[NL] [Community-Aktion] [Diskussions-Thread] Wir grinden alles!

  • 71 Antworten
    • KTU
      KTU
      HeadAdmin
      HeadAdmin
      Dabei seit: 24.01.2007 Beiträge: 6.398
      Ich fang einfach mal an, warum es diese Aktion gibt.

      Zunächst ist mir aufgefallen, dass es anscheinend ein großes Interesse in der Community an strukturiertem Self-Improvement gibt. Alle News zu diesem Thema kommen immer sehr gut an, z.B. Gib's zu: Du bist faul! oder 5-Punkte-Plan: vom Breakeven-Grinder zum Winning Player.

      Ebenso ist mir aber auch klar, dass es oft recht schwierig ist seine Motivation aufrecht zu erhalten und Masterpläne sehr selten wirklich bis zum Ende gegrindet werden. Gerade für Dinge, die keiner konkreten Deadline unterliegen. Eine gute TODO-Listen / Agenda & Follow-ups Logik hilft einem über die Runden zu kommen, aber es ist schwer dort richtiges Self-Improvement unterzubringen. In der Company wird dieses Phänomen treffend als "Firefighting-Mode" bezeichnet. Es ist ständig etwas zu tun und man muss kurzfristig seine Todos abspulen, wodurch das Improvement und tiefe Analysieren schnell auf der Strecke bleibt.

      Am 13.8 bin ich Vater geworden und das hat für mich das Problem auch nochmal persönlich wichtig gemacht. Mit einem Schlag hat man 50% mehr zu tun und dazu noch weniger Schlaf, was den Energielevel senkt. Mein erster Schritt war 5x die Woche joggen zu gehen, mich gesünder zu ernähren und meinen Schlafrhythmus viel regelmäßiger zu machen. Das hat geholfen, um gut mit der neuen Lebenssituation klarzukommen, aber Zeit wurde auf einmal eine sehr sehr kostbare Ressource. Vor allem die Zeit, wo man wirklich energetisch irgendwas machen kann: StarTrek schauen geht immer, aber Mathe machen oder AI lernen nicht. Dann ist mir aufgefallen wie schlecht ich darin bin zu prognostizieren wie lange geistige neue Tätigkeiten brauchen. Ich kann auf die Minute genau vorhersagen, wie lange ich für meine Morning-Routine brauche, aber wenn ich etwas hab wie "Den EV von Snowies Turn XR gegen verschiedene exploitive Stratgegies zu untersuchen", dann kann ich mich locker um den Faktor 10 verschätzen. Das führt dann zu viel Frustration: Man bekommt nicht hin, was man sich vorgenommen hat und ist darum schlecht gelaunt und weniger gewillt weiter an dem Plan zu arbeiten. Je mehr Erwartungshaltungen man hat, desto höher ist der Stressfaktor und der Spaß am Herumspielen und Ausprobieren bleibt auf der Strecke.

      Mein nächster Versuch war dann viele Todos recht umständlich dadurch eine künstliche Priorität zu geben, dass ich gemessen hab, wann ich das letzte Mal etwas gemacht hab. Je länger es her war, umso mehr Minuspunkte und desto höher die Priorität.

      Aber ich bin bislang daran gescheiter das effizient zu programmieren. So bin ich dann schließlich bei "GRINDEN" gelandet, was super funktioniert hat und mich in völlig unerwarteter From motiviert hat. Angefangen hat es damit, dass ich überlegt hab, wieviel Zeit ich hab und wie ich die Aufteilen möchte.

      Das hat dann im Endeffekt zu geführt. Und ich würde sagen, dass ich in allen Bereichen jetzt sogar mehr auf die Kette bekomme als vor der Geburt meiner Tochter. Es ist super motivierend, viel weniger zwanghaft oder frustrierend und durch eine gut Balance hat, grindet man auch direkt Lebensbalance.
    • KTU
      KTU
      HeadAdmin
      HeadAdmin
      Dabei seit: 24.01.2007 Beiträge: 6.398
      Meine drei Top-Tipps bislang:

      Routinen schaffen, vor allem für die unangenehmen Sachen:
      Die Wohnung halte ich in Schuss, indem ich jeden Morgen 25 Minuten darein investiere bevor ich das Haus verlasse. Sehr einfach durch den guten Schlafrhythmus.
      Alle ätzenden privaten Todos lege ich auf Samstag (Routine: Suffering-Saturday) und Sonntags machen wir ausschließlich Sachen, die uns Spaß machen. Ich fahr um 8Uhr in einen nahegelegen Wald, um da joggen zu gehen und mache dann später Zuhause ein richtig schönes Sonntagsfrühstück.

      Tipp 2: ernsthaft Zeit investieren, heißt vor allem sich nicht ablenken zu lassen
      Nicht sinnlos im Internet Zeit vertrödeln, wenn man gerade arbeitet. Das vernichtet den Fokus und die Produktivität. Wenn programmiert wird, dann ist Facebook geblockt.



      Tipp 3: Deadlines und Outcome sicherstellen
      Gerade bei Todos ist es oft so, dass andere auf konkreten Outcome angewiesen sind und sich sehr wenig davon kaufen können, wenn man sagt: Ich hab aber schon zwei Stunden gegrindet. Es ist halt nur leider nichts dabei rausgekommen. Darum bei definiertem Outcome: Sofort den ersten Prototyp erstellen, den man dann später weiter verschönert und ausbaut. Man hat aber zu jedem Zeitpunkt etwas, was man "abgeben" kann. Die Qualität steigt dann einfach nur je länger man grindet. Mehr Gedanken dazu hatte ich schon viel früher heir veröffentlicht: [NL] redlinejunkies
    • xam
      xam
      Black
      Dabei seit: 11.03.2005 Beiträge: 872
      edit by KTU:

      Hey xam,

      bitte nicht diesen Thread derailen. Ich kann in der von dir angesprochenen Sache auch leider nichts für euch tun.
      Es bringt daher auch nix diesen Thread dafür zu hijacken, nur weil ich hier antworte und damit "lebendig" bin. Es ist nicht mein Zuständigkeitsbereich, auch wenn wir aus eurer Perspektive natürlich alle für alles zuständig sind :/

      Wenn du mehr Fragen hast, dann schick mir bitte eine PM und ich kann dir im Skype mehr Fragen beantworten.

      Gruß
      Arne
    • KTU
      KTU
      HeadAdmin
      HeadAdmin
      Dabei seit: 24.01.2007 Beiträge: 6.398
      Gestern mit hohem Tempo eingestiegen :) Sport gemacht und AI gegrindet. Dafür wird heute nur eine Stunde AI gegrindet und später GoT geschaut.
    • otb11
      otb11
      Bronze
      Dabei seit: 05.08.2009 Beiträge: 4.175
      Guter Start nur weil ich wusste, ich muss mir das grüne Kästchen holen, hab ich an die Meditation gedacht :)
    • KTU
      KTU
      HeadAdmin
      HeadAdmin
      Dabei seit: 24.01.2007 Beiträge: 6.398
      Tag 2:
      Gestern nochmal gut AI gegrindet. Hab zur Zeit eine Programmieraufgabe und es ist unglaublich wie schnell da die Zeit vergeht. Wollte gestern eigentlich nur eine Stunde machen, aber sind ruckzuck 2 geworden. Dafür war dann Entertainment mit nur einer halben GoT Folge etwas knapper.

      Sport: Das Fitnessstudio tauscht diese Woche die Geräte aus und ich wollte nicht schon wieder joggen gehen, da hab ich mich für einen youtube-kickbox workout entschieden:

      Am Ende hatte ich noch etwas zu viel Power und hab ncoh 2x20 Liegestütz drangehängt.

      Ansonsten hoffe ich bald mal über meine Fortschritte in AI bloggen zu können.
      Ich dachte anfangs, dass es keinen Sinn macht über Dinge zu bloggen, die andere eigentlich schon gesagt haben, aber ein Gespräch mit einem Freund über das Thema hat meine Meinung geändert.

      Man hilft gutem Wissen zu mehr Verbreitung. Die Sache ist ja, dass die meisten von euch es nicht von alleine lesen würden. Darum ist es ein Mehrwert, wenn ich es für euch nochmal neu und für Anfänger verständlicher aufarbeite. Mein Kumpel meinte: Das ist doch gut, wenn du die Arbeit der Giganten (berühmte Wissenschaftler) den Leuten näherbringst.
    • KTU
      KTU
      HeadAdmin
      HeadAdmin
      Dabei seit: 24.01.2007 Beiträge: 6.398
      @otb11
      :)
      Würd die Bobby-Fischer Partien wiefolgt durcharbeiten:
      Schritt 1: Partie auswendig lernen - Mehrfach nachspielen und bei jedem Zug dir dabei die Muster als Geschichte merken:
      "Er spielt nicht e5, sondern bringt mit Sc3 lieber eine weitere Figur ins Spiel. Sein Gegner lässt also e5 nicht mehr zu und spielt dxe4"
      Vielleicht sogar Karteikarten erstellen, wo du immer eine Seite verdecken kannst.
      Schritt 2: Die kritischen Momente und Konzepte aus Kasparovs Kommentaren analysieren
      Schritt 3: Mehr Details verstehen.

      Dann bist du nach den 20 Partien echt schon ordentlich stärker und hast schon jede Menge Muster aus den Partien eines der besten Spielers aller Zeiten im Hinterkopf :)
    • otb11
      otb11
      Bronze
      Dabei seit: 05.08.2009 Beiträge: 4.175
      Danke für den Tipp, das ist dann allerdings kein Monats sondern Jahres Projekt :) . Ich werde erstmal das Durchspielen mit Kasparov Kommentaren und Varianten in den Tagesablauf implementieren. Dann such ich mir für März meine Lieblingspartie aus den 20 und die versuche ich dann so tief anzugehen.
    • KTU
      KTU
      HeadAdmin
      HeadAdmin
      Dabei seit: 24.01.2007 Beiträge: 6.398
      jo, stimmt :)

      Ich würde bei Schach nicht auf konkrete Einheiten setzen, sondern auf "Get your hours in". 20 Stunden Schachtheorie machen > 20 Fischer Partien durchspielen. Vielleicht findest du mal etwas in der Eröffnung interessant und vertiefst dich dann in ein paar Königsindisch-Partien etc. Wenn du dann wieder Bock auf die nächste Fischer-Partie hast, dann steht die eben wieder auf dem Plan.
    • otb11
      otb11
      Bronze
      Dabei seit: 05.08.2009 Beiträge: 4.175
      Das ist ne gute Idee, vor allem weil Bobby ja E4 Spieler und ich eigentlich D4 Spieler bin und ich mir sonst auch gerne mal dazu was anschaue. Ich ändere das mal wenn ich am Rechner und nicht am Handy bin.
    • KTU
      KTU
      HeadAdmin
      HeadAdmin
      Dabei seit: 24.01.2007 Beiträge: 6.398
      Sport-Grinden

      Sport war eine der ersten Dinge, die ich angefangen hab zu grinden. Ich war bei 89kg und hatte einfach nicht mehr genug Energie, wenn ich abends nach Hause gekommen bin. Hab dann angefangen mich gesünder zu ernähren:
      • Frühstück: Alles ist erlaubt.
      • Mittagessen: Salat + Fleisch
      • Abendessen: Steak (meist Hühnchen) mit Gemüse
      Als Sport hab ich mich dazu entschieden 5x die Woche joggen zu gehen.

      Erfolg hat sich sehr schnell eingestellt.


