Anfängerfragen

    • KaptainKalamari1
      KaptainKalamari1
      Global
      Dabei seit: 21.02.2006 Beiträge: 45
      Hallo Zusammen !!

      Bin greade dabei meine gespielten Hände runter zudrücken ,da sie zur Zeit noch immer so um die 24-26% sind , denke auch den Fehler gefunden zu haben und zwar calle ich wahrscheinlich zuviele preflopraises.

      Also meine Frage:
      Ich calle Utg mit einem Lowpair ,nach mir wird geraist .Ab wieviel Callern sollte ich nun den Raise callen ?
      bzw. gibt es dazu einen Artikel ?

      Habe früher immer gecallt , denke aber ich sollte erst ab 3 callern mitcallen.

      Ausserdem würde Ich gerne wissen ob es Sinn macht ,die Blinds von dem Button aus mit trashhands anzugreifen ?
      da ich ja noch an den kleinen tischen spiele habe ich meist keine ahnung was für spieler da in den blinds sitzen ,deshalb lasse ich das eigentlich meist.

      gruss
      Kaptain Kalamari
  • 12 Antworten
    • Macc
      Macc
      Global
      Dabei seit: 22.01.2006 Beiträge: 1.607
      Schonmal den SHC-Artikel gelesen? :) Da steht drin, wie man sich nach nem Raise verhält.
    • KaptainKalamari1
      KaptainKalamari1
      Global
      Dabei seit: 21.02.2006 Beiträge: 45
      denke das lowpair ist da anders zubehandeln , weil ich ja durch einen early call andere spieler mit in den pot ziehen will damit sich die odds verbessern , ein lowpair wird ja erst ab vielen callern effektiv, da aber hinter mir geraist wurde bleiben meist die caller aus so das meist mit mir nur noch 3 spieler den flop sehen ,was ja eigentlich zuwenig ist für nen lowpair.
      aber ich lese nochmal schnell den artikel.
    • Erzwolf
      Erzwolf
      Bronze
      Dabei seit: 25.01.2006 Beiträge: 2.470
      Wenn du einmal gecallt hast, dann callst du auch einen Raise hinter dir.

      Die Blinds solltest du anfangs nur mit den Händen aus dem SHC angreifen (Sind die Raise0 Einträge). Ansonsten kommst du Prefliop recht schnell in schwierige Situationen, die ohne entsprechendes KnowHow leicht teuer werden können.

      Spiel einfach strikt nach SHC, damit solltest du für den Anfang klar kommen. Am besten Artikel nochmal lesen, vielleicht hat sich etwas falsch festgesetzt und dann wird das schon.
    • sholvar
      sholvar
      Bronze
      Dabei seit: 18.01.2005 Beiträge: 4.826
      Solang du preflop bereits gecallt hast, wenn geraist wird, musst du den raise callen. Dabei spielt deine Hand eigentlich keine Rolle.
    • staz73
      staz73
      Bronze
      Dabei seit: 07.02.2006 Beiträge: 55
      Original von Erzwolf
      Wenn du einmal gecallt hast, dann callst du auch einen Raise hinter dir.

      Die Blinds solltest du anfangs nur mit den Händen aus dem SHC angreifen (Sind die Raise0 Einträge). Ansonsten kommst du Prefliop recht schnell in schwierige Situationen, die ohne entsprechendes KnowHow leicht teuer werden können.

      Spiel einfach strikt nach SHC, damit solltest du für den Anfang klar kommen. Am besten Artikel nochmal lesen, vielleicht hat sich etwas falsch festgesetzt und dann wird das schon.
      Wieso soll ich einen Raise dann callen ?

