ICM-Trainer vs. ICMIZER

  • 6 Antworten
    • DasWodka
      DasWodka
      Bronze
      Dabei seit: 25.11.2009 Beiträge: 5.684
      Hey,
      Kannst du viellicht screenshots von einer solchen Situation posten?
      Ich dachte eigentlich, dass der ICM Trainer immer die ranges der Gegner vorgibt und man dann seine eigene angibt. Also, dass er gar nicht mit nash rechnet.
      Gruss DasWodka
    • Bananenplantage
      Bananenplantage
      Bronze
      Dabei seit: 30.08.2014 Beiträge: 216
      Man kann die Ranges der Gegner auch ausblenden und muss trotzdem eine Push/Fold Entscheidung treffen. Sollte also bedeuten, dass die Ranges mittels eines Gleichgewichts/standadartisierten Models erstellt werden. Werd mal nen screenshot machen.
    • Bananenplantage
      Bananenplantage
      Bronze
      Dabei seit: 30.08.2014 Beiträge: 216
      Hier stehe ich vor der Entscheidung zu pushen oder zu folden:

      Im Nachhinein kann ich mir das Ergebnis angucken:

      Hier unterscheidet es sich nur relativ leicht vom Nashgleichgewicht des ICMIZERs. Lt. diesem darf ich in dieser Situation z.B. mit A5o+ pushen, beim ICM-Trainer erst mit A8o+. Ich hatte aber auch schon deutlich gravierdere Beispiele.

      Einmal durfte ich lt. ICM-Trainer mit unter 5BB an der Bubble (im CO) nicht mit A8o pushen, hab dann die Daten in den ICMIZER eingegeben und siehe da es war ein wirklich klarer +$EV-Move mit +0,36 und ich hätte auch schon mit A2+ oder A3+ pushen sollen.
    • bastifantasty
      bastifantasty
      Silber
      Dabei seit: 19.01.2009 Beiträge: 652
      Ich vermute mal, das ICM Trainer hier den Faktor mitbeachtet, das uns in diesem Spot die Gegner sehr light callen können. Deshalb gibt ICM Trainer uns hier eher eine "Topkickerige" Range & wird bei den suited hands looser.
      Das hat den Effekt das wir die loose calling Range der Gegner mit unseren "Topkickerigen" Händen dominaten & mit den suited hands einfach noch die Möglichkeit auf einen Flush haben, bzw. splitten können.
      (Das ist die einzigste plausible Erklärung, die es für mich gibt)

      Wichtig ist natürlich auch das eine Edge in den Einstellungen auf 0% steht. Hast du aber bereits getan, wie ich gerade sehe.
      Evt. kann man diese im ICMIZER auch einstellen? Kenn mich mit disem Programm leider nicht sonderlich gut aus.

      Ich hoffe ich konnte dir ein wenig weiterhelfen.
    • DasWodka
      DasWodka
      Bronze
      Dabei seit: 25.11.2009 Beiträge: 5.684
      Ich würde da auf jeden Fall dem ICMizer vertrauen, also in der Hinsicht, dass dies die richtige nashrange ist. Den ICM Trainer gibt es ja auch schon ziemlich lange und als ich den noch benutzt habe, waren die nashrange Berechnungen noch ganz am Anfang. Also ich weiss nicht ganz, woher er seine ranges nimmt. Zur Überprüfung könntest du die Situation auch nochmal mit dem nachrechnen.
      Gruss DasWodka
      PS:Hab ich iwas falsch eingegeben?
    • Bananenplantage
      Bananenplantage
      Bronze
      Dabei seit: 30.08.2014 Beiträge: 216
      Mit der Toprange hat es eher nicht so viel zu tun. Klar spucken da verschiedene Rechner nicht immer zu hundertprozent die gleichen Ranges aus, aber der ICM-Trainer hat schon teilweise andere Ranges auch in Prozent. Mal weicht es mehr, mal weniger vom Nashgleichgewicht an. Insgesamt ist es in den meisten Spots jedoch nicht so weit entfernt und fürs grobe Üben garnicht schlecht. Bei knappen Spots überprüfe ich imo immernoch mit dem ICMIZER, zumal ich ja dann auch soweiso die Tendenzen meiner Gegner mit einfließen lasse. Danke euch!