Farbenblind

  • 23 Antworten
    • Beitrag gelöscht

    • Schnicker
      Schnicker
      Black
      Dabei seit: 03.03.2006 Beiträge: 18.476
      Es gibt zwei Arten von Farbenblindheit: Farbschwäche und Farbfehlsichtigkeit. Üblicherweise bezeichnet man Menschen, die eine Rot-Grün-Schwäche haben, als “farbenblind”. Das ist jedoch nicht ganz korrekt. Denn die Rot-Grün-Schwäche ist eben nur eine “Schwäche” und kein völliger Ausfall.
      OP ist nicht ganz korrekt, aber egal.

      Bei mir ist das ganz komisch, ich kann manche rot/grün-Töne nicht unterscheiden, erkenne aber z.B. an der Ampel ganz klar, ob die Ampel rot oder grün ist. Lediglich die "Zwischenfarbe" gelb(?) kann ich nicht richtig von rot unterscheiden. Dazu habe ich mit grün/türkis oder blau/lila Probleme. Braun ist bei mir manchmal auch grün oder grau etc.

      Ich habe auch erst vor kurzem gelernt, dass die hellen Weintrauben nicht gelb, sondern grün sind, für mich sind die so "unsauber gelb". Beim Elfmeterschießen im TV erkenne ich eigentlich auch nie, wer da jetzt getroffen hat und wer nicht, da die Fernsehsender da immer irgendwelche rot/grüne Punkte verwenden, die ich nicht unterscheiden kann. Auf dem verlinkten Bild sehe ich auch nur eine 17, aber das sind ja die bekannten Bilder. So kam das bei mir damals bei der Vorschulung raus, weil ich die Bilder, die mir vorgelegt wurden, nicht erkennen konnte.

      So schlimm wie es bei den Leuten in dem Video zu sein scheint ist es bei mir aber sicher nicht. Ich sehe, dass Gras grün ist und wenn ich halt mal was grünes als orange wahrnehme, was orangenes als rot oder was auch immer, dann weiß ich ja gar nicht, dass der Gegenstand eigentlich grün ist.

      Und Leute, die Farben mit "apricot" beschreiben, sind ohnehin :yaoming:
    • Prxxxe
      Prxxxe
      Bronze
      Dabei seit: 22.01.2008 Beiträge: 8.363
      Original von Pricks15
      Sehen diese dann nur Rot? Oder sogar einen anderen Farbton?
      Diese Fragen sind ziemlicher Unsinn, weil "rot sehen" von Person zu Person ganz unterschiedlich sein könnte.

      Angenommen wir stehen beide nebeneinander und schauen auf das gleiche Objekt. Wir kommen beide zu dem Schluss, es ist rot. Die Frage, ob wir beide das gleiche wahrnehmen oder ob wir etwas vollkommen unterschiedliches wahrnehmen und nur im Gehirn die gleichen Schlüsse daraus ziehen, lässt sich gar nicht beantworten.

      Wir machen die Zuordnung, dass ein Objekt rot ist, basierend auf den Beispielen, anhand derer uns als Kind beigebracht wurde, was die Farbe rot ist. Schon der Wellenlängenbereich, der als rot identifiziert wird, ist sicherlich von Person zu Person verschieden.

      Weiterhin bestehen auch von Person zu Person Unterschiede in der Aufnahme von Lichtsignalen in der Netzhaut (den "Sensoren", die das Signal aufnehmen). Es kommt also bei jeder Person unterschiedliche Information im Gehirn an. Bei Rot-Grün-Blinden ist diese Information bei Rot und Grüntönen derart ähnlich, dass die Erkennung des Musters "grün" oder "rot" schwierig ist.

      Rot sehen hängt also ab von:
      (1) Was kommt am Gehirn an?
      (2) Was für Muster erkennt das Gehirn in der ankommenden Information?
      (3) Was ziehen wir für Schlüsse aus der Information? Das ist insbesondere abhängig von: Wie haben wir die Farbe rot (kennen)gelernt?
    • exsmo
      exsmo
      Bronze
      Dabei seit: 02.01.2007 Beiträge: 3.213
      Was Prxxxe schreibt stimmt schon, wenn man es nie anders gesehen hat und keine Vergleiche kennt.

      Ein Freund von mir hat auch eine rot-grün Schwäche und sagt, dass grau, rot und grün die gleiche Farbe sind. Manchmal halt etwas dunkler oder heller, aber grau.
    • BudSpencer8
      BudSpencer8
      Bronze
      Dabei seit: 16.06.2008 Beiträge: 7.516
      Also werden rot und grün im grunde gar nicht als Farbe wahrgenommen?

