Befristeter Mietvertrag -- Kündigung ab wann gültig?

    • DaroN27
      DaroN27
      Bronze
      Dabei seit: 01.03.2007 Beiträge: 201
      Hallo,

      ich hab eine Frage bzgl. meiner Lebensgefährtin. Diese hat im September einen befristeten Mietvertrag unterschrieben, der folgende Klausel enthält:

      "Der Hauptmieter vermietet dem Untervermieter in der WOhnung xxx ein Zimmer vom 1. Oktober 2015 bis 1. September/Oktober 2016"

      "Der Untermieter kann den Vertrag nicht vor dem 1.8.2016 kündigen" -> D.h. sie kann ZUM 1.8 kündigen und muss den August nicht mehr zahlen nehme ich an, oder? Sie hat nämlich einen Job in einer anderen Stadt angenommen, mit der Vermieterin war abgemacht, dass sie bis Ende August bleiben solle, weil diese sich im Ausland befindet.

      Wir sind beide etwas verwirrt was das nun rechtlich bedeutet, weil normalerweise Mietverträge zum Ende des Monats gekündigt werden können und außerdem die Zeitpunkte nicht zueinander passen.

      Danke @all :)
  • 10 Antworten
    • MLP123
      MLP123
      Bronze
      Dabei seit: 30.05.2006 Beiträge: 602
      Poste bitte den sämtlichen Inhalt des MietV, insbesondere über die Regelungen zur Kündigung.
      Gibt es eine Verlängerungsvereinbarung im Vertrag (dh wenn nicht gekündigt wurde, verlängert sich der Vertrag um ein weiteres Jahr)?
    • extrapartner
      extrapartner
      Gold
      Dabei seit: 26.09.2007 Beiträge: 5.651
      Die Kündigung ist frühestens zum 31.8. möglich. Zur Fristeinhaltung muss die Kündigung innerhalb von 3 Werktagen zu Monatsbeginn beim Vermieter eingehen, dann beginnt die einmonatige Frist, also spätestens am 3. August. Der August ist voll zu zahlen.
    • ipraythesun
      ipraythesun
      Bronze
      Dabei seit: 11.01.2011 Beiträge: 516
      Original von extrapartner
      Die Kündigung ist frühestens zum 31.8. möglich. Zur Fristeinhaltung muss die Kündigung innerhalb von 3 Werktagen zu Monatsbeginn beim Vermieter eingehen, dann beginnt die einmonatige Frist, also spätestens am 3. August. Der August ist voll zu zahlen.
      Wie kommst du auf ein Kündigungsrecht? Es handelt sich um einen befristeten Vertrag, der grds. kein Kündigungsrecht vorsieht; es sei denn, der Vertrag regelt etwas Anderes.
    • extrapartner
      extrapartner
      Gold
      Dabei seit: 26.09.2007 Beiträge: 5.651
      Er hat doch selbst oben den Passus zitiert.
    • ipraythesun
      ipraythesun
      Bronze
      Dabei seit: 11.01.2011 Beiträge: 516
      Original von extrapartner
      Er hat doch selbst oben den Passus zitiert.
      Dies ist aber keine wirksame Einräumung eines Kündigungsrechts. Was auch unsinnig wäre, da der Vertrag nur bis zum 1.9.2016 läuft.
    • ElHive
      ElHive
      Bronze
      Dabei seit: 24.07.2007 Beiträge: 7.687
      "Der Hauptmieter vermietet dem Untervermieter in der WOhnung xxx ein Zimmer vom 1. Oktober 2015 bis 1. September/Oktober 2016"

      Steht das da tatsächlich so drin? Was soll das? Heißt das, der Vermieter vermietet bis 01.09. mit Option zum 01.10.? Oder heißt das, der Vermieter vermietet bis 01.10 mit Option der Kündigung zum 01.09.? :f_ugly:
    • BrEaKdOwNpG
      BrEaKdOwNpG
      Bronze
      Dabei seit: 21.01.2005 Beiträge: 7.289
      holt euch doch einfach einen blankovertrag zum ausfüllen, gibts mittlerweile in fast jedem schreibwarenladen. problem gelöst
    • ipraythesun
      ipraythesun
      Bronze
      Dabei seit: 11.01.2011 Beiträge: 516
      Original von BrEaKdOwNpG
      holt euch doch einfach einen blankovertrag zum ausfüllen, gibts mittlerweile in fast jedem schreibwarenladen. problem gelöst
      Es ist doch ein Vertrag abgeschlossen worden. Nur die Auslegung dieses Vertrages ist schwierig, da von OP auch nicht alle Infos mitgeteilt wurden. Die Hauptmieterin ist anscheinend auch im Ausland.
    • sarc
      sarc
      Moderator
      Moderator
      Dabei seit: 06.06.2008 Beiträge: 12.193
      Ab wann hat sie den Job?
    • Pornator
      Pornator
      Bronze
      Dabei seit: 26.10.2007 Beiträge: 393
      Ein befristeter MV dürfte nicht vorliegen, denn das Ende des Vertragsverhältnisses ist nicht genau bestimmt. Demnach liegt ein unbefristeter MV vor.

      Ein einseitiger Kündigungsverzicht ist nur in einem Staffelmietvertrag wirksam. Wenn hier vereinbart wurde, dass nur der Mieter nicht vor dem 01.08.2016 kündigen darf, dann wäre das unwirksam. Somit, falls keine andere Kündigungsfristen vereinbart wurden, gelten die Kündigungsfristen nach § 573 c BGB. Handelt es sich hierbei um Wohnraum, der Teil vom Vermieter selbst bewohnten Wohnung ist und den der Vermieter überwiegend mit Einrichtungsgegenständen auszustatten hat, dann gilt die verkürzte Kündigungsfrist nach § 573 c Abs. 3 BGB (spätestens am 15. eines Monats zum Monatsende)