[NL] Lichtrebells Weg zum Haifisch

    • Lichtrebell
      Lichtrebell
      Bronze
      Dabei seit: 19.08.2015 Beiträge: 53
      Stefan alias der Lichtrebell eröffnet hiermit sein Blog um den Weg vom Fisch zum Hai zu dokumentieren.
      Bisher habe ich nur ausschließlich um Spielgeld gepokert.

      Gerade habe ich nun die ersten 200€ bei PokerStars eingezahlt mit Code STARS600.
      Momentanes Guthabe in $ sind nun $211,86

      Angeblich lässt sich ja mit Spielgeld nichts über die Strategie des Spiels lernen.
      Zugegebenermaßen war ich mit dem Spielgeldspielen bisher noch nicht sonderlich erfolgreich. Vielleicht klappt es ja mit Echtgeld besser?

      Wünscht mir Glück, immerhin besteht Poker nicht nur aus können.
      Licht & Liebe an alle!
  • 45 Antworten
    • EddiGonzalez
      EddiGonzalez
      Bronze
      Dabei seit: 04.07.2006 Beiträge: 4.950
      gl
    • Lichtrebell
      Lichtrebell
      Bronze
      Dabei seit: 19.08.2015 Beiträge: 53
      Original von EddiGonzalez
      gl
      Gratislose Gibt es aber erst für Forumsbeiträge ab 30 Zeichen.

      Ansonnsten bin ich schon mal ca. $5 ärmer geworden.

      ZOOM McNaught $0,01/0,02 wurde getestet:
      Der AllIn-Wahnsinn des SpielgeldZOOMs hat hier anscheinend ein Ende.
      Beim Spielgeld ist es ja so das in fast jeder Runde jemand AllIn geht.
      Hier mit Echtgeld bekomme ich ja kaum eine ValueBet für 10 Cent durch.
      So gut wie nie kommt es überhaupt zum ShowDown.
      Wenn ich dann mal AllIn gehe und jemand geht tatsächlich mal mit dann gewinnt er meist.
      (Daran lässt sich ja noch arbeiten)

      Gerade teste ich Sit and Go Micro $0,01/0,02 aus.
      Sieht ganz gut aus bis jetzt: $2,25 mehr in ca. 1h.

      Das Poker ein Kanpf um die Blinds ist kann ich bei einer solchen Blindhöhe jedenfalls nicht feststellen.
      Bei solchen Blinds kann ich das ganz getrost vernachlässigen. Shit auf die Blinds.
      Evtl. muss ich in Bereiche vordringen wo es anfängt weh zu tun?
    • NikNak234
      NikNak234
      Bronze
      Dabei seit: 23.08.2015 Beiträge: 176
      Moin.
      Also erstmal gehe ich auf die Aussage ein, dass niedrige Blinds zu vernachlässigen sind :f_cry:
      Die Blinds sind bei jeder Blindhöhe gleich viel wert. Die durchschnittliche Pot Größe wächst ja auch bei höheren Blinds.
      0,02$ mögen dir im Vergleich zu einem 4$ All-In Pot wenig vorkommen, es ist aber im Verhältnis genauso viel wie ein 2$ Blind zu einem 400$ Pot auf höheren Stakes.

      Eine sehr gute Winrate ist 10bb/100 Hände. Nehmen wir mal an du bist Break-even Spieler. Jetzt verbesserst du dein Spiel im Button, sodass du es schaffst pro 100 Hände insgesamt 4 mal öfter die Blinds zu stehlen, als du es vorher getan hast. Plötzlich wirst du zu von einem Break-even Spieler zu einem der 6bb/100 Hände gewinnt, was ein solider Gewinn ist.
      Das Beispiel ist natürlich stark vereinfacht, aber die Aussage ist klar: Die Blinds sind enorm wichtig auch wenn dir die 0,03$ wenig vorkommen! :f_drink:

      Ansonsten finde ich 200$ für die erste Einzahlung zu hoch. Das Risiko als Beginner zu tilten und alles zu verlieren ist halt immer da. 50$ hätten es für die erste Einzahlung auch getan, um dich selbst ein wenig zu schützen.

      Dann kann ich dir nur empfehlen, erstmal ein wenig rumzuprobieren was dir gefällt, also eher Sit and Go, oder Spin and Go´s, oder das Cash game, usw.
      Ich würde mich dann aber auch schnell entscheiden. Dauerhaft als Beginner verschiedenes durcheinander zu spielen ist nicht so einfach.
      Ich denke die beste Wahl ist dennoch immer am Anfang das Cash game, da du dort Grundlagen lernst die du auch in allen anderen Bereichen gebrauchen kannst.

      Zoom würde ich aber nicht spielen, dort sind die Spieler generell etwas stärker und die Swings größer.
      Spiel lieber das Cash game an den normalen Tischen.

      Zu guter letzt: Schau dir den Einsteigerkurs in die BSS von Paxis an. Da lernst du erstmal alle Grundlagen und alles, was dich an den 0,01$/0,02$ Tischen aufjedenfall zu einem Gewinner macht. Mir hat der Einsteigerkurs sehr geholfen und vielen anderen auch.

      MfG
    • nbchiller
      nbchiller
      Bronze
      Dabei seit: 05.03.2010 Beiträge: 5.740
      Kann es sein, dass du in € auf dein $-Konto eingezahlt hast? Du solltes ja etwa 220$ bekommen.
      So musst du aber Wechselgebühren zahlen.
    • Lichtrebell
      Lichtrebell
      Bronze
      Dabei seit: 19.08.2015 Beiträge: 53
      @ NikNak234
      > Die durchschnittliche Pot Größe wächst ja auch bei höheren Blinds.
      Das ist es wohl das entscheidende. Ewig auf eine gute Starthand warten aber dann dafür den Pott nicht groß bekommen.
      Habe nun mal kurz NL $0.5/1 ausprobiert und da gibts dann wenigstens was zu gewinnen.
      Ich weiß nicht ob mir das auf den Microstaks einfach zu langweilig wird wenn es nicht auch mit entsprechendem Gewinn gekoppelt ist.

      > Ansonsten finde ich 200$ für die erste Einzahlung zu hoch.
      > Das Risiko als Beginner zu tilten und alles zu verlieren ist halt immer da.
      > 50$ hätten es für die erste Einzahlung auch getan, um dich selbst ein wenig zu schützen.

      Mit meinem privaten Suchtberater habe ich die Vereinbarung nicht mehr als 500€ pro Monat zu verspielen.
      Wenn ich an dieses mein persönliches Limit stoße gehts erst nächsten Monat wieder weiter.
      Fast hätte ich die 500€ wegen dem Bonuss gleich eingezahlt. Aber das ist ja teilbar und dann will ich ja auch noch mal im Casino Wiesbaden pokern.

      > Einsteigerkurs
      Alles schon gelesen. Alle Einsteigerartikel durch.
      Ich freue mich schon auf die Bronzeartikel.
      Den Bronzestatus müsste ich ja bald bekommen. Leider steht hier immer noch die Erinnerung für das Gratis-Startkapital. Hier bei PokerStrategy ist meine Einzahlung noch nicht bemerkt worden. Wird wohl noch kommen wenn ich ein bischen mehr spiele hoffe ich.


      @ nbchiller Guter Hinweis Du hast recht. Hab mit VISA bezahlt extra in € um keine Wechselgebühren zu zahlen. Der Schuss ist wohl nach hinten losgegangen.

      Allein schon die Entscheidung worum will ich spielen. Um € oder $ war schwer. Es müsste eigentlich doch auch beides gehen?
    • Lichtrebell
      Lichtrebell
      Bronze
      Dabei seit: 19.08.2015 Beiträge: 53
      Der erste Turniererfolg ist zu verzeichnen
      Gestern habe ich festgestellt das ich mit der Einzahlung wohl auch ein Turnierticket bekommen habe.
      Jedenfalls habe ich das sofort verbraten und ein Turmier gespielt.

      Turnier 1361015422 : $100K Privileg Freeroll
      Da bin ich dann ausgeschieden auf Platz 793 was mit einem Preisgeld von $0,37 verbunden war.
      Allerdings habe ich ein Rebuy für $0,30 durchgeführt was den Gewinn dann auf sagenhafte $0,07 verringert hat.

