6max zoom ranges

    • co0k1ez
      co0k1ez
      Bronze
      Dabei seit: 28.10.2014 Beiträge: 31
      hallo,
      ich hab´mal einige fragen, die ich gerne loswerden möchte. :f_biggrin:

      ich würde mich gerne mit 6max zoom auf dem 10-25$ level beschäftigen.
      und nun zu den fragen:

      1. wie viel prozent sollte ich aus den einzelnen positionen openraisen?

      ich habe hier eine range gefunden..ist diese zu loose? was sollte man ändern?


      im vergleich dazu habe ich diese seite gefunden, wo eine range dargestellt wird, die um einiges tighter ist.
      Link Text...

      2. kann man die calling & 3bet ranges dieser seite als standard übernehmen?! oder sind diese ungeeignet?

      3. wie viele hände sollte ich im bb defenden? wie viel prozent passiv als caller, wieviel als 3bet?


      besten dank im vorraus!:f_drink:
  • 4 Antworten
    • co0k1ez
      co0k1ez
      Bronze
      Dabei seit: 28.10.2014 Beiträge: 31
      wirklich niemand?:thinking:
    • charly
      charly
      Bronze
      Dabei seit: 20.01.2005 Beiträge: 842
      Weiß ja auch keiner was für ranges das sind. es verwirrt mich schon mal das du da 5 stück hast. wenn es utg mp co btn sb ist. sind sie zu loose generell....
      SB/Co kannst als eine Range erstellen.

      sonst sehe ich gerade wenig sinn zum drölften mal hier was zu ranges zu schreiben die hier mit der SuFu gefunden werden können und schon x-mal besorchen wurden...

      am besten ist einfach das du deine ranges selbst bastelst damit du sie auch verinnerlichst
    • sCawn
      sCawn
      Bronze
      Dabei seit: 19.03.2005 Beiträge: 700
      an welcher stelle sind die ranges denn zu loose? finde sie in early soweit ok, in late position eher zu tight (vor allem im button).
    • vone
      vone
      Coach
      Coach
      Dabei seit: 09.09.2006 Beiträge: 859
      Was ich an Ranges ziemlich interessant finde ist wo die eigentlich herkommen..
      Wenn jmd bspw Ranges für einen Einsteiger baut wird dieser diese eher tight gestalten, damit der Einsteiger nicht in so viele knappe Spots kommt wo dieser dann viele Fehler machen kann.

      D.h. die Frage welche Range wir spielen wollen hängt stark mit unserem Skill zusammen. Denn Ranges sollten idR stark dynamisch sein und ein SHC sollte immer nur als Anker dienen. Ist der Tisch ziemlich schwach können wir natürlich mehr Hände spielen, sind wir umzingelt von guten aggressiven regs dann sollten wir vllt einen Gang runter schalten.

      Deswegen ist es relativ schwer jmd eine Range zu empfehlen bzw auf einen Nenner zu kommen. Ich kann dir ja vllt mal meine "Rangegestalltungsgeschichte"auflisten..
      1) ps.com SHC aufm Zettel (super tight)
      2) Range etwas aufgeloost (forum oder content-empfehlungen)
      3) Mit der Datenbank geguckt wie meine Winnings mit verschiedensten Kombos sind und dann danach meine Range gestalltet.
      Problem: (relativ) aufwendig
      Vorteil: eine auf mich und meinen aktuellen Skill angepasste Range (..die aber trotzdem dynamisch ist!)

      ..um dich jetzt nicht total im Regen stehen zu lassen :badteeth:
      die geposteten Ranges gehen iO. Ich würde sie aber erst anwenden wenn ich mindestens mich nicht mehr als totalen Anfänger sehe und die Winrate relativ iO ist. Viel wichtiger wäre mmn vllt erstmal sich bewusst zu machen wann wir unsere Range verändern können, also was sollte dafür am Tisch gegeben sein. :welcome: