Balanced 3 Bet Range und Blind defending? 6max Turbo SNG 3,50 - 7$

    • livores77
      livores77
      Bronze
      Dabei seit: 27.08.2009 Beiträge: 62
      Hallo,
      Möchte meine 3Bet-Range improven und von der exploitable Range der Micros wegkommen!!!

      1. Ist eine balanced 3Bet Range nur was fürs Cashgame?
      2. Falls nicht - kann mir jemand sagen wie man sich eine balanced 3 Bet Range bastelt oder wo es Content gibt?
      3. Brauch ich das auf 3,50$ - 7$ schon damit mich niemand exploiten kann oder kommt das erst auf höheren Limits?
      4. Wie verändert sich diese 3 Bet-Range mit sinkenden M bis zur Push/Fold Phase?

      Das Thema mit der 3Bet-Range ist halt für mich verbunden mit den Spots in den Blinds wo ich nicht recht weiß mit welcher Range ich da defenden muss/darf/kann? Ich weiß das das natürlich von der Position des Raisers und seinen Stats abhängt und das es kein Standardrezept gibt, aber ich würde halt gerne erfahren wo ich da ansetzen muss!?

      Ich würde mich über ein paar Tips freuen!!!
      Danke euch,
      Gernot
  • 7 Antworten
    • livores77
      livores77
      Bronze
      Dabei seit: 27.08.2009 Beiträge: 62
      Hat keiner eine Ahnung?!
    • D4niD4nsen
      D4niD4nsen
      Bronze
      Dabei seit: 14.11.2007 Beiträge: 9.470
      Ich hab da quasi nie bluff3betting-ranges gespielt. der grund ist einfach das nach deiner 3bet quasi immer noch ein-zwei fishe kommen die dann halt noch so 10-15% range callen und die openraisingranges nicht zuu loose sind.

      generell wenn man nicht so sicher ist einfach nur value3betten (QQ+ AK ) und JJ-TT AQ-AJ eher coldcallen. das kann man fast in jeder konstellation so angehen. aber 15ern sollte man dann schonmal bluff3bets einbauen. da würde ich aber einfach paar videos zu 3bet-theorie schauen, kann man auch für cashgame schauen und dann bisschen tighter anwenden.

      callingranges kann man nicht vorgeben, da muss man einfach immer das callen wo man versteht das es profitabel ist, jenachdem welche spieler hinter dir kommen bzw. ob fishe wahrscheinlich in der hand mit dabei sind.
    • livores77
      livores77
      Bronze
      Dabei seit: 27.08.2009 Beiträge: 62
      Danke Dir!!!
      Richtest du dich bei der Calling Range nach der Range von Villain und der der Nachfolgenden Spieler?!
    • PaetrickSeiMurda
      PaetrickSeiMurda
      Bronze
      Dabei seit: 01.01.2014 Beiträge: 3.237
      Auf den Lowstakes wird dich da sicher quasi niemand exploiten!

      Wenn du Input zum Thema Ranges balancen haben willst, musst du dich mit so Themen wie "Minimum Defense Frequency" (MDF) auseinandersetzen, die Videos von Tackleberry dürften da sicherlich weiterhelfen zum Einstieg.

      Generell gilt meines Wissens nach: Je deeper wir sind (und dementsprechend je mehr (Re-)Raises preflop bis zum All-In gespielt werden), desto höher muss unser Bluffanteil in der 3Bet Range sein.
    • D4niD4nsen
      D4niD4nsen
      Bronze
      Dabei seit: 14.11.2007 Beiträge: 9.470
      Original von livores77
      Danke Dir!!!
      Richtest du dich bei der Calling Range nach der Range von Villain und der der Nachfolgenden Spieler?!
      BB vs X Openraise machst du das quasi wie im Cashgame. Da schaut man sich seine Frequenz an und schaut ob eher Solide ist oder zu Passiv und hat dann ne relativ einfache Coldcallrange. 3handed wenn da 1 reg und 1 fish ist callt man in der Early-Stage relativ weit, KTs 86s ATo KJo etc. ungefähr. Bei Shallow-Stacks ( bis 40bb ) dann etwas tighter.

      MP vs UTG (reg) open kommt das bisschen auf den Tisch an, in der Regel kommen da ja 2-3 schlechte Spieler dahinter sodass man dann etwa 22+ ATs+ AJ+ KTs+ Kq qts+ jts t9s coldcallen würde ( weil man wenig squeezes erwartet ) und eben ak und qq+ 3bettet ( nicht unbedingt wegen value gegen den utg-reg sondern gegen nen fish der coldcalled )

      Am Button würde ich in dem Szenario wenn da 2 Fishe in den Blinds sind etwa gleich 3betten und dann bisschen weiter mit den suitedhänden flatcalled, offsuited etwa so lassen
    • livores77
      livores77
      Bronze
      Dabei seit: 27.08.2009 Beiträge: 62
      Danke euch!!! Gibts da eigentlich Videos zum Thema Calling Range die man empfehlen kann?!
    • dostojevskij
      dostojevskij
      Bronze
      Dabei seit: 21.04.2007 Beiträge: 478
      Kenne nur ein zwei Videos zum Thema von PS auf russisch von evYpe.
      Erstmal IP können wir natürlich mehr defenden als OOP. Und dann gibt es natürlich defend im BB.
      Im Prinzip ist es ja so dein Gegner Openraise eine Range x im Prinzip sollte wir eben diese Range defenden (sprich 3-Bet und Call). In Late Position können wir eben seine ganze Range defenden. Problematisch ist es wenn wir z:B. in MP1 sitzen und ein looser UTG openraise sagen 20%. Aber es gibt ja noch Realisierungsfaktor Du multiplizierst Deine Range mit einen Realisierungsfaktor 0,9-0,6. Im Allgemeinen brauchen wir diesen Faktor für einen call OOP.

      Dann wäre da noch der BB: Z.B. jemand minraise (mit Ante) im Prinzip könnte wir eben any two defenden wir brauchen ja nur so 18% EQ. Das Problem wir werden viel schwieriger 32o als 98s realisieren deswegen brauch wir eben den Realisierungsfaktor!
      Kommt zwar alles aus den MTT Bereich aber mit einigen abstrichen lässt dies auch auf SNG übertragen.
      Ich glaube es gab mal ein Video auf deutsch zum Thema Realisierungsfaktor im NL Cashgame-Bereich kann es irgendwie nicht finden.