daily swings

    • crackin
      crackin
      Bronze
      Dabei seit: 09.09.2006 Beiträge: 851
      hallo..

      ich spiele nl200/nl100 mit aggressiven br management. ich würde liebend gerne wissen mit was ihr da für swings zu kämpfen habt. ich spiel seit der grind promo auf party richtig viel - locker 2-3k hände pro tag. auf jeden fall, ist es nicht ungewöhnlich, dass ich daily swings im 4stelligen bereich habe. letztens spiel ich cashgame dazu nur noch breakeven oder mit verlust. ich switche dann halt wieder sehr oft von nl200 auf nl100 u. spiele nebenher abends noch mtts. das recht viele u. eigentlich erfolgreich, konnte letzte woche an 4k tourneywinnings sammeln. nun leider bring mir das nicht viel wenn ich sie im cashgame vs gutshots, turnsets oder sonstiges verliere.

      ich bin gestern 1k down, 500$ cashgame, 500$ tourneys. die tourneys waren wie verhext, aber unglaublich. in einem tourney war ich 3x mal mit queens allin um drei mal auf die mütze zu bekommen.

      heute bin ich schon 1,5k down u. es ist nochnichtma der ganze tag um

      ich finde auch keine UBERleaks in meinem spiel u. wenn ich nur das gefühl habe, dass sich mein emotionaler status ändert leave ich SOFORT alle tables.

      ich muss einfach nur noch lachen, wenn ich sehe mit was bestimmte spieler all ihre chips in die mitte schieben. ich nehme es eigentlich relativ gelassen, 2,5k sind zwar eine menge geld, aber in poker hat man das früher oder später sowieso wieder zurück. trotzdem bin ich ein kleinwenig frustriert - nachdem ich locker 30buyins für nl200 zusammen hatte so einzubrechen.

      es ist auch nicht so, das ich angst habe broke zu gehen oder ich andauernd an den riesen verlust denke - es ist einfach so, dass ich glaube ich mache mir zu wenig sorgen. irgentwie juckt es mich kaum, ich bin jetzt nicht wütend oder sauer, natürlich auch nicht glücklich, aber die verluste beeinflussen kaum meine gefühle oder sonst was. und ich bin mir ziemlich sicher, dass das nicht gut ist.

      wie geht ihr so mit herben verlusten um?
  • 10 Antworten
    • Ghostmaster
      Ghostmaster
      Global
      Dabei seit: 24.05.2006 Beiträge: 39.937
      Hi,

      mach doch mal ein Video, poste ein paar Beispielhände, nimm vielleicht bisschen Private Coaching, spiel vielleicht mal nur 4 Tische und das konzentrierter.

      Grüsse
    • ehrm
      ehrm
      Bronze
      Dabei seit: 12.10.2006 Beiträge: 1.536
      Original von Ghostmaster
      Hi,

      mach doch mal ein Video, poste ein paar Beispielhände, nimm vielleicht bisschen Private Coaching, spiel vielleicht mal nur 4 Tische und das konzentrierter.

      Grüsse
      also das mit dem tische reduzieren hat mir auch sehr geholfen

      und was für ein brm hast du denn?
    • complex
      complex
      Black
      Dabei seit: 01.02.2006 Beiträge: 1.052
      ich bin gestern auch 2,3k down auf nl200. mir kommts irgendwie so vor als ob nl200 genau so donkig wie nl100 zu ami zeiten ist und man deswegen auch mit riesen swings rechnen muss.

      kann natürlich nicht die ganzen 2,3k auf die anderen schieben. wenn man paar suckouts bekommt, leidet das eigene spiel natürlich sehr.

      ich würde mir eine grenze setzen, ab einer bestimmten anzahl bi einfach zu die session zu beenden.

      wäre bei mir gestern auch besser gewesen.
    • visarinho
      visarinho
      Black
      Dabei seit: 28.04.2006 Beiträge: 1.140
      Original von crackin
      dass ich daily swings im 4stelligen bereich habe.
      Also 1K auf NL200, also 5 Stacks würd ich nicht als wilden Swing bezeichnen. Eher standard. Wobei es mich aber zugegebnermaßen auch immer etwas unrund macht wenn ich 4stellig down bin. Am ehesten hilft mir etwas overrolled zu spielen um nicht dauernd drüber nachdenken zu müssen, wieviel Stacks ich noch einbauen darf, bevor ich absteigen muss. Insofern wär konservativeres BRM vielleicht ein Ansatz.

      Der "Longterm Gedanke" ist denk ich einfacher begreifbar wenn man nicht immer an der Grenze zum Abstieg spielt.

      Ansonsten halt:
      Mike Matusow: it not money anyways
      Mike Matusow: its computer numbers

      ;-)
    • crackin
      crackin
      Bronze
      Dabei seit: 09.09.2006 Beiträge: 851
      danke für die tipps/unterstützung..

      bei mir zeigt der daumen wieder nach oben, nachdem ich heute 2stacks auf nl100 gut gemacht habe, bin ich eben 4ter beim 10k gtd rebuy turnier geworden u. cash gerade wieder beim 6k gtd. :)
    • crackin
      crackin
      Bronze
      Dabei seit: 09.09.2006 Beiträge: 851
      grad eben nochma 6,3k an tourneywinnigs geadded :)
    • Sh1LLa
      Sh1LLa
      Bronze
      Dabei seit: 14.08.2006 Beiträge: 7.591
      2k$ swings sind für mich keine seltenheit. usually 4 tables 2/4 NL.
    • wusah
      wusah
      Bronze
      Dabei seit: 06.02.2006 Beiträge: 15.792
      die swings bringen mich noch um.
      Wenns schon nur 3 Stacks mal nach unten geht, rechne ich sofort alles in € um und es macht mich fertig 500€ oder so gerade verloren zu haben.
      Bei nem Limitaufstieg denk ich auch viel eher: "omg, das sind die doppelten Beträge die man da verlieren kann..."

      Allerdings ist das alles wohl eher ne gewöhnungssache. Muss man sich nur mal Sebastian Ruthenberg oder seri anschauen^^
    • Quentin73
      Quentin73
      Bronze
      Dabei seit: 23.09.2005 Beiträge: 17.166
      Original von wusah
      die swings bringen mich noch um.
      Wenns schon nur 3 Stacks mal nach unten geht, rechne ich sofort alles in € um und es macht mich fertig 500€ oder so gerade verloren zu haben.
      Bei nem Limitaufstieg denk ich auch viel eher: "omg, das sind die doppelten Beträge die man da verlieren kann..."

      Allerdings ist das alles wohl eher ne gewöhnungssache. Muss man sich nur mal Sebastian Ruthenberg oder seri anschauen^^
      Dir würde ich zu overrolled playing raten.
    • wusah
      wusah
      Bronze
      Dabei seit: 06.02.2006 Beiträge: 15.792
      ja, hab ich auch bisher immer gemacht. Irgendwann wurd mir NL100 aber langweilig.
      Das ist ja das paradoxe, ich hab Angst viel Geld zu verlieren, aber wenn man sich langsam an die Beträge gewöhnt hat, bockt mich das spielen nicht mehr.
      Aber 40 Stacks nach mehreren cashouts auf NL200 sind denk ich noch ok.

      Ich nehm mir halt immer vor das momentane Limit lange zu grinden, da ich denke dass mir der skill für das höhere limit fehlt. Trotzdem muss ich als irgendwann hoch, da es mich dann in den fingern juckt.
      NL400 werd ich trotzdem erst ab 40 stacks anfangen.