      Optimierungen:
      • 5x die Woche auf Asphalt zu joggen ist nicht gut für die Knie. Darum jogge ich nur noch 2x die Woche. Einmal auf Asphalt und Sonntagsmorgen fahre ich 10min in den Wald zum Joggen:

      • Dann gehe ich noch 2x die Woche nach der Arbeit ins Gym für eine Stunde (Zeit in der Umkleide nicht mitgerechent) oder mach eben einen youtube-Workout, wenn ich sehr wenig Elan hab. Insgesamt also von 5x Sport die Woche auch auf 4x reduziert.
      • Sport soll dazu führen, dass ich mich besser fühle und darum hab ich darauf verzichtet Resultate zu tracken. Hab anfangs beim Joggen immer meine Uhr mitgenommen und dann bei verschiedenen Checkpoints versucht neue Rekorede aufzustellen: "Oh Mist, 16:45, der Rekord liegt bei 16:30. Ich glaub, dass kann ich auf der Holzbrücke aber rausholen." Oft mache ich aber Sport, wenn ich müde bin und will mich dann bewegen, aber nicht quälen. Darum laufe ich jetzt meist ohne Uhr und merke mir auch keine Gewichte im Fitnessstudio oder so.
      • Beim Joggen macht der Fortschritt am Anfang riesigen Spaß. Beim ersten Mal bin ich 17min gelaufen und war danach komplett am Ende. Nur drei Wochen später konnte ich schon locker 40min durchlaufen und hab mich anschließend am Abend sogar besser gefühlt als ohne Sport.
      • Bin jetzt schon recht lange bei 81kg und fühl mich gut dabei.
      • Klar definierte Aufgaben sind viel einfacher abzuspulen als wenn man sich die Freiheit lässt. Ich hab auf meiner Strecke die Möglichkeit am Ende noch eine weitere 8min Schleife zu laufen. Ich muss mir vorher vornehmen heute lange zu laufen statt mit die Entscheidung ingame zu überlassen. Genauso nehme ich mir genau vor: Ich gehe heute um 20Uhr joggen und mach es nicht: Ich geh nach Hause und schau dann wie ich mich fühle. Wenn man keine exakten Zeiten und Aufgaben definiert hat, dann fängt schnell der innere Schweinehund an einen dazu zu bringen das Training zu vertagen. Wie bei der Erziehung von Kindern sind klare Regeln anscheinend oft besser als die Freiheit frei entscheiden zu können. Ist mir auch beim Aufstehen morgens aufgefallen. Es gibt nur ein Checkmark, wenn ich vor 8 Uhr auf den Beinen bin. Bei 08:03 ist das Checkmark bereits verloren. Hat auch total geholfen :)
      Vielleicht ist ja doch was dran an Marc Zuckerbergs Philosophie:

      Er versucht in vielen Bereichen so starre Prozesse zu haben, dass er keine Denkenergie mehr verschwenden muss. Sein Kleiderschrank ist dann ein sehr krasses Beispiel dafür. Er zieht jeden Tag das Gleiche an und muss sich dementsprechend keine Gedanken mehr machen.
      Bei vielen statischen und sich wiederholenden Prozessen finde ich es tatsächlich auch sehr gut, wenn man präzise seine klar definierten Aufgaben rutnerspult und nicht ingame denkt.
    • otb11
      otb11
      Bronze
      Dabei seit: 05.08.2009 Beiträge: 4.175
      Nach drei Tagen merke ich schon, dass es sich asuzahlt die 5 Minuten vor dem Schlafen zu investieren. Ich lege mich danach entspannt schlafen, ohne das Bedürfnis noch aufs handy zu schauen oder youtube auf dem Ipad zu grinden. Die Folge sind drei Nächte mit erholsamem Schlaf. fühle mich so frisch wie lange nicht mehr :)
    • KTU
      KTU
      HeadAdmin
      HeadAdmin
      Dabei seit: 24.01.2007 Beiträge: 6.398
      sehr schön :)

      Bei mit läuft's weiter gut. Bin zum ersten Mal zwar unter 100% Speed, aber am Wochenende werde ich schnell wieder drüber sein.
      Da gibt's 5 Punkte für die TODO Liste, 2 Punkte bei Quality Time und vermutlich noch eine Menge Punkte aus dem Chineisch Grinden. Hab gestern seit 3 Monaten wieder mein "Chinesisch lernen" Projekt angegangen und bin wohl am Montag wieder da, wo ich aufgehört hab. Insgesamt schon etwas frustrierend, weil ich generell sehr untalentiert bin, was das Erlernen von Sprachen angeht und Chinesisch ist dann auch eher schwer sich zu merken, weil sich alles so ähnlich anhört. Aber gut: Einfach weitergrinden.


