Gameplan SH NL5-NL25: gut oder schlecht?

    • MagnoliaTulip
      MagnoliaTulip
      Silber
      Dabei seit: 10.02.2015 Beiträge: 147
      Hallo,
      ich spiele derzeit SH NL5 Zoom und normale Tische, wobei es auch ganz gut läuft. Aber mir ist aufgefallen, dass meine Stats auf lange Sicht deutlich zu tight sind (16/14). So macht mir das Spiel nicht wirklich Spaß und ich denke auch, dass ich mich postflop nicht wirklich weiterentwickeln kann, wenn ich jeder schweren Situation aus dem Weg gehe.
      Mein Ziel ist es, einen wilderen Stil zu entwickeln und irgendwann mal auf NL25 zu spielen.
      Deshalb erstelle ich mir derzeit einen komplett neuen Gameplan und freue mich über jedes konstruktive Feedback.

      Ich habe bereits meine OR Ranges für die ersten drei Positionen ein bisschen aufgelockert und ein paar K Hände gezoomt, fühle mich ganz wohl damit. Ich habe die Ranges in Full und Tight unterteilt und wende diese je nach Tischdynamik an. Hier die Ranges:

      MP2:
      Full Range: 22+, A2s+, KTs+, QTs+, JTs, T9s, 98s, AJo+, KQo --> 15,5%
      Tight Range: 22+, ATs+, KJs+, QJs, AJo+, KQo --> 11,6%

      für Equilab [hellblau (=Tight) + dunkelblau = Full]:
      22+, ATs+, KJs+, QJs, KdTd, QdTd, JdTd, Ad9d, Td9d, Ad8d, 9d8d, Ad7d, Ad6d, Ad5d, Ad4d, Ad3d, Ad2d, AJo+, KQo


      MP3:
      Full Range: 22+, A2s+, K9s+, Q9s+, J9s+, T9s, 98s, 87s, 76s, ATo+, KJo+ --> 18,9%
      Tight Range: 22+, A2s+, KTs+, QTs+, JTs, T9s, 98s, ATo+, KJo+ --> 17,3%

      für Equilab [hellblau (=Tight) + dunkelblau = Full]:
      22+, A2s+, KTs+, QTs+, JTs, T9s, 98s, Kd9d, Qd9d, Jd9d, 8d7d, 7d6d, ATo+, KJo+


      CO:
      Full Range: 22+, A2s+, K7s+, Q8s+, J8s+, T7s+, 97s+, 86s+, 75s+, 65s, 54s, A9o+, KTo+, QTo+, JTo --> 26,7%
      Tight Range: 22+, A2s+, K9s+, Q9s+, J9s+, T8s+, 97s+, 87s, 76s, ATo+, KTo+, QJo --> 21,3%

      für Equilab [hellblau (=Tight) + dunkelblau = Full]:
      22+, A2s+, K9s+, Q9s+, J9s+, T8s+, 97s+, 87s, 76s, Kd8d, Qd8d, Jd8d, Kd7d, Td7d, 8d6d, 7d5d, 6d5d, 5d4d, ATo+, KTo+, QJo, Ah9d, QhTd, JhTd


      Ist so eine Konstruktion der Ranges vertretbar, vor allem auch im Hinblick auf NL10-NL25?
      Ich werde euch meine weiteren Ranges hier vorstellen, will bis dahin aber sicher gehen keine groben Fehler dabei zu machen. Auf einen langen lehrreichen Blog freue ich mich.

      Vielen Dank für eure Antworten. Bis Bald
  • 18 Antworten
    • Happa2
      Happa2
      Silber
      Dabei seit: 14.08.2010 Beiträge: 3.633
      MP2
      • - Maximal kannst du noch K9s,Q9s und J9s raisen
      • -Bei der tighten Range würde ich 22-44 Preflop folden
      • -Bei der tighten Range macht es keinen Sinn, dass KQo gespielt wird, aber JTs gefoldet wird. Also entweder KQo folden oder JTs hinzufügen.


      MP3
      • -Zur loosen Range kannst du noch KTo, T8s, 97s dazunehmen
      • -22 und 33 würd ich net spielen an einem toughen Tisch


      CO
      • -Zur Full range kannst du noch K6s und K5s nehmen und K9o Q9o und J9o und T9o und falls ein Fisch im BB sitzt kannst du noch offsuited Ax dazunehmen.
    • MagnoliaTulip
      MagnoliaTulip
      Silber
      Dabei seit: 10.02.2015 Beiträge: 147
      Hallo,
      vielen Dank für deine Antwort Happa2, ich werde mir die Ranges nochmal anschauen und auf jedenfall überarbeiten.
      Gruß
    • MagnoliaTulip
      MagnoliaTulip
      Silber
      Dabei seit: 10.02.2015 Beiträge: 147
      Hier erstmal meine OR Ranges für BTN und SB:

