10 Minuten Ruhm + Der nie mehr wiederkehrende Erfolg

    • Holzrusse
      Holzrusse
      Bronze
      Dabei seit: 01.02.2016 Beiträge: 4
      Einen Wunderschönen guten Tag.
      Vor knapp 2 Jahren fing ich zum ersten mal an mit dem Onlinepoker.
      zuvor waren es hauptsächlich kleine Turniere im privaten Kreise.
      Als sehr nachdenklicher, vorallem aber auch unerfahrener Spieler konnte ich nie wirklich
      glänzen und somit vielleicht in 1/10 Spielen als Sieger herrausgehen.
      Online habe ich meine Chancen auch nicht wirklich höher eingestuft. Aber ich wollte trotzallem ( vorallem aus Leidenschaft zu dem Spiel ) diesen Schritt wagen.
      Schnell bei der nächsten Tankstelle ein 10€ Paysafe Guthaben erlangt und 10min später auch gleich das erste Onlineturnier begonnen.
      Es lief furchtbar.... Ich Donkte was das Zeug hält ohne Sinn und Verstand.
      Als ich feststelle, dass ich mein Spiel verändern musste, befand ich mich bei knapp 2 Dollar Bankroll.
      Nach ein paar motivierenden Gedanken bin ich auf extremes Slowplay umgestiegen und versuchte an einem 1Cent/2Cent Cashgametisch mich wieder hoch zu bringen. Mit Erfolg.
      Nach knapp einem Tag war die Bilanz... 15Dollar Bankroll.
      Es wären eigentlich sogar 25 gewesen aber ich war bei manchen Händen einfach noch zu naiv.
      An meinem zweiten Tag in der Onlinepokerwelt schrieb ich mich nach und nach bei S&G Tunieren ein dessen Buy-in ungefähr 10% meines Bankrolls entsprach.
      Ich konnte kaum fassen, dass ich in so ziemlich jeder Partie mindestens 2. wurde und somit auch mein Konto stetig wuchs.
      *Zu vermerken ist, dass ich zu der Zeit ein Geringverdiener war und generell jeder Cent zählte.
      Am Ende des zweiten Tages betrug mein Kontostand knapp 250Dollar.
      Eine Menge Geld für mich uns somit lies ichmich 230 auf mein Konto überweisen und versuchte mit den restlichen 20Dollar wieder hoch zu kommen.
      Stunde um Stunde sank mein Broll langsam und nach längerer Zeit erreichte ich die 0.
      und so verblieb es auch.
      Ich habe mich des häufigeren mal mit 10€ Paysafe versucht um letztendlich zurück auf zero zu fallen.
      Meiner Meinung ist es schwierig an Tischen mit kleinen Beträgen mit Strategie vorran zu gehen, da unglaublich viele spieler Donken was das Zeug hält. Ob es mit AA oder 27 Off suited ist...Sicher ist aber das mindestens einer immer All-in ist.
      Hat jemand eine mir noch unbekannte Herrangehensweise wie man sich an solchen Tischen verhält ?
      Mfg
      Der Holzrusse
  • 16 Antworten
    • Quentin73
      Quentin73
      Bronze
      Dabei seit: 23.09.2005 Beiträge: 17.166
      ähm ja, aber wo ist da jetzt nochmal genau der ERFOLG?
    • Lordviola1911
      Lordviola1911
      Bronze
      Dabei seit: 18.10.2010 Beiträge: 3.431
      .
    • Wodkavsbaci
      Wodkavsbaci
      Bronze
      Dabei seit: 11.08.2007 Beiträge: 259
      Original von Holzrusse
      An meinem zweiten Tag in der Onlinepokerwelt schrieb ich mich nach und nach bei S&G Tunieren ein dessen Buy-in ungefähr 10% meines Bankrolls entsprach

