Bald VR Poker. Das Ende von Pokerpros?

  • 6 Antworten
    • Krach-Bumm-Ente
      Krach-Bumm-Ente
      Black
      Dabei seit: 01.05.2006 Beiträge: 10.405
      Wird sich nicht durchsetzen. Die Leute bevorzugen Echtgeldpoker, sonst würden alle funplayer nur noch WSOP auf der xbox oder bei zynga playmoney spielen.
      Und Echtgeldspiele anzubieten hat einige Hürden, zumal diese VR Sache wohl noch nicht sehr sicher sein wird.
      Dazu kommt, dass so eine VR Anlage nicht gerade mobil ist, und immer mehr von Handy oder Tablet spielen. Und wenn jemand die "echte" Pokererfahrung machen möchte wird er das vmtl dann auch einfach in einem Homegame tun.

      Bis man auf Stars deswegen auch nur einen Hauch Trafficrückgang bemerken wird, wenn es je dazu kommen sollte, dauert es imo mindestens noch 10 Jahre, wenn nicht länger. Und es ist fraglich, ob der Anbieter bis dahin durchhält.
    • Kamikaze001
      Kamikaze001
      Bronze
      Dabei seit: 20.11.2007 Beiträge: 5.832
      Wieso soll das das Ende des professionellen Pokerns sein? Afaik funktioniert das Onlinepokergeschäft zwar nur wegen den Fischen, nichtsdestotrotz ist es hauptsächlich wegen den Regs so profitabel. D.h. selbst wenn VR ins Onlinepoker Einzug findet, wird es sicherlich nicht zu regunfreundlich werden und sicher zunächst mal eher optional sein. Bzw es ist ja auch nicht gesagt, dass sich Multitabling in der VR per se gar nicht machen lässt. Vermutlich wird Mimik usw des multitablenden Regs dann durch ein Programm ersetzt, dass bestimmte default Dinge abspielt.
      Dass der Traffic aufgrund der VR zusammenbricht, das hilft halt niemandem.
    • Kawerra
      Kawerra
      Bronze
      Dabei seit: 30.04.2013 Beiträge: 2.278
      Solange man diese VR Brillen nicht auf etwa die Größe einer normalen Brille kleingeschrumpft hat, wird sich das sowieso nicht jenseits einer Nerd-Gemeinde durchsetzen. Wer will sich schon so einen häßlichen Klopper aufsetzen. Und das wird noch einige Zeit dauern. Dazu halt noch was die Vorposter bereits schrieben.
    • Fantomas741
      Fantomas741
      Bronze
      Dabei seit: 13.08.2006 Beiträge: 7.657
      Original von Kawerra
      Solange man diese VR Brillen nicht auf etwa die Größe einer normalen Brille kleingeschrumpft hat, wird sich das sowieso nicht jenseits einer Nerd-Gemeinde durchsetzen. Wer will sich schon so einen häßlichen Klopper aufsetzen. Und das wird noch einige Zeit dauern. Dazu halt noch was die Vorposter bereits schrieben.
      Mir gehn ja schon die 3D Brillen im Kino auf den Keks :)
    • Pillerente
      Pillerente
      Bronze
      Dabei seit: 25.07.2015 Beiträge: 56
      Ich denke, die Entwicklung wird sich noch Jahre hinziehen, bis man wirklich von einer Massentauglichkeit ausgehen kann. Wie oben schon gesagt, so ein Monster auf dem Gesicht ist nicht jedermanns Sache. Weiterhin denke ich, wird es eine Weiterentwicklung sein, welche nicht unbedingt den regulären Weg des Pokerns am PC behindern, sondern eher ergänzen kann, so wie es Handy und Tablet auch getan haben.
    • limpinbarney
      limpinbarney
      Black
      Dabei seit: 12.02.2009 Beiträge: 7.986
      OK. Ich schätze die 3D Brillen ähnlich bahnbrechend wie das IPhone 1 ein. Shoppen in 3D oder ganze Interaktionen in 3D werden damit möglich. Das Problem sind die hohen Hardwareanforderungen. So lange keine Konsole das Ding unterstützt, wird es noch eine Randerscheinung bleiben.
      Ich bin jetzt schon am Überlegen, welchen Monitor ich wegschmeisse :f_pleased: