Projekt NLHE Mindsetcamp - 3 Schüler, 1 Ziel: be solid

    • TickTack24
      TickTack24
      Coach
      Coach
      Dabei seit: 14.02.2007 Beiträge: 2.373


      Liebe Community

      Hiermit startet der Blog für das Projekt Mindsetcamp --> Das NLHE Mindsetcamp

      3 Auserwählte haben sich gefunden, den Weg mit mir als Coach gemeinsam zu gehen.
      Nachdem sich alle erstmal für euch kurz vorstellen, werden sie In den nächsten Wochen mit mir Videos für euch erstellen, bei Public Coachings zu Gast sein und für euch über alle Fortschritte bloggen.

      In weiteren Teammeetings, Sweatsessions und laufenden Handbesprechungen innerhalb der Gruppe bekommen die Schüler von mir eine Rundumbetreuung, damit ihrem Aufstieg nicht im Wege steht.

      In diesem Sinne: team up and let´s move!

  • 78 Antworten
    • Pushy
      Pushy
      Bronze
      Dabei seit: 29.07.2007 Beiträge: 374
      Hi Leute,

      ich bin Thomas, komme aus NRW und befinde mich in meinem Zweitstudium. Das neue Studium gefällt mir richtig gut, viel besser als das Erste :f_biggrin: . Weil ich meine Klausuren schon geschrieben habe, habe ich endlich diese begehrten Semesterferien. Die Zeit muss ich natürlich neben Studentenpartys :f_drink: auch sinnvoll nutzen. Und daher habe ich nun die Zeit um in meinem Projekt Poker richtig durchzustarten.

      Seit meinem Wiedereinstieg schwanke ich zwischen NL2 und NL5. Da ich relativ aggressiv aufgestiegen bin musste ich in den letzten paar Monaten schon 4 mal wieder auf NL2 absteigen. Und das häufig sehr schnell. Ich würde sagen, dass es wahrscheinlich ein Mischung und diversen Leaks ist und auch ein bisschen Pech. Was ich aber in der Zeit definitiv erfahren habe ist, dass auch ich nicht vor Mindset-Problemen geschützt bin.
      Daher hat es mich riesig gefreut, dass ich die Chance bekommen habe an diesem Camp teilzunehmen, da ich hier nicht nur lernen werde, besser zu Pokern, sondern auch weniger zu tillten und ich denke mal auch an meiner Motivationsschraube gedreht wird.

      Ich werde dieses Projekt Mindsetcamp auf NL2 starten mit einer Bankroll von ca. 50 $. Spielen werde ich NLFR – Zoom auf Stars, da ich mich dort am sichersten fühle und die Leute immer wieder behaupten Fullring wäre varianzfreier. Dabei versuche ich ca 20k Hände im Monat zu spielen.

      Ich bin gespannt wo das Projekt hinführt, freue mich auf viel Content und ein nettes Team. Ich hoffe, euch wird das Projekt auch gefallen und das ihr auch einiges mitnehmen könnt. :s_thumbsup:

      Beste Grüße,
      Thomas
    • LuckyNumberSlevin
      LuckyNumberSlevin
      Gold
      Dabei seit: 01.12.2012 Beiträge: 677
      Moin moin,

      vor gut 3 Jahren habe ich meine "Pokerkariere" mit der Registrierung hier bei Pokerstrategy begonnen. Ich habe dann gleich erst mal mein Startguthaben verdonkt. Weil das Geld so schnell verloren ging und ich das nicht verstand, vermutete ich zunächst natürlich, dass Onlinepoker rigged ist. Deshalb wollte ich auch nichts einzahlen. Ganz konnte ich die Finger aber nicht vom Spiel lassen und freerollte deshalb etwas. Wann immer ich wieder ein paar Cent zusammen hatte, ging ich an die Cashtische und verlor sie wieder. Naja ich hatte ja dann schon mal was von BRM gehört, aber ich dachte, wie soll man ohne BR ein BRM fahren.

      Der Plan war sich erst daran zu halten, wenn denn eine BR vorhanden ist. Der Plan hat aber nicht so richtig funktioniert. :f_biggrin:

      So nach einem Jahr hatte ich dann tatsächlich wieder ne BR, die den Namen verdient. Ich spielte dann, von einigen Ausflügen an die CG-Tishe abgesehen, erst mal MTTs und konnte damit meine BR auch noch ein bisschen ausbauen.

      Vor etwas mehr als einem Jahr begann Paxis dann mit seinem SH Kurs und ich dachte, das wäre ein guter Grund, um nochmal richtig mit CG anzufangen. Ich spielte NL2 und NL4. Da es auf NL4 ganz gut zu laufen schien und meine BR sowieso für NL10 reichte, habe ich mich dann irgendwann sogar auch auf dieses Limit hoch getraut. Auch auf NL10 schien es erst mal zu laufen, auch wenn ich teilweise katastrophal gespielt habe. Die BR schrumpfte jedoch wieder, in Turnieren liefs auch nicht mehr und so wurde der schon immer vorhandene Tilt immer heftiger. Ich musste wieder absteigen und bin dann sogar wieder auf NL2 runter, weil ich nicht alles ganz so schnell verbrennen wollte.

      Inzwischen spiele ich zwar wieder NL4, aber das Tilten kehrt immer wieder zurück. Und nun bin ich hier und hoffe sehr, mal etwas größere Fortschritte mit meinem Mindset und meinen Pokerskills machen zu können.

      Der Spielplan für März:
      Ich werde 20k Hände unter anderem auf Bwin spielen. Meine BR beträgt da knapp 120€, so dass ich hier NL4 SH spielen kann.

      Von dem, was es ansonsten zu meiner Person zu sagen gäbe, möchte ich nicht so sehr viel preisgeben. Was einige von euch ja bereits wissen, ist, dass ich aus Kiel komme. Gelandet bin ich an der Förde im Studium und vor allem, weil ich außer den Tischen auch ganz gerne die Wellen von Nord- und Ostsee grinde, wenn der Druck im Segel ausreicht.

      Ich freue mich tierisch an diesem Projekt teilnehmen zu dürfen :f_drink: und bin sehr gespannt. Ich hoffe natürlich, dass wir drei von diesem Projekt viel mitnehmen können. Darüber hinaus hoffe ich, dass dieses Projekt auch für euch interessant ist und wir alle durch gemeinsame Diskussionen hier im Thread und im Coaching profitieren.

      LG Slevin
    • Kontrust
      Kontrust
      Bronze
      Dabei seit: 24.04.2011 Beiträge: 51
      Hallo liebe Strategen

      Ich bin der Phil
      28 Jahre, aus Österreich in Tirol.
      fahre gerne Snowboard und bring mir selbst, über YouTube, das Gitarren spielen bei.

      Vorher Spielte ich 45 bis180 Mann SNG Turniere.
      Silvester 2015 begann ich mit Cash Game, in dieser Zeit war ein halbes Jahr Poker Pause die durch einen Agro Tilt Endstand.
      Weihnachten 2015 betrachtete ich rückwirkend meinen Graphen und bemerkte dass ich extreme Tilt`s drinnen habe, seitdem ist die Konzentration stark auf Verbesserung ausgelegt, den Tilt zu besänftigen, bzw. zu :fouet: eliminieren.
      Ihr könnt euch denken wie riesig die Freude war beim Mindsetcamp dabei zu sein. *freu*:f_biggrin:

      Beginne auf NL2, Fullring, auf der Software 888 mit einer Bankroll von exakt 117.20 $.
      15k Hände im Monat will ich erreichen, doch es könnten eher mehr werden, weil ich mir den Erst Einzahler Bonus mitnehmen möchte.

      Es bleibt spannend wo mich das hin führt und hoffe ihr könnt auch einiges mitnehmen.

      m.f.g
      Phil
    • TickTack24
      TickTack24
      Coach
      Coach
      Dabei seit: 14.02.2007 Beiträge: 2.373
      Update:

      Heute hatten wir unser zweites Meeting. In einem ersten Treffen haben wir natürlich uns erst einmal generell unterhalten.
      Dabei wollte ich herausfinden, was die besonderen Mindsetschwierigkeiten meiner Schüler sind.
      Im weiteren Gespräch ging es natürlich um organisatorische Dinge, wie unser genaues Vorgehen, den Rahmen usw.
      Dann haben wir uns über den generellen Gameplan unterhalten, wie man den Micros am besten kräftig in den Arsch tritt.

      Im ersten offiziellen Meeting wurde bereits das erste Video für euch aufgenommen, welches heute auf die Server von ps.de weitergeleitet wird. Wann es raus kommt steht noch in den Sternen.
      In einer langen Nachbesprechung konnten wir alle Spots aus dem Video noch einmal revue passieren lassen und durchanalysieren, was den Schülern gut geholfen hat. Mit 2,5 Stunden war das schon ein recht langes Meeting.

      Heute dann haben wir unser zweites offizielles Meeting gehalten und die Schüler haben zuvor von mir eine Hausaufgabe bekommen.
      Sie sollten alle aufschreiben und sich Gedanken machen, was sie genau motiviert. Dabei sind wir dann über die einzelnen Motivationsschübe in einem Mindsettalk auf die Motivationskiller gekommen und haben erarbeitet, dass diese von den Schülern in Angriff genommen werden müssen. Hier war auch maßgeblich, dass sich viele demotivierenden Dinge aus dem Alltag in unser Pokerleben einschleusen und uns an den Tischen beeinflussen können.
      Also müssen wir über den Tellerrand des PC-Bildschirms wohl hinausschauen und an unserer allgemeinen mentalen Stärke arbeiten, wenn wir Fortschritte erzielen wollen...

      Im Anschluss gab es zwei Handanylsen im Review, währenddessen wir nochmal grundlegende mathematische Kenntnisse aufgegriffen haben, die für schnelle Berechnungen am Tisch ein gutes Hilfsmittel sind. Odds und Outs waren hier der Kern.
      Am Ende schmückte ein kurzes Liveplay eines weiteren Schülers, der bisher noch nicht an den Tischen war das Meeting.

      So ist der Plan, auch weiterhin Reviews, Mindsettalk, Livesessions und Analysen durchzuführen und den Schülern in jeder Situation auf den Zahn zu fühlen. Die Motivation ist sehr hoch und die Gruppe hat einen harmonischen Start in das Projekt gefunden.

      In diesem Sinne: team up and let´s move!
    • Kontrust
      Kontrust
      Bronze
      Dabei seit: 24.04.2011 Beiträge: 51
      Hallo Strategen,

      bis jetzt konnte ich schon gut von TickTack24 profitieren.

      Leak1 : Wenn das Signal "Langeweile":f_zZz: am Tisch kommt, dann vom PC aufstehen und Ende mit der Sesson.
      Leak2 : Zu loose Squeezez gemacht!
      man konnte mir dass durch einfaches Nachrechnen sofort austreiben.


      Haben paar Meetings die Woche.
      In den Meetings werden bis jetzt Sessons gemacht,Hände besprochen, auf Mindset probs eingegangen, Gedanken die am Pokertisch vorhanden sein sollten, Stats, u.v.m.

      Volles Programm halt :s_cool: und dass mit Spaß und viel Lachen verbunden.

