Diese Seite verwendet Cookies, um die Navigation auf unserer Website zu verbessern. Durch Weiternutzung unserer Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Details dazu und Einstellungsmöglichkeiten findest du in unseren Cookie-Richtlinien und unserer Datenschutzerklärung.Schließen

[NL] Back to roots - No HUD 6max BRB - NL10

    • Dogdo
      Dogdo
      Bronze
      Dabei seit: 19.06.2008 Beiträge: 7.053
      Hallo zusammen,

      hatte eigentlich mit dem Thema online Poker weitestgehend abgeschlossen. Jedoch kann ich einfach nicht quitten.
      Habe früher ausschließlich Fullring von NL2 - Nl50 gespielt.
      Hatte dann aber irgendwann nach und nach die Lust an Fullring verloren und letztes Jahr sogut wie garnicht gegrindet.


      Regeln:
      - 6 Max
      - Maximal 4 tabling
      - Kein HUD
      - 30 Stack BRM


      Ziele:
      - Ziele hab ich mir fest vorgenommen wirds keine Geben ausser das ich irgendwann auf NL25 ankommen und fuß fassen möchte
  • 64 Antworten
    • Dogdo
      Dogdo
      Bronze
      Dabei seit: 19.06.2008 Beiträge: 7.053
      Platzhalter
    • Dogdo
      Dogdo
      Bronze
      Dabei seit: 19.06.2008 Beiträge: 7.053
      Faszination Las Vegas:

      Zu meinen aktiven Fullring Grinderzeiten hab ich mir von den Winnings bisher 2 Las Vegas trips gegönnt.
      2 Wochen an Weihnachten und Sylvester im Jahr 2012 und 9 Tage im Dezember 2014 incl Trip weiter nach New York.
      Wird definitiv nicht das letzte mal gewesen sein, man muss diese Stadt erlebt haben.
      beim ersten trip waren wir im Bills Gambling room (jetzt Chromwell). beim zweiten mal waren wir im Flamingo.

      Hier ein paar Eindrücke aus den Trips, unvergessliche Momente :f_love:














      Falls interesse besteht, werd ich die Trips mal ausführlich posten wenn ich mal Zeit finde
    • Dogdo
      Dogdo
      Bronze
      Dabei seit: 19.06.2008 Beiträge: 7.053
      Platzhalter
    • Dogdo
      Dogdo
      Bronze
      Dabei seit: 19.06.2008 Beiträge: 7.053
      Ich grab meinen Thread mal wieder aus.
      Nach langer Pause im Dezember erneut wieder auf 6max gestartet mit knappen 30$ Bankroll.
      Werd 2018 wieder mehr grinden und versuchen eine ordentliche Roll aufzubauen.

      Gespielt wird nach wie vor komplett ohne HUD und auch nur auf Seiten aufdenen HUD's verboten sind.
    • Starfighter99
      Starfighter99
      Bronze
      Dabei seit: 04.04.2011 Beiträge: 4.731
      Siehst du einen relevanten unterschied zu Seiten mit Hud ? (Mehr FZS, weniger Regs, generell niedrigeres Niveau etc. )
    • Crazy12345
      Crazy12345
      Diamant
      Dabei seit: 22.10.2007 Beiträge: 1.440
      GL dogdo! ich finde es persöhnlich auch sehr angenehm auf seiten zu spielen ohne HUD da ich mir selber eine größeren edge im note sammeln gebe als andere wenn ich atm spiele dann habe ich immer eine excel offen um reads zu sammeln, auch wenn es mühsam ist es selbst per hand alles einzutragen aber der ertrag ist um so süßer :)
    • Dogdo
      Dogdo
      Bronze
      Dabei seit: 19.06.2008 Beiträge: 7.053
      Original von Starfighter99
      Siehst du einen relevanten unterschied zu Seiten mit Hud ? (Mehr FZS, weniger Regs, generell niedrigeres Niveau etc. )
      Games sind deutlich softer. Mir kommts vorallem so vor als Spielen die regs viel durchschaubarer und passiver.
      Microgaming hat dazu 2014 175millionen Hände analysiert. Also für mich sind quasi Kein HUD und anonymous dasselbe weil bei vielen seiten kann man jederzeit seinen nick ändern.
      Dabei kam folgendes raus:
      - Bets sind im schnitt 20% höher als an den Regular tischen.
      - Avg pot size im Schnitt 19% höher als an den regular tischen
      - Die Fische verlieren noch schneller. Eigentlich sollte das gegenteil bewirkt werden

      Im Spoiler komplett

      A study by the Microgaming Poker Network (MPN) challenges the theory that anonymous tables benefit the poker ecology.

      There’s a growing feeling in the poker industry that tables in which all players are completely incognito, and therefore impervious to tracking technology, could be a solution to the recent decline of online poker.

      The problem is that the skill gap between good and bad players has never been greater, and that means recreational players are being swallowed up at a faster rate and fewer novice players are coming into the game.

      Those that do participate tend not to stick around for long, because, they soon become aware that there are better players out there using tracking software, technology they may not have inclination, time or money to invest in.

      Recreational players, rightly or wrongly, then, have a perception that they are being targeted by software that gives their opponents an unfair advantage.
      175 Million Hands Analyzed

      This is the reason why online poker sites are experimenting increasingly with anonymous tables.

      MPN has been doing it since 2011, and Bodog announced it would become the first site to go completely anonymous shortly after as part of a concerted effort to attract and retain recreational players.

      Most recently, Winamax, the biggest operator in the French regulated market began dabbling with the concept. However, Alex Scott, head of poker at Microgaming thinks they might be barking up the wrong tree.

      “This will probably shock those operators who bet the farm on Anonymous Tables, thinking that they would protect new and weak players,” he says. “Our evidence says that they don’t. In fact, weak players lose more and have an even shorter lifetime than they would if they played regular tables. This is the other key reason that anonymous players play fewer hands, they have already gone broke.”

      MPN analyzed some 175 million hands on the anonymous tables on its network. Data showed that 40 percent of MPN players were playing on these tables, the vast majority of whom were recreational players.

      Statistics from these tables revealed that more bets, on average, are called in each hand and both the average pot size and average size of each called bet is greater than at regular tables.
      Anonymous Bets 20 Percent Higher than at Regular Tables

      At the micro-stakes, says Scott, the difference is more marked, with the the average amount bet and called per hand 20 per cent higher than at regular tables with corresponding stakes, while the average bet size is 19 percent bigger.

      The result of this, says Scott, is that winning players win more, and losing players lose more. In short, contrary to popular thinking, bad players go broke faster on anonymous tables.

      However, those bigger bets do also mean the variance is higher at anonymous tables, which could be good for player retention because it means that bad players can win big pots in the short term, theoretically improving their playing experience and encourage them to redeposit.

      In terms of the holistic healing power of anonymous tables to the poker economy, then, it would seem that the jury’s still out.


      Und gerade auf den Microstakes hab ich bei mir selber festgestellt das ich mich viel zu sehr aufs HUD fixiere und mich das zu sehr beeinflusst.

      Nachteile:
      - Kein graph
      - keine genaue Handanzahl die gespielt wurde
      - kein reviewen im Nachhinein möglich
    • SteveWarris
      SteveWarris
      Bronze
      Dabei seit: 28.03.2007 Beiträge: 7.624
      gl! btw software hilft doch den wannabe - regs extrem. hud sagt V ist aggro also call. ohne software würden die meisten einfach gesteamrolled werden. imo.

      btw finde stars atm eigentlich ganz gut spielbar. auch ohne hud. nur zoom ist der teufel.
    • Dogdo
      Dogdo
      Bronze
      Dabei seit: 19.06.2008 Beiträge: 7.053
      Das seh ich beim 4 tablen auch so, wer aggro ist und wer nicht :f_thumbsup: Ausserdem spiel ich einen ziemlichen extremen TAG Style der vermutlich durch regs die nen HUD nutzen ziemlich exploitet werden würde. So spiel ich Quasi unterm Radar und niemand kanns direkt exploiten.

      Stars wäre für mich die letzte Alternative. Da spiel ich lieber auf kleineren softeren Seiten. Find z.b. Microgaming mit den 3bb rakecap, anonymous tables und 30% rakeback absolut Nutz.
      Gerade auf den Micros macht der rake und dementsprechend Rakeback ein großteil der Winnings aus und da ist momentan Stars leider so ziemlich das schlechteste seit der Truhenscheisse.
    • Dogdo
      Dogdo
      Bronze
      Dabei seit: 19.06.2008 Beiträge: 7.053
      Kurzes Review der bisherigen Pokerlaufbahn:

      War eigentlich bisher immer der learning by doing typ und hab desshalb relativ wenig Zeit in Theory gesteckt gehabt.
      Habe hauptsächlich Fullring auf den Microstakes hauptsächlich Nl10-Nl25 gespielt und bis 2014 geschätzt ca. 8k $ an Winnings gemacht. Hatte zu der Zeit auf Nl10 eine WR von 12bb und auf Nl25 waren es auch immerhin noch 8bb. Durch diverse Marktabschottungen und den BF damals wurde der Traffic auf Fullring aber immer weniger und die games auch tougher. Mein Augenmerk lag schon immer auf Klasse statt Masse. D.h. ich hab schon immer versucht möglichst gut zu table selecten.
      Damals waren die Tische aber noch so soft das vermutlich "Klasse" besser gewesen währe. Hab irgendwann die Lust am Game verloren gehabt und mehr oder weniger fast garnicht mehr gespielt.

