Diplomarbeit - Leidensgenossen, anyone?

    • OurSilence
      OurSilence
      Bronze
      Dabei seit: 01.02.2006 Beiträge: 1.673
      Moin,

      sitze nun seit ca. 1-2 Wochen an meiner Diplomarbeit. Gestern wurde ich endgültig angemeldet. Themenumriss hatte ich vorher schon.

      Nun sitze ich hier und stehe buchstäblich wie der Ochse vorm Berg. ;(
      Ich hab überhaupt keine Ahnung

      a. Wo ich anfangen soll
      b. Wie ich anfangen soll
      c. Was ich überhaupt untersuchen will

      Das ist im Moment wirklich beängstigend! Hinzu kommt, dass das Thema einfach nur scheisse schwierig, komplex und teilweise völlig wirr ist.

      Beat: Studiere BWL, Diplomarbeit am Lehrstuhl für Bilanz-, Steuer- und Prüfungswesen, Thema: "Die Besteuerung von Einkünften aus Kapitalvermögen im Lichte der Unternehmenssteuerreform 2008 - Eine steuersystematische Analyse".

      Jetzt mal abgesehen vom Thema. An die, die Ihre Diplomarbeit schon hinter sich haben. Ist das immer so, dass man das Thema bekommt und erstmal dumm da steht? ;(
  • 25 Antworten
    • MfGOne
      MfGOne
      Bronze
      Dabei seit: 17.08.2006 Beiträge: 7.130
      sollte man sich das thema nicht aussuchen dürfen, na ich bin froh dass ich dies semester nur vordiplom habe :)
    • LordAsriel
      LordAsriel
      Bronze
      Dabei seit: 26.02.2007 Beiträge: 893
      Tja, zur Diplomarbeit kann ich dir nichts sagen, mach ja noch mein Abi und die Facharbeit war mir schon zuviel. Aber ich habs so gemacht, dass ich mir einfach alles Mögliche zu meinem Thema angeguckt hab, auch was auf den ersten Blick gar nicht zu passen schien, und irgendwann gabs dann die zündenede Idee (auf jeden Fall in meinen Augen, der Lehrer sah das nicht ganz so ;) ). Ich weiß, ne Diplomarbeit ist etwas "höher", aber wenn du wirklich keine Ahnung hast, einfach Material sammeln und Leute aufsuchen, die Ahnung davon haben, also keine Pokerspieler ;)
      Auch, wenn dir die Antwort vermutlich nichts gebracht hat ;) Viel Erfolg dabei
    • RacOviedo
      RacOviedo
      Bronze
      Dabei seit: 14.11.2006 Beiträge: 2.729
      lol mir gehts momentan genau gleich!! Muss ne Seminararbeit machen (Umfang 20-30 Seiten Text) und sollte die am 17. September abgeben...au weia...hab erst 5 Seiten geschrieben und hab jetzt auch keinen blassen Schimmer was ich noch machen soll usw...man man man. Zudem hab ich auch NULL Motivation. Einfach nur Käse!

      Aber wird schon irgendwie schief gehn...omg
    • aetos
      aetos
      Bronze
      Dabei seit: 17.08.2006 Beiträge: 641
      hast du nicht während deines studiums genügend hausarbeiten geschrieben, an denen du dein wissenschaftliches schreiben geübt hast?

      wenn nicht, hilft dir evtl. eines der unzähligen bücher zu diesem thema weiter.
    • Kapitalist81
      Kapitalist81
      Bronze
      Dabei seit: 20.03.2007 Beiträge: 588
      @Our Silence: Hausarbeiten schreiben kenne ich als Germanist ganz gut. Momentan fehlen mir noch 10 Seiten, dann ist die Magisterarbeit fertig, 90 Seiten hab ich. Mein schlechtes Gewissen bestraft mich mit schlechtem Poker-Spiel fürs Nicht-Schreiben, also auf keinen Fall Pokern statt zu schreiben! ;)

      Ich hab von BWL nicht viel Ahnung, aber normalerweise kommt man bei solchen Arbeiten vom Allgemeinen allmählich zum Konkreten. Bei dir wären das vermutlich anfangs erstmal Begriffsklärungen, Definitionen.
      Mehr kann ich leider auch nícht sagen.
    • Kreatief
      Kreatief
      Bronze
      Dabei seit: 28.01.2006 Beiträge: 13.896
      Diplomarbeit

      :)

      Meine ist abgeliefert. Am Dienstag noch Präsentation inhouse, dann Urlaub und fertig mit Studium/Ausbildung.
    • Pokerhondas
      Pokerhondas
      Bronze
      Dabei seit: 20.07.2007 Beiträge: 3.439
      Fange auch bald mit meienr Diplomarbeit an. Thema: "Pädosexuelle Täterstrategien im Internet"

