Monsterdraws c/r ai auf Nl100

    • Acidbrain
      Acidbrain
      Bronze
      Dabei seit: 04.02.2007 Beiträge: 5.956
      Mit Monsterdraws mit 12-15 outs hat man ja i.d.R 48-56 % Equity.
      Der Großteil des Evs beruht ja auf der FE.

      Ich bin heute allein auf Grund dieser Spielweise 6 stacks down und frage mich, ob der Spielzug auf Nl100 lediglich unnötige Varianz ist.

      Kein einziger Gegner hat gegen nen c/r ai sein Overpair oder Toppair weggelegt.
      Also im Grunde 6 mal geflippt und verloren.

      Sollte man sich diesen Spielzug für höhere Limits aufbewahren ?
      Ist NL100 einfach zu fishy?

      Discuss
  • 13 Antworten
    • Paxinor
      Paxinor
      Bronze
      Dabei seit: 24.02.2006 Beiträge: 1.172
      ich nehm an das du preflop schon geld bezahlt hast oder?

      also kannst du nicht mehr folden weil es ein flip mit free money ist...

      wenn du zum all in raise setzt, haste noch mehr geld investiert und musst nur noch 30% des pots bezahlen und nicht 50%

      wenn du keine varianz willst, würd ichs mit schach versuchen...
    • Acidbrain
      Acidbrain
      Bronze
      Dabei seit: 04.02.2007 Beiträge: 5.956
      ui, heute sind wir aber ganz schlau.

      Ich folde sowieso gar nichts, wenn ich derjenige bin, der all-in raist.

      Natürlich ist en flip mit dead money +EV.
      Darum geht's gar nicht.

      Wenn die FE aber zu gering ist bzw. mehr oder weniger nicht vorhanden, gibt es andere Spielweisen, die varianzärmer sind, aber nicht unbedingt einen geringeren EV aufweisen.
    • dragon9999
      dragon9999
      Black
      Dabei seit: 04.02.2006 Beiträge: 1.371
      Also Monsterdraws hab ich auch nie getroffen, gefoldet wurde auch nie. Ich hab auch gepusht und immer auf die Schnauze bekommen.
      Ist vielleicht nen Phänomen bei Party, dafür kommt der Gutshot öfters an :P
    • Acidbrain
      Acidbrain
      Bronze
      Dabei seit: 04.02.2007 Beiträge: 5.956
      Ne, kann nicht sein, dass war ja meistens Pair+FD+Gutshot ;-)

      Egal. Das soll hier kein Rumheulthread werden, sondern ich frag mich echt, ob ich diesen Spielzug insb. gegen schlechte Spieler nicht unterlasse.

      Mangelnde FE korreliert bei Fischen ja mit der Tatsache, dass ich eh noch genug value kriege, wenn der draw ankommt.
    • tomsnho
      tomsnho
      Bronze
      Dabei seit: 24.11.2006 Beiträge: 7.565
      Ich mach das sogar auf NL25SH und da ist die FE noch geringer.

      Dafür stackt man auf diesem Limit aber hin und wieder auch einen mit Underpair oder Ähnlichem, was die eigene Equity noch mehr hinaufschraubt ;)

      Naja, und immerhin ist die Info dass Gegner sich mit Top- oder Overpair anscheinend am Flop immer stacken lässt auch Gold wert, oder nicht? ;)
    • Abnoe
      Abnoe
      Black
      Dabei seit: 06.04.2005 Beiträge: 2.834
      c/rai mit draws ist ein play das einen großteil seines EV aus FE gewinnt. wenn wir wissen, dass villain nicht foldet, kann es nicht wahnsinnig schlau sein, ne?
    • Roque1985
      Roque1985
      Black
      Dabei seit: 22.08.2006 Beiträge: 3.423
      Wenn du dich über die hohe Varianz aufregst, dann spiel deine Draws doch passiver. Muss ja jeder selber wissen, ob er einen Teil seines EV dafür opfert.

      Guck doch einfach auf den Gegner und entscheide dann. Gegen ne Station wirst du auch noch bei Hit ausbezahlt und gegen nen weaken Spieler solltest du lieber pushen.
      Logisch oder? Gibt nunmal kein Rezept für die oder die Situation, man sollte schonmal kurz nachdenken, warum man dies oder jenes macht, und nicht stur nach Schema spielen.
    • Sh1LLa
      Sh1LLa
      Bronze
      Dabei seit: 14.08.2006 Beiträge: 7.591
      wenn die leute nciht folden und dich bei nem hit trotzdem ausbezahlen wird c/c c/c c/actionmachenbeihit gleich viel attraktiver oder? sehe auch keinen grund, leute zu semibluffen, die nicht folden. im prinzip gibst du dir antwort auf deine frage auch eh schon selbst....
    • Acidbrain
      Acidbrain
      Bronze
      Dabei seit: 04.02.2007 Beiträge: 5.956
      Das das gegen Fische recht sinnlos ist, ist klar.
      I.d.R waren es aber tags, die ihr Overpair nicht loslossen konnten.

      Soll ich den Spielzug dann weniger machen, oder nur die line besser balancen, also auch mal mit set ,overpair machen?
    • Sh1LLa
      Sh1LLa
      Bronze
      Dabei seit: 14.08.2006 Beiträge: 7.591
      näj, am besten nur mit draws..
    • Zinobrinho
      Zinobrinho
      Bronze
      Dabei seit: 28.06.2006 Beiträge: 305
      du spielst mit deinen big draws immer crai im normal geraiseden pot? spiel deine bigdraws halt genauso wie deine sets oder spiel halt deine sets wie du schon gesagt hast so wie deine bigdraws, dass tags da overpairs nicht folden, wenn du es so offensichtlich machst, ist irgendwo klar.
    • Nichtschwimmer
      Nichtschwimmer
      Black
      Dabei seit: 19.02.2007 Beiträge: 6.974
      joar, einfach monsterdraws/sets genau gleich spielen, dann können TAGs mit ihren Overpairs kaum callen (machen sie aber trotzdem :) )
    • Abnoe
      Abnoe
      Black
      Dabei seit: 06.04.2005 Beiträge: 2.834
      ich folde meine Queens auch nicht auf einem 2tone 1 gapper board...