Wiedereinstieg auf NL SH?

    • n8f4LL
      n8f4LL
      Black
      Dabei seit: 03.06.2006 Beiträge: 1.985
      Hallo zusammen,

      da die Freundin grade die letzten Kartons rausträgt brauche ich ein neues Hobby...
      Ich habe mir überlegt nach 4 Jahren mal wieder mit dem Pokern zu beginnen... Damals ging es auf FL bis auf 3/6 und es hat mir während Ausbildung und Studium ganz gut mein Leben finanziert. Habe dann im Downswing und mit Unterschrift auf dem Arbeitsvertrag gequittet. Überlege mir mich nebenbei etwas in die NL Theorie einzulesen und dann BR auf den Micros aufzubauen...
      Lebt Poker noch? Kann mann auf NL50/100SH noch ganz gutes Geld verdienen (Irgendwann soll natürlich auch malwieder was bei rausspringen)? Wie sind eure Erfahrungen, wie es sich die letzten 5 Jahre entwickelt hat? Taugt die ps.de Theorie im NL Bereich? Habe hier nur Mindset und FL Bücher...

      Sonstige Tips und Meinungen?

      Bis bald.
      n8f4LL
  • 16 Antworten
    • JohnW4yne
      JohnW4yne
      Moderator
      Moderator
      Dabei seit: 12.07.2007 Beiträge: 755
      Moin!
      Warum nicht erstmal n bissl FL zum reinkommen?
      Würde aber nicht mit 3/6 starten!
      FL ist schon was anderes heute 😉

      NL SH ist natürlich immer was los aber um dort zum einstieg gutes geld zu verdienen wirds schwer denke ich!
      Langfristig sicher machbar, aber dafür muss man heute viel mehr arbeit investieren!
      Bin in beiden varianten noch aktiv!
      Im FL bis 3/6 mit kleinen shots auf 5/T,
      NL bis nl25.
    • Naems
      Naems
      Bronze
      Dabei seit: 27.05.2008 Beiträge: 1.919
      hmm such dir lieber ein anderes Hobby mit langfristigem EV.
      Gruß

      edit: spiele selber nl200 aber würde niemandem empfehlen jetzt noch Zeit in Poker zu stecken. Es sei denn natürlich es macht dir jetzt mega mäßig fun fun.
    • Mar0
      Mar0
      Bronze
      Dabei seit: 29.03.2005 Beiträge: 1.148
      Original von n8f4LL
      Hallo zusammen,

      da die Freundin grade die letzten Kartons rausträgt brauche ich ein neues Hobby...
      Ich habe mir überlegt nach 4 Jahren mal wieder mit dem Pokern zu beginnen... Damals ging es auf FL bis auf 3/6 und es hat mir während Ausbildung und Studium ganz gut mein Leben finanziert. Habe dann im Downswing und mit Unterschrift auf dem Arbeitsvertrag gequittet. Überlege mir mich nebenbei etwas in die NL Theorie einzulesen und dann BR auf den Micros aufzubauen...
      Lebt Poker noch? Kann mann auf NL50/100SH noch ganz gutes Geld verdienen (Irgendwann soll natürlich auch malwieder was bei rausspringen)? Wie sind eure Erfahrungen, wie es sich die letzten 5 Jahre entwickelt hat? Taugt die ps.de Theorie im NL Bereich? Habe hier nur Mindset und FL Bücher...

      Sonstige Tips und Meinungen?

      Bis bald.
      n8f4LL

      Hi

      Also zu meiner Vorgeschichte.
      Ich habe damals mit den 5 $ Startgeld angefangen und FL gespielt mich auf 1/2 und 2/4 hoch gespielt und dann auf NL gewechselt.
      Erst mir NL10 angefangen dann NL25 und NL50 die meiste Zeit gespielt und dann noch ne Weile NL100 und NL200.
      Jetzt versuche ich auch seit 3 Jahren wieder Fuß zufassen.

      Was sich maßgeblich geändert hat ist die Varianz es ist einfach viel mehr Luck dabei.
      Die Swings die ich vorher alle paar Monate hatte habe erst innerhalb von einem Monat erhalten, dann einer Woche und jetzt habe ich sie alle paar Tage.
      Dann hat es erst mal nicht mehr auf NL50 geklappt, dann nicht mehr auf NL25, dann NL10, dann NL5 und jetzt nicht mal mehr auf NL2.
      Das Problem ist du rennst dauernd in Leute die total den Upswing haben oder bekommst jede 3-4 Session einen Doomswitch.

