Frage zu "Reagieren auf die Raises hinter euch"mit JJ

    • Ykcin2410
      Ykcin2410
      Bronze
      Dabei seit: 14.01.2007 Beiträge: 348
      Hallihallo!!!!
      ich hab ne kurze frage eben wie man reagiert auf die raise nach einem.
      Wenn ich JJ habe und in early position auf 4 BB raise und einer in middle position macht einen reraise und noch einer im cutoff macht einen rereraise oder er callt den reraise des spielers aus der middleposition,dann muss man ja nach der strategie alin pushen.aber ist es nicht sehr wahrscheinlich bei so einem fall dass man mindestens in eine hand läuft gegen die man klar hinten liegt(QQ,KK,AA)?
      Weil ich hab in diesen fällen mit JJ schon öfters mal einen stack verloren daher wollt ich mal fragen was ihr dazumeint oder mir erklären könnt warum man allin pushen muss?
      freue mich über jede anwort ;)
  • 12 Antworten
    • Featy
      Featy
      Bronze
      Dabei seit: 07.08.2006 Beiträge: 189
      also einen reraise vom gegner + evt coldcaller pushe ich immer all in

      bei reraise und rereraise folde ich die hand. es sei denn da spielen genügend leute mit um auf set-value zu spekulieren
    • Dominik7
      Dominik7
      Bronze
      Dabei seit: 15.06.2006 Beiträge: 8.052
      Kommt immer darauf an welcher Gegner reraist. Ist er tight kann man eher folden als gegen einen LAG.
    • Noonien
      Noonien
      Bronze
      Dabei seit: 01.01.2007 Beiträge: 4.616
      Also aus early positon würde ich weder 4BB mit JJ raisen noch würde ich bei Reraise und Rereraise callen, da würde ich auf jeden Fall folden.
      Ich würde wahrscheins sogar nur callen aus early position, da ich A's und K's mit meinem 4BB Raise wahrscheins sowieso nicht losbekomme und dann bei nichtgetroffenem Set oder bei AKQ overcards im Flop in der Scheisse sitze mit meinen 2 Jungs.
    • ush189
      ush189
      Bronze
      Dabei seit: 31.01.2005 Beiträge: 497
      Original von Noonien
      Also aus early positon würde ich weder 4BB mit JJ raisen noch würde ich bei Reraise und Rereraise callen, da würde ich auf jeden Fall folden.
      Ich würde wahrscheins sogar nur callen aus early position, da ich A's und K's mit meinem 4BB Raise wahrscheins sowieso nicht losbekomme und dann bei nichtgetroffenem Set oder bei AKQ overcards im Flop in der Scheisse sitze mit meinen 2 Jungs.
      Wenn du in EP nur callst und nur auf ein Set hoffst, dann ist JJ auch nicht viel mehr Wert als jedes andere Pocket Pair. Und dann dürftest du in EP auch nicht damit callen, weil dir die Pot Odds fehlen.

      Also ich denke mal in einem unraised pot ist ein Raise mit JJ auf jeden Fall Pflicht. Was man dann nach nem Reraise oder sogar Rereraise macht, ist dann ne andere Sache...
    • PimpMySpeed
      PimpMySpeed
      Bronze
      Dabei seit: 28.03.2007 Beiträge: 2.932
      @Topic:
      J/J sind in dieser Situation eine schwierige Hand, die ich, je nach Stack und Gegner, in so einem Spot auch mal wegschmeiße. Kommt halt auf die Reads an, die ich auf die Gegner habe. Daher ist es wichtig immer zu schauen, womit Gegner reraisen etc. Wenn du PT hast und der Gegner nur 5% PFR, sollte man sich von seinen Jacks womöglich auch mal trennen können. Denn seine Reraising Range entspricht genau deiner Reraisingrange wodurch du in gerade mal einem Fall einen Coinflip hast. Gegen alle anderen Hände bist du meilenweit hinten.
      Die Strategieartikel sind halt wirklich nur die absoluten Grundlagen, und auf den kleineren Limits (und später auf den hohen) stecken hinter solchen Reraises halt auch gern mal totale Trashhände, sodass es sich durchaus rentiert hier zu pushen.

