Wann beendet ihr eine schlecht laufende Session?

    • Macchiavelli
      Macchiavelli
      Bronze
      Dabei seit: 08.12.2006 Beiträge: 567
      Gestern war einer dieser Tage:

      Obwohl ich gut nach Startegie gespielt habe, habe ich auf 1800 Hände -6,7/BB gemacht (WonAtSD = 36)
      Der Hauptgrund: immer wenn ich was getroffen habe, sei es TPTK oder ein overpair, hatte villain auch sein Set getroffen. Ein set trifft man am Flop in ca. 20% der Fälle, meine Gegner hatten es bei mir mindestens in 70% getroffen.

      Da ich schon länger die SSS erfolgreich spiele und so einige Downs auch überwunden habe, fange bei solchen bad beats nicht mehr an zu tilten.
      Die Frage ist, ob man dann trotzdem aufhören sollte und erst am nächsten Tag weiterspielen sollen.
      Wie macht ihr es bei solchen Sessions, wenn ihr merkt, es will nix klappen, aber ihr nicht on tilt seid?

      Gegen das Beenden ein solchen Session spricht: Wenn man wirklich nicht tiltet, hat man einfach die letzten paar k Hände Pech gehabt. Das hat jedermal. Und Pech und Glück hat man nicht an bestimmten Tage, es kommt und geht, also kann man dann auch weiterspielen.

      Für das Das Beenden spricht: Auch wenn ich nicht tilte, glaube ich nicht, wirklich mein A Game zu spielen. Ich glaube, dass keiner, wenn er jedesmal mit einer made hand gegen ein set oder Besseres läuft, das kann.

      Was meint ihr dazu?
  • 14 Antworten
    • Knall
      Knall
      Bronze
      Dabei seit: 28.04.2006 Beiträge: 100
      also ich persönliche mache es immer so, dass ich nach einer kleinen Pechsträhnen oder ein paar bad beats (KK vs 33 verloren oder so) eine kurze pause von ca. 15 min mache und mich dann nochmal neu an die tische begebe. Manchmal wechsel ich auch einfach die software (spiele zZ auf FTP und da kommen bad beats sehr oft vor^^). Das ist vielleicht nicht wirklich ausschlaggebend, aber ich fühl mich dann wieder gefestigt.
      ansonsten einfach am nächsten tag wieder pokern, obwohl das oftmals sehr schwer fällt.

      edit: auch wenn man sich vielleicht nicht tilt fühlt, bin ich der meinung, dass bad beats oder einfach nur pech nicht unbedingt klanglos an einem vorbei zieht, wenn man über 30min "schlechte erfahrungen" macht, kann man schonmal kurz pausieren und dann wieder mit neuem elan an die sache gehen
    • Macchiavelli
      Macchiavelli
      Bronze
      Dabei seit: 08.12.2006 Beiträge: 567
      ja die Pause habe ich auch gemacht, hat nur nix gebracht.
      An Elan hat es mir gestern echt nicht gefehlt, es war einfach das Pech ständig gegen sets zu laufen
    • Knall
      Knall
      Bronze
      Dabei seit: 28.04.2006 Beiträge: 100
      hatte letzt auch sowas, wo ich ständig mit meinen hohen pockets gegen noch höhere gelaufen bin (also KK gegen AA). das ist dann bitter, da kann man aber in dem moment nichts ändern.

      wenn sowas passiert bin ich allerdings nicht der meinung auf biegen und brechen auf mehr glück zu warten und somit sein BR schwinden zu sehen, sondern dann einfach so konsequent zu sein und einfach dann die session zu beenden und was anderes zu machen.
      wobei das fällt mir auch immer verdammt schwer^^
    • Allin5288
      Allin5288
      Gold
      Dabei seit: 18.08.2006 Beiträge: 695
      Ja gerade bei Partypoker ist mir schon oft aufgefallen,dass man über sehr sehr lange zeit oft nix bekommt. Und Wenn dann direkt alles auf einmal. Gestern war wieder so ein typisches Beispiel:

      Vorgestern: Nix tolles,aber durch Disziplin trotzdem ca. 5BB/100 also okay;)
      Gestern: zweimal hintereinander am gleichen Table AA und kurzeitig 4Stacks up in 20min!!!
      ABER DANN: (spiel meist an 4 Tischen) Achtung alles innerhalb von 30sek.
      Rechts unten: QQ vs. AK im BU vs. BB 1 Stack weg 50-50
      Rechts oben: AK vs. KK 1 Stack weg 30-70
      Links oben: AK vs AQ 1 Stack weg 70-30

      Komisch oder zumindest mit AK gegen AQ ist n klarer Doppel Up...