      Bankroll von
      ein +1,10$
      auf 2K Hände



      Mal eine schöne Hand für euch

      Mit AK sind wir meistens im Bet Fold Modus.
      Unser Gegner Limp Callt, was eine weitere Calling Range ist, die nicht nur aus Poket´s bestehen, sondern auch mit Broadway Cards , Suited one Gapper´s *FREU*

      Am Flop : Unser Gegner treffen einfach zu selten den Flush.
      Es callen :Kx: und Flushdraws :diamond:
      2pairs oder besser würden "hallo sagen, mit einem Raise:s_evil: " deswegen gehe ich hier auf Max Value, um ihn schön zu bestrafen und zieh das bis river durch.
      :profit:

      888 Poker - $0.02 NL - Holdem - 8 players
      Hand converted by PokerTracker 4

      CO: $1.26 (VPIP: 34.29, PFR: 20.00, 3Bet Preflop: 5.26, Hands: 35)
      BTN: $2.00 (VPIP: 5.26, PFR: 5.26, 3Bet Preflop: 0.00, Hands: 19)
      SB: $2.42 (VPIP: 18.00, PFR: 10.00, 3Bet Preflop: 0.00, Hands: 52)
      Hero (BB): $2.00
      UTG: $2.61 (VPIP: 50.91, PFR: 1.82, 3Bet Preflop: 0.00, Hands: 55)
      UTG+1: $2.24 (VPIP: 18.52, PFR: 11.11, 3Bet Preflop: 1.92, Hands: 162)
      MP: $2.39 (VPIP: 22.86, PFR: 12.86, 3Bet Preflop: 0.00, Hands: 70)
      MP+1: $1.76 (VPIP: 16.28, PFR: 10.16, 3Bet Preflop: 0.00, Hands: 132)

      SB posts SB $0.01, Hero posts BB $0.02

      Pre Flop: (pot: $0.03) Hero has K:club: A:heart:

      UTG calls $0.02, fold, fold, fold, fold, fold, SB calls $0.01, Hero raises to $0.12, UTG calls $0.10, fold

      Flop: ($0.26, 2 players) 7:diamond: 8:diamond: K:diamond:
      Hero bets $0.26, UTG calls $0.26

      Turn: ($0.78, 2 players) 4:heart:
      Hero bets $0.62, UTG calls $0.62

      River: ($2.02, 2 players) T:spade:
      Hero bets $1.00 and is all-in, UTG calls $1.00



      Es bleibt spannend!

      mfg
      Phil
    • Sonic187
      Sonic187
      Bronze
      Dabei seit: 16.04.2015 Beiträge: 45
      hi leute,

      hört sich vielversprechend an :f_thumbsup:

      viel erfolg!

      @kontrust, würdest du auf ein raise immer folden egal wie groß die bet ist?

      Gruß
    • LuckyNumberSlevin
      LuckyNumberSlevin
      Gold
      Dabei seit: 01.12.2012 Beiträge: 677
      Ich antworte auf deine Frage mal mit einer Gegenfrage: Unter welchen Voraussetzungen würdest du bet/callen?
    • Sonic187
      Sonic187
      Bronze
      Dabei seit: 16.04.2015 Beiträge: 45
      ich meine der macht vielleicht gerne mal ein min raise am flop oder solche faxen und wenn man sich ihn anschaut(50,2...) denke ich das er hier nicht unbedingt den flush haben muss.
      ich bin mir in solchen Situationen unsicher aber ich denke ich würde auf ein raise am flop nicht wegwerfen um deine frage zu beantworen.
    • LuckyNumberSlevin
      LuckyNumberSlevin
      Gold
      Dabei seit: 01.12.2012 Beiträge: 677
      Dann versetz dich mal in Villains Lage: da liegt ein monochromer Flop und Hero bettet. Mit was raist Villain da? Ja er tuts durchaus auch mit nem Nut-FD (der kann aber auch gewinnen), er tut das mit nem 2Pair, mit nem Set und kleinen Flushes. Klar blufft er da auch mal, aber mMn zu selten, um callen zu können.

      Und da wir hier ja im Mindsetcamp sind, noch diese Ergänzung. Wenn ich hier calle, weil ich mir irgendwie zurechtgemogelt habe, dass der Call profitabel ist, und dann hinterher doch in eine bessere Hand schaue, dann ist das möglicherweise schon ein Anstoß in Richtung Tilt oder es ist sogar die Hand, die das Fass zum überlaufen bringt, weil man sich über sich selbst ärgert. Wir sind auf NL2, da muss man nicht jeden knappen Spot mitnehmen, hier gibt es genügend profitable Spots.
    • LuckyNumberSlevin
      LuckyNumberSlevin
      Gold
      Dabei seit: 01.12.2012 Beiträge: 677
      Eine Woche Mindsetcamp! So kann es weitergehen!
      Hier nun also ein kleines Update von mir:

      Seit dem TickTack hier gepostet hat, dass ich zu den Auserwählten :f_cool: gehöre, bin ich extrem motiviert an meinem Spiel zu arbeiten, insbesondere an meinen Tiltfaktoren. Dabei habe ich zwei Klassiker unter meinen gedanklichen Fallen gefunden.

      Die erste auftretende Falle betrifft die Einstellung der gesamten Session gegenüber. Unterbewusst bin ich dann einer Denkweise der folgenden Art ausgesetzt:
      Ich möchte diese Session gerne so spielen, wie die von "neulich", in der ich drei Stacks up war. Vor allem will ich damit nun endlich meine Verluste vom letzten Tilt ausgleichen.
      Aus dieser Haltung heraus folgt dann ein Gewinnen-Wollen um jeden Preis und das Overplayen von Händen.

      Als Gegenmittel sollen mir nun die folgende Gedanken dienen:
      Wenn ich eine Session (hier gehe ich mal von 500 Händen aus) mit 3 Stacks im Plus beende, reicht das für 5 Sessions break even oder für 2 Sessions mit einem halben Stack Verlust plus einer break even Session und in beiden Fällen habe ich dann immernoch eine Winrate von 10bb/100. Ich muss für eine gute Winrate gar nicht so oft solche super Sessions haben.


      Die zweite auftretende Falle betrifft eher einzelne Hände, hat aber dann enorme Auswirkungen auf den Rest der Session und die folgenden Sessions. Sie kann dann auftreten, wenn ich unkonzentriert bin, z.B. am Ende einer Session, aufgrund von Müdigkeit, oder weil ich sonst irgendwie schlecht drauf bin. In diesen fatalen Händen entstehen dann mehr oder weniger bewusst Gedanken der folgenden Art:
      Ich weiß, dass ich die Hand gerade scheiße spiele! Aber ok dann ist dieser eine Stack eben weg. Außerdem ist der Gegner ja ein Fish und ich hab soviel Mist von ihm gesehen, also hat er in dieser Hand auch nichts. Gegen den kann ich auch mal JJ- auf nen Push callen. Ab morgen spiele ich dann wieder ordentlich und hole die Verluste wieder rein.


      Als Gegenmittel sollen mir nun folgende Gedanken dienen:
      Kein Stack ist egal. Nimmt man an, dass ich eine Winrate von 10bb/100 habe, dann führt ein vertilteter Stack dazu, dass ich
      a) 1000 Hände solide spielen muss, um break even zu sein;
      b) 4000 Hände solide spielen muss, um eine Winrate von 8bb/100 zu erreichen; 9000 Hände solide spielen muss, um eine Winrate von 9bb/100 zu erreichen. Meine eigentliche Winrate von 10bb/100 werde ich, ohne eine Verbesserung meiner Skills, nie wieder vollständig erreichen, auch wenn ich mein Leben lang ununterbrochen grinde. Ich kann mich ihr nur nähern.
      Für viele von euch sind die Gedanken, die ich hier als mein Gegenmittel angebe vielleicht trivial. Und eigentlich habe ich das ja auch schon lange gewusst. Aber das konkrete Durchrechnen für diese "Gegenmittel" hat mir die Fallen (so hoffe ich) ganz anders ins Bewusstsein gerufen.