      In diesem Sinne - Good Luck.
      Und setzte deine Erwartungen nicht so hoch
    • paulfelzpp
      paulfelzpp
      Bronze
      Dabei seit: 28.12.2007 Beiträge: 7.271
      @Mar0: Das die Varianz für dich gestiegen ist, hat wohl viel mehr mit deiner geringeren Winrate durch den besseren Spielerpool zu tun als mit "luck". No offense
    • ChilloPoker
      ChilloPoker
      Bronze
      Dabei seit: 25.10.2012 Beiträge: 625
      Sehe ich auch so. Man muss schon inzwischen echt hart ackern, um selbst die Micros profitabel zu schlagen. Hab auch lange mit der Illusion gelebt, mit ABC Poker NL25 SH zu schlagen, dabei war ich lediglich im Upswing drin.

      Auf den Boden der Tatsachen dann mit LAG und TAG Spielern befasst, Markierungsschema durchgespielt und viel durch Handbewertung gelernt. Inwieweit der Content hier hilfreich ist, sei mal außen vorgelassen, da ich das nicht behaupten kann für meine Limits.

      Wenn es teilweise an Fähigkeiten und Skills scheitert, was durchaus öfter der Fall war bei mir, habe ich mir bei den Händen mehr Zeit gelassen, anstatt zu snapcallen o.ä. , um die Situation nochmals durchzugehen für eine fundierte Entscheidung. Mindgame ist hier ein wesentlicher Faktor, um longterm zu bestehen, da ich teilweise nur 2 mal in einer Session Set über Set zu laufen, um gefühlt komplett durchzudrehen, man lernt das bei den meisten Spielern zu erkennen, was sie wie spielen und kann damit arbeiten.

      Ich weiß auch nicht, ob das gefühlt noch lohnt die Limits empor zu steigen, da es ab NL50/100 schon ziemlich regverseucht ist, die mit ihrer marginalen Winrate und gekürztem RB sich um jeden Blind prügeln müssen. Da muss man viel Zeit investieren und vmtl. auch Geld.
    • Mar0
      Mar0
      Bronze
      Dabei seit: 29.03.2005 Beiträge: 1.148
      Original von paulfelzpp
      @Mar0: Das die Varianz für dich gestiegen ist, hat wohl viel mehr mit deiner geringeren Winrate durch den besseren Spielerpool zu tun als mit "luck". No offense
      Mit Varianz meine ich nicht das Resultat sondern wie häufig bestimmte Spots auftreten.

      Zum Beispiel:
      Das jetzt 1 bis 5 outer am Flop viermal nacheinander den Pot holen.

      Oder das jemand mit VPip 50 % und WTSD 50 % für über eine Stunde lang, eine Winrate von über 50 % hat.

      Sowas hattest damals vielleicht paar mal im Monat gesehen.
      Heute sehe ich sowas schon häufiger als in jeder zweiten Session.
    • philwen
      philwen
      Bronze
      Dabei seit: 13.05.2007 Beiträge: 5.601
      Mar0, trollst du? Oder hast du wirklich keine Ahnung von Poker&Varianz?
    • Mar0
      Mar0
      Bronze
      Dabei seit: 29.03.2005 Beiträge: 1.148
      Original von philwen
      Mar0, trollst du? Oder hast du wirklich keine Ahnung von Poker&Varianz?
      Wie schon vorher gesagt die Varianz ist höher bzw. die Verteilung ist breiter.

      Die Verteilung spielt auch eine Rolle, es gibt unendlich viele Verteilungen die einen bestimmten Erwartungswert beschreiben.
      Wenn du einen Erwartungswert von 50 hast.
      Kannst du einen Peak bei 50 haben und er kann unterschiedlich breit bzw. flach sein.
      Oder du kannst auch eine Kombination aus mehreren Peaks haben zum Beispiel einen bei 25 und einen bei 75.
      Es ist immer der selbe Erwartungswert nur die Verteilung ist anders.
    • buschips
      buschips
      Moderator
      Moderator
      Dabei seit: 25.10.2010 Beiträge: 13.466
      Verbreite doch deine Rigged-Theorien bitte weiter im "Stars ist Rigged"-Thread. Mit dem Thema hier hat das überhaupt nix zu tun.

