau!
    • 1
    • 2