Wann Zoom Tische mit Gewinnen verlassen?

    • SouthParker87
      SouthParker87
      Einsteiger
      Dabei seit: 10.12.2014 Beiträge: 94
      Hallo,
      mich würde mal interessieren, wann ihr den Zoom Tisch mit euren Gewinnen verlasst? wenn ihr verdoppelt, verdreifacht habt oder einfach, wenn eure Session beendet ist?
      Es ärgert mich immer, wenn ich mir einen schönen Stack aufgebaut habe und dann alle Gewinne wieder durch 2 schöne Suckouts verliere. Mich würde da mal eure Herangehensweise interessieren.
      LG
  • 8 Antworten
    • AyCaramba44
      AyCaramba44
      Black
      Dabei seit: 27.04.2010 Beiträge: 11.729
      Umso größer mein Stack wird umso größer wird meine Edge...

      -> Lasse die Zoom-Tische zwischen den Sessions offen und spiele auch gerne mit 10+ Stacks an einem Zoom-Tisch
    • SouthParker87
      SouthParker87
      Einsteiger
      Dabei seit: 10.12.2014 Beiträge: 94
      Ja so geht es mir auch, ich spiele lieber mit einem großen Stack. aber es nervt mich trotzdem so extrem, wenn ich dann alles durch einen Badbeat wieder verliere. dann war die Session im Prinzip ja umsonst
    • Chief0r
      Chief0r
      Bronze
      Dabei seit: 15.01.2008 Beiträge: 3.809
      dann spiel so lange bis es dich nervt den ganzen stack zu verlieren
    • SouthParker87
      SouthParker87
      Einsteiger
      Dabei seit: 10.12.2014 Beiträge: 94
      und wieder sind die Gewinne weg. mein Set am Flop reingestellt gegen nen Flushdraw und ein Overpair. auf dem Turn trifft das Overpair seinen 2 Outer und auf dem River der andere seinen Flush. läääääuft :f_drink:
    • FariLari
      FariLari
      Bronze
      Dabei seit: 18.07.2015 Beiträge: 135
      Is für mich die Frage eines Stopp-Loss-Limits.
      Sowas gibt es nicht nur nach unten, sprich für Verluste, sondern du kannst es dir auch individuell nach oben setzen.

      Angenommen dein Spiel ist sehr Gewinn-/Verlust-fixiert, dann macht es meines Erachtens durchaus Sinn auch ein Limit nach oben zu setzen.
      Du kannst dich dann über den jeweiligen Gewinn freuen und läufst nicht Gefahr aufgrund möglicher Verluste des Erspielten tiltanfällig zu werden.
    • SouthParker87
      SouthParker87
      Einsteiger
      Dabei seit: 10.12.2014 Beiträge: 94
      ja das ist vllt mal eine Überlegung wert. ich muss da für mich noch das richtige System finden. ich probier mal ein bisschen rum, wie ich mich am wohlsten fühle bzw was das Beste für mich ist. aber meine Tiltanfälligkeit wird auf jeden Fall immer geringer. die ständigen Suckouts der letzten Zeit haben mich wohl langsam abgehärtet :f_thumbsup:
    • Renne01
      Renne01
      Coach
      Coach
      Dabei seit: 15.05.2007 Beiträge: 3.540
      Bis zum jüngsten Tag sitzen bleiben ist ne gute Idee, wenn man die Edge wirklich hat. In der Praxis neigen weniger erfahrene Spieler aber gern dazu schwächer zu spielen, wenn die Stacks deeper werden, weil die Skills für große Stacks fehlen u/o weil sie scared sind, weil sie ihren Doubleup nicht gleich wieder verlieren wollen. Dann kommen die weaken Folds oft auf Ansage. Würd daher anfangs eher empfehlen bei ~200-250bb aufzustehen. Je sicherer man sich fühlt, desto eher sollte man nie aufstehen.
    • SouthParker87
      SouthParker87
      Einsteiger
      Dabei seit: 10.12.2014 Beiträge: 94
      bei mir sind es gar nicht unbedingt die weaken Folds, die ich dann hinlege, sondern ich werde eher zu agressiv teilweise und pack dann die 3 Barrel Bluffs aus, die halt leider auch nicht immer durchgehen :f_biggrin: . auf die Idee komme ich mit 100BB dann doch eher selten^^. aber die letzten Tage lief es trotzdem auch deepstacked ganz gut. es spielt sich einfach angenehmer, ich muss mich wohl einfach nur von diesem Gewinn/ Verlust Denken freimachen und nur auf meine Plays achten. dann kommt der Rest von alleine