      Interessant wäre jetzt das Turnier im Nachhinein noch aufrufen zu können.
      Müsste doch eingentlich auch gehen sowas?
      Z.B. wüsste ich jetzt gerne die genaue Teilnehmerzahlen.
      Glaube es waren sogar über 20.000 Spieler.
    • Lichtrebell
      Lichtrebell
      Bronze
      Dabei seit: 19.08.2015 Beiträge: 53
      Mit einem kleinem Roulettetest sind es jetzt $217,53
      So und jetzt wird erst noch mal weiter Poker gespielt.
      Licht und Liebe an alle
    • EddiGonzalez
      EddiGonzalez
      Bronze
      Dabei seit: 04.07.2006 Beiträge: 4.950
      Das gute an Roulette ist die geringe Varianz.

    • Lichtrebell
      Lichtrebell
      Bronze
      Dabei seit: 19.08.2015 Beiträge: 53
      Pleite
      Ich gelobe in Zukunft die Finger von den Onlinecasinospielen zu lassen.
      Ich cashe also gleich noch mal 100€ ein.

      Zum Poker:

      Habe festgestellt das mir die MTT einfach Spass machen.
      Finanziell gesehen lohnt es sich aber für mich noch nicht.
      Ab und an kann ich es in die unteren Gewinnränge schaffen aber dies lohnt sich nicht.
      Für die unteren Gewinnränge gibt es ja gerade etwas mehr als den Einsatz zurück.
      Da müsste ich schon so gut wie fast immer in den Gewinnrängen landen.
      (oder auch mal in den oberen Gewinnrängen)

      Zeitlich gesehen dauert so ein MTT ja auch ziemlich lange (wenn man nicht früh ausscheidet).
      Beim Cachgame kann ja bei einem Spiel schon ein guter Gewinn eingefahren werden.

      Ansonnsten bin ich nun wenigstens Bronzemember und kann mir wieder viel weitere Strategieartikel reinziehen.
    • NikNak234
      NikNak234
      Bronze
      Dabei seit: 23.08.2015 Beiträge: 176
      Du musst auf jeden Fall an deiner Einstellung arbeiten.
      Die 200€ Einzahlung war nicht gut.
      Dann probierst du wild zwischen den verschiedenen Arten rum und probierst auch mal kurz NL 100 aus.
      Du beschwerst dich, dass deine starken Hände nie ausbezahlt werden.
      Probierst dann Roulette aus, wo man NIE eine Edge hat.
      Und gehst am Ende an diesen Casino Games broke.

      Ich glaube du willst zu viel auf einmal.
      Starte von ganz unten, spiele die 2$ Cashgame Tische und steige erst ein Limit auf, wenn du die ganz sicher bist, dass du ein Gewinner bist, also wenn du schon mindestens 20 Stacks auf NL2 gewonnen hast.
      Zoom würde ich eher nicht spielen.

      Hoffe das klang jetzt nicht zu hart :f_drink:
      gl an den Tischen und auf deinem Weg zum shark
    • Lichtrebell
      Lichtrebell
      Bronze
      Dabei seit: 19.08.2015 Beiträge: 53
      Original von NikNak234Hoffe das klang jetzt nicht zu hart :f_drink:
      Alles ist gut

      Habe also noch mal eingezahlt und weitergespielt.
      Hauptsächlich halte mich nun an die kleinen Cashtables.

      Beobachtung
      Viele Spieler scheinen Angst vor höheren Einsätzen zu haben.
      Wie oft beobachte ich folgendes.
      Jemand (von allen Positionen aus nicht nur vom BU) versucht die Blinds zu stehlen und setzt 3 BB's.
      Wenn dann jemand davon wieder das 3fache setzt wird in 95% aller Fälle gefoldet.
      Ich meine wenn ich glaube die Eier zu haben dann darf sowas doch eigentlich auch nicht abschrecken?

      Na ja dafür habe ich gerade in einem Spiel den gesamten Stack von $25 verloren.
      Mit AJ treffe ich am Flopp das Toppair JJ.
      Ein Mitspieler erhöht wie blöde und hat dann leider Damen Pocketoverpair.
      Gut das passiert wohl einfach sowas. Vermutlich würde ich das ganze so wieder spielen.
      Wer passt denn schon mit Buben als Toppair?

      Ansonsten bin ich nun ChromeStar bei Pokerstars.
    • Lichtrebell
      Lichtrebell
      Bronze
      Dabei seit: 19.08.2015 Beiträge: 53
      Trallali Dadidadi

      Grad noch am NL 0.25/0.5 Tisch gespielt und aus $40 damit $115 gemacht.
      Also es macht dann doch erheblich mehr Spaß beim gewinnen.
      Wenn das jeden Tag so laufen würde wäre ich schon voll zufrieden.