      Im Nachhinein nun betrachtet kann ich mir nur selber an den Kopf fassen, weil ich vermutlich durch fehlendes Grindvolumen und nicht upmoven in den Stakes zu der Zeit soviel EV liegen hab lassen :f_frown:


      Habe um den Kopf freizubekommen 2016 ausserdem meine Liebe zum Radsport gefunden. Sprich nun 2 Hobbys die sehr zeitintensiv sind.
      Hab im März 2017 angefangen und bin auf ca. 7200KM gekommen. Aufgeteilt 50:50 in Mountainbike und Rennrad.
    • SteveWarris
      SteveWarris
      Bronze
      Dabei seit: 28.03.2007 Beiträge: 7.624
      Hinterher ist man doch immer schlauer. Faß mir auch jedesmal an den Kopf wieso ich Poker nicht 2004 "entdeckt" habe wo ein simples SHC, die cbet und auf nutz spielen gereicht hatte bis NL5k FR auf Party. Hätte schnell reich werden "können". aber auch richtig das "deck hitten" wie Radfahrer so sagen, weil mir alles zu kopf hätte steigen können.

      Oder wieso ich ganze BR 2011 auf FTP liegen hatte, wollte zwar zufällig hälfte auscashen vor BF aber da war es schon zu spät und ich hatte nix mehr bekommen. Glücklicherweise bekam ich die Kohlen komplett wieder...nach +anderthalb Jahren und FTP war danach einfach nicht mehr das gleiche. wenig Traffic auf NL100 und +NL200 war quasi tot.

      Oder aus faulheit früher nie wirklich table-selected hab. oder oder oder

      Na egal, ist Vergangenheit. Schauen wir doch lieber nach vorne. :)
    • Dogdo
      Dogdo
      Bronze
      Dabei seit: 19.06.2008 Beiträge: 7.053
      Das größte Leak was ich bisher immer hatte ist entsprechendes Volumen zu grinden im Downswing. Speziell wenn man nur 4 tabling betreibt kann das ganze Wochen/Monate andauern. Mich tiltets schon wenn ich mal 4-5 Stacks droppe
      Bei mehr als 4 tischen hab ich aber festgestellt das jeder weitere Tisch eindeutig die winrate drückt.
      Schon krass irgendwie wenn ich bedenke das ich früher 12-18 Tabling betrieben habe aber fullring war damals einfach stumpfes grinden nach Range xyz.

      Vorallem muss ich einfach kappieren, das die 10bb/100 zeiten einfach vorbei sind
    • SteveWarris
      SteveWarris
      Bronze
      Dabei seit: 28.03.2007 Beiträge: 7.624
      bei mir war es anders rum. im down zu viel gespielt und zu lange verluste gechased um doch noch den heglaf hinzu legen. klappte natürlich fast nie. wenn es lief, aus faulheit einfach zu wenig gespielt.

      jetzt quitte ich meist relativ schnell wenn es nicht läuft und ich den spaß verliere und versuche zumindest im up mehr zu spielen.
    • Pinky123
      Pinky123
      Bronze
      Dabei seit: 21.10.2008 Beiträge: 104
      Ohne Hud spielen finde ich okay. Mache ich auch manchmal. Aber wie sieht es aus mit deinen eigenen Ergebnissen. Es würde mich schon stören, wenn es keine Software gibt die aufzeichnet wie viel du Gewinnst oder verlierst. Gibt es da garnichts?
    • Dogdo
      Dogdo
      Bronze
      Dabei seit: 19.06.2008 Beiträge: 7.053
      Simple Excel Tabelle in die ich täglich/wöchentlich den bankrollstand eintrage. Damit lässt sich dann ein graph innerhalb von 5sekunde. erstellen
    • kalli1
      kalli1
      Bronze
      Dabei seit: 06.05.2007 Beiträge: 301
      Geht mir ähnlich wie euch. Wegen diverser Fehler, ausgelassener Chancen denke ich heute ab und an zurück was man hätte erreichen können.

      Mit Poker führe ich die letzten Jahre eine On/Off Beziehung. Mal Lust einige Wochen, teils 2 Monate was zu tun, dann wieder nicht. Früher habe ich eher MTTs gespielt so 2 Jahre nach der Schule mitten im Studium, aber ähnlich halt mehr learning by doing und nur begrenzt weiterentwickelt obwohl Talent für Mathe/Statistik durchaus vorhanden war und ist.