      Also ich setzt mir immer eine Grenze nach unten max. 10% meiner BR..
    • 57thDamned
      57thDamned
      Bronze
      Dabei seit: 20.05.2007 Beiträge: 912
      Wenn du richtig nach SSS spielst - dann freu dich, dass dich die kleinen Pockets callen (auch wenn du ausgesuckt wirst), die Odds dazu haben sie gegen dich als Shorti nämlich nicht -->> Longterm +EV
      Ergo: einfach weiterspielen
    • Dominik7
      Dominik7
      Bronze
      Dabei seit: 15.06.2006 Beiträge: 8.052
      Wo hast du denn das mit den 20 % her ^^ ?

      Sind doch 11,8 soweit ich weiß.


      Unbewusster tilt ist nach 3-4 solchen beats in einer Session sicher dabei. Wenn man sich aber im Griff hat und sich bei jeder Entscheidung weiterhin genug Zeit lässt sollte nix schiefgehn.
    • hifigott
      hifigott
      Bronze
      Dabei seit: 28.02.2007 Beiträge: 2.522
      Ein paar Bad Beats sind ja ganz normal, die sind bei jeder Session dabei. Wenn es aber wirklich mal Überhand nimmt und ich innerhalb weniger Minuten mehrere Stacks verliere, lasse ich mich direkt ausblinden. Ich tilte dann zwar nicht, aber aufregen tut es mich natürlich trotzdem und dann habe ich auch einfach keine Lust mehr. ;)
    • JenSC1512
      JenSC1512
      Bronze
      Dabei seit: 04.02.2007 Beiträge: 220
      Hab grade innerhalb von 5 Minuten 4 Stacks bei FTP verloren..

      Das passiert, wobei ich auch grade kotzen kann...

      Bis wohin ist es noch Varianz? Hab jetzt auf 4k Hände knappe 10 Stacks verloren...

      Danke
    • PimpMySpeed
      PimpMySpeed
      Bronze
      Dabei seit: 28.03.2007 Beiträge: 2.932
      Varianz kann viel höher ausschlagen.

      Hab auch schon 15 Stacks in 600 Händen nur durch Bad Beats gelost. Passiert leider öfter mal, wenn man Amis im Spiel hat 8(.

      Bisschen was gegen die Wand werfen und nicht mehr weiterspielen hilft, halt mich nur leider ab und zu nich dran und zock weiter.
    • JenSC1512
      JenSC1512
      Bronze
      Dabei seit: 04.02.2007 Beiträge: 220
      Hab jetzt grade 5 Stacks in 600 Händen verloren. Und was für Kracher :D

      Bin von den 600 eingecashten $ jetzt bei 514 trotz 60$ Bonus.

      Was ist nur mit dieser Seite los da?
    • sp1nnaker
      sp1nnaker
      Bronze
      Dabei seit: 07.08.2006 Beiträge: 345
      @Topic:
      Nie (zumindest noch nie nach über 100k Händen ;) ) wegen Beats oder zuvielen Verlusten. Ich hab kein Problem damit wenns mal steil runter geht, mit gutem BRM passt des schon.
    • Macchiavelli
      Macchiavelli
      Bronze
      Dabei seit: 08.12.2006 Beiträge: 567
      Original von sp1nnaker
      @Topic:
      Nie (zumindest noch nie nach über 100k Händen ;) ) wegen Beats oder zuvielen Verlusten. Ich hab kein Problem damit wenns mal steil runter geht, mit gutem BRM passt des schon.
      Und nach einigien stacks Miese kannst Du trotzdem Dein A game weiterspielen?

      Also mir ist halt aufgefallen, dass ich an einigen Tagen krasse Verluste (an anderen auch krasse Gewinne) mache. Wie gesagt, bin ich kein großer Tilter, trotzdem ist es halt ne Überlegungn wert, an schlechten Tagen früher aufhören zu spielen.

      Z.B. gestern bin ich dauernd gegen sets gelaufen, heute hatte ich ein set nach dem anderen :D Natürlcih ist es mehr oder weniger Glückssache, aber soviel Pech wie Pimpmyspeed z.B. hatte (15 stacks in 600 Händen!) kann nicht schadlos an derr Psyche vorbei gehen. Also wer es schafft, nach -15 stacks noch sein A game zu spieln, RESPECT!
    • JenSC1512
      JenSC1512
      Bronze
      Dabei seit: 04.02.2007 Beiträge: 220
      @ Macchiavelli: Wenn du Bock hast meld dich mal bei ICQ: 158959500
    • BurningIce
      BurningIce
      Bronze
      Dabei seit: 26.05.2007 Beiträge: 2.961
      es gibt keinen grund aufzuhören. denn es kann in der nächsten session genauso schlecht weiter gehen oder in dieser session hast du vielleicht gerade den wendepunkt erreicht. es ist ja alles nur zufall.
      du solltest dir aber überlegen, ob du in den letzten händen nicht doch irgendwo fehler gemacht hast.
      der einzige grund wäre für mich mit der session aufzuhören, wenn ich merke, dass sich mein spiel negativ verändert hat. das heißt, dass ich tighter oder looser geworden bin.
      oft hilft es auch den tisch zu verlassen, weil die gegner zu tight sind. loose gegner will man ja haben ;)