      BTN:
      Full Range: 22+, A2s+, K2s+, Q2s+, J6s+, T6s+, 96s+, 85s+, 75s+, 64s+, 54s, A2o+, K7o+, Q8o+, J8o+, T8o+, 98o --> 47%
      Tight Range: 22+, A2s+, K2s+, Q8s+, J8s+, T7s+, 97s+, 86s+, 75s+, 65s, 54s, A2o+, K9o+, Q9o+, J9o+, T9o -->38%

      für Equilab [hellblau (=Tight) + dunkelblau = Full]:
      22+, A2s+, K2s+, Q8s+, J8s+, T7s+, 97s+, 86s+, 75s+, 65s, 54s, Qd7d, Jd7d, Qd6d, Jd6d, Td6d, 9d6d, Qd5d, 8d5d, Qd4d, 6d4d, Qd3d, Qd2d, A2o+, K9o+, Q9o+, J9o+, T9o, Kh8d, Kh7d, Qh8d, Jh8d, Th8d, 9h8d



      SB:
      Full Range: 22+, A2s+, K2s+, Q7s+, J7s+, T7s+, 97s+, 87s, 76s, 65s, 54s, A8o+, K9o+, Q9o+, J9o+, T9o --> 33%
      Tight Range: 22+, A2s+, K7s+, Q9s+, J9s+, T9s, 98s, 87s, 76s, A9o+, KTo+, QTo+, JTo -->24%

      für Equilab [hellblau (=Tight) + dunkelblau = Full]:
      22+, A2s+, K7s+, Q9s+, J9s+, T9s, 98s, 87s, 76s, Qd8d, Jd8d, Td8d, Qd7d, Jd7d, Td7d, 9d7d, Kd6d, Kd5d, 6d5d, Kd4d, 5d4d, Kd3d, Kd2d, A9o+, KTo+, QTo+, JTo, Ah8d, Kh9d, Qh9d, Jh9d, Th9d


      Ich würde mich über Feedback freuen, da ich denke, dass diese Ranges noch nicht optimal sind.
      Mein Gedanke dazu war: Im SB arbeite ich mit weniger SC, Suited Gappers, da ich OOP bin und weniger effektiv bluffen kann.
      Ausserdem kommt es im Blind Battle oft zum Checkdown und da der Avg. BB oft mit any Broadways defended, seh ich da mit mittleren SCs meistens schlecht aus.
      Bitte berichtigt mich oder schreibt einfach eure Meinung!
      Schon einmal vielen Dank im Vorraus.
      Gruß
    • DeeWay
      DeeWay
      Silber
      Dabei seit: 20.11.2011 Beiträge: 36
      hallo...ich würd mich eher fragen wie oft wirst du denn ge3bettet? und so kannst du deine ranges erstellen...und wenn du postflop besser werden willst muss du dir leider viele videos anschauen und gucken was die coaches machen nd dich fragen wieso die das machen?...und mit welchen part der range das auch sinn macht?
      ich hoffe ich hab dir ein denlanstoss gegeben?=)
    • MagnoliaTulip
      MagnoliaTulip
      Silber
      Dabei seit: 10.02.2015 Beiträge: 147
      Hallo DeeWay,
      das kommt alles noch (3Bet /Bluff 3Bet Ranges, 3Bet defending Range, Standardsituationen gegen bestimmte Gegnertypen auf bestimmten Boards usw.).
      Videos schaue ich auch regelmäßig, gibt ja ausführlichen Content hier. Derzeit konsumiere ich die "Go SH Go Pro" Serie vom Fallout, da ist viel zum Postflopplay vorhanden. Aber in der Community hier hat man halt den direkten Draht zu Spielern, was ich super finde. Es ist auch sehr schön, dass du dich hier beteiligst. :f_thumbsup:

      Achja, kennt jemand ein Video oder Artikel, wo das mit der 3Bet only Range im SB genau erklärt wird, da tappe ich noch ziemlich im dunkeln?
      Und macht es Sinn neben der Cold Call Range auch z.B. im BTN eine etwas weitere Overcall Range zu haben?

      Ich werde jetzt erstmal meine OR Ranges nochmal leicht überarbeiten und an normalen und Zoom Tischen ein paar tausend Hände ausprobieren und dann nochmal die neuen Ranges posten, danach gehts mit den ColdCalls weiter.

      Gruß
    • Happa2
      Happa2
      Silber
      Dabei seit: 14.08.2010 Beiträge: 3.633
      Ja am Button kannst du Suited Aces und Suited connectors im Multiway Pot spielen, aber achte auch auf die Spieler hinter dir.