      Danke buschips
    • thureakamagic
      thureakamagic
      Bronze
      Dabei seit: 30.03.2007 Beiträge: 1.576
      Moin, bin in einer ähnlichen Situation wie N8f4all. Frueher hauptsaechlich NL200 SH, dann 4-5 Jahre lang nix. Hab bisher Konten auf FT und PartyPoker. Würde jetzt erstmal auf NL50 SH anfangen, hab aber auch Bock auf Turniere und SNGs. Wie siehts mit den Playerpools/Softness auf anderen Pokerseiten aus ? Koennte ja erstmal irgendwo einen First Deposit Bonus clearen. Ist bei SNG und Turnier mittlerweile mehr zu holen als bei Cashgame? Koennte mir auch vorstellen mal Shortstack Strategy zu spielen... Dem Thread nach scheint es ja eher noch tougher als softer geworden zu sein...
    • busfahrer09
      busfahrer09
      Bronze
      Dabei seit: 12.07.2006 Beiträge: 10.678
      ^lol, wenn du 4-5 JAHRE raus bist wirst du auf nl50sh in jedem raum innerhalb weniger Orbits zerbumst, no offense.... :|

      edit: @ post über mir obv
    • 10playmaker10
      10playmaker10
      Bronze
      Dabei seit: 05.11.2011 Beiträge: 2.082
      Original von busfahrer09
      ^lol, wenn du 4-5 JAHRE raus bist wirst du auf nl50sh in jedem raum innerhalb weniger Orbits zerbumst, no offense.... :|

      edit: @ post über mir obv

      das ist natürlich quatsch,man muß halt sehen das es derzeit so ist das auf nl25 die ganzen möchtegern pros schon am start sind,nl10 ist halt noch so ein zocker limit da kann man dann auch mal 100k hands mit 7bb spielen und auf nl25 auf auf geringer sample 5k hands mal eben -10bb sein.
      die unterschiede liegen heute so wie damals einfach darin das bei einem limit aufstieg die villains ranges besser spielen und das es weniger fische gibt,auf höheren limits nl200+ kommt dann die mathematik noch dazu viel mehr zauberrei ist da halt nicht,das ganze geht halt heute schon ab nl25 los,die villains sind zwar fischig aber mit einem soliden hintergedanken sowas wie: ich bin nicht hier um zu broken sondern ein reg,das ganze macht die sache halt nervig und hart,habe 2 jahre auf stars gespielt kann dir aber sagen das diese ganzen villains nach einer zeit immer weniger wurden und das eigentlich niemand auf nl50 bzw nl100 aufgestiegen ist ausser 3 4 5 6 7 leute in 2 jahren.

      mußt dir ja nicht unbedingt stars geben aber kann dir sagen das es beim 4 5 6 tabling auf nl25 nl50 schon bald langweilig wird soviel fischiger ist es dann auch nicht und man sucht sich wieder eine seite wo man schneller mehr volumen spielen kann.
      die höhste action findet online auf nl400 ab nl1k soll sich auch noch schlagen lassen beim bumhunten über nl1k sind die games tod,du mußt also damit rechnen das auf nl200 nl400 heute so gespielt wird wie vor 5 jahren auf nl1k nl2k
    • Betrunkener
      Betrunkener
      Bronze
      Dabei seit: 22.01.2006 Beiträge: 5.186
      Ich würde niemandem empfehlen mit NL anzufangen. Auch nicht als wiedereinstieg. Da trifst du schon auf NL 10 die ganzen Ostblockpros. Der ganze Aufwand für NL lohnt sich dann nicht mehr. Kann mir kaum vorstellen, das man da überhaupt noch eine angemessene Hourly erreichen kann. Da sind dann vermutlich auch überall Bots unterwegs.

      FL bis .5/1 sollte für dich locker machbar sein. Ansonsten vielleicht MTTs.
    • 53pp
      53pp
      Bronze
      Dabei seit: 01.08.2008 Beiträge: 152
      Hatte auch vor ca. 3-4 Jahren mit SnGs aufgehört. Nun habe ich wieder Lust. Da ich ehh neu anfangen muss SnG oder Cashgame zu erlernen ist nun die Frage an euch...wo sind die relativen Winnings am höchsten. Hatte bei 15/30er SnGs aufgehört und habe noch circa ne BR von 1k $.

      WIll nun nicht alles verbraten...bin gewillt im Microlimit anzufangen und mein Spiel durch Content lesen, erarbeiten zu verbessern. Daher die Frage CG oder SnG...dabei FullRIng oder ShortHanded?

      Ich befürchte, dass es keine pauschale Aussage geben wird. Achja, bin bei Stars.
    • herbsch
      herbsch
      Black
      Dabei seit: 27.06.2007 Beiträge: 3.632
      punkto CG rate ich zu sh, wird wesentlich mehr gespielt heutzutage und macht auch mehr spass.

      sng spiel ich nicht, dazu kann ich nichts sagen
      lg herbsch
    • Witz84
      Witz84
      Bronze
      Dabei seit: 20.11.2007 Beiträge: 6.145
      Mach halt das was dir am meisten Spaß macht.