      Künstliche Intelligenz


      Das ist ein Thema, was mich sehr fasziniert und wo man auch als Mensch viel von Lernen kann imo. Wenn man darüber nachdenkt wie man einem Computer Dinge erklärt, dann überprüft man ja auch für sich selber, ob man es wirklich bis ins Detail verstanden hat. Die philosphischen Fragen: "Was ist Wissen?" "Wie ensteht aus Wissen eine Handlungsanweisung?" "Wie plant man eigentlich?". Gestern hab ich in iPython das Kannibalen und Missionare Problem gelöst. Sehr unschön, weil ich viel zu viele Knotenpunkte durchgehe, die nachher wieder gelöscht werden müssen, aber das Prinzip stimmt und die Richtung auch. Es ist ein gutes Beispiel dafür wie man das klassische State-Transition-Modell zur Planfindung in ein Suchproblem in einer Baumstruktur überführen kann. Der Code ist zwar nicht auf hohem Niveau, aber ich drop ihn trotzdem mal hier :)










      Immerhin hat mein Programm "intelligent" das Problem analysiert und gelöst und die Lösung wirkt auf den menschlichen Betrachter geschickt.
    • otb11
      otb11
      Bronze
      Dabei seit: 05.08.2009 Beiträge: 4.175
      Werde heute Abend Zeit haben, da ich alleine bin, da werden einige Punkte abgearbeitet und die Geschwindigkeit erhöht :) Keep on Grinding
    • KTU
      KTU
      HeadAdmin
      HeadAdmin
      Dabei seit: 24.01.2007 Beiträge: 6.398
      So,

      am Wochenende gab es wie erwartet viele Punkte :) Suffering-Saturday mit Baby-Schwimmen, Hausputz und Einkaufen brachte 6 Stunden für allgemein Todos. Dazu kamen zwei Punkte bei Quality-Time, da wir mit Freunden meiner Frau das chinesische Neue Jahr gefeiert haben (Das Jahr des Affen). Sonntags hab ich dann wie immer mein Sonntagsfrühstück gemacht. Spielregeln: Es darf nicht länger als 45min in der Vorbereitung dauern

      Aktuelle Version:


      Und zum Vergleich eine der ersten Versionen:


      Hier die Liste der Verbesserungen zwischen Version 1.0 und Version 5.0
      • Platzsets
      • gleiche Tassen & Müsli-Schalen
      • qualitativ hochwertigierer Saft
      • besserer Schinken und Käse
      • Fotoshow mit alten Urlaubsbildern im Hintergrund
      • frische Erdbeeren
      • Atmosphäre-Kerzen
      • Blumen auf dem Tisch
      • Hintergrundmusik: Chopin.

      Diese Woche kommen ich an zwei Tagen erst sehr spät nach Hause. Es wird schwer das Tempo in AI, Sport und Chinesisch zu halten. Vermutlich muss der nächste Sonntag dafür dann auch genutzt werden, was ok ist, weil es mir Spaß macht und darum nicht wirklich in die Kategorie "lästige Pflicht" fällt.

    • IronPumper
      IronPumper
      Coach
      Coach
      Dabei seit: 03.01.2008 Beiträge: 14.894
      signed in^^
    • otb11
      otb11
      Bronze
      Dabei seit: 05.08.2009 Beiträge: 4.175
      Konnte das Wochenende auch sehr positiv nutzen. Besonders gefreut hat mich, die positive Reaktion meiner Mutter, als sie gemerkt hat, dass ich einfach nru mal so angerufen habe :) Hab dann noch 2 Emails mit Fotos von meinem Sohn geschickt und so konnte sie verfolgen was ihr Enkel so am Wochenende getrieben hat.
      Schach und Poker is leider bischen hinten über gefallen, weil ich einen Tag nicht zu Hause und am Sonntag komplett verplant war.
    • StratoPrince187
      StratoPrince187
      Moderator
      Moderator
      Dabei seit: 12.09.2006 Beiträge: 362
      Trifft sich ganz gut das ich den Thread heute entdeckt habe. Ich bin gerade selber unglücklich mit meiner Performance und stehe dazu noch unter Zeitdruck.

