Ja, Heulsuse!

    • kotzze
      kotzze
      Bronze
      Dabei seit: 26.05.2006 Beiträge: 2.340
      Seitdem ich in meinen 20er bin, weine ich defintiv wesentlich häufiger ... sowohl bei Rührung, Freude und Trauer dazu relativ schnell. Die Entwicklung machen wohl einige, da ich unter meinen besten Freunden auch ähnliche Kommentare zu hören bekam.
      Irgendwo hier im Forum habe ich auch ähnliches zu dem Thema gelesen und es lässt sich ja auch ganz gut und logisch erklären, warum das so ist.

      Wie ist das bei euch so? Wie oft weint ihr? Ist euch weinen peinlich? Was gibts für Weinstories aus eurem leben?

      Das letzte mal, dass ich wirklich aus meinem tiefsten Inneren heraus geweint habe, war vor Erleichterung, als rauskam, dass meine Schwester doch nicht schwer krank ist, nachdem etwas schon relativ stark vermutet wurde. Total Intensiv und werde ich wohl so schnell auch nicht vergessen.

      Ansonsten vielleicht noch Videos, bei denen euch n Sandkorn im Auge gelandet ist? Ab und zu mal sonn kleines Tränchen tut doch auch mal ganz gut. Hiermit fordere ich Mut zur Träne !

      Hier mal, was mir spontan einfällt, wozu ich damals geplärrt hab wien Baby.






      auf gehts :f_cry: :f_cry: :f_cry: :f_cry: :f_cry: :f_cry: :f_cry: :f_cry: :f_cry: :f_cry: :f_cry:
  • 7 Antworten
    • PaulPanter
      PaulPanter
      Bronze
      Dabei seit: 13.11.2007 Beiträge: 7.972
      Seit der Trennung von meiner Ex vor ca. nem halben Jahr bin ich ab und zu (es wird seltener) emotional, d.h. kurz vorm heulen :f_confused:
      Vor allem in Situationen in denen eine Beziehung zwischen zwei Personen eine Rolle spielt (z.B. in Filmen, Videos etc.). Dabei ist es fast irrelevant, ob es ein trauriger oder fröhlicher Moment ist, der gezeigt wird.
      Und das, ob wohl ich eigentlich denke, dass ich größtenteils drüber hinweg bin...

      Das nimmt glaube ich zu, je müder ich bin. Hab auf nem Flug letztens total übermüdet bei Taken 3 fast geheult, als er seine Frau tot aufgefunden hat. :f_cry:
    • FidiFlush
      FidiFlush
      Bronze
      Dabei seit: 14.04.2009 Beiträge: 4.116
      Das Soldier Homecoming Video ist schön. Bin ja auch Daddy von 2 kleinen Prinzessinnen, gibt obv kein
      bessers Gefühl als wenn man nach Hause kommt und die kleinen einen anspringen vor Freude :f_love:
      Fällt dann aber in die Kategorie Freudentränen.
      Ner Alten nachflennen geht gar nicht imo :f_mad:
    • koeniksgeburt
      koeniksgeburt
      Bronze
      Dabei seit: 17.10.2013 Beiträge: 4.199
      geht mir gar nicht so und habe deswegen die Frage: wie kann man das logisch erklären?
    • TopKek
      TopKek
      Global
      Dabei seit: 01.02.2015 Beiträge: 204
      Das Video mit der Tochter vom Krokhunter macht mir irgendwie eher Angst. Wie kann man in so einem Alter so professionell mit dem Tod seines Vaters umgehen? Sie wirkt irgendwie arg ferngesteuert.
    • fischief
      fischief
      Bronze
      Dabei seit: 20.08.2006 Beiträge: 4.801
      Original von FidiFlush
      Das Soldier Homecoming Video ist schön. Bin ja auch Daddy von 2 kleinen Prinzessinnen, gibt obv kein
      bessers Gefühl als wenn man nach Hause kommt und die kleinen einen anspringen vor Freude :f_love:
      Fällt dann aber in die Kategorie Freudentränen.
      Ner Alten nachflennen geht gar nicht imo :f_mad:

      Das kann nicht euer ernst sein, wie geht es den hinterbliebenen die von den US Amerikanischen Soldaten ermordet wurden? Schonmal da drüber nachgedacht?


      Hier nur ein kleiner Ausschnitt http://de.statista.com/statistik/daten/studie/163882/umfrage/dokumentierte-zivile-todesopfer-im-irakkrieg-seit-2003/

      man muss bei dem Video nur kurz nachdenken, für mich ist das einfach nur verherlichung ohne Ende!
    • GoodKat89
      GoodKat89
      Bronze
      Dabei seit: 29.10.2007 Beiträge: 2.701
      Original von fischief
      Original von FidiFlush
      Das Soldier Homecoming Video ist schön. Bin ja auch Daddy von 2 kleinen Prinzessinnen, gibt obv kein
      bessers Gefühl als wenn man nach Hause kommt und die kleinen einen anspringen vor Freude :f_love:
      Fällt dann aber in die Kategorie Freudentränen.
      Ner Alten nachflennen geht gar nicht imo :f_mad:

      Das kann nicht euer ernst sein, wie geht es den hinterbliebenen die von den US Amerikanischen Soldaten ermordet wurden? Schonmal da drüber nachgedacht?


      Hier nur ein kleiner Ausschnitt http://de.statista.com/statistik/daten/studie/163882/umfrage/dokumentierte-zivile-todesopfer-im-irakkrieg-seit-2003/

      man muss bei dem Video nur kurz nachdenken, für mich ist das einfach nur verherlichung ohne Ende!
      Weil die SoldatenInnen und deren Angehörigen ja auch gerne töten und es die auch total kalt lässt...
      Klar geht es den Opfern und deren Familien auch richtig beschissen, aber dadurch muss man doch nicht die Freude der anderen bei der Heimkehr in Frage stellen.
    • wpq88
      wpq88
      Bronze
      Dabei seit: 24.10.2014 Beiträge: 215
      Original von GoodKat89
      Original von fischief
      Original von FidiFlush
      Das Soldier Homecoming Video ist schön. Bin ja auch Daddy von 2 kleinen Prinzessinnen, gibt obv kein
      bessers Gefühl als wenn man nach Hause kommt und die kleinen einen anspringen vor Freude :f_love:
      Fällt dann aber in die Kategorie Freudentränen.
      Ner Alten nachflennen geht gar nicht imo :f_mad:

      Das kann nicht euer ernst sein, wie geht es den hinterbliebenen die von den US Amerikanischen Soldaten ermordet wurden? Schonmal da drüber nachgedacht?


      Hier nur ein kleiner Ausschnitt http://de.statista.com/statistik/daten/studie/163882/umfrage/dokumentierte-zivile-todesopfer-im-irakkrieg-seit-2003/

      man muss bei dem Video nur kurz nachdenken, für mich ist das einfach nur verherlichung ohne Ende!
      Weil die SoldatenInnen und deren Angehörigen ja auch gerne töten und es die auch total kalt lässt...
      Klar geht es den Opfern und deren Familien auch richtig beschissen, aber dadurch muss man doch nicht die Freude der anderen bei der Heimkehr in Frage stellen.
      Es kommt imho auch auf die Umstände an. Angehörige von Soldaten, welche aktiv in den Krieg gehen, müssen damit rechnen das sowas passiert. Damit muss man sich irgendwie abfinden, wenn der Partner / Partnerin eine solche Tätigkeit hat. Dies trifft auch auf riskante Sportarten zu, wo man immer damit rechnen muss.

      Zur Frage im Thread:
      Ja, ich bin auch ein emotionaler Mensch. Das besagte "Sandkorn im Auge" habe ich auch gerne bei rührenden Filmen. Wirklich aus Erleichterung geheult habe ich (wie beim Threadstarter) als man bei meine Mutter beim Artzt war und dieser sagte das sei höchstwahrscheinlich Krebs. Er hat dann zur Absicherung eine Gewebeprobe genommen. Allen Befürchtungen entgegen hat sich dies aber als "Fehlalarm" rausgestellt und es war nichts gefährliches. Aber verändert hat sich die Emotionalität eigentlich nicht bei mir.