Verhalten vs 2 aggressive Spieler links von mir als tighter Spieler

    • Charleenjoker
      Charleenjoker
      Bronze
      Dabei seit: 26.10.2010 Beiträge: 28
      War neulich im Turnier, welches ich eine Woche davor noch gewann. Ca 36 Spieler. Dieses Mal saßen direkt links von mir 2 aggressive Spieler, sodass ich mein übliches Spiel nicht aufziehen konnte. Bin tight-aggressiv, und die einzige Hand, die ich auch so anspielen konnte war k10o, die ich aber nicht zu Ende spielen konnte..


      Folgende Situation dazu: anfangs Chips Ca 20000. ich hatte nur noch Ca 12000 im Button. alle folden zu mir u ich kann endlich mal Druck auf beide ausüben.. Blinds waren 300/600, raise auf 1800, links von mir callt in SB. 2 Spieler. Flop kam: 26Q trocken. Ich conti bet 2600, er reraist 5200.. Ich hab nur noch ca 9000-10000 Chips.. Überlege, folde, er zeigt J5..

      1. weiß nicht ob der Beitrag hierher gehört :)
      2. was hättet ihr gemacht?

      Kurz darauf blind Erhörung 400/800. hab noch grob Ca 10000, schiebe allin mit Aks, 2 caller, AJ gewinnt, ciao.

      Davor hatte ich grad mal 3 spielbare Hände, die ich durch das aggressive Spiel u zu viele Caller nicht spielen konnte.

      Zu Beginn: Pocket 10, vor mir wird gereraist, 4 caller! Ich folde

      Bald danach AK, vor mir wieder reraise Action, einer geht allin, ich folde.

      Hab QQ - vor mir re raise, einer geht mit Ca 20xBb allin, bin bereit zu callen, bekomme aber mit, dass einer nach mir mit Sicherheit Callen wird. Ich folde gut, wie sich rausstellt..

      Das wars eigentlich, konnte nichts machen an dem Abend um was zu reißen..

      Also, was machen bei 2 aggressiven links von einem (und nicht spielbaren Händen)?
  • 9 Antworten
    • Beitrag gelöscht

    • Charleenjoker
      Charleenjoker
      Bronze
      Dabei seit: 26.10.2010 Beiträge: 28
      Kann man über den floorman was machen lassen, wenn die platzkonstellation es zulässt? quasi auf anfrage...
    • Chief0r
      Chief0r
      Bronze
      Dabei seit: 15.01.2008 Beiträge: 3.809
      Nein
    • DerBobs
      DerBobs
      Bronze
      Dabei seit: 01.08.2006 Beiträge: 9.909
      ist doch einfach gegen solche gegner zu adapten. auf jedenfall ist es der falsche weg AK und QQ gegen action zu folden.
    • Charleenjoker
      Charleenjoker
      Bronze
      Dabei seit: 26.10.2010 Beiträge: 28
      Original von DerBobs
      ist doch einfach gegen solche gegner zu adapten. auf jedenfall ist es der falsche weg AK und QQ gegen action zu folden.
      AK hab ich gegen AA geschmissen, ziemlich früh.

      QQ hab ich gegen KK und AJ gefoldet. A kam aufm Flop.

      Mein Rauswurf am Ende mit AK gg AJ war halt Pech
    • Baumann666RNMD
      Baumann666RNMD
      Bronze
      Dabei seit: 14.06.2010 Beiträge: 334
      Wenn man verliert wars immer Pech.
      Wenn man gewinnt hat man immer gut gespielt.

      :coolface: :coolface: :coolface:
    • Nerrik
      Nerrik
      Bronze
      Dabei seit: 11.09.2006 Beiträge: 622
      1. Du denkst zu ergebnisorientiert.
      2. Du kannst nicht adapten, da du nur einen Gameplan/Spielstil hast (kommt mir zumindest so vor)
      3. Mach dir einen Gameplan gegen verschiedene Spielertypen.

      Du solltest dich intensiv mit Ranges befassen.
      Auch wenn es jetzt z.B. in dem Augenblick richtig war da AK / QQ etc. zu folden und du nicht der Houdini im live Fischtell picking bist, heißt das noch lange nicht das die Folds richtig waren. (ergebnisorientiert)

      Zu Beginn: Pocket 10, vor mir wird gereraist, 4 caller! Ich folde...
      Kann dir nur viel Content empfehlen ;)

      edit: ach der thread ist ja schon sau alt, is ja nixmehr los hier (erste Seite) :P
    • donktonkle
      donktonkle
      Global
      Dabei seit: 09.01.2016 Beiträge: 6
      wenn du schon tight bist und er ohnehin mehr chips als du und reads vom letzten mal hat, ist es doch nur logisch, dass er gegen nen ultra-passiven spieler, der leichter zu durchschauen ist als ein glas wasser, reraised und dich öfter rausdrückt als eine schwangere ihre nachgeburt.
    • Nerrik
      Nerrik
      Bronze
      Dabei seit: 11.09.2006 Beiträge: 622
      Original von donktonkle
      wenn du schon tight bist und er ohnehin mehr chips als du und reads vom letzten mal hat, ist es doch nur logisch, dass er gegen nen ultra-passiven spieler, der leichter zu durchschauen ist als ein glas wasser, reraised und dich öfter rausdrückt als eine schwangere ihre nachgeburt.
      haha leider wahr.
      Interessantes Bildnis btw.