[Coaching] How to beat your Limit

    • Samy89
      Samy89
      Coach
      Coach
      Dabei seit: 18.06.2007 Beiträge: 3.322


      Willkommen zur 3-teiligen Livecoachingreihe von
      How to beat your Limit

      Motivation:
      Wir alle haben ein Ziel - die Limits hochzuklettern. Jeder Spieler hat seine eigenen individuellen Probleme,die im Bezug auf
      das jeweilige Limit typisch sind. In diesen drei Teilen sollst du lernen zu erkennen und verstehen, durch welche Gründe Du aktuell nicht aufsteigst,
      wie diese sich auf dein Game auswirken und wie du das behebst !

      Zeit: 21.04-05.05 jeweils Donnerstag
      Termine: Donnerstag,19:30
      Status: Erste Coaching Basic, dann Silber
      Zielgruppe: NL2 - NL25

      Teil 1: Wie finde ich die Leaks meines eigenen Games:
      - Datenbankanalyse starker Spieler mit einem avg. Reg vergleichen
      - Abweichungen analysieren und interpretieren
      - Schlussfolgerungen

      Teil2: In-Action und Auswertung des eigenen Spiels:
      - "How-to" Sessionreview
      - Livesession
      - Spezieller Sessionreview im Bezug auf typische Leaks des Limits

      Teil 3: Push your Limit:
      - Verstehe dein Limit und sei anders (mit Beispielen)
      - Fehler ausserhalb des eigenen Games erkennen
      - Wie man mit theoretischen Programmen Spots analysiert
      - Konzepte verstehen und lernen anzuwenden


      Auf eine spannende Serie !
  • 88 Antworten
    • Danjo99
      Danjo99
      Silber
      Dabei seit: 26.06.2009 Beiträge: 4.989
      Hi Samy, hört sich interessant an.
      Da ich Donnerstags leider nicht immer kann, kommen die Coachings auch als Podcasts?
    • Samy89
      Samy89
      Coach
      Coach
      Dabei seit: 18.06.2007 Beiträge: 3.322
      Hi Danjo99,
      jo
    • Samy89
      Samy89
      Coach
      Coach
      Dabei seit: 18.06.2007 Beiträge: 3.322
      * Coaching findet ab nächster Woche statt,um keinen zeitlichen Schnittpunkt mit dem Fußballspiel(lol) zu bekommen !
    • Danjo99
      Danjo99
      Silber
      Dabei seit: 26.06.2009 Beiträge: 4.989
      Original von Samy89
      Hi Danjo99,
      jo
      sehr gut :f_drink:
    • Talisker74
      Talisker74
      Silber
      Dabei seit: 17.08.2009 Beiträge: 1.115
      Hallo Samy,

      die Coaching-Serie kommt genau richtig für mich.
      Leider werde ich es vermutlich aus beruflichen Gründen nicht schaffen in den Live-Coachings dabei zu sein.
      Werde meine Fragen dann hier im Thread posten und hoffe auf Interessante Diskussionen.

      Slainte Talisker
    • Samy89
      Samy89
      Coach
      Coach
      Dabei seit: 18.06.2007 Beiträge: 3.322
      Morgen ist es nun endlich soweit und ich hoffe ihr seid so heiß drauf wie ich !:sfishy:
    • FollowTheSmartMoney
      FollowTheSmartMoney
      Silber
      Dabei seit: 26.06.2014 Beiträge: 769
      Original von Samy89
      Morgen ist es nun endlich soweit und ich hoffe ihr seid so heiß drauf wie ich !:sfishy:
      Ja! NL10 Donk incoming! :f_biggrin:
    • Ina230688
      Ina230688
      Einsteiger
      Dabei seit: 10.07.2014 Beiträge: 1
      Das hört sich sehr spannend an :-). Samy89 ist ein echter Geheimtipp, bisher immer gute Arbeit, weiter so!
    • Fussel2
      Fussel2
      Gold
      Dabei seit: 11.02.2008 Beiträge: 3.444
      Gutes coaching weiter so.
    • Samy89
      Samy89
      Coach
      Coach
      Dabei seit: 18.06.2007 Beiträge: 3.322
      Danke :)
      Podcast wird gerade hochgeladen.

      Punktevergabe zum Quiz:
      (1p) halfmoon
      (1p) 11pok11er
      (1p) modano09
      (1p) manic0712
      (1p) Kalinka8425
      (1p) Assetgasse
      (1p) viegetex


      code:
      Bitte bewerte die Aussagen in Schulnoten von 1 - 6. 
      1 ist "sehr gut / stimme voll zu", 6 ist "Alter, was ein scheiß"
      
      1. Ich habe die vermittelten Konzepte verstanden: [1-6]
      2. Ich habe keine logischen Fehler im Coaching entdeckt: [1-6]
      3. Das Tempo des Coachings war [1-6]
      4. Es gab eine logische Reihenfolge [1-6]
      5. Das Coaching war nicht langweilig [1-6]
      6. Das Coaching war seriös abgehalten [1-6]
      
      sonstige Anmerkungen: 
      -
      -
      -
      
    • 11pok11er
      11pok11er
      Silber
      Dabei seit: 06.06.2014 Beiträge: 148
      Hier meine persönliche Wahrnehmung:

      1. Ich habe die vermittelten Konzepte verstanden: [1]
      2. Ich habe keine logischen Fehler im Coaching entdeckt: [2]
      3. Das Tempo des Coachings war [1,5]
      4. Es gab eine logische Reihenfolge [1]
      5. Das Coaching war nicht langweilig [1]
      6. Das Coaching war seriös abgehalten [1]

      Gesamtnote: 1,25

      sonstige Anmerkungen:
      keine
    • Samy89
      Samy89
      Coach
      Coach
      Dabei seit: 18.06.2007 Beiträge: 3.322
      Danke,das hört man gern :)

      Nochma Offiziell:
      Gern können hier im Thread alle Arten von Fragen zum angesprochenen Content gestellt werden.
      Der Thread dient nicht nur als Informationsquelle,sondern vorallem auch als Diskussionsgrundlage !
    • Talisker74
      Talisker74
      Silber
      Dabei seit: 17.08.2009 Beiträge: 1.115
      Hallo Samy,

      ich habe mir gestern den Podcast angesehen.
      Finde die Analyse gerade des Boards von :5h: :6h: :2s: schon sehr advanced.
      Gedrade auf den ganz kleinen Limits (bis einschließlich NL10) ist das meiner Meinung nach kontraproduktiv, da der Durchschnittsgegner viel zu wenig Gedanken macht über entsprechende Ranges. Also Villain denkt kaum darüber nach was Hero hier für eine Range spielt....
      Dieses führt dazu, dass (gerade Freizeitspieler) hier fast jeden Hit und manchmal auch Overcards runtercallen.
      Ich habe schon Villains gesehen die Auf deinem montonen Flop und dann mit der 4ten suited Karte am River noch A high vs all-in gecalled haben.
      Genauso habe ich es gesehn mit kleinen Pockets, auch auf boards wo die One Card straight liegt.

      Ist es also nicht völlig ausreichend hier ABC Poker zu spielen und möglichst nur for value zu betten?
      Ausgenommen natürlich Conti bets und Semi Bluffs mit NFD oder FD und TP?

      Slainte Talisker
    • Samy89
      Samy89
      Coach
      Coach
      Dabei seit: 18.06.2007 Beiträge: 3.322
      Hey Talisker74 !
      Danke für deine Anregung. Uns interessiert vorallem,wie der average Reg. hier spielt. Die Aussage "Ich habe schon Villains gesehen die Auf deinem montonen Flop und dann mit der 4ten suited Karte am River noch A high vs all-in gecalled haben." klingt in erster Linie erstmal subjektiv (nicht böse gemeint).
      Was uns also interessiert ist der Durchschnittsreg. Ich selber weiss nicht exakt die Frequenzen von Ihm auf NL10 und diese sollten auch nicht so sein,dass sie A high vs. x/R/B/B durchcallen. Vorallem auf NL10 werden allgemein Raises doch stärker interpretiert, als auf höheren Limits.
      Schlussendlich hilft einfach eine Datenbankanalyse, die wir im ersten Teil des Podcasts besprochen haben.
      Hattest du schon eine gemacht oder ist es aktuell eine persönliche Einschätzung ?

      Allgemein:
      Die Intention hinter dem Beispiel war den Leuten die Augen zu öffnen. Viele würden hier einfach ihre TwoPairs+ und FDs checkraisen und gut ist. Das halt nicht geil.
      Ich wollte mit einfachen mitteln zeigen,dass diese viel weiter sein sollte, wenn Villian ansatzweise "solide" dagegen agiert.
      Denke das das jeder kennt,dass wenn man zulange und zuoft einen Spielzug anwendet, dieser als "normal" abgetan wird und keinen Gedanken mehr daran verschwendet. Man entwickelt eine "Norm", die meist durch das gespielte Limit gefestigt wird und schon ist man der Breakeven-Grinder und versteht die Welt nicht mehr, warum man nicht aufsteigt.
      -> Einen kleinen Anreiz schaffen in einen bestimmten Spot um Potential zu schaffen sein allgemeines Game zu hinterfragen war das Ziel.

      Ist es also nicht völlig ausreichend hier ABC Poker zu spielen und möglichst nur for value zu betten?
      Wie definierst du ABC ?
      Mach lieber eine genaue Datenbankanalyse deines Pools -> erstelle einen Gameplan der die Leaks deiner Gegner massiv exploitet -> mach Geld.
      Das dies teils in Valuelastigen-Ranges liegt will ich nicht bestreiten, aber es gibt einfach soviel mehr dahinter noch zu entdecken.
      p.s zum anderen verbesserst du dadurch ja auch dein Verständniss zur Spieltheorie und das wird dir immer weiterhelfen :)
    • Talisker74
      Talisker74
      Silber
      Dabei seit: 17.08.2009 Beiträge: 1.115
      Hallo Samy,

      danke für deine ausführliche Antwort.
      Datenbankanalyse macht bei mir aktuell noch wenig Sinn, dafür ist meine Samplel leider viel zu klein.
      Ich habe noch keine 10.000 Hände, da ich mir erst vor kurzem einen Tracker zugelegt habe.

      Für mich sieht es aber so aus, dass gerade auf NL10 Zoom (gibt auf Stars inzwischen 2 Entries) viele (schlechte) Freizeitspieler (krummer Stack) unterwegs sind.
      Diese Spieler denken in der Regel nicht