      Ich schmeisse meine Lowpairs dann meistens weg.
    • justbeni
      justbeni
      Bronze
      Dabei seit: 06.02.2006 Beiträge: 1.345
      du hast immerhin ca 12% chance am flop dein set zu treffen und damit liegst du dann meistens vorne, du musst aber auf jeden fall deine hand am flop neu bewerten... wenn allerdungs nach deinem preflopcall geraised und ge3-bettet wird würd ich mir das mit dem callen nochmmal überlegen da du ja jetzt 2 SB callen müsstest... da sollten dann schon mehr leute mit dabei sein und der pott dementsprechend groß
    • KaptainKalamari1
      KaptainKalamari1
      Global
      Dabei seit: 21.02.2006 Beiträge: 45
      also ich habe halt negative Erfahrung damit gemacht einen raise mit einem lowpair zucallen , nach dem flop kommt dann meist der contibet und ich folde.

      Die SHC sind sicherlich sehr gut , aber ich denke sie können halt nicht alle möglichen Situationen abdecken und dabei verständlich bleiben , hätte gedacht dies ist so eine Ausnahme.
    • Erzwolf
      Erzwolf
      Bronze
      Dabei seit: 25.01.2006 Beiträge: 2.470
      Original von staz73
      Original von Erzwolf
      Wenn du einmal gecallt hast, dann callst du auch einen Raise hinter dir.

      Die Blinds solltest du anfangs nur mit den Händen aus dem SHC angreifen (Sind die Raise0 Einträge). Ansonsten kommst du Prefliop recht schnell in schwierige Situationen, die ohne entsprechendes KnowHow leicht teuer werden können.

      Spiel einfach strikt nach SHC, damit solltest du für den Anfang klar kommen. Am besten Artikel nochmal lesen, vielleicht hat sich etwas falsch festgesetzt und dann wird das schon.
      Wieso soll ich einen Raise dann callen ?

      Ich schmeisse meine Lowpairs dann meistens weg.
      Bei den Lowpairs geht es ja um die Odds. In Late callst du bei zwei Limpern vor dir, zahlst also 1 Bet um in einem Pot mit mindestens 4,5 Bets zu kommen (deine Bet und SB+BB mitgerechnet). Andersrum, du callst in UTG, MP1 raist, alle folden. Im Pot liegen nun 4,5 Bets. Du musst nun also 1 Bet zahlen und bist dann in einem Pot mit 5,5 Bets. Damit hast du sogar noch bessere Odds als bei deinem Call in Late. Ok, die Implied Odds sind in einem Multywaypot größer, dafür bist du mit deinem Lowpair Headsup gegen Hände wie AK, KQ, AJ etc. leichter Favorit und kannst unimproved den Pot holen. Ist natürlich ein wenig schwierig die Hand postflop zu spielen, aber es rechnet sich auf Dauer.

      Und wieder einmal staune ich, wie ausgeklügelt der SHC tatsächlich ist. War jetzt das zweite Mal, dass ich so eine Situation selbst durchrechne wieder einmal ist der SHC bestätigt.
    • DonBlech
      DonBlech
      Bronze
      Dabei seit: 21.09.2005 Beiträge: 2.182
      Original von Erzwolf

      Bei den Lowpairs geht es ja um die Odds. In Late callst du bei zwei Limpern vor dir, zahlst also 1 Bet um in einem Pot mit mindestens 4,5 Bets zu kommen (deine Bet und SB+BB mitgerechnet). Andersrum, du callst in UTG, MP1 raist, alle folden. Im Pot liegen nun 4,5 Bets. Du musst nun also 1 Bet zahlen und bist dann in einem Pot mit 5,5 Bets. Damit hast du sogar noch bessere Odds als bei deinem Call in Late. Ok, die Implied Odds sind in einem Multywaypot größer, dafür bist du mit deinem Lowpair Headsup gegen Hände wie AK, KQ, AJ etc. leichter Favorit und kannst unimproved den Pot holen. Ist natürlich ein wenig schwierig die Hand postflop zu spielen, aber es rechnet sich auf Dauer.

