Läuft man gegen Fische immer über EV?

    • bambTTcha88
      bambTTcha88
      Bronze
      Dabei seit: 13.09.2009 Beiträge: 3.201
      Moin moin,
      will man ne Theorie niederschreiben, die mir letztens so aufgefallen ist.

      Der Einfachheit halber gehen wir davon aus, das wir immer Headsup spielen und unser gegner ein Hobbyspieler ist, der sich immer mit < 100bb einkauft. Außerdem gehen wir davon aus, das der Gegner sehr Aggressive spielt und wir auch sehr Aggressive spielen.
      Das bedeutet, dass wir das Geld häufig Preflop investieren und damit man besser rechnen kann, gehen wir davon aus, das wir immer nen Coinflip haben.

      Jetzt zu der Theorie, da wir den Fisch immer covert haben, er aber immer mit nem 20bb stack oder so einkauft laufen wir fast immer über EV. Rhein theoretisch müssten wir fast immer bisschen über EV laufen und ganz selten massive unter EV. Hierzu ein Beispielszenario:

      Wir: 100bb
      Fisch: 10bb

      a) Geld geht rein, wir ham nen Flip. Wir gewinnen. Wir laufen 10BB über EV
      b) Geld geht rein, wir ham nen Flip. Wir verlieren. Wir laufen 10BB unter EV
      -> 1. Fisch spiel natürlich weiter mit seinen 20BB.
      Geld geht wieder rein, wir ham nen Flip. Wir gewinnen. Wir laufen 10BB über EV (Ersten Flip 10bb unter und jetzt 20 über EV)
      -> 2. Fisch spielt weiter mit seinen 20BB.
      Geld geht wieder rein, wir ham nen Flip. Wir verlieren. Wir laufen 30bb unter EV.

      usw usw....

      Da der Fisch immer wieder nachlädt wir aber theoretisch ne inf. Roll haben, laufen wir am ende des games immer 10BB über EV und das gegen jeden Fisch.
      Hat gewisse ähnlichkeiten zu der "verdoppelungsstrategie" vom Roulet^^

      Natürlich werden die Zahlen irgendwann so groß, dass es nichtmehr mit einem Flip getan ist, aber das grund Prinzip stimmt erstmal, oder?
  • 10 Antworten