Spin & Go Analyse - Ermittlung der Varianz

    • OGamer35
      OGamer35
      Einsteiger
      Dabei seit: 21.01.2016 Beiträge: 3
      Hallo,

      ich spiele seit einigen Monaten Spin & Go Turniere und möchte nun Anhand mit Poker Tracker
      mein Spiel analysieren. Da diese Spiel Variante eine sehr große Varianz aufweist, möchte ich im ersten Schritt die Varianz verschiedener Zeitabschnitte ermitteln um einen besseren Eindruck zu haben ob meine positiven oder negativen Ergebnisse der Varianz oder meiner Spielweise geschuldet sind.
      Um die Varianz zu bestimmen ging ich folgend vor. Filterung der Spiele bei ALL-in Situationen im
      Heads-Up mit mehr als 5BB effektivem Stack. Ebenfalls schließe ich Split Pots aus.
      Mit Hilfe des Wertes All-in Equity bilde ich die Differenz zwischen
      100 (für All-in Situation Gewonnen) und 0 (für verlorenen All-in Situation) hier ein Beispiel für ein besseres Verständnis.
      Ich gehe Preflop mit AKs ALL-in mein Gegner callt ATs. Meine ALL-in Equity beträgt dabei 70%
      Nun gehe ich davon aus das ich entweder Gewinne, dabei wäre die Berechnung 100 - 70 = +30 (Gewinn - Equity)
      oder wenn ich die Hand verlieren würde 0 - 70 = -70 (Gewinn - Equity)
      Durch diese Berechnung ermittle ich sozusagen den Glücksfaktor durch ein positives Ergebniss hätte ich sozusagen mehr Glück bei einen negativen Ergebnis wäre es das Gegenteil. Wenn ich durch diese Vorgehensweise alle
      ALL-in Situationen berechne und diese addiere so könnte ich die Varianz bestimmen.
      Nun meine Fragen an euch, sind meine Gedankengänge zu dieser Berechnung korrekt ??
      Auf lange Sicht müsste der Wert gegen 0 sein??
      Bei dieser Berechnung spielt die Spielweise (tight oder loose) überhaupt keine Rolle da ich nur die Equity in betracht ziehe?

      Vielen dank im Voraus für eure Kommentare oder Anmerkungen.
  • 5 Antworten
    • 2Girls1TAG
      2Girls1TAG
      Gold
      Dabei seit: 21.01.2012 Beiträge: 1.898
      Würd lieber an deinem Spiel arbeiten, anstatt herauszunfinden ob du jetzt in 300 Turnieren lucky warst oder nicht. Bringt dich einfach nicht weiter.
      Die ungeheure Varianz kannst du dir mit diesem tool veranschaulichen
      http://forumserver.twoplustwo.com/45/software/swongsim-roi-variance-simulator-lottery-payout-sngs-2k-post-1468580/
      Wenn du wissen möchtest ob du gut oder schlecht spielst würd ich den chipev/pro tourney benutzen. aber auch erst nach 2k games.
      Kannst ja mal deinen Wert checken. Teil deinen chipev durch die Anzahl deiner Tourneys. Wenn was über 50 herauskommt ,kannst zufrieden sein.ggf auch etwas weniger, wenn du sehr viele tische spielst .
    • OGamer35
      OGamer35
      Einsteiger
      Dabei seit: 21.01.2016 Beiträge: 3
      Hey,
      danke für deine schnelle Antwort.
      Werde mir dies mal anschauen und prüfen.
      Obwohl ich denke, wenn man sein Spiel analysieren und verbessern will, das man die Varianz mit einbeziehen sollte, denn selbst bei +EV bedeutet dies ja nicht das man gut gespielt haben muss. Hier geht es natürlich nicht um 300 Turniere sondern eher um 3000 pro Monat die ich analysieren möchte.
      Ist die Frage ob meine oben angegebene Berechnung korrekt ist.
    • Kogologo
      Kogologo
      Gold
      Dabei seit: 22.12.2011 Beiträge: 1.838
      Das kann der Pokertracker auch selbst. Einfach die Differenz zwischen Net expected Chips und Chips won betrachten. Deine Rechnung ist ziemliche Zeitverschwendung da du anscheinend nicht mit einberechnest, wie groß der Pot ist, um den gespielt wird. Und auch in einem Splitpot kannst du über oder unter Ev rennen, wenn du beim Zeitpunkt des Allins mehr oder weniger als 50% Equity hattest.

      Ansonsten das, was 2Girls sagt: Fokussier dich darauf, dein Spiel zu verbessern, zB hier im Handbewertungsforum oder Videosektion. Ob du jetzt gut oder schlecht runnst, ist zwar nice to know, bringt dir ansonsten aber nichts.
    • OGamer35
      OGamer35
      Einsteiger
      Dabei seit: 21.01.2016 Beiträge: 3
      Ok danke für die Hilfe,
      die größe des Pots ist nicht mit einbezogen, stimmt. Werd es damit auch beruhen lassen und mich nicht weiter auf die Varianz versteifen.
      Danke.
    • otto0815
      otto0815
      Bronze
      Dabei seit: 13.07.2007 Beiträge: 487
      Original von Kogologo
      Das kann der Pokertracker auch selbst. Einfach die Differenz zwischen Net expected Chips und Chips won betrachten. Deine Rechnung ist ziemliche Zeitverschwendung da du anscheinend nicht mit einberechnest, wie groß der Pot ist, um den gespielt wird. Und auch in einem Splitpot kannst du über oder unter Ev rennen, wenn du beim Zeitpunkt des Allins mehr oder weniger als 50% Equity hattest.

      Ansonsten das, was 2Girls sagt: Fokussier dich darauf, dein Spiel zu verbessern, zB hier im Handbewertungsforum oder Videosektion. Ob du jetzt gut oder schlecht runnst, ist zwar nice to know, bringt dir ansonsten aber nichts.
      Net expected Chips: Wo finde ich diesen Wert, habe den nicht in meinem PT4