Sehtest - Optiker vs. Augenarzt

    • Dogdo
      Dogdo
      Bronze
      Dabei seit: 19.06.2008 Beiträge: 6.766
      Hallo allerseits
      Trage seit mehreren Jahren tagsüber Kontaktlinsen und hatte bisher kaum Probleme. Linsen sind mit -1,25 links und rechts jedoch relativ gering.
      Mittlerweile jedoch merke ich das ich trotz dem tragen der Linsen schlechter sehe und nach längerer tragezeit auch relativ oft Kopfschmerzen bekomme.
      Letzter sehtest beim Augenarzt dürfte so ca. 5-6 Jahre her sein :f_rolleyes:
      Wollte nun einen Termin machen und man sagte mir am Telefon das es momentan eine Wartezeit von einem halben Jahr gibt :f_o: für einen sehtest wtf?

      Als ausweichmöglichkeit bieten ja die Optiker ebenfalls sehtests an aber bin mir da nicht so sicher wie die "qualitativ" so sind? Kann mir jemand erklären was bei denen anderst gemacht wird oder ob die sich im Detail nicht wirklich unterscheiden?
  • 9 Antworten
    • longdistancerunner
      longdistancerunner
      Bronze
      Dabei seit: 15.07.2006 Beiträge: 4.601
      Manchmal kommste direkt rein beim AUgenarzt, wenn du vorher bei seinem buddy Optiker warst und er dir gerne ne Brille verkaufen möchte ;) Musste mal gucken wer da mit wem, aber das läuft evtl. auch nur in Kleinstädten und nicht bei Fielmann.

      €: Wartezeit von ein paar Monaten für einen Augenarzt Termin ist aber standart leider.
    • kingpowl
      kingpowl
      Black
      Dabei seit: 15.10.2006 Beiträge: 2.451
      augenärzte machen drölftausend verschiedene sachen. optiker vermessen zu 90% augen..
      => imo müsste der durschnittsoptiker dem durchschnittsaugenarzt im augenvermessen überlegen sein.
    • extrapartner
      extrapartner
      Bronze
      Dabei seit: 26.09.2007 Beiträge: 6.314
      So lange kein Verdacht auf eine ernste Augenerkrankung vorliegt, reicht ein Besuch beim Optiker aus. Das reine Sehvermögen prüft der Augenarzt auf die gleiche Weise.
    • scrappyyyy
      scrappyyyy
      Bronze
      Dabei seit: 23.01.2011 Beiträge: 11.158
      Original von extrapartner
      So lange kein Verdacht auf eine ernste Augenerkrankung vorliegt, reicht ein Besuch beim Optiker aus. Das reine Sehvermögen prüft der Augenarzt auf die gleiche Weise.
      Ich hab mal gehört, man sollte dennoch hin und weider zum augenarzt zur kontrolle, weil der auch in die augen guckt? bin aber immer selber zu faul n termin für 6monate in der Zukunft zu machen..
    • draghkar
      draghkar
      Bronze
      Dabei seit: 16.08.2006 Beiträge: 12.461
      Unabhängig vom Vergleich Optiker - Augenarzt:

      Gibt es nur einen Augenarzt in deiner Nähe? Ich wage stark zu bezweifeln, dass wenn du nach einer normalen Kontrolle fragst (warst ja immerhin wirklich länger nicht), dass du überall mind. ein halbes Jahr warten musst. Selbst beim Radiologen wartet man nicht so lange - und die sind wirklich Mangelware.
      Außerdem gibt es Ärzte mit offenen Sprechstunden, da musste dann halt nur Zeit mitbringen.
    • cyber1337
      cyber1337
      Bronze
      Dabei seit: 11.07.2007 Beiträge: 6.938
      Also was reine Sehtests angeht finde ich Optiker >>>> Augenarzt. War zwei mal bei zwei verschiedenen Ärzten..jedesmal hat der Test gefühlt 30 Sekunden gedauert...beim Optiker ewig lange getestet bis es auch bis aufs letzte Pünktchen scharf war.
    • Dogdo
      Dogdo
      Bronze
      Dabei seit: 19.06.2008 Beiträge: 6.766
      Die olle am telefon meines Augenarztes hat mir sogar geraten den Sehtest beim Optiker machen zu lassen :f_ugly:
    • JustStopMe
      JustStopMe
      Gold
      Dabei seit: 14.10.2010 Beiträge: 8.483
      imo stellst du dir die falsche frage. Wenn es nur um den reinen Sehtest geht dann kannst du auch zu einem Optiker gehen, den einzigen unterschied den ich da feststellen konnte war das manche Optiker noch eine Brillenvermessung machen welche mir bei Fielmann z.b. noch nie angeboten wurde. Dabei wertet ein Computer den Augenabstand und ähnliches aus damit am ende die Gläser auch wirklich optimal zu deinen augen passen. Sowas ist bei billigen Onlinebrillen natürlich nicht möglich und ich würde jedem davon abraten sich welche im Netz zu bestellen. Gute Möglichkeit Geld zu sparen ist bei Fielmann nach einer Brille ausschau halten, im Internet nach dem günstigsten Preis suchen und sich dann nochmal von Fielmann 10% Rabatt geben lassen bzw. den Preis beim Optiker damit etwas drücken.

      Jetzt zu meinem großen aber...
      Ein Optiker ist kein Arzt und die regelmäßige Kontrolle der Augen sollte einem extrem wichtig sein. Ich selbst habe den Fehler begangen und habe bestimmt 4-5 Jahre nur beim Optiker meine Augen messen lassen, die Rechnung dafür hab ich dann letzten Herbst in Form einer Netzhautablösung bekommen. Durfte mich dann mehreren Ops unterziehen und werde nie wieder normal sehen können (linkes peripheres Blickfeld im Grunde nicht mehr vorhanden). Eine Netzhautablösung ist jetzt zwar sehr unwahrscheinlich aber es gilt generell das Beeinträchtigungen der Sehfähigkeit meist irreparabel sind. Sollte dir also etwas an deinen Augen liegen, mach zumindest jetzt einen Termin den du in 6 Monaten wahrnehmen kannst. Ansonsten bietet sich immer noch die Möglichkeit morgens zur Sprechstunde zu gehen und mit einem "juckenden Auge" im schlimmsten Fall für ein paar Stunden ins Wartezimmer zu setzen.
    • PeLe1389
      PeLe1389
      Bronze
      Dabei seit: 19.12.2009 Beiträge: 520
      Kommt auch drauf an wie du versichert bist, ich muss immer erst zum Augenarzt damit ich die Brille vom Optiker über die Krankenkasse abrechnen lassen kann.