Sorel Mizzi aka zangbezan24 Rebuystrategie? :=)

    • Terraner86
      Terraner86
      Bronze
      Dabei seit: 29.11.2006 Beiträge: 617
      Hab nun des öfteren mal bei den ganzen 109 Rebuys auf Stars reingeguckt und egal welches Rebuyturnier zangbezan24 ist fast immer am FT bzw. vorne dabei. Hat jemand eventuell ihn mal längere Zeit über die Schulter geguckt?^^

      Das ist doch nicht normal das eine Person es fast immer an den FT eines Rebuyturniers schafft bei einer Teilnehmerzahl von 200-400 Spielern.

      Mich würde mal seine Strategie für Rebuyturniere interessieren.

      Falls jemand ne Ahnung hat, bitte posten ;)
  • 7 Antworten
    • Twirex
      Twirex
      Bronze
      Dabei seit: 29.08.2006 Beiträge: 3.525



      expert play obv
    • Dublette
      Dublette
      Bronze
      Dabei seit: 27.05.2006 Beiträge: 2.170
      Netter 130 k Down gefolgt von einem 100 k Up :D
    • horsetranquilizer
      horsetranquilizer
      Black
      Dabei seit: 07.12.2006 Beiträge: 2.092
      aber mal zu rebuys allgemein: ich finds unglaublich schwer, da in der rebuyphase einen vernünftigen stack aufzubauen.
      meistens bin ich danach ca. bei average.

      wie spielt ihr die rebuyphase? viele flops mit spekulativen händen ansehen? setmining? coinflips suchen?

      jemand n Rezept dafür???
    • Wemserstylez
      Wemserstylez
      Bronze
      Dabei seit: 10.02.2006 Beiträge: 537
      also ein Rezept gibt es sicher nicht.
      Zangbezan aka Imperium ist ja nicht irgendwer.Und ich denke eher das er durch seinen Skill in der After-Rebuy-Phase öfter den FT sieht als andere.

      Klar in der ersten Stunde spieltn er meist ziemlich crazy, aber er kann sich auch erlauben mal 15 Buy-ins rauszuhauen.

      Um an den FT zu kommen gehört mehr dazu als nur in der ersten Stunde massig Chips zu sammeln.

      Zur rebuys allgemein :

      Man kann hier agieren wie man will und wie die BR es zulässt.Tight ist nicht unbedingt falsch. Wenn man sich mal das 3$Rebuy von Annette_15 ansieht
      da geht sie die ersten 26 Hände All-in bis sie nen Double-Up hat und dann fängt sie erst an Poker zu spielen.
    • FjodorM
      FjodorM
      Bronze
      Dabei seit: 14.02.2006 Beiträge: 11.238
      Original von horsetranquilizer
      aber mal zu rebuys allgemein: ich finds unglaublich schwer, da in der rebuyphase einen vernünftigen stack aufzubauen.
      meistens bin ich danach ca. bei average.

      wie spielt ihr die rebuyphase? viele flops mit spekulativen händen ansehen? setmining? coinflips suchen?

      jemand n Rezept dafür???
      Ich geh ganz gern mit mittelprächtigen Händen direkt allin, bis einem die Gegner nichts mehr glauben. Dann kann man schön mit guten Händen pushen und wird von totalem Crap gecallt. Da ich auf Stars spiele verliere ich dann gegen diesen.

      Oft sieht man auch daß der ganze Tisch etwas looser wird wenn man ein paar allin-Overbets gemacht hat.
    • horsetranquilizer
      horsetranquilizer
      Black
      Dabei seit: 07.12.2006 Beiträge: 2.092
      gestern hab ich n 3$ rebuy donkament auf stars gespielt. die ganze erste stunde war das höchste pocket 88 und das höchste ass AJ.
      hab mir dann häufig flops mit suited connectors etc angeschaut, aber auch da nix gehittet bzw. mit meinem str8flush draw gg den nutflushdraw gepusht und verloren.

      in der vorletzten hand hatte ich dann doch noch mein double up, mit q7 gg einen anderen verzweifelten, der mit 107 mitgegangen war. lol...

      das problem ist halt, dass man dann nach der rebuy phase verglichen mit den andern stacks am tisch ziemlich short ist, auch wenn man noch 40BB oder so hat...

      direkt nach der bubble bin ich dann natürlich mit tptk gg set gebustet, wollte halt mit dem kleinen stack nicht mehr folden...
    • FjodorM
      FjodorM
      Bronze
      Dabei seit: 14.02.2006 Beiträge: 11.238
      Ist doch egal wie du gegen die anderen Stacks an deinem Tisch dastehst, sind meistens Donks also kannst du sehr oft schnell verdoppeln.

      Und selbst wenn du nach dem Break nur Rebuy+Addon, also 5k Chips hast, stehst du im Verhältnis zu den Blinds ganz gut da. Du hast 45 Minuten Zeit bis zum 200/400 Level, wo du ernsthaft short wirst.

      Ich bin allerdings doomswitched bei dem Turnier, bereits zwei mal in den ersten 5 Minuten nach dem Break mit einem gefloppten Set deuces gebusted...einmal gegen einen total bescheuert gespielten Flushdraw (callt erst eine 300er Bet in einem 1500 er Pot und pusht dann für 7k über meinen 1800er Raise. Expert.) und einmal gegen preflop slowgeplayte Aces (allin am Flop, River A).