      Im Wald spazierengehen wäre also ein schwarz/weiss-film?
    • Schnicker
      Schnicker
      Black
      Dabei seit: 03.03.2006 Beiträge: 18.476
      Das kann man so pauschal nicht sagen, siehe prxxxes Post. Aber gibt Leute, die da nichts erkennen, ja.

      Also z.B. bei dem Farbsehtest sehe ich folgendes:

      Bild 1: 8

      Bild 2: auf der linken Seite ein angedeutetes x, aber eigentlich nicht wirklich was

      Bild 3: kann ich eine 3 erahnen, aber nur ganz schwach. Könnte auch eine 8 sein

      Bild 4: sehe ich sowohl ganz schwach eine 31, kann aber auch ein schwaches CH erkennen. Die 31 ist eher blau, während der fehlende Teil zum CH grün ist. Alles andere ist rot.

      Bild 5: Erkenne ich nichts. Rechts könnte ich eine 5 oder 6 vermuten und links sind auch paar Punkte die sich abheben, aber zu wenige um ein Bild zu erkennen

      Bild 6: Erkenne ich absolut gar nichts

      Bild 7: Erkenne ich auch nicht wirklich was, kann aber ganz schwach eine 25 vermuten

      Bild 8: Erkenne ich einigermaßen deutlich eine 35. Die 3 sehe ich ein bisschen besser als die 5.
    • vaaya
      vaaya
      Bronze
      Dabei seit: 22.01.2010 Beiträge: 5.993
      Da mein Ex auch farbenblind war, fand ich das Thema auch mal recht faszinierend, insbesondere so Storys, dass er früher Bäume immer komplett braun gemalt hat, oder absolut nix erkennt, wenn mit roter Kreide auf ne Tafel geschrieben wurde. Hab mal Beispiele gefunden, wie es in etwa für Farbenblinde (ist natürlich immer noch individuell und hängt vom Grad der Farbsehschwäche ab). Für ihn sahen beide Bilder jeweils gleich aus und er hat es in etwa so beschrieben, dass Rot-Grün Kontraste nur sehr schwach zu sehen waren, bzw insgesamt eher in Sepia Tönen gesehen wurde.




    • PeLe1389
      PeLe1389
      Bronze
      Dabei seit: 19.12.2009 Beiträge: 520
      Original von Schnicker
      Es gibt zwei Arten von Farbenblindheit: Farbschwäche und Farbfehlsichtigkeit. Üblicherweise bezeichnet man Menschen, die eine Rot-Grün-Schwäche haben, als “farbenblind”. Das ist jedoch nicht ganz korrekt. Denn die Rot-Grün-Schwäche ist eben nur eine “Schwäche” und kein völliger Ausfall.
      OP ist nicht ganz korrekt, aber egal.

      Bei mir ist das ganz komisch, ich kann manche rot/grün-Töne nicht unterscheiden, erkenne aber z.B. an der Ampel ganz klar, ob die Ampel rot oder grün ist. Lediglich die "Zwischenfarbe" gelb(?) kann ich nicht richtig von rot unterscheiden. Dazu habe ich mit grün/türkis oder blau/lila Probleme. Braun ist bei mir manchmal auch grün oder grau etc.
      so ähnlich gehts mir auch
      manchmal null Probleme bei der Unterscheidung andere male ists richtig schwer, kommt auch immer auf die Lichtverhältnisse an. Lichter sind auch immer schwerer als größere Flächen.

      Bei den Bildern über mir seh ich die Unterschiede, dafür falle ich dann aber bei dem isihara Farbentest durch quasi alle^^
      Man muss auch immer unterscheiden in welche Richtung die Rot/Grün "schwäche" geht. Bei mir ist es z.B. ne" Rotblindheit". Kann man mit dem Test testen:
      http://www.color-blindness.com/rgb-anomaloscope-color-blindness-test/
    • JimCooper
      JimCooper
      Bronze
      Dabei seit: 29.05.2007 Beiträge: 9.608
      Original von Schnicker

      Ich habe auch erst vor kurzem gelernt, dass die hellen Weintrauben nicht gelb, sondern grün sind, für mich sind die so "unsauber gelb".
      Je nach Sorte und Reifegrad sind die Weintrauben schon gelb oder zumindest gelblich:







      grün (mit gelb stich):



      überwiegend grün:

    • Schnicker
      Schnicker
      Black
      Dabei seit: 03.03.2006 Beiträge: 18.476
      Ah, ok, also die untersten Trauben sehen für mich schon auch eher grün aus.

      Bei vaayas Bildern sehe ich, im ersten Vergleichsbild, dass der dritte Längsstreifen des linken Ballons eine andere Farbe hat und der kleine Ballon hat oben und unten glaub auch eine andere Farbe.

