Faustregeln

  • 60 Antworten
    • KTU
      KTU
      HeadAdmin
      HeadAdmin
      Dabei seit: 24.01.2007 Beiträge: 6.231
      Hey,

      vielleicht hilft dir das folgende Video: http://de.pokerstrategy.com/video/29296/

      Lass mich wissen, wenn danach noch konkrete Fragen offen sind :)
    • Taminer
      Taminer
      Bronze
      Dabei seit: 10.10.2014 Beiträge: 24
      Edit: unnötig
    • GrimZeph
      GrimZeph
      Einsteiger
      Dabei seit: 06.04.2016 Beiträge: 14
      Zwei gute Faustformeln, die mir immer gut weitergeholfen haben, sind:

      - Berechnen Odds bei einer kommenden Karte (Turn oder River): Anzahl Outs *2 +2 = Ergebnis in % (Beispiel: 9 Outs *2 +2 = ~20%)
      - Berechnen Odds bei noch zwei kommenden Karten insgesamt (Turn und River): Anzahl Outs *4 = Ergebnis in % (Beispiel: 9 Outs *4 = ~36%)
    • clovenhoofsdoom
      clovenhoofsdoom
      Bronze
      Dabei seit: 04.03.2016 Beiträge: 38
      Die Faustformel für die Equity kann man dann gleich noch auf der linken Seite erweitern, so dass du dich mathematisch schnell, aber grob orientieren kannst ob zB ein Call bei einem Draw sinnvoll ist.

      nötige Equity für ein Call = Call / (Call + Pot)

      Wenn deine Odds (am Flop: 4 * Outs, am Turn: 2 * Outs + 2) größer oder gleich sind ist ein Call sinnvoll.


      Wenn man am Flop 2 Karten für ein Flush braucht kannst du dir übrigens vom Flop zum River ungefähr 1 Out hinzurechnen, sagt Pokerstrategy. Ein Straight dem zwei Karten fehlen hat weniger als 1 Out vom Flop zum River.
    • xbr0k3nDre4m
      xbr0k3nDre4m
      Bronze
      Dabei seit: 13.07.2010 Beiträge: 298
      Original von KTU
      Hey,

      vielleicht hilft dir das folgende Video: http://de.pokerstrategy.com/video/29296/

      Lass mich wissen, wenn danach noch konkrete Fragen offen sind :)
      Ich habe eine Frage dazu... Wahrscheinlich ist sie dämlich und/oder ich habe nicht intensiv drüber nachgedacht... Irgendwie peinlich, aber egal:
      Folgende Situation: ich habe am Flop einen FD und V bettet 0,06$ in einen 0,15$ Pot.
      Wenn ich mich dazu entschließe bis zu River zu callen brauche ich dann am Flop ~36% Pot odds und am Turn ~18% oder kann ich dann bei 2 Mal 36% profitabel callen?
      Im obigen Beispiel bekomme ich 3,5:1 oder ~ 28,5% und kann also callen da ich zu 36% meinen Flush am River mache. Angenommen der Turn bringt eine Karte, die das Board nicht paired, aber meinem Flush auch nicht komplettiert. Im Pot sind also 0,27$. Darf ich dann nur callen, wenn er <= 0,16$ (~34%) bettet oder sogar nur, wenn er maximal 0,06$ (18%) bettet?
    • vatoloco4711
      vatoloco4711
      Bronze
      Dabei seit: 27.12.2011 Beiträge: 283
      Hallo xbr0k3nDre4m

      Peinlich oder dämlich ist hier überhaupt nichts, deshalb ist hier das Forum da um bei zweifeln weiterzuhelfen.

      Flop: Villain bettet 0,06$ in einen Pot von 0,15$ Das sind Pot Odds von 22,22 % . Deine Chance zum Flush sind 19,1 %, also mathematisch gesehen ein Fold.

