3-Betting Chart

  • 5 Antworten
    • AdoRn0
      AdoRn0
      Bronze
      Dabei seit: 27.06.2015 Beiträge: 835
      hey,

      sowas gibt es sicherlich iwo im netz, halte ich aber generell nichts davon, weil es immer besser ist, sich seine ranges selbst zu erarbeiten.
      wenn du lust hast, können wir hier sowas mal eben machen.

      prinzipiell: du 3bettest eine hand immer for value, weil du denkst dass schlechteres callen wird oder als bluff, weil du denkst dass besseres folden wird. soweit klar? :)
      ok, dann mal los. wir gehen von einem 6max tisch aus und einer polarisierten 3bettening range (was der unterschied zwischen depolar und polar ist, kann man kurz googlen) aus.
      vs UTG open, welche Hände wollen wir in MP, CO, BTN, SB/BB 3betten? was denkst du wären gute hände for value? was denkst du wären gute hände als bluff?
      eine kleine anmerkung: wie man die range verteil, da gehen die meinungen auseinander. ich habe die besten erfahrungen gemacht, indem ich mein "value to bluff ratio" 50:50 aufteile. Das heisst für jede Value Combo adde ich eine Bluff Combo.
      Bsp: AA sollte wohl immer eine vlaue 3bet sein, korrekt? ;) AA sind 6 Kombinationen. Jetzt wollen wir auch 6 kombinationen bluffen. Welche hände eignen sich dafür? Nun, am besten nimmt man die hände, von denen man ausgeht, dass sie zu callen, gerade so -EV ist. Also wenn wir sagen ok, wir callen AQo gegen ein UTG open noch, callen wir auch AJo noch? Wo hier der threshold liegt, kann man über paar Ecken ziemlich gut berechnen, würde aber den rahmen sprengen. Also einfach mal intuitiv, was denkst du wäre so die gerade zu schlechte Hand um sie nur zu callen?

      Viel Spaß beim ausarbeiten, wenn du fragen hast, einfach hier posten, genauso deine Zwischenergebnisse. Ich schreib dann gerne was dazu :)
    • p00s88
      p00s88
      Bronze
      Dabei seit: 08.09.2007 Beiträge: 8.952
      denke es reicht, wenn du in erster linie for value 3bettest, die leute auf den micros callen eh zu viel.
    • TeamRutten
      TeamRutten
      Bronze
      Dabei seit: 06.05.2010 Beiträge: 152
      Schonmal viele lieben Dank für die ausführliche Antwort! Generell muss ich sagen, dass ich nicht verstehe wie man den Bluff-Anteil in seiner 3-Betting-Range wählt, bzw. den Sinn dahinter. Eine Kombination aus guten und schlechten Händen in einer 3-Betting-Range, soll doch dazu dienen, dass man weniger exploitbar ist, oder. Aber dies wird doch im Endeffekt nur kommuniziert, wenn Villian meinen Bluffanteil zu Gesicht bekommt.
      Mal de dumme Frage :) .. "For Value" bedeutet einfach, dass man gecallt werden möchte, oder? Ich höre nämlich immer den Rat, auf den Micros viel for calue zu betten. Aber was wäre denn die gegenteilige Strategie?

      LG
    • Karcist
      Karcist
      Diamant
      Dabei seit: 30.03.2007 Beiträge: 219
      Original von TeamRutten
      Eine Kombination aus guten und schlechten Händen in einer 3-Betting-Range, soll doch dazu dienen, dass man weniger exploitbar ist, oder. Aber dies wird doch im Endeffekt nur kommuniziert, wenn Villian meinen Bluffanteil zu Gesicht bekommt.
      Nicht zwangsläufig, durch Bluffs in der 3Bet range kannst du auch Villains exploiten die zuviel folden. Gleichzeitig defendet Villain aber noch genug um auch deine Value Hände zu 3betten.

      Original von TeamRutten
      "For Value" bedeutet einfach, dass man gecallt werden möchte, oder? Ich höre nämlich immer den Rat, auf den Micros viel for calue zu betten. Aber was wäre denn die gegenteilige Strategie?
      Verinfacht gesagt, ja. Die gegenteilige Strategie ist viel zu Bluffen.
    • D4niD4nsen
      D4niD4nsen
      Bronze
      Dabei seit: 14.11.2007 Beiträge: 9.275
      Du wirst bis einschließlich NL10 nicht von deinen gegnern exploited wenn du nicht bluffst.

      Beispiel : Wenn du exploited wirst heißt das wenn du nur {KK+} 3betten würdest das deine gegner deine Range kennen und dann mit z.B. AK AQ QQ korrekterweise auf deine 3bet Folden. Ist aber nicht der Fall.
      Deshalb musst du auch garnicht in deiner 3bet-Range ( Die aus "Valuehänden" und "Bluffhänden" besteht ) unbedingt ein ausgewogenes Verhältniss haben.

      Valuehände kann man vereinfacht als Hände definieren wo du wenn du das Toppair oder ein Overpair triffst in der Regel 3, aber mindestens 2 Streets ( Flop Turn River ) eine Valuebet hast. Beispiel : AK und du triffst das A oder K auf dem Flop ; QQ auf J-T-6-4-2

      Bluffhände sind vereinfacht gesagt die Hände die gegen den 3bet-Call deines Gegner eine hohe ( bzw. eben die beste ) Wahrscheinlichkeit haben diese gelegentlich zu überholen, in der Regel wenn man eine Straight, Flush oder 2Pair macht. Deshalb sind Suited und Connected Hände ( 54s 86s etc. ) da am besten geeignet.

      Am besten ist du machst dir soeine Art Tabelle wo du oben bei Shorthanded 5 Spalten UTG MP CO BU SB machst ( Die Openraisen quasi ) und dann links 5 Spalten mit MP CO BU SB BB ( Deine Position ) Dann hast du 25 Kästchen drinne und überlegst dir da jeweils eine Range und deckst jedes szenario wo jemand openraist und du 3bettest ab.
      Für Fullring kommen jeweils 3 Spalten dazu.

      für UTG gegen MP ist das z.B. relativ einfach. Man hat nicht soviel Foldequity, es kommen viele Leute hinter einem. Da sollte man garnicht Bluffhände nehmen sondern nur für Value spielen. Naja und jetzt gehst du der Reihe nach die Hände durch, Pocketpairs -> AA KK QQ JJ TT 99 ... Wo ziehst du die Grenze ( Denk an die Definition oben von Valuehänden ) dann machst du die Grenze irgendwo zwischen QQ JJ TT. Offsuited AKo AQo AJo ATo, da wirst du irgendwo zwischen AK AQ AJ die Grenze ziehen etc.

      -> Equilator / Equilab benutzen

      Bei BB vs SB wird das ganze dann z.B. deutlich weiter, man will sicherlich auchmal Bluffen und Value3bettet vielleicht schon TT und AJ.

      Letzter Satz : Es gibt da in dem Sinne bei keiner Range eine 100% korrekte Antwort. Manche Leute 3betten AK immer, manche gerade UTG vs MP nicht. Das gleiche gilt für jede Grenze, das kann immer mal eins höher oder eins niedriger sein. Deshalb am besten auch die Ergebnisse falls man das so angeht veröffentlichen und nachfragen. Ob man jetzt UTG vs MP AK 3bettet oder nicht ist geschmacksfrage. wenn da in deiner range aber z.B. A9o auftaucht ist das nen klarer fehler :)