      Und das nur mit den Einsteiger Artikeln bis jetzt.
      An dieser Stelle muss ich also mal PokerStrategy loben.
      Habe noch nicht einen Bronze Artikel gelesen.
      Allerdings sollte ich das bald mal tun.
      Die Theorie habe ich in letzter Zeit vernachlässigt.

      Zur Zeit spiele ich aber auch nur ausschließlich an einem Tisch.
      Ich glaube wenn ich auch nur einen 2. Tisch geöffnet hätte wäre das heute nicht so gelaufen.
      Zugegebenermassen ist das ein wenig langweilig wenn ich preflop folde und dann nur noch dem Hasen hinterherlaufen kann.
      Ich denke aber momentan noch ein scharfes Beobachten der Gegner ist profitabler als an einem 2. Tisch zu spielen.

      Der NL 0.25/0.5 Tisch war vom Niveau doch schon gehobener als die noch kleineren.
      Also was mir z.B. aufgefallen ist das es fast nie also ganz selten nur überhaupt zum Showdown gekommen ist.
      Werde mir mal bei Gelegenheit den Spass gönnen einen ganz teuren Tisch eine Weile zu beobachten.
      Ich muss ja nicht mitspielen aber es interessiert mich mal wie das Spiel da so läuft.

      Tja hatte an dem Tisch die seltene Gelegenheit mit 42u bis zum Showdown zu spielen für kleines Geld (2/3$).
      Das muss beim Showdown für allgemeines Gelächter gesorgt haben.
      Ab dem Zeitpunkt aber lief es dann plötzlich richtig gut für mich.
      Natürlich könnte das auch alles Zufall gewesen sein aber ich glaube es eigentlich nicht.
      Wenn ich mal wieder die Gelegenheit habe probiere ich so etwas evtl. nochmal.
      Leider weiss man ja vorher nicht wie billig man zum Showdown kommt.
    • NikNak234
      NikNak234
      Bronze
      Dabei seit: 23.08.2015 Beiträge: 176
      Du hast am NL50 Tisch zu 100% keine Edge.
      Außerdem bräuchtest schon eine Bankroll von über 1000$, um dort spielen zu können.
      Und ja es war Zufall. Du hast vielleicht 200 Hände an dem Tisch gespielt, da kann ALLES passieren. Wenn du NL50 profitabel mit einer sample von 30000 Händen spielst, dann kannst du das auf dein Können zurückführen. Aber bei 200 Händen könnte auch jemand der gerade die Regeln kennt, mit Gewinn nach Hause gehen.

      Spiel die NL2 oder NL5 Tische. Sonst kann ich dir jetzt und hier prophezeien, dass du in 1 Woche dich wieder damit meldest, broke gegangen zu sein.

      Die Idee einen Tisch zu spielen finde ich ziemlich gut, da ist der Lerneffekt deutlich höher als bei mehreren. Wenn es langweilig wird kann man dann ja noch einen zweiten aufmachen. :f_drink:
    • dNo84
      dNo84
      Bronze
      Dabei seit: 02.12.2010 Beiträge: 1.631
      Theorie kann ich da nur sagen....

      Desweitern solltest du dich von den nl50 Tischen fern halten sonst wandert die Kohlen bald in meine Taschen :) .

      Mein Tipp, Spiel nl5 normale Tische.

      Nach deinen Posts bin ich mir unsicherer ob du jemals einen Artikel bewusst gelesen hast? Andeutung brm
    • GoodGrief
      GoodGrief
      Gold
      Dabei seit: 12.07.2011 Beiträge: 44
      Was Du hier veranstaltest ist Gambling. Deine zweite Einzahlung wird bald wieder weg sein.

      Versuche mal das Spiel zu verstehen. Dazu dienen hier die Grundkurse, Basiskurse NL holdem 9 max, später 6max. Vielleicht wären die Sit´n Gos auch was für dich. Aber bleib erstmal bei einer Variante.

      Und bleibe dann unbedingt auf den niedrig Limits, um dann zu sehen, dass es mit "Verstand" und "Plan" aufwärts gehen kann. Bankrollmanagement!!!

      Was hinzu kommt ist, dass auch zukünftig Gefahr läuft im Downswing mit den höheren Limits deine Verluste wieder reinzuholen, da es Dir jetzt schon schwer fällt, diszpliniert zu sein...