      Villain darf maximal 0,04$ in den Pot betten das sich dein Call lohnt. 0,04$ in Pot von 0,15$. Pot Odds von 17,39 %

      Turn nach deinem Beispiel " Im Pot sind 0,27$" . Villain darf maximal 0,08$ betten um deinen call profitabel zu machen.

      Bist du dir aber 100% sicher das Villain nur eine Bet am Flop abfeuert es sei durch stats oder Villain hat nur noch 0,15$ und pusht den Flop dann lohnt sich der call da Villain dir Pot Odds von 33 % gibt , aber deine Chance den Flush auf den nächsten beiden Streets zu machen bei 35% liegt.

      Jetzt haben wir allerdings noch das Thema " Implied Odds". Also du musst dir überlegen falls du den Flush machst ob Villain bereit ist Turn und River weiter zu betten ,dann könntest du eine höhere Bet am Flop callen die zunächst als unprofitabel gilt.
      Alle Berechnungen sind bei mir ohne Rake gewesen .

      Gruß
      Die tabelle unten war glaub ich von Pokerstrategen Scoop

    • xbr0k3nDre4m
      xbr0k3nDre4m
      Bronze
      Dabei seit: 13.07.2010 Beiträge: 298
      Hi, danke für die Antwort. Wieso sind das Pot odds von 22%? Wenn er 6 in 15 bettet ist doch der Pot 21 und ich muss 6 callen, also 3,5:1 oder?
      Also darf ich von Street zu Street immer nur mit 18% callen?
    • vatoloco4711
      vatoloco4711
      Bronze
      Dabei seit: 27.12.2011 Beiträge: 283
      Hallo xbr0k3nDre4m

      Odds von 3,5 to 1 ist korrekt.
      Wenn du Pot Odds aber in PROZENT ausrechnest musst du deinen CALL ADDIEREN. Pot 15, seine Bet 6, dein call 6. Ergibt 6 geteilt durch 27 mal 100 gleich 22,22222%


      Bei dem FD hast du eine Chance das die nächste Karte deinen Flush trifft von 19,4 %. Die Pot Odds müssen kleiner sein als 19,4%. Das gilt von Flop zu Turn bzw Turn zu River.

      Wie gesagt Berechnungen ohne Rake.


      Ich würde mir die Tabelle ausdrucken und verinnerlichen dann weißt du immer wie viel % du mindestens vom Pot betten musst um Villain keine guten Pot Odds für einen call zu geben.