      3bet-Only ist ganz einfach im SB: 3bette einfach 1/3 der Hände, die der Openraiser Openraist. Wenn der Openraiser 15% raist, dann 3bette 5%.

      Man kann aber 3bet im SB spielen+Coldcall. zB du kannst vs MP3 88 coldcallen und ne 5% Range 3betten (in der 88 nicht enthalten ist). 88 hat ca 55% equity vs ne reasonable MP3 Range.

      Wenn wir von Openraising ausgehen von
      MP2: 12%
      MP3: 15%
      CO : 25%
      BU: 45%

      Dann 3bette einfach 4%/5%/8,33%/15% gegen diese Ranges.
    • DeeWay
      DeeWay
      Silber
      Dabei seit: 20.11.2011 Beiträge: 36
      hallo magda,
      danke das du mich willkommen heist.:f_drink:
      wenns um videos geht dann schau dir mal das video von tbomstich ,gto auf den micros,und von siete und cornolio gap the mind 3betting strategie an,das von tbomstic geht nur um das und von siete ist so ähnlich...
      vieleicht können wir uns js gegenseitig helfen...:s_biggrin:
      ich kann mich nicht so entscheiden wieviel ich im co öffnen kann...kannst du mir sagen wieviel du eröffnest und was für eine winrate du am co mit deiner range machst?
    • caterp1llar
      caterp1llar
      Bronze
      Dabei seit: 10.09.2013 Beiträge: 82
      Würde mich auch mal interessieren und generell paar sinnige defending 3b ranges vom co vs BB/SB/BU und wieviel defendet ihr BB vs SB und BB vs CO? NL5?
    • LuckyNumberSlevin
      LuckyNumberSlevin
      Gold
      Dabei seit: 01.12.2012 Beiträge: 675
      scheint ein interessanter thread hier zu werden.

      1. zur frage ob man videos zur 3bet only strategy kennt. ja, aber leider erst ab gold. (videoserie blinddefense von fallout und eroticjesus: http://de.pokerstrategy.com/video/35122/). da wäre noch der thread zur videoserie, den man mal durchstöbern könnte: Blinddefense mit eroticjesus und fallout86 und ein weiterer thread zum thema wäre: http://de.pokerstrategy.com/forum/thread.php?threadid=1560241.
      2. ich bin auch gerade dabei zu überlegen, wie ich gegen 3bets defende. bislang tu ich das noch relativ wenig (9%) und taste mich langsam an weitere ranges heran. ich mache deshalb auch noch keinen unterschied zwischen loosen und normalen 3betranges. nur bei nits, die unter 4% und weniger 3betten belasse ichs bei meiner valuerange. und bei leuten die 15% aufwärts 3betten werde ich dann auch etwas looser.

      also macht mal weiter hier und stellt vor allem auch links zu gutem content hier rein. :f_thumbsup: ich bin dabei.
    • caterp1llar
      caterp1llar
      Bronze
      Dabei seit: 10.09.2013 Beiträge: 82
      Ich finde generell könnte man viel mehr Content zu Gameplans machen. Zwar werden in einigen Coachings mal schnell einige Situationen angesprochen, aber nur so oberflächlich. Mich würde es wirklich freuen, wenn es mal so eine reine Gameplan Coaching-Serie geben würde, wo man einen kompletten Gameplan erstellt.
    • Remedytogo
      Remedytogo
      Bronze
      Dabei seit: 04.05.2010 Beiträge: 238
      Original von caterp1llar
      Ich finde generell könnte man viel mehr Content zu Gameplans machen. Zwar werden in einigen Coachings mal schnell einige Situationen angesprochen, aber nur so oberflächlich. Mich würde es wirklich freuen, wenn es mal so eine reine Gameplan Coaching-Serie geben würde, wo man einen kompletten Gameplan erstellt.
      Ich glaube da bist du mit allen Videoserien von Bierbaer ganz gut bedient ;)
    • maakbeeRNMD
      maakbeeRNMD
      Bronze
      Dabei seit: 12.10.2009 Beiträge: 153
      Was spricht dagegen mit allen pockets , auch utg zu openraisen? Wie spielen die Gegner auf NL10 so, wird agressiv gespielt, gibt es 3bets nur mit Value hands? Geben die Gegner einem early Position raise nicht mehr credit und folden sogar mehr?
    • maakbeeRNMD
      maakbeeRNMD
      Bronze
      Dabei seit: 12.10.2009 Beiträge: 153
      Ich hab da auch mal ne Frage an euch: Cbettet ihr mit Händen, die keine bzw. wenig equity besitzen, d.h. Ohne chance zumindest eine madehand zu machen? Wir cbetten, damit wir unsere range balancen und somit schwer zu lesen sind. Ist dies in fast poker überhaupt sinnvoll, da wir selten, zumindest auf pokerstars, den selben Gegner nach uns sitzen haben? Oder cbetten wir allein deswegen weil viele Spieler auf cbets folden? Ich spreche jetzt von den untersten micros NL2-25.
    • BReWs7aR
      BReWs7aR
      Coach
      Coach
      Dabei seit: 26.03.2007 Beiträge: 7.740
      Ich persönlich cbette immer im Bezug auf die gegnerische Range. Ist die zu stark, wird meine Bettingrange stärker. Ist die zu schwach, wird meine Bettingrange größer. Und so quatsch wie Balancing kannste auf jeden Fall vergessen. NIEMAND interessiert sich für dein Game!!! Legt euch nen Gameplan zurecht und redet von mir aus mit euch selbst, bevor ihr nen Move macht. "Wenn Villain x macht, mach ich y" - Damit gewinnt man enormes Selbstvertrauen, weil man nie in eine Situation kommt, die sozusagen "random" ist und bei der man keinen Plan hat. Wenn man sich bei jedem Spot überlegt, wie man gegen wen und was weiterspielt, dann hat man schon das Schwierigste überstanden.

