NL10: semibluff mit oesd+middlepair

    • SaufinBird
      SaufinBird
      Bronze
      Dabei seit: 07.05.2007 Beiträge: 9
      meine frage: kann man das so spielen? habe ursprünglich auf setvalue gecallt.
      stacks sind etwa 10$ beide.


      0,05/0,10 No-Limit Hold'em (9 handed)
      Hand recorder used for this poker hand: Texas Grabem 1.7 by www.pokerstrategy.cc.

      Preflop: Hero is CO with 8:diamond: , 8:club:
      UTG+1 raises to $0,40, 4 folds, Hero calls $0,40, 2 folds, BB calls $0,30.

      Flop: ($1,25) 7:diamond: , 6:spade: , 9:diamond: (3 players)
      BB checks, UTG+1 bets $1, Hero raises to $2,50, 2 folds.

      Final Pot: $4,75
  • 13 Antworten
    • Thorsten77
      Thorsten77
      Black
      Dabei seit: 28.05.2006 Beiträge: 12.896
      Kann man so spielen, hier würde ich aber eher floaten (call flop, bet turn wenn er checkt). Folgende Überlegung: da der Gegner aus UTG+1 raist setze ich ihn auf eine gute Hand. Ich gebe ihm hier AQ/AK, JJ+. Ein Overpair wird er hier i.d.R. nicht weglegen, sondern eher pushen - genau das wollen wir nicht. Mit AK foldet er zwar, aber wir haben ihn eh beat und er hat max. 6 Outs. Wenn er ein Overpair hat und wir treffen ein Out bekommen wir oft noch etwas value.
      Ich denke der Move mit max. EV ist hier den Flop zu callen. Wenn er am Turn checkt betten wir. Ansonsten würde ich von einem Overpair ausgehen und nach Odds weiterspielen.
    • Visionary
      Visionary
      Bronze
      Dabei seit: 05.12.2006 Beiträge: 134
      Offensichtlich hast du es gekonnt.

      Ob es sinnvoll ist, ist eine andere Frage. Vorsichtig wäre ich hier, nachdem der Raise aus einer EP kam. Gegen ein Overpair könntest du hier in Probleme geraten. Ich würde sowas lieber floaten, insbesondere nachdem du Position hast. call flop, bet turn ist weit weniger risikoreich.

      Wenn du direkt raisen willst, dann solltest du aber auch eine ordentliche Raisegröße wählen. So wie du es gespielt hast bekommt er noch viel zu gute Odds. Besser gleich auf $3-4.5 raisen. Aber wie gesagt ich würds einfach floaten und versuchen den Pot billig zu stehlen, bzw für den Fall dass Villain eine Hand hat auf die Straight am Turn hoffen.

      PS: War wohl einer schneller :)
    • SaufinBird
      SaufinBird
      Bronze
      Dabei seit: 07.05.2007 Beiträge: 9
      ok danke für die antworten. was floaten is dürfte ich noch gar net wissen, weils die artikel erst ab platin gibt.
    • McIllroy
      McIllroy
      Bronze
      Dabei seit: 29.10.2006 Beiträge: 606
      wurdest du schon mal geblitzdingst?
    • Sevarion
      Sevarion
      Bronze
      Dabei seit: 24.02.2007 Beiträge: 420
      Original von SaufinBird
      ok danke für die antworten. was floaten is dürfte ich noch gar net wissen, weils die artikel erst ab platin gibt.
      hab auch gehört, dass nur Platin Member floaten können bzw. dürfen.
    • ehrm
      ehrm
      Bronze
      Dabei seit: 12.10.2006 Beiträge: 1.536
      Original von Sevarion
      Original von SaufinBird
      ok danke für die antworten. was floaten is dürfte ich noch gar net wissen, weils die artikel erst ab platin gibt.
      hab auch gehört, dass nur Platin Member floaten können bzw. dürfen.
      stimmt
      sonst kommt der doomswitch pp devil
    • Bango86
      Bango86
      Bronze
      Dabei seit: 16.08.2006 Beiträge: 98
      Haha
      sehr lustig.
    • emophiliac
      emophiliac
      SuperModerator
      SuperModerator
      Dabei seit: 08.03.2005 Beiträge: 4.529
      halte das nicht für verkehrt, direkt druck zu machen.
      am turn können ein haufen karten auftauchen, die den achten nicht gefallen werden. für den fall, dass er vorne liegt, muss er protecten, nicht nur gegen die paar outs von den overcards, sondern gegen die möglichkeit, bei ner hohen karte am turn doch noch aus der hand gejagt zu werden.