      Hat jemand eine mir noch unbekannte Herrangehensweise wie man sich an solchen Tischen verhält ?
      wie wäre es mit Bankrollmanagement?
    • Holzrusse
      Holzrusse
      Bronze
      Dabei seit: 01.02.2016 Beiträge: 4
      230Dollar sind für mich ne Menge Bugs gewesen.
      Von 12 auf 250Dollar in 2 Tagen kann man schon als Erfolg sehen.
    • Renne01
      Renne01
      Coach
      Coach
      Dabei seit: 15.05.2007 Beiträge: 3.540
      Sind schlechte Gegner nicht das, was man sich wünscht? Willst du lieber gegen kompetente Leute spielen, die keine Dummheiten àla 72o fabrizieren? Stell dir vor du bist ein Gasthausraufer und hast mal wieder Lust jemanden zu verklopfen und obv. keine Lust verklopft zu werden. Du gehst ins Lokal rein und siehst direkt zwei Typen an der Theke stehen. Wen suchst du dir aus, den schmächtigen Sängerknabentypen oder eher den Dwayne-Johnson-Verschnitt? Ist im Poker dasselbe. Du willst Schwächere herumschubsen, nicht herumgeschubst werden.

      Damit du nicht vermöbelt werden kannst, musst du ein paar Moves und Techniken lernen. Im Poker nennt man das Pokerstrategie. Ab und zu trifft auch der Sängerknabe mal durch die Deckung, aber deine überlegene Technik verhilft dir schließlich zum Sieg... So ungefähr. :D

      Bankrollmanagement ist neben der Spieltechnik auch sehr wichtig. Wenn du mit deinem Geld nicht umgehen kannst, bist du irgendwann broke, egal wie gut du spielst. Trainierst du aber hart wie der gute alte Bruce und passt auf dein Geld auf wie Dagobert, kann eigentlich nichts schief gehen.

      So, das hilft deinem Verständnis hoffentlich ein bisschen auf die Sprünge. Lerne, lerne und lerne, bleib cool, lass dir Eier wachsen und heul niemals rum. :)

      Gutes Gelingen. :f_thumbsup:
    • ChilloPoker
      ChilloPoker
      Bronze
      Dabei seit: 25.10.2012 Beiträge: 625
      Diese Metapher :f_love: :f_love: :f_love:
    • AdoRn0
      AdoRn0
      Bronze
      Dabei seit: 27.06.2015 Beiträge: 835
      Original von Holzrusse

      Schnell bei der nächsten Tankstelle ein 10€ Paysafe Guthaben erlangt und 10min später auch gleich das erste Onlineturnier begonnen.

      *Zu vermerken ist, dass ich zu der Zeit ein Geringverdiener war und generell jeder Cent zählte.

      Am Ende des zweiten Tages betrug mein Kontostand knapp 250Dollar.

      Eine Menge Geld für mich uns somit lies ichmich 230 auf mein Konto überweisen


      Ich habe mich des häufigeren mal mit 10€ Paysafe versucht um letztendlich zurück auf zero zu fallen.


      230Dollar sind für mich ne Menge Bugs gewesen.
      Von 12 auf 250Dollar in 2 Tagen kann man schon als Erfolg sehen

      wieso spielst du poker um geld im internet wenn du keines hast?
      12 auf 250 in 2 tagen ist ein erfolg, allerdings nur wenn man danach nicht wieder genauso viel einzahlt oder noch mehr.
    • MichaelCheckson
      MichaelCheckson
      Bronze
      Dabei seit: 10.06.2009 Beiträge: 287
      Einfach wieder auf dieses extreme slowplay umsteigen, dann klappts!:f_drink:
    • Fantomas741
      Fantomas741
      Bronze
      Dabei seit: 13.08.2006 Beiträge: 7.657
      Original von AdoRn0
      Original von Holzrusse

      Schnell bei der nächsten Tankstelle ein 10€ Paysafe Guthaben erlangt und 10min später auch gleich das erste Onlineturnier begonnen.

      *Zu vermerken ist, dass ich zu der Zeit ein Geringverdiener war und generell jeder Cent zählte.

      Am Ende des zweiten Tages betrug mein Kontostand knapp 250Dollar.

      Eine Menge Geld für mich uns somit lies ichmich 230 auf mein Konto überweisen


      Ich habe mich des häufigeren mal mit 10€ Paysafe versucht um letztendlich zurück auf zero zu fallen.


      230Dollar sind für mich ne Menge Bugs gewesen.
      Von 12 auf 250Dollar in 2 Tagen kann man schon als Erfolg sehen

      wieso spielst du poker um geld im internet wenn du keines hast?
      12 auf 250 in 2 tagen ist ein erfolg, allerdings nur wenn man danach nicht wieder genauso viel einzahlt oder noch mehr.
      Quit Poker NOW!
    • Renne01
      Renne01
      Coach
      Coach
      Dabei seit: 15.05.2007 Beiträge: 3.540
      Der einfachste Weg wär es, wenn du Pokertheorie lernen und diese dann praktisch anwenden lernen würdest. Dann könnten vll. weitere 10 Minuten Ruhm rausspringen... oder mehr. Ansonsten wär quitten keine blöde Idee, außer es geht nur um den Spaß. Wenn du Poker wie einen Kinobesuch oä. ansiehst, dann ist das eine andere Geschichte. :)
    • Passionaut
      Passionaut
      Bronze
      Dabei seit: 19.09.2009 Beiträge: 8
      Hallo
      ja das ist so eine Sache wenn man nur noch tiltet... nur ruhig weiterspielen und ab und zu mal auch seine Art und Weise zu spielen analisieren und anpassen. Das ist korrekt find ich auch. :f_drink:
    • daveyzzz
      daveyzzz
      Bronze
      Dabei seit: 24.01.2009 Beiträge: 5.383
      bugs :f_love:
    • Passionaut
      Passionaut
      Bronze
      Dabei seit: 19.09.2009 Beiträge: 8
      :f_cool: tja dumm gelaufen würde ich sagen mach mal ne pause und dann geh noch mal an die tische und spiele nur noch gute hände... pech kann jeder mal haben auch die anderen! dank daran...
      :f_drink: cheers
    • wolf1983
      wolf1983
      Gold
      Dabei seit: 14.09.2016 Beiträge: 180
      Achja.
      Über gewisse dinge kann man sich anfänglich aufregen und ärgern. Wenn man sich barr mit bankrollmanagement, dem spiel an sich und den gegnertypen die man an den tischen tischen findet beschäftigt sieht man das spiel mit anderen augen.
      Ich habe auch noch phasen wo ich mich etwas ärgere. Wenn AA, KK, QQ in innerhalb weniger minuten am selben tisch zu keinem set werden und man die hand aufgibt. Es gibt solche tage. Aber das ist kein weltuntergang.
      Für mein limit habe ich eine mehr als solide bankroll. Mit der könnte ich sogar ein paar limits aufsteigen, aber dazu fehlen mir ein paar andere faktoren.

      Von dem her hat der coach schon recht.

      Denk mal darüber nach wenn jeden tag jeder onlinespieler gewinnen würde? Geht ja gar nicht.
    • alwayswinning1111
      alwayswinning1111
      Bronze
      Dabei seit: 22.07.2008 Beiträge: 4.308
      mir gefällt der threadtitel :)

      außerdem gut dass du mittlerweile erkannt hast, dass extremes slowplay ziemlich wichtig ist, um beim pokern gut abzuschneiden. kann eigentlich nichts mehr schiefgehen!
    • wolf1983
      wolf1983
      Gold
      Dabei seit: 14.09.2016 Beiträge: 180
      Original von alwayswinning1111
      mir gefällt der threadtitel :)

      außerdem gut dass du mittlerweile erkannt hast, dass extremes slowplay ziemlich wichtig ist, um beim pokern gut abzuschneiden. kann eigentlich nichts mehr schiefgehen!

      Hört man da etwas ironie? 😁