      Gruß
    • xbr0k3nDre4m
      xbr0k3nDre4m
      Bronze
      Dabei seit: 13.07.2010 Beiträge: 298
      Das ich meinen Call noch drauf addieren muss, ist mir echt nicht bewusst gewesen... Dachte immer man teilt das was man gewinnen kann durch das was man bezahlen muss... Wieder was gelernt
    • herbsch
      herbsch
      Black
      Dabei seit: 27.06.2007 Beiträge: 3.604
      Original von xbr0k3nDre4m
      Das ich meinen Call noch drauf addieren muss, ist mir echt nicht bewusst gewesen... Dachte immer man teilt das was man gewinnen kann durch das was man bezahlen muss... Wieder was gelernt
      ist auch etwas verwirrend- du wechselst hier praktisch von odds zu equity-- heisst deine eq muss 22% sein du hast aber nur ca 18%- daher reichts ohne implied nicht
    • Sytaxx
      Sytaxx
      Bronze
      Dabei seit: 25.10.2011 Beiträge: 43
      Kurze Frage zur Sicherheit. ( Ich rechne immer alles in %, dieses 2:1 oder 1:2 verwirrt mich)
      Ich habe Odds von 18% und Equity von 22%, dann muss ich doch folden oder?
      Also könnte man doch sagen, die Odd-Wahrscheinlichkeit muss GRÖSSER als die Equity-Wahrscheinlichkeit sein, damit man callen darf.
    • SniffvsSnaf
      SniffvsSnaf
      Silber
      Dabei seit: 23.03.2008 Beiträge: 2.999
      Original von Sytaxx
      Kurze Frage zur Sicherheit. ( Ich rechne immer alles in %, dieses 2:1 oder 1:2 verwirrt mich)
      Ich habe Odds von 18% und Equity von 22%, dann muss ich doch folden oder?
      Also könnte man doch sagen, die Odd-Wahrscheinlichkeit muss GRÖSSER als die Equity-Wahrscheinlichkeit sein, damit man callen darf.
      Genau umgekehrt!
      Musst du nur 18% in einen Pot investieren und die Equity deiner Hand beträgt 22% dann ist das ein Call.
      D.h. ohne implied odds sollte die Equity deiner Hand immer höher sein als deine PotOds.
    • xbr0k3nDre4m
      xbr0k3nDre4m
      Bronze
      Dabei seit: 13.07.2010 Beiträge: 298
      Aber gibt es Pot Equity nicht nur am River und für alle vorherigen streets odds und Pot odds?
    • vatoloco4711
      vatoloco4711
      Bronze
      Dabei seit: 27.12.2011 Beiträge: 283
      Original von xbr0k3nDre4m
      Aber gibt es Pot Equity nicht nur am River und für alle vorherigen streets odds und Pot odds?
      Pot Equity gibt es auf allen Streets. Odds besagt ja nur wie hoch die Wahrscheinlichkeit ist deine Hand auf den folgenden streets zu verbessern. Angenommen du hast am Flop Set Asse. Die Odds das du aus dem Set einen Vierling machst betràgt ca. 4 prozent. Deine Equity ist aber viel hoeher da du ja schon ein Monster hast
    • herbsch
      herbsch
      Black
      Dabei seit: 27.06.2007 Beiträge: 3.604
      Original von vatoloco4711
      Original von xbr0k3nDre4m
      Aber gibt es Pot Equity nicht nur am River und für alle vorherigen streets odds und Pot odds?
      Pot Equity gibt es auf allen Streets. Odds besagt ja nur wie hoch die Wahrscheinlichkeit ist deine Hand auf den folgenden streets zu verbessern. Angenommen du hast am Flop Set Asse. Die Odds das du aus dem Set einen Vierling machst betràgt ca. 4 prozent. Deine Equity ist aber viel hoeher da du ja schon ein Monster hast
      sorry , aber ihr mischt hier die begriffe: odds hat nichts mit einer verbesserung zu tun, odds ist ein verhältnis, das verhältnis von einsatz: pot, equity ist die wahrscheinlichkeit zu einem gewissen zeitpunkt die beste hand zu halten gegen eine angenommene range
    • vatoloco4711
      vatoloco4711
      Bronze
      Dabei seit: 27.12.2011 Beiträge: 283
      Original von herbsch
      Original von vatoloco4711
      Original von xbr0k3nDre4m
      Aber gibt es Pot Equity nicht nur am River und für alle vorherigen streets odds und Pot odds?
      Pot Equity gibt es auf allen Streets. Odds besagt ja nur wie hoch die Wahrscheinlichkeit ist deine Hand auf den folgenden streets zu verbessern. Angenommen du hast am Flop Set Asse. Die Odds das du aus dem Set einen Vierling machst betràgt ca. 4 prozent. Deine Equity ist aber viel hoeher da du ja schon ein Monster hast
      sorry , aber ihr mischt hier die begriffe: odds hat nichts mit einer verbesserung zu tun, odds ist ein verhältnis, das verhältnis von einsatz: pot, equity ist die wahrscheinlichkeit zu einem gewissen zeitpunkt die beste hand zu halten gegen eine angenommene range
      Hallo herbsch
      Bitte um aufklaerung
      Meiner Meinung nach haben die "Odds" in erster Linie gar nichts zu tun mit Einsatz oder Einsatz zu Pot Verhàltnis. Die "Odds"geben mir an wie hoch die Wahrscheinlichkeit ist in Prozent oder halt als Verhältnis das eine bestimmte Situation eintrifft meine aktuelle Hand zu verbessern.