      Bei dem Vergleichsbild mit der Straßenbahn sehe ich bei den Querstreifen im ersten Stock ein wenig andere Farben. Am oberen Bild ist der oberste und unterste Querstreifen glaub rot während sie am unteren grün ist.

      Beim dritten Vergleichsbild sehe ich keine Unterschiede.

      Beim vierten Vergleichsbild ist beim oberen Bild die Mitte und ein innerer Teil der Rauten, die einen Kreis um den Mittelpunkt beschreiben, rot, während die Rauten im unteren Bild grün sind.

      Gibt es sonst noch Unterschiede? Was ist mit Vergleichsbild 3? ?(
    • BudSpencer8
      BudSpencer8
      Bronze
      Dabei seit: 16.06.2008 Beiträge: 7.516
      Beim 3. Bild sind die Blätter oben grün und unten gelblich/braun.
    • JimCooper
      JimCooper
      Bronze
      Dabei seit: 29.05.2007 Beiträge: 9.608
      Original von Schnicker
      Ah, ok, also die untersten Trauben sehen für mich schon auch eher grün aus.
      [...]
      Gibt es sonst noch Unterschiede? Was ist mit Vergleichsbild 3? ?(
      Jetzt im Nachhinein hätte ich die Beschriftung mal fälschen sollen :coolface:

      Das mit den Blättern ist ja, wie Bud schon sagte, im Prinzip das Gleiche wie mit den Trauben.
    • flowIIpoker
      flowIIpoker
      Bronze
      Dabei seit: 14.02.2007 Beiträge: 4.300
      Original von exsmo
      Was Prxxxe schreibt stimmt schon, wenn man es nie anders gesehen hat und keine Vergleiche kennt.

      Ein Freund von mir hat auch eine rot-grün Schwäche und sagt, dass grau, rot und grün die gleiche Farbe sind. Manchmal halt etwas dunkler oder heller, aber grau.
      mein vater erzaehlt mir auch, das grau, gruen, rot ... alles der selbe ton ..

      wenn die mal ne ampel upside down aufstellen, hat er echt nen problem


      btw. kann jemand mal das pic posten wo zwei auschnitte die gleiche farbe haben nur der hintergrund unterschiedlich ist
    • BudSpencer8
      BudSpencer8
      Bronze
      Dabei seit: 16.06.2008 Beiträge: 7.516
      was ich immer noch nicht begreife. grün/rot werden als eine farbe gesehen. aber ist dies dann grau?? also würde zb ein bild aus grauen und grünen streifen als eine fläche gesehen werden??
    • flowIIpoker
      flowIIpoker
      Bronze
      Dabei seit: 14.02.2007 Beiträge: 4.300
      sollte sowas nicht mit gimp oder photoshop umsetzbar sein.

      gibs doch bestimmt jemand, der so ein marco mal geschrieben hat
    • Schnicker
      Schnicker
      Black
      Dabei seit: 03.03.2006 Beiträge: 18.476
      Original von BudSpencer8
      was ich immer noch nicht begreife. grün/rot werden als eine farbe gesehen. aber ist dies dann grau?? also würde zb ein bild aus grauen und grünen streifen als eine fläche gesehen werden??
      Nein, also bei mir zumindest nicht oder wenn dann halt nur manchmal. Ich kann z.B. rot sehen und ich kann grün sehen und dann gibts halt manche Farbtöne, die sehe ich einfach nicht und ich nehem es halt als grün, grau, rot oder sonstwas wahr. Wenn ich z.B. durch den Wald laufe, dann sind die Blätter für mich grün.

      Hab die Vergleichsbilder von vaaya übrigens meiner Freundin gezeigt und die sieht da noch x weitere Unterschiede. "Türkis hier türkis da, dieses gelb ist heller als das auf dem anderen Bild etc."

      Evtl habt ihr auch alle ne Farbsehschwäche :coolface:

      Oder meine Freundin nimmt LSD :thinking:
    • BudSpencer8
      BudSpencer8
      Bronze
      Dabei seit: 16.06.2008 Beiträge: 7.516
      wir wollten dich obv nicht zu sehr deprimieren. :D
    • Schnicker
      Schnicker
      Black
      Dabei seit: 03.03.2006 Beiträge: 18.476
      Deprimiert bin ich nur, wenn wie in der Rückrunde Bayern gg Augsburg(?) spielt, Bayern komplett rot und Augsburg komplett grüne Trikots an hat. In der Totalen konnte ich da nichts erkennen :f_frown:
    • BudSpencer8
      BudSpencer8
      Bronze
      Dabei seit: 16.06.2008 Beiträge: 7.516
      brauchst sone brille wie im OP
    • 1
    • 2