      @op

      Ich denke, du wirst damit nicht gut fahren, dein Spiel über den Haufen zu werfen und plötzlich looser zu sein. Spiel dein Game weiter und versuche Schritt für Schritt looser zu werden. Poste die Hands dann irgendwo und rede darüber. So baust du dir ein gutes Game auf - nicht mit plötzlichem laggy Style, weil der ja noch so cool ist und Spaß macht. Poker macht nur Spaß, wenn man langfristig Erfolge erzielt. Und dann ist man auch noch cool! :f_pleased:
    • maakbeeRNMD
      maakbeeRNMD
      Bronze
      Dabei seit: 12.10.2009 Beiträge: 153
      [quote]Original von BReWs7aR
      Balancing kannste auf jeden Fall vergessen. NIEMAND interessiert sich für dein Game!!!


      habe ich mir auch schon gedacht, also ist es dir, so gut wie egal wie das board kommt? Sprichst du von Zoom generell oder NL10 bezogen?:f_drink:
    • maakbeeRNMD
      maakbeeRNMD
      Bronze
      Dabei seit: 12.10.2009 Beiträge: 153
      Original von BReWs7aR
      Ich persönlich cbette immer im Bezug auf die gegnerische Range. Ist die zu stark, wird meine Bettingrange stärker. Ist die zu schwach, wird meine Bettingrange größer. Und so quatsch wie Balancing kannste auf jeden Fall vergessen. NIEMAND interessiert sich für dein Game!!! t
      Habe ich mir schon gedacht, berücksichtigst du das board gar nicht? Trifft deine Meinung nur auf NL10 oder generell fast poker jeden Limits zu? :f_drink:
    • BReWs7aR
      BReWs7aR
      Coach
      Coach
      Dabei seit: 26.03.2007 Beiträge: 7.740
      Das ist natürlich nicht komplett in höheren Limits wegzudenken. Aber die Winrates der Micro/Lowlimitspieler könnten so viel höher sein, wenn sie dem Balancing keinerlei Beachtung schenken würden. Ich spreche aus Erfahrung - eine Sache, die mich Zeit und Nerven gekostet hatte, weil man sich zu viel mit advanced Content beschäftigt, weil man denkt, man wird dadurch gleich besser und kann mit denen "ganz oben" dann sofort mithalten. In meinen Augen ist dies an Kontraproduktivität gar nicht zu überbieten. Man gewinnt auf den unteren Limits, indem man sich mit seinen schlechtesten Plays auseinandersetzt, diese ausmerzt und nicht an den Feinheiten des A-Games arbeitet. Dafür ist "oben" dann noch genug Zeit, um sich winzige, kleine Edges zu erarbeiten.
    • MagnoliaTulip
      MagnoliaTulip
      Silber
      Dabei seit: 10.02.2015 Beiträge: 147
      @ Moderator: bitte Thread schliessen, ich bin zwar noch dabei meinen gameplan aufzubauen, bin aber jetzt solide auf nl25 und muss praktisch wieder von vorne anfangen, und nächstes mal gibts auch mehr postflop pläne auf diversen boards gegen special gegner etc. . war meinerseits gut gemeint, aber ich war da noch nicht soweit. gut gedacht, schlecht gemacht und so. soviel zum thema selbstreflexion, aber in diesen thread kommt niemand weiter glaub ich. aber danke an alle antwortenden, habt mir auch weitergeholfen. wenn ich was fundamentales meiner meinung nach entwickelt hab, geb ich das gerne in einem neuen thread preis, und dann geht die diskussion weiter ;)