      :truestory:
    • Lichtrebell
      Lichtrebell
      Bronze
      Dabei seit: 19.08.2015 Beiträge: 53
      OK was ich hier veranstalte ist wohl Gambling, kann sein.
      Bis jetzt ist die zweite Einzahlung nicht wieder weg. Hab mich von 125$ auf 190$ hochgespielt. Und den ersten Verlust zähle ich nicht mit weil das Casino und kein Pokerverlust gewesen ist. Rein Pokermäßig befinde ich mich voll in der Gewinnzone auch wenn das natürlich noch nicht aussagekräftig ist.
      Auch wenn das von mir aus Gambling ist kann ich doch das Ziel haben ein Haigambler zu werden statt Fischgambler zu bleiben?

      Und da hier jeder auf die Bankroll zu sprechen kommt werde ich mich jetzt mal dazu äussern:
      Das Bankrollmanagment hat doch den Sinn ein auch ganz langen Downswing so zu überstehen das ich dennoch weitermachen kann bis es wieder aufwärts geht.
      Ohne das Bankrollmanagment hat der Berufspokerspieler sonst ggf. seine gesamte Existensgrundlage verloren und sowas darf natürlich nicht passieren.
      Ich bin aber kein Berufspokerspieler. Ich bin ein Beamter der sich null Sorgen um seinen Arbeitsplatz oder seine Existensgrundlage machen muss.
      Jeden Monat könnte ich 500€ verzocken ohne das dies für mich Existensbedrohend wird und dabei muss ich noch nicht mal meine Edelmetallbestände antasten.
      ( Jedem der ein Bankrollmanagment nötig hat empfehle ich übrigens die Bankroll in Edelmatallen anzulegen sonst geht Ihr bald Broke )

      So muss ich mir jetzt wirklich Sorgen machen wegen meinem fehlendem Bankrollmangment?
      Muss ich mir sagen lassen wegen fehlendem Bankrollmangment hätte ich vermutlich keinen Strategieartikel gelesen?
      Zugegebenermassen interessiert mich Bankrollmangment im Moment nicht. Ich glaube das betrifft mich im Moment einfach nicht wirklich.
      Falls ich in meinem Leben mal Berusspieler werden will verspreche ich mir darüber sehr ernsthafte Gedanken zu machen.

      Meine Spezialisierung sind übrigens erst mal die Cashgames.
      Mein Eindruck ist das die Cashgames für Einsteiger wie mich erst mal am einfachsten sind.
      Hier kann ich mit den Basics wie PrePostFloppStrategie Ods & Outs etc. schon mal was reissen.
      Wenn ich jetzt professionell Sit´n Gos oder MTT spielen möchte müsste ich mich ja auch noch zusätzlich z.B. mit dem ICM beschäftigen.
      Momentan reicht es mir erst mal mich der Basistheorie für die Cachgams zu beschäftigen.
    • jan321986
      jan321986
      Bronze
      Dabei seit: 24.06.2011 Beiträge: 192
      Ich hab eine viel bessere Idee für dich.
      Wie wäre es wenn du gleich auf 2/4 aufsteigst und dann wenn du nen Stack verlierst einfach 500 nachcashen.
      So schaffst du nächstes Jahr bestimmt dem Super Nova Status 😂😉
    • NikNak234
      NikNak234
      Bronze
      Dabei seit: 23.08.2015 Beiträge: 176
      Seems legit.:f_drink:
      Brm ist ja eh nur was für Berufsspieler.
    • Lichtrebell
      Lichtrebell
      Bronze
      Dabei seit: 19.08.2015 Beiträge: 53
      Ich muss schon gestehen das ich ja eigentlich vorhabe dann mal öffters ins Casino zu fahren.
      Da muss ich dann zwangsweise mit 2/4 Spielen weil es da nicht kleiner geht.
      Auch wenn ich ein paar Euronen im Monat über habe verliere ich sie natürlich trotdem nicht gerne.
      Diese Onlinezockerei jetzt betrachte ich an für sich nur als Training.

      Ich freue mich hier über jede Rückmeldung aber sie sollte schon konstruktiv und ernst gemeint sein.
      Im Moment bekomme ich gerade Zweifel ob das eine gute Idee war den Blog überhaupt anzufangen.