      Ich möchte self-improvment nutzen um mein Potenzial soweit wie möglich abzuschöpfen und die für mich perfekte Balance zu finden. Ich sehe in allen Lebensbeireichen Value.



      Schritt: 1: Definiere Bereiche, in denen du dich verbessern möchtest im Februar.

      Beruf:
      Vision: [...]
      Mittelfristig: Skills, Wissen und Execution verbessern.
      Kurzfristig: Genug Startkapital für die Vision generieren.

      Februar: Zwei Dinge möchte ich konkret machen. An meinem StartUp arbeiten und an anderen Projekten Arbeiten, die mir mittelfristig neue Türen öffnen.

      Startup: 55%
      SideBusiness: 5%

      Soziales Leben
      Vision: Familie gründen
      Mittelfristig: Frau finden
      Kurzfristig: Großeltern Besuchen, Kontakte erweitern

      Februar: Ich bin ein relativ sozialer Mensch, daher möchte ich aktuell in dieser Lebenslage nicht allzu viel Zeit für diesen Bereich aufwenden. Ich beschränke mich daher darauf neue Frauen kennen zulernen und intensive Zeit mit Freunden zu verbringen.

      Frauen 5%
      Freunde 5%

      Gesundheit/Körper
      Vision: Gesund und Fit
      Mittelfristig: Alkohol und Zigaretten auf ein Genußmaß beschränken
      Kurzfristig: Ernährung umstellen + Kampfsport

      Februar: Mindestens drei mal die Woche intensiv Sport treiben.
      Sport 10%

      Sinn/Kultur/Stille
      Vision: Positiven Einfluß auf die Mitmenschen haben
      Mittelfristig: [...]
      Kurzfristig: Neue Wissensbereiche aneignen (Go....)

      Februar: Jede Woche ein neues Buch lesen. Aktuell lese ich Elon Musks Biographie und der Fürst von Machiavelli.

      Lesen 5%

      Bleiben 15% Puffer abzüglich der Fixkosten



      [To be Continued]
    • KTU
      KTU
      HeadAdmin
      HeadAdmin
      Dabei seit: 24.01.2007 Beiträge: 6.398
      Hallo Stratos!

      Sehr schön, dass du hier bist :f_love:
      Hast du den Thread gesehen: [NL] [Community Aktion] Wir grinden alles! Jetzt für März registrieren!
      Da bekommst du eine Graphik, die selbst deinem Designer-Auge gefallen wird, wenn du mitmachst ;)

      Gestern stand die Arbeit im Vordergrund. Ich hab bis recht spät mit Siete777 Videos aufgenommen und dann abends nicht mehr viel gemacht.
      Hab mit meiner Tochter noch etwas gespielt, sie dann ins Bett gebracht und bin anschließend die große Runde gelaufen und wir haben den Rest des abends mit Game of Thrones ausklingen lassen. Ich hab mich minimal mit AI beschäftigt, aber das nicht für eine Checkbox gereicht. Ich hab mir ein paar grundsätzliche Probleme angeschaut und wie gut die Planning mit State-Transition-Models zugänglich sind. Ich werde hier zukünftig mal ein paar Zusammenfassungen dazu droppen. Das hilft mir ja auch selber die Sachen nochmal besser zu verinnerlichen.

      Ansonsten hier noch ein Bild vom Sonnenaufgang heute morgen. Bin etwas später zur Arbeit, da ich ja gestern so lange hier war und konnte so ein Bild vom Sonnenaufgang schießen, passt zu meinem Rhythmus-Projekt :)