      Und wieder einmal staune ich, wie ausgeklügelt der SHC tatsächlich ist. War jetzt das zweite Mal, dass ich so eine Situation selbst durchrechne wieder einmal ist der SHC bestätigt.
      Allerdings hast Du im ersten Fall für 4,5 Bets und die entsprechenden Odds nur eine SB bezahlt, im zweiten Fall für 5,5 Bets aber 2 SB.
      Das heißt, wenn ich (rein theoretisch), genau wissen könnte, daß hinter mir geraised wird, würde ich gar nicht erst callen. Da ich das aber nicht wissen kann, calle ich, schreibe diese Bet schon mal ab - sie gehört mir ja nun nicht mehr - und calle den späteren Raise mit Pot-Odds von 4,5 zu 1, was so für ein Low-Pair eindeutig zu wenig wäre. Nun kommen aber noch Implied Odds hinzu (bei nur einem Gegner allerdings nicht viele) und die Möglichkeit, daß mein Low-Pair die Hand gewinnen kann ... naja, jetzt, wo ich mir das selbst so erkläre, komme ich fast dazu, daß das Callen eines Raise höchstens eine ganz knappe Edge geben kann. Genau aus diesem Grund calle ich einen Raise ja auch nur dann cold, wenn schon 3 Leute eingestiegen sind.

      Gruß,

      Don
    • suru
      suru
      Bronze
      Dabei seit: 23.05.2005 Beiträge: 3.735
      Original von staz73
      Wieso soll ich einen Raise dann callen ?

      Ich schmeisse meine Lowpairs dann meistens weg.
      implied odds heißt das zauberwort ausserdem kriegst du 1:schlagmichtot fuer deinen call
    • Erzwolf
      Erzwolf
      Bronze
      Dabei seit: 25.01.2006 Beiträge: 2.470
      Original von DonBlech

      Allerdings hast Du im ersten Fall für 4,5 Bets und die entsprechenden Odds nur eine SB bezahlt, im zweiten Fall für 5,5 Bets aber 2 SB.
      Das heißt, wenn ich (rein theoretisch), genau wissen könnte, daß hinter mir geraised wird, würde ich gar nicht erst callen. Da ich das aber nicht wissen kann, calle ich, schreibe diese Bet schon mal ab - sie gehört mir ja nun nicht mehr - und calle den späteren Raise mit Pot-Odds von 4,5 zu 1, was so für ein Low-Pair eindeutig zu wenig wäre. Nun kommen aber noch Implied Odds hinzu (bei nur einem Gegner allerdings nicht viele) und die Möglichkeit, daß mein Low-Pair die Hand gewinnen kann ... naja, jetzt, wo ich mir das selbst so erkläre, komme ich fast dazu, daß das Callen eines Raise höchstens eine ganz knappe Edge geben kann. Genau aus diesem Grund calle ich einen Raise ja auch nur dann cold, wenn schon 3 Leute eingestiegen sind.

      Gruß,

      Don
      Ob ich schon eine Bet in den Pot geschmissen habe, ist für meine Entscheidung völlig egal. Es stellt sich die Frage, ob ich eine Bet zahle um zu callen. Mache ich, weil ich die Odds habe.
      Beim Cold Call zahle ich 2 Bets für mindestens 9,5 Bets im Pot, gekürzt pro Bet 4,25 Bets. Wir kommen immer wieder auf ezwa das selbe Verhältnis. Noch klarer wird die Angelegenheit, wenn noch andere Spieler in der Hand sind. Die einzige Unklarheit ist, ob ich aus UTG limpe, weil ich da ja nicht weiss, ob überhaupt jemand in die Hand einsteigt.
    • HAVVK
      HAVVK
      Bronze
      Dabei seit: 29.12.2005 Beiträge: 18.323
      Deswegen sagt Korn ja auch zum Open Limping:

      Konkret gebe ich nun für die einzelnen Limits Empfehlunen fürs open Limping in UTG und UTG+1:

      An loosen Tischen auf 0.5/1 bis 2/4 : 88-22, KJs-KTs, QJs-QTs, JTs, A9s-A2s
      An den etwas looseren Tischen Tischen auf 3/6 und 5/10: 88-77, KJs, QJs, A9s-A8s