Wer von euch spielt NL BSS UND SSS?

    • majick
      majick
      Bronze
      Dabei seit: 11.01.2007 Beiträge: 405
      Hi

      Ich selbst hab mit PS.de und der SSS angefangen, bis ich ca. $200 und somit die Bankroll für NL10 BSS hatte. Von da an lernte ich mit Hilfe der Silber-Artikel die BSS, kam aber nie ganz weg von der SSS, weil mir die ge-12-tabled auch ordentlich Spass macht. Ich bin jetzt vor dem Umstieg auf NL100 BSS und spiele NL200 SSS. Für was ich mich jeweils entscheide kommt auf die Stimmung und vor allem auch auf die Tageszeit an, da SSS ge-12-tabled eigentlich nur nachts oder auf Party auch abends Sinn macht.

      Wie siehts bei euch an?
  • 7 Antworten
    • Snorbey
      Snorbey
      Bronze
      Dabei seit: 25.01.2006 Beiträge: 2.243
      Ich habe mit FL angefangen, danach auf NL BSS gewechselt und spiele nun NL20sh.
      Denke allerdings gerade nach auch mal SSS auszuprobieren, allerdings bin ich mir noch nicht so ganz sicher...ich denke ich lerne erstmal gescheit SH zuspielen und dann probier ich zum spass mal SSS aus.
    • majick
      majick
      Bronze
      Dabei seit: 11.01.2007 Beiträge: 405
      Es kann sicher nicht verkehrt sein, sich anfangs auf eine der beiden Varianten zu konzentrieren, besonders auch nach einem Umstieg von FL auf NL. Ich denke die SSS eignet sich nach dem Umstieg sogar noch besser, weil sie halt erstens einfacher zu lernen und spielen und sie sich zweitens dazu eignet, etwas mit dem variablen Betsizing von NL zu experimentieren.

      Mir hat das Erlernen der BSS viel gebracht, um gewisse SSS-Postflop-Spots, die etwas kniffliger sind (ja, die gibt es!), besser zu verstehen und einzuschätzen.
    • ErikNick
      ErikNick
      Bronze
      Dabei seit: 10.07.2006 Beiträge: 5.921
      ??? ich hab zwar keinen Plan von NL, aber dass es irgendwie Quatsch ist erst BSS und dann SSS zu machen ist sogar bis zu mir durchgedrungen
    • majick
      majick
      Bronze
      Dabei seit: 11.01.2007 Beiträge: 405
      Original von ErikNick
      ??? ich hab zwar keinen Plan von NL, aber dass es irgendwie Quatsch ist erst BSS und dann SSS zu machen ist sogar bis zu mir durchgedrungen
      Wieso Quatsch? Nur weil PS.de empfiehlt, mit der SSS anzufangen (was ja auch gut ist), heisst das doch noch lange nicht, dass man nicht auch mit vollem Stack anfangen kann… Es mag etwas risikoreicher und komplizierter sein, da man Postflop bis zu drei Entscheidungen treffen muss und bei der SSS oft nur eine, aber das heisst ja nicht, dass man trotzdem als Shorty anfangen muss… Zumal diese Strategie viele Leute zu Tode langweilt und sie von Anfang an richtiges Poker spielen wollen, was ich völlig verstehen kann…
    • Raiden88
      Raiden88
      Bronze
      Dabei seit: 20.07.2006 Beiträge: 1.053
      Er meint eher, dass es wenig Sinn macht, wenn man schon die BSS spielt, danach noch mit SSS anzufangen.
    • majick
      majick
      Bronze
      Dabei seit: 11.01.2007 Beiträge: 405
      Aso, sorry, da hab ich was falsch verstanden. Das ist wohl richtig, die Motivation dürfte, nachdem man die BSS im Griff hat, bei den meisten wohl eher klein sein, noch die SSS zu lernen. Aber auf NL20 dürfte das Wissen über die BSS noch nicht so ausgereift sein, so dass man problemlos noch umsteigen kann.
    • Roque1985
      Roque1985
      Black
      Dabei seit: 22.08.2006 Beiträge: 3.423
      Also ich hab - nachdem ich auf NL200 SH auf den Sack bekommen hatte - mit SSS auf SH angefangen, um mich an den LAGs zu rächen, die einem das Leben als weak-tighter und unkreativer ps.deler zur Hölle machen ;)
      Hat mir auch verdammt viel Spaß gemacht, weils einfach was neues war.
      Außerdem kann man mehr Tische und höhere Limits spielen -> $$$
      Im Endeffekt bin ich aber wieder zu BSS gewechselt, weil da die Herausforderung größer war.

      Wenn dir beides Spaß macht, ist das doch nur gut für dich. Du kannst immer wechseln wie du möchtest. Und wenn du mal ein paar Beats bekommst, dann wechselst du einfach auch und du hast schon wieder ein neues Spiel. Also so hab ichs oft gemacht ;)