      Was gibts sonst noch zu erzählen? Lustige Gruppe! Es macht wirklich Spaß. Das was wir bislang gemacht haben, hat bereits jetzt erhebliche Auswirkungen auf mein Spiel. Und mit meinem Graphen seit dem ersten Meeting bin ich auch ganz zufrieden, trotz einzelner Tilthände.




      Wie gesagt: So kanns weitergehen! NL10 ich komme! :f_drink:

      LG Slevin
    • Sonic187
      Sonic187
      Bronze
      Dabei seit: 16.04.2015 Beiträge: 45
      ich denke er kann raisen hier mit z.b. mit KQ vielleicht mit einem karo aber wie du schon geschrieben hast gibt es ne menge die da besser ist falls das raise kommen sollte. Also muss ich dir recht geben das wir in diesem spot öfter hinten liegen also fold ist wohl besser...

      zu deinem update: mir ging es auch schon oft so, dass ich wenn ich zum Beispiel viel zeit hatte ich mir gesagt habe in dieser Woche muss ich so und so viel gewinnen weil ich ja soundsoviel Hände spielen kann und dann muss auch was gewonnen werden was eigentlich immer dazugeführt hat das sich mein spiel verschlechtert und ich genau das Gegenteil erreicht habe :f_mad:
      finde den Blog hier sehr intressant und erkenne mich in euren Beispielen oft selbst wieder
      werde es weiter gespannt verfolgen

      Gruß
    • TickTack24
      TickTack24
      Coach
      Coach
      Dabei seit: 14.02.2007 Beiträge: 2.373
      Klasse Update, Selvin!

      Zu den Gegengedanken bezüglich des Stackverlustes würde ich noch hinzufügen, dass viele Tiltcalls im Bereich zwischen 20 und 30 bb am River liegen und diese sehr schnell in Vergessenheit geraten, aber ebenso tiefgreifende Auswirkungen haben.
      Du gehst ja hier von einer rel. hohen aber dennoch (als Crusher) realistischen Winrate aus. Je kleiner die Winrate, umso längerfristig
      die Auswirkung auf die Winrate im Falle eine 30bb bad calls z.B.

      @Sonic: schön, dass du dich aktiv beteiligst. Herzlich willkommen! :s_thumbsup:
    • LuckyNumberSlevin
      LuckyNumberSlevin
      Gold
      Dabei seit: 01.12.2012 Beiträge: 677
      So jetzt habe ich mal ne Hand, die mir Rätsel aufgibt:

      Hero (SB): $4.06 (101.5 bb)
      BB: $4 (100 bb)
      UTG: $5.18 (129.5 bb)
      MP: $2.76 (69 bb)
      CO: $4.32 (108 bb)
      BTN: $1.65 (41.3 bb)

      Preflop: Hero is SB with T T
      2 folds, CO raises to $0.12, BTN folds, Hero calls $0.10, BB folds

      Flop: ($0.28) 2 5 6 (2 players)
      Hero checks, CO bets $0.04, Hero raises to $0.16, CO raises to $0.60, Hero ?

      Villain hat recht solide Stats: 20/17 auf fast 500 Hände. Ich hatte allerdings in der Session das Gefühl, dass er häufig versuchte mich irgendwie zu moven.

      Am Flop checke ich, weil Villain die Initiative hat. Er tankt eine Weile und macht dann diese tricky 1bb Bet. Ich denke, dass ich hier mit TT recht gut bin und raise. Und nun kommt der Knaller: Villain raist mich fast auf das 4fache. Ich bin total irritiert. Mit fishigen Stats hätte ich sofort gesagt, dass ich meilenweit hinten liege, aber ich finde Spieler, Board und Line passen irgendwie nicht zusammen.

      Was denkt ihr?
    • karlsinn
      karlsinn
      Bronze
      Dabei seit: 27.02.2014 Beiträge: 250
      Ja, spannende Hand.