      bei nem gegnerischen overpair stehen die chancen am flop aber auch nicht wirklich schlecht. im schlimmsten falle spielt man hier um stacks, aber ist nicht wirklich großer underdog. mit dem geld, das schon im pot ist, lohnt sich das noch. ordentlich reraisen und bei einem push ist der pot schon so groß, dass man bequem callen kann. das geht am turn nicht mehr.

      meistens würd ich auch floaten, aber gerade weil das ein raise aus ep ist und die contibet nach was aussieht, wird ein move am turn häufig teuer oder unmöglich, also kann man direkt druck machen und da all-in zu kommen, ist alles in allem nicht wirklich so schlecht, weil: 's kommen ja noch zwei karten.
    • Thorsten77
      Thorsten77
      Black
      Dabei seit: 28.05.2006 Beiträge: 12.896
      meistens würd ich auch floaten, aber gerade weil das ein raise aus ep ist und die contibet nach was aussieht, wird ein move am turn häufig teuer oder unmöglich, also kann man direkt druck machen und da all-in zu kommen


      Was ist denn das für eine Argumentation? Weil er hier oft ein Overpair hat willst Du mit dem 10 Outer als Underdog all-in gehen?
    • emophiliac
      emophiliac
      SuperModerator
      SuperModerator
      Dabei seit: 08.03.2005 Beiträge: 4.529
      wieso? er hat doch auch noch den backdoor-flush-draw. so schlecht steht man gegen ein overpair gar nicht da. gegen aces knapp 60:40. mei, da kann man doch mal auch ein all-in in kauf nehmen, wenn der pot schon etwas geld enthält und zudem die chance besteht, dass der gegner evtl. doch noch foldet. auf die sanfte tour wird das jedenfalls nichts.
    • Thorsten77
      Thorsten77
      Black
      Dabei seit: 28.05.2006 Beiträge: 12.896
      Der Backdoor-FD ist nix wert - single card flush draw 8 high...

      Den UTG Raiser kann man auf die Range JJ+,AQ+ setzen. Ein Overpair bekommst Du auf NL10 typischerweise nicht zum folden. Wenn er Dich also hier AI setzt dann mit der Range JJ+,AdKd,AdQd - hier bist Du mit 40% Dog. Du riskierst hier den gesamten Stack für 2,25$ --> -EV!
      Mit AK/AQ unimproved wird Villain so gut wie immer checken und auf eine Bet folden. Entpsrechend macht es viel mehr Sinn, hier zu floaten anstatt sich in eine -EV Situation zu pushen.
    • emophiliac
      emophiliac
      SuperModerator
      SuperModerator
      Dabei seit: 08.03.2005 Beiträge: 4.529
      sorry, aber des ist ja etwas simplifiziert. ich würde nicht den gesamten stack in die mitte schieben mit dem wissen, gecallt zu werden und zwar von einem overpair ab damen aufwärts. das wär unsinn.
      das reraise macht aber auf mehrfache weise sinn, unter anderem auch in der hinsicht, dass danach der pot groß genug ist, dass man einen push des gegners auf den draw callen kann.
      vielleicht callt er auch nur mit einem overpair und checkt dann natürlich folgerichtig den turn und man kann sich eine freecard nehmen. das hat dann auf jeden fall mehr gehalt als am flop zu callen, nur am turn sowieso zu folden.
      vielleicht foldet er auch sofort und man hat mit der derzeit besten hand gegen overcards for protection geraist.
      in der summe ergibt das alles, dass es sinn macht, sofort zu raisen, eben weil viel mehr ziele damit verfolgt werden als ein stupides suchen des all-ins mit vielleicht 11 outs. man kann so spielen.
    • Thorsten77
      Thorsten77
      Black
      Dabei seit: 28.05.2006 Beiträge: 12.896
      Original von emophiliac
      das reraise macht aber auf mehrfache weise sinn, unter anderem auch in der hinsicht, dass danach der pot groß genug ist, dass man einen push des gegners auf den draw callen kann.
      Der Call ist dann zwar korrekt, aber der Move insgesamt ist -EV.


      das hat dann auf jeden fall mehr gehalt als am flop zu callen, nur am turn sowieso zu folden.
      Das machst Du ja nicht. Wenn Du ein Out triffst raist Du den Turn. Wenn er nur zwei Overcards hat checkt er und Du kannst ihn rausbetten. Wenn er einen Second Barrel feuert liegst Du wohl hinten und kannst nach Odds und Outs spielen. Somit spielst Du nur dann um Stacks, wenn Du Favorit bist.