      Original von Noonien
      Also aus early positon würde ich weder 4BB mit JJ raisen noch würde ich bei Reraise und Rereraise callen, da würde ich auf jeden Fall folden.
      Ich würde wahrscheins sogar nur callen aus early position, da ich A's und K's mit meinem 4BB Raise wahrscheins sowieso nicht losbekomme und dann bei nichtgetroffenem Set oder bei AKQ overcards im Flop in der Scheisse sitze mit meinen 2 Jungs.
      Die Leute, die die Strategie erstellt haben, wissen schon wovon sie reden.
      JJ ist ein sehr starkes Paar. Du hast oft genug ein Overpair am Flop und ansonsten die Initiative Pre-Flop übernommen, wodurch dir dein Gegner ein A oder K im Flop durchaus glauben kann. Zudem ist ein Raise aus Early um einiges "angsteinflößender" als ein Raise vom Button, wodurch du bei etwas mitdenken Leuten schonmal etwas mehr Respekt bekommst. Ist dir mal aufgefallen wieviel gefoldet wird wenn du aus UTG oder UTG+1 mit den Händen aus dem SHC raiset?
      Du wirst oft genug auch nur von kleineren Pockets gecallt, oder von sehr Händen wie A/J oder K/J welche du klar dominierst.
    • Wody
      Wody
      Black
      Dabei seit: 23.01.2007 Beiträge: 3.737
      Aus ep ist JJ ein klarer Raise. Da gibt's überhaupt keine Alternative dazu. Wenn danach jemand reraist, folde ich aber JJ sehr oft. Wenn jemand die SSS kennt, darf der ja nur mit KK+ reraisen und da liegt man zu deutlich hinten. Dazu kommt es natürlich noch auf den eigenen Reststack an. Ich gebe mir bei einem Reraise (ab NL25 und wenn ich keine Stats habe) knapp 30% Equity und entscheide danach ob ich's pushe oder nicht.
      Auf NL10 war es immer ein AllIn.
    • Noonien
      Noonien
      Bronze
      Dabei seit: 01.01.2007 Beiträge: 4.616
      Original von ush189
      Original von Noonien
      Also aus early positon würde ich weder 4BB mit JJ raisen noch würde ich bei Reraise und Rereraise callen, da würde ich auf jeden Fall folden.
      Ich würde wahrscheins sogar nur callen aus early position, da ich A's und K's mit meinem 4BB Raise wahrscheins sowieso nicht losbekomme und dann bei nichtgetroffenem Set oder bei AKQ overcards im Flop in der Scheisse sitze mit meinen 2 Jungs.
      Wenn du in EP nur callst und nur auf ein Set hoffst, dann ist JJ auch nicht viel mehr Wert als jedes andere Pocket Pair. Und dann dürftest du in EP auch nicht damit callen, weil dir die Pot Odds fehlen.

      Also ich denke mal in einem unraised pot ist ein Raise mit JJ auf jeden Fall Pflicht. Was man dann nach nem Reraise oder sogar Rereraise macht, ist dann ne andere Sache...
      OK da gebe ich dir eigentlich Recht.
      Man sollte aber auch bedenken auf welchem Limit man spielt und es nunmal gerade auf den untersten Limits sehr viele hirnlose Spieler gibt die einen solchen Raise mit zb A5 oder K7 callen oder sogar raisen und dann am Flop ihr Paar treffen .
      Habe sowieso das Gefühl das je hirnloser jemand spielt desto mehr Glück hat er irgendwie hehe (ist nicht ganz ernst gemeint aber ein bissle schon).
    • Noonien
      Noonien
      Bronze
      Dabei seit: 01.01.2007 Beiträge: 4.616
      Original von PimpMySpeed

      .... Zudem ist ein Raise aus Early um einiges "angsteinflößender" als ein Raise vom Button, wodurch du bei etwas mitdenken Leuten schonmal etwas mehr Respekt bekommst. Ist dir mal aufgefallen wieviel gefoldet wird wenn du aus UTG oder UTG+1 mit den Händen aus dem SHC raiset?
      Du wirst oft genug auch nur von kleineren Pockets gecallt, oder von sehr Händen wie A/J oder K/J welche du klar dominierst.
      Das ist ja eben das Problem auf den kleinen Limits. Die Theorie ist mir wohl bekannt aber es tümmeln sich nunmal massig Ahnungslose die nicht einen Gedanken daran verschwenden das da jemand von UTG oder UTG+1 raist.
      Wenn dann 4 oder 5 hinter einem den Raise callen ist es nunmal schon wahrscheinlich das irgendein kopfloser sein Q, K oder A Paar oder sonstwas hohes wie einen Straight trifft.
      Klar, verlieren diese Leute auf die Dauer ihr Geld aber vorerst mal haben sie dann meins.
      Teilweise sind solche Tische nicht spielbar, egal wie gut man ist.
    • PimpMySpeed
      PimpMySpeed
      Bronze
      Dabei seit: 28.03.2007 Beiträge: 2.932
      Wie immer das Zauberwort:
      Varianz

      In 7 von 10 Fällen gewinnst du nunmal und profitierst auf Dauer gesehen von den Fehlern der Gegner, wenn sie dich mit ihrem Müll da callen. Mich hats auch oft genug aufgeregt, wenn ich auf dem River von einem Two Pair gebustet werde, weil einer mit K/6 callt, sein 6 als Bottom Pair trifft und mein All In callt und am River seinen König fängt.
      Im Endeffekt ist es doch besser, dass die Fische denken, dass es profitabel ist diesen Mist zu spielen. Dann spielen sie den Dreck, gewinnen 2-3 mal damit, dann verlieren sie alles und cashen neu ein, weil sie denken "Ich war doch Winning-Player, das is alles nur Pech gerade" und finanzieren so immer weiter das Pokernetzwerk. Davon lebt das Spiel.

      Wenn du an Tischen sitzt, an denen du einfach nicht zurecht kommst, such dir nen neuen. Auf den unteren Limits gibts ja noch genug Tische zur Auswahl. Man sollte nicht an Tischen pokern, an denen man sich nicht wohlfühlt.
    • BReWs7aR
      BReWs7aR
      Coach
      Coach
      Dabei seit: 26.03.2007 Beiträge: 7.740
      Original von Noonien

      OK da gebe ich dir eigentlich Recht.
      Man sollte aber auch bedenken auf welchem Limit man spielt und es nunmal gerade auf den untersten Limits sehr viele hirnlose Spieler gibt die einen solchen Raise mit zb A5 oder K7 callen oder sogar raisen und dann am Flop ihr Paar treffen .
      Habe sowieso das Gefühl das je hirnloser jemand spielt desto mehr Glück hat er irgendwie hehe (ist nicht ganz ernst gemeint aber ein bissle schon).

      Also wenn die mit A7 oder K7 raisen, dann kann das für dich doch nur gut sein. Überleg mal wie oft die treffen und wie selten du hinten liegst, bzw andersherum. ;)
    • BReWs7aR
      BReWs7aR
      Coach
      Coach
      Dabei seit: 26.03.2007 Beiträge: 7.740
      bearbeiten will gelernt sein...ohjeee
    • BoneCS
      BoneCS
      Bronze
      Dabei seit: 14.10.2006 Beiträge: 5.454
      Original von Ykcin2410
      Hallihallo!!!!
      ich hab ne kurze frage eben wie man reagiert auf die raise nach einem.
      Wenn ich JJ habe und in early position auf 4 BB raise und einer in middle position macht einen reraise und noch einer im cutoff macht einen rereraise oder er callt den reraise des spielers aus der middleposition,dann muss man ja nach der strategie alin pushen.aber ist es nicht sehr wahrscheinlich bei so einem fall dass man mindestens in eine hand läuft gegen die man klar hinten liegt(QQ,KK,AA)?
      Weil ich hab in diesen fällen mit JJ schon öfters mal einen stack verloren daher wollt ich mal fragen was ihr dazumeint oder mir erklären könnt warum man allin pushen muss?
      freue mich über jede anwort ;)
      also ich hab auch viele hände mit JJ verloren. allerdings hab ich am WE auch gesehen, dass es sich auszahlen kann. da haben leute mit jedem möglichen scheiß gereraist und gelimpt (8 6o usw.). außerdem hast ja gegen AK AQ etc ja immer noch ne 50/50 chance (grob gerundet ^^).

      wenn du allerdings weißt, dass 2 tighte spieler geraist haben bzw gelimpt, würd ich evtl auch eher folden. da ich allerdings kein PT/PA, PO besitze, push ich meißtens all-in (und verlier seit montag mal wieder nur...)