      Mittlerweile mit IT Job und meiner Verlobten nicht mehr die Zeit wie früher zur Verfügung auch wenn ich glaube, dass man auch heute mit genug Zeiteinsatz noch gut von Pokah leben könnte.

      Jedenfalls liebe ich das Spiel. Ich war schon seit Kinderbeinen Gamer. Und wenn ich überlege ob ich sinnlos an der PS oder sonst wie meine Freizeit investiere oder lieber versuche zumindest auf NL10 ein wenig Taschengeld nebenher zu verdienen, dann muss ich nicht zwei mal überlegen.

      Jedoch denke ich grad darüber nach wo ich wieder einsteigen soll. NL, PLO, vielleicht sogar FLHE, was ich früher auch sehr gerne gespielt habe. Klar ist der Traffic auf FLHE mager im Vergleich zu NL. Aber wenn einem 4-8tabling bis zu den Lowstakes reicht, dann kann man da sicher seinen Spaß haben und auch ein paar Euronen machen.

      Habe es vor ein paar Monaten übrigens auch mal auf einer No HUD Seite probiert. Dort ist NL10 in etwa wie auf Pokahstars NL5. Aber mich hat halt auch genervt, dass ich die Sessions nicht zumindest für mich tracken und mein eigenes Spiel analysieren kann..
    • Dogdo
      Dogdo
      Bronze
      Dabei seit: 19.06.2008 Beiträge: 7.053
      Poker ist schon so eine Sache für sich. Irgendwie brennts einem doch irgendwann wieder unter den Fingernägeln.
      Und für mich das entscheidende ist halt nach wie vor:
      Solange man NOCH winnings einfährt ist eigentlich jede nicht gespielte Hand verlorenes Geld/ev. Und die zeit zum grinden habe ich eigentlich, ich muss nur mit dem sinnlosen facebook gestalke und co aufhören :coolface:

      Original von kalli1
      Jedoch denke ich grad darüber nach wo ich wieder einsteigen soll. NL, PLO, vielleicht sogar FLHE, was ich früher auch sehr gerne gespielt habe. Klar ist der Traffic auf FLHE mager im Vergleich zu NL. Aber wenn einem 4-8tabling bis zu den Lowstakes reicht, dann kann man da sicher seinen Spaß haben und auch ein paar Euronen machen.
      PLO hat mir eine Zeit lang auch riesen spaß gemacht, die Swings und der Rake jedoch nicht. Man swingt halt wirklich im Minutentakt stacks hin und her und um letzendlich einen größeren Downer abzufangen grinde ich zu wenig. Bei PLO spielt man sowieso weniger Hände pro stunde und beim 4 tabling kommt man auf keine 200-250Hände die Stunde. Wenn ich mir PLO graphen dann anschaue dann sind BE und Downer von 100k Händen und downer von 50-100Buy ins keine seltenheit. Gerade auf den Micros hats natürlich massig gambler aber man ist selten meilenweit vorne bei all ins. Nut peddeln funktioniert zwar wunderbar aber ist einfach nur stinkelangweilig.

      Nach wie vor soll Poker noch Spaß machen und wenn am Ende des Monats der ein oder andere € rausspringt ist alles ok.

      Hier mal der verlauf auf NL4 seit dem 28.12. Hatte 40$(33€) eingecasht und hab noch 100$ reserve auf Neteller

    • Mahlzahn
      Mahlzahn
      Gold
      Dabei seit: 21.05.2006 Beiträge: 5.683
      Original von Dogdo
      Simple Excel Tabelle in die ich täglich/wöchentlich den bankrollstand eintrage. Damit lässt sich dann ein graph innerhalb von 5sekunde. erstellen
      Zum tracken der reinen Results sicher ne Lösung, aber was mich immer stört ist dass ich Hände nicht ordentlich reviewen kann. HUD brauche ich auch nicht unbedingt, aber ich will halt an meinem eigenen Spiel arbeiten können und dafür brauche ich halt irgendwie ne Aufbereitung der HH...Ich würde sonst auch gerne auf Unibet, MPN oder so die soften Pools grinden, aber ich will ja vor allem besser werden und das geht nur mit Arbeit an meinem eigenen Game und dazu muss ich es analysieren können.

      Und Gl bei deinem Rebuild. ich mache gerade quasi das Gleiche :)
    • SteveWarris
      SteveWarris
      Bronze
      Dabei seit: 28.03.2007 Beiträge: 7.624
      ja dann nehm eben desktop beim zocken auf. geht ja mit mvidia oder windows board-tool relativ einfach sollte jetzt nur keine 8h sessions sein. :D