      Die " Pot Odds" geben mir an das Verhältnis von Einsatz zum Pot.
      Gruß
    • xbr0k3nDre4m
      xbr0k3nDre4m
      Bronze
      Dabei seit: 13.07.2010 Beiträge: 298
      Ich fasse mal kurz zusammen:

      Odds: Wahrscheinlichkeit, dass ein Ereignis eintritt.
      Bsp: FD am Flop. Die Odds betragen ca. 19,5% oder ca. 4:1, dass die Turnkarte den Flush komplettiert.
      Pot odds: Bezeichnen das Verhältnis vom zu zahlenden Betrag und dem derzeitigen Pot inklusive des zu zahlenden Betrages.
      Bsp: Der Pot am Flop beträgt 0,15$.
      Wir halten einen FD. Der Gegner bettet 0,07$. Somit erhalten wir Pot Odds von 0,07$ / (0,07$+0,07$+0,15$) = 24,3% und wir müssen somit korrekterweise folden.
      Equity: Gibt uns an wie viel Equity wir am River benötigen, um einen Call zu rechtfertigen.
      Formel: EQ = Call / (Pot + Call)
      Also quasi dasselbe wie Pot odds?!
    • vatoloco4711
      vatoloco4711
      Bronze
      Dabei seit: 27.12.2011 Beiträge: 283
      Hallo xbr0k3nDre4m

      odds : korrekt
      Pot odds: korrekt

      equity: "Equity ist der statistisch zu erwartende Anteil eines Spielers an etwas"

      Beispiel: Spieler 1 hält AdAh Spieler 2 hält KdKh
      Spieler 1 Equity: 82,64% Spieler 2 Equity 17,36%

      Flop Ks7s2s Spieler 1 Equity 9,95 % Spieler2 Equity 90,05%

      Das bedeutet dir steht statistisch gesehen Preflop mit AA gegen KK 82,64% vom Pot zu
      Auf diesem Flop stehen dir dann aber nur 9,95% vom Pot zu.
      Die Equity die wir haben SCHÄTZEN wir, aber nicht gegen eine Hand sondern immer gegen eine ganze Range die unser Gegner halten könnte .
      Die Equity verändert sich immer auf allen Streets.

      Gruß
    • herbsch
      herbsch
      Black
      Dabei seit: 27.06.2007 Beiträge: 3.604
      Original von vatoloco4711
      Original von herbsch
      Original von vatoloco4711
      Original von xbr0k3nDre4m
      Aber gibt es Pot Equity nicht nur am River und für alle vorherigen streets odds und Pot odds?
      Pot Equity gibt es auf allen Streets. Odds besagt ja nur wie hoch die Wahrscheinlichkeit ist deine Hand auf den folgenden streets zu verbessern. Angenommen du hast am Flop Set Asse. Die Odds das du aus dem Set einen Vierling machst betràgt ca. 4 prozent. Deine Equity ist aber viel hoeher da du ja schon ein Monster hast
      sorry , aber ihr mischt hier die begriffe: odds hat nichts mit einer verbesserung zu tun, odds ist ein verhältnis, das verhältnis von einsatz: pot, equity ist die wahrscheinlichkeit zu einem gewissen zeitpunkt die beste hand zu halten gegen eine angenommene range
      Hallo herbsch
      Bitte um aufklaerung
      Meiner Meinung nach haben die "Odds" in erster Linie gar nichts zu tun mit Einsatz oder Einsatz zu Pot Verhàltnis. Die "Odds"geben mir an wie hoch die Wahrscheinlichkeit ist in Prozent oder halt als Verhältnis das eine bestimmte Situation eintrifft meine aktuelle Hand zu verbessern.

      Die " Pot Odds" geben mir an das Verhältnis von Einsatz zum Pot.
      Gruß
      sorry- ihr habt recht!

      odds -- wahrscheinlichkeit dass man draw trifft
      potodds verhältnis einsatz: erwartetem gewinn
      equity statistischer anteil am pot