      "Ochse vorm Berg"... das Gefühl kenn ich leider nur allzugut ;(
    • Vaughn
      Vaughn
      Bronze
      Dabei seit: 02.02.2006 Beiträge: 1.127
      Mahlzeit,

      ich denke, das ist bei allen Seminar-/Diplomarbeiten erst mal so, dass man keine Ahnung hat, was man schreiben soll. Liegt wahrscheinlich daran, dass die meisten Themen so kompliziert wie möglich formuliert werden, damit es sich unheimlich schlau anhört, auch wenn der Sachverhalt gar nicht so komplex ist.

      Bei deinem Thema seh ich allerdings schon auf Anhieb einige Ansatzpunkte :
      - Rechtliche Grundlagen für Kapitalbesteuerung VOR und NACH der Reform
      - Gründe für die Änderung, evtl. Mehr-/Minderaufkommen für den Staat
      - Auswirkungen für große, mittlere, kleine Unternehmen -> empirische Belege

      Ich schreib z.Zt. ne Seminararbeit (Marketing). Ist auch ziemlich ätzend, vor allem, weils fast ausschließlich englische Literatur gibt, und ich von dem Fachchinesisch (bzw. Fachenglisch) einiges nicht auf Anhieb verstehe. Ich mach mich aber nicht verrückt. Jeden Tag 2-3 Stunden lesen/übersetzen/markieren/notieren, dann gehts langsam voran. Man darf nur nicht den Fehler machen, wochenlang gar nix zu tun, dann kommt man wirklich in Schwierigkeiten.

      MfG
    • Bierbaer
      Bierbaer
      Bronze
      Dabei seit: 27.05.2005 Beiträge: 7.989
      Also ich hatte in der Schule ein seminarfach, Titel:
      "Eislingen im 3.Reich"
      Eislingen ist ein 20k Einwohnerkaff, da gabs quasi null Material, ein Jahr Zeit.

      Ich würde dir raten (so hab ich es auch gemacht) Erst mal seehr allgemein anzufangen, jetzt mal als (blödes) Beispiel was Steuern überhaupt sind.
      Ich hab bei dem Thema auch erstmal angefangen mit "Im 3. Reich...blabla..."
      Und dann ganz langsam aufs Thema schweifen, erst mal alles im Überblick und dann alles immer genauer. Aber auf eine Weise die es dir erlaub jedes Unterthema 3, 4 oder noch mal öfter zu verwenden.
      Bsp. an meinem Thema: Die Deportation der Juden im 3. Reich: Erstmal ganz allg. angefangen dass sie von überall in die KZs gebracht wurden, dann von Baden- Württemberg, dann auf den Landkreis eingegangen und dann auf das Dorf selber.
      Natürlich darf es nicht einfach immer eine Kopie sein, aber ich denke mal im Grunde dürfte klar sein was ich meine?
      Natürlich auch nicht zu offensichtlich.

      Zum Thema an sich würde ich einfach mal alle möglichen Quellen abgrasen
      Anfangen mit Wikipedia und ein paar Stichworte zum Thema eingeben, dann ein paar erfolgsversprechende Spuren weiterverfolgen (mit Google etc.) und dann wenn etwas lohnenswert aussieht umfassende Literatur dazu besorgen.

      Ich finde es bringt nichts einfach 10 Bücher durchzulesen, da hast viel zuviel unwichtiges dabei was dich nur Zeit kostet.

      Ich hoffe ich konte behilflich sein :-)
      Gruß Philipp
    • Kapitalist81
      Kapitalist81
      Bronze
      Dabei seit: 20.03.2007 Beiträge: 588
      Das ist nett gemeint, Bierbaer, aber wenn er seine Arbeit so schreibt, wie du es getan hast, dann braucht er gar nicht anzufangen.
      Wikipedia mögen die an der Uni gar nicht. :D
    • OurSilence
      OurSilence
      Bronze
      Dabei seit: 01.02.2006 Beiträge: 1.673
      Original von Pokerhondas
      Fange auch bald mit meienr Diplomarbeit an. Thema: "Pädosexuelle Täterstrategien im Internet"

      "Ochse vorm Berg"... das Gefühl kenn ich leider nur allzugut ;(

      Sowas wollte ich hören! LEIDENSGENOSSEN!! :)

      Ich wurde von einem Bekannten meiner Eltern jetzt erstmal zu einem Steuerberater Seminar zur Unternehmenssteuerreform angemeldet. Da hab ich dann einen, der mir das alles erstmal richtig schön vorkaut! :D
    • bibersuperstar
      bibersuperstar
      Bronze
      Dabei seit: 14.01.2007 Beiträge: 15.239
      HAHA hab meine examensarbeit schon geschrieben! NOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOB :D
    • Bierbaer
      Bierbaer
      Bronze
      Dabei seit: 27.05.2005 Beiträge: 7.989
      Original von Kapitalist81
      Das ist nett gemeint, Bierbaer, aber wenn er seine Arbeit so schreibt, wie du es getan hast, dann braucht er gar nicht anzufangen.
      Wikipedia mögen die an der Uni gar nicht. :D
      Er soll ja auch nicht bei Wikipedia abschreiben, sondern einen groben Überblick über das Thema erhalten. Anreize in welche Richtung man gehen könnte. MIt diesen ganz groben Themen dann noch bissi im INternet rumsuchen um etwas genaueres zu finden, aber ca. 70-90% der Inhalte kommen dann aus Büchern die er gezielt zu dem Thema auswählen kann.,
      Ich gehe davon aus, dass jemand, der es soweit gebracht hat dass er sich daran macht seine Diplomarbeit zu schreiben, dass nicht durch stures kopieren von Wikipediaartikeln geschafft hat :D
    • Gulliver1985
      Gulliver1985
      Bronze
      Dabei seit: 17.03.2007 Beiträge: 3.469
      Ich muss in 2 Wochen meine Bachelorthesisschreiben, Thema: Chancen und Risiken durch Direktvertrieb textiler Werbeartikel im Inland für ein mittelständigen Textilimporteur.(oder so ähnlich ?( )

      Ist deine Arbeit den eine reine theoriearbeit die du ander Uni/FH schreibt, oder schreibst du sie beim Steuerberater, etc.?
    • Gulliver1985
      Gulliver1985
      Bronze
      Dabei seit: 17.03.2007 Beiträge: 3.469
      Original von Bierbaer
      Ich finde es bringt nichts einfach 10 Bücher durchzulesen, da hast viel zuviel unwichtiges dabei was dich nur Zeit kostet.
      das ist doch das wichtigste bei einer Diplomarbeit. Bei unserer Bachelorthesis rechnent man damit mindest 1 von 3 Monaten sich nur mit Literatur zu beschäftigen.

      Ist leider nicht mehr so wie die Referate früher in der Schule :(

      An unserer FH hat übrigens eine englische Diplomarbeit übersetzt und sie als seine Bachelorthesis ausgegeben. Ist nie rausgekommen und er hat bestanden. Aber das sollte beim Thema der OPs nicht möglich sein
    • Bierbaer
      Bierbaer
      Bronze
      Dabei seit: 27.05.2005 Beiträge: 7.989
      hm naja ich mein ja net dass man nix mehr tun muss, aber es wird doch besser sein sich erst zu überlegen wozu man Material sammelt anstatt einfach draufloszusammeln??
    • ernsti
      ernsti
      Bronze
      Dabei seit: 14.03.2005 Beiträge: 4.439
      Hab meine Examensarbeit auch überschätzt (Geographie) und muss jetzt noch ein Semester dranhängen. Einlesen in die Materie sollte wirklich 1-2 Monate veranschlagen, hab mir schon ca. 50 Bücher (alles was erstmal auch nur im entferntesten mit dem Thema zu tun hat) bestellt und zieh das jetzt endlich richtig durch 5-6 Stunden täglich. Danach Grobgliederung und mit Prof besprechen. Danach weitersehen :D Wünsch dir viel Glück, die Abschlussarbeit ist echt der größte Rotz den man im Studium machen muss!
    • JanS
      JanS
      Bronze
      Dabei seit: 24.09.2006 Beiträge: 1.264
      Muss in 2 Wochen meine Master-Arbeit abgeben, bin aber schon so gut wie fertig. Montag hab ich meine Abschlusspräsentation im Unternehmen, danach wirds locker. :D
    • Rautzebautze
      Rautzebautze
      Bronze
      Dabei seit: 12.09.2006 Beiträge: 2.000
      Same here, Studium Mathematik/Informatik und nachdem ich meine Bachelorarbeit in Mathe/Graphentheorie "Analyse und vergleich von sequentiellen Knotenfärbungsalgorithmen :D " gemacht darf ich nun die Masterarbeit bei den Infoleuten zum Thema Softwareentwicklungsmodelle schreiben und so richtig gehts irgendwie nicht voran wie ich mir das vorgestellt habe und dabei wollte ich eigentlich bis Weihnachten fertig sein ;(
    • 1
    • 2