staatliche förderungsmethoden? wtf?

    • dReadhead
      dReadhead
      Bronze
      Dabei seit: 13.04.2005 Beiträge: 3.816
      ein "finanzmanager" meinte er könne einen termin mit mir ausmachen, an dem wir meine finanzielle situation ausleuchten könnten.

      es soll so 14 staatliche förderungsmehtoden geben (kindergeld 2, bafög, usw) und man müsste ma schauen, auf was ich anspruch habe...

      dafür bekommt der dann provision oder so.

      jedenfalls kommt mir das dubios vor. vllt schau ich ma vorbei, da es ja zu nichts verpflichtet und kostenlos ist.


      jemand schon mal erfahrungen damit gemacht?
  • 3 Antworten
    • LaGuNaSeCa
      LaGuNaSeCa
      Bronze
      Dabei seit: 27.08.2006 Beiträge: 2.405
      ich hab heut auch mal mitm arbeitsamt telefoniert wegen solchen förderungen. grund bei mir ist, ich lerne ab 01.09. einen beruf für den es in meiner umgebung keine berufsschule gibt....ich muss also 400km weiter (blockweise) und dort in die berufsschule gehen. kosten belaufen sich pro monat auf 120€ die ich selbst zu tragen habe/hätte. verdienen werd ich 350€ netto / monat im 1. lehrjahr. ziehen wir die 120€ davon mal ab bleiben mir 230€ / monat. hinzu kommt das ich täglich 20km auf die arbeit habe, was auch 40km am Tag, 200km in der Woche, oder 800km im Montag sind. Die Kosten trag ich natürlich auch selbst. Mein auto braucht 8L/100km, sprich ich brauch 64L im Monat. Bei einem durchschnittlichen Benzinpreis von 1,30€ sind das 83,20€. Übrig bleiben also 146,80€. Versicherung vom Auto kostet mich 120€ vierteljährlich - macht nochmal 30€/Monat....demnach wären wir bei 116,80€ Rest. Die Steuer vom Auto schlägt natürlich auch mir zu Buche, was nochmal ~10€ im Montag wären. Rest 106,80€!
      Also wie wir sehen habe ich ab dem 1.9. 106€ zum leben. als besonderen luxux gönn ich mir noch ne schachtel kippen am tag, was im Monat 105€ sind. also hab ich noch 1€ Rest für essen, klamotten, verbrauchsgüter (zahnpasta, duschgel, deo etc.) und so weiter. da meine nikotinsucht natürlich keine ausrede ist, gehen wir von 106€/Monat zum LEBEN aus....und ich finde selbst das ist sehr knapp bemessen....wenn ich tagsüber ~2€ für essen ausgebe sind das schon 60€/Monat. Dann geht mal was am Auto kaputt, man braucht ÖL oder sonst irgendwas. Achja - Handykosten nicht vergessen.

      Hätte ich nicht so nen coolen chef der mir die schule zahlt und mir hin und wieder nen 20er zum tanken gibt, oder so ne tolle mutter die mir meine kippen kauft, meine verbrauchsgüter kauft, mich mit essen versorgt und mir das auto finanziert stände ich wirklich blöd da. Achja, meine Mutter ist alleinerziehend und auch keine Großverdienerin. Zudem ist sie nur alle 2 Wochen hier in der Wohnung (die sie auch für mich bezahlt).

      Achja - der typ vom arbeitsamt meinte mir steht keinerlei förderung zu solange ich noch zuhause wohne ;)

      ps: wenn du bei diesem termin warst und ne förderung bekommst bitte melde dich mal bei mir
    • 57thDamned
      57thDamned
      Bronze
      Dabei seit: 20.05.2007 Beiträge: 912
      Da hörst sich sehr nach Bauernfänger an, Finger weg.
      Bafög/Kindergeld/Hartz 4/Wohngeld kann man selbst beantragen ohne großen Aufwand. Das sind staatliche Leistungen, die dir zustehen solange du unter dem Exisentzminimum lebst und/oder in Ausbildung/Studium bist.
      Provision für sowas zu kassieren hört sich nach böser Abzocke an - oder er will dir faule Kredite/Vorsorge-Packete oder ähnliches verkaufen.
      Für zweiteres gibt es die Bank deines Vertrauens, alles andere kann man wie gesagt selbst beantragen.

      Also - wenn es so prekär um deine finanzielle Lage steht - beantrage Bafög, lass dir das Kindergeld zahlen (steht dir zu, wenn du nicht mehr zu Hause wohnst) - bzw. wenn du schon arbeitest und nicht davon leben kannst, beantrage Hartz 4/Wohngeld.
    • dReadhead
      dReadhead
      Bronze
      Dabei seit: 13.04.2005 Beiträge: 3.816
      ach durch das pokern hab ich genug geld, außerdem mach ich zivi und krieg deshalb eh ncihts vom staat, sondern von der stelle wohnung und geld...

      aber wenn der staat mir geld geben will, wieso nicht?
      staat "ausbeuten" verschafft mir kein schlechtes gewissen.


      achja, den termin hatte ich noch nicht. ma schauen, diese bedenken, die du an den tag legst, hatte ich auch.