      Ich geh mal von so einer CO Range aus: 22+,A2s+,KTs+,QTs+,JTs,T9s,98s,87s,76s,65s,54s,ATo+,KTo+,QTo+,JTo

      Er könnte diesen move aus mehreren Gründen machen:
      - nuts for value: mit AA,KK,QQ,22,55,66
      - protection: 77-JJ,33-44, A2s,A5s,A6s
      - um zu sehen ob Dein Raise ernst gemeint ist oder nur der Versuch ist seine kleine Bet zu exploiten: mit dem ganzen Rest seiner Range

      Gegen seine nut-Range liegst Du meilenweit hinten und möchtest hier raus
      gegen alle anderen Hände hast Du die Equity weiter zu spielen.

      Folden ist deswegen zwar die sichere Alternative aber ich denke nicht die maxEV Alternative.
      Call ist schwierig weil Du dann auch noch am turn und am river callen musst.
      Wenn er seinen move for protection oder als "Blufftest" gemacht hat wird er auf ein Raise von Dir folden. Wenn er drüber geht kannst Du ziemlich sicher sein, dass Du hinten liegst. Das Problem? naja, wenn Du seine 30BB Raise auf 3x erhöhst bist Du so gut wie ALLIN, Du kannst also gleich shoven.

      Eine Entscheidung fällt auch mir schwer. Ohne read ist der Fold die sichere Alternative. Nun sagst Du, dass der Gegner zwar solide Stats hat, Du aber den Eindruck hast, dass er gerne öfter mal versucht Dich zu "moven". Tja, das wäre dann ein read, also rein damit ;)
    • LuckyNumberSlevin
      LuckyNumberSlevin
      Gold
      Dabei seit: 01.12.2012 Beiträge: 677
      Spielt er ernsthaft Nuts so auf diesem Board? Würde er Nuts nicht lachend callen und später Action machen? Er würde mich die Inititiative übernehmen lassen und ich würde in der Regel am Turn eine Bet abfeuern und dann kann er immernoch drüber gehen. So bekommt er doch eigentlich mehr Value von mir? Ich mein, was soll ich denn haben, außer nem Overpair und Bluffs, die er mit seiner Minbet induced hat? Das will er mit Nuts doch nicht vertreiben?
    • modano09
      modano09
      Gold
      Dabei seit: 14.06.2005 Beiträge: 877
      kann mir nicht vorstellen, das er so seine Nuts spielt das ist doch -EV auf dem Low Card Bord haben die meisten Ranges, dies verpasst und werden nach der minbet einfach nur callen und mit dem Raise vertreibt er alle schwächeren Hände und isoliert seine Hand gegen sets und der Straight.
    • karlsinn
      karlsinn
      Bronze
      Dabei seit: 27.02.2014 Beiträge: 250
      naja, wenn Ihr das denkt, dann ist die Antwort auf die Frage leicht.
      Rein damit oder wenn Ihr denkt Ihr macht mehr Geld wenn Ihr callt und turn und river anspielt bzw. callt dann dies.

      :)
    • strikerp
      strikerp
      Gold
      Dabei seit: 25.07.2007 Beiträge: 2.186
      Wieso Call Pre? Definitiv eine 3bet für mich, selbst wenn du hier mit mixed Strategy im SB arbeiten solltest.

      As played auf die 3bet einfach in den Muck, tendenziell ist die 3bet hier immer stark auf solchen Limits, und auch wenn du in so einem Spot mal nen Bluff siehst, wird das auf lange Sicht dennoch zu valueheavy bei Villain sein, daher snap Fold und easy $$.
    • SirRandy
      SirRandy
      Bronze
      Dabei seit: 13.05.2006 Beiträge: 161
      Auf diesen Limits haben die 1BB-Bets genau 2 Bedeutungen: Ich hab nichts, hast Du was? oder -Ich hab die Nuts und will dich nicht vertreiben. Nachdem Du geraist hast, sieht er hier seine Chance um kompletten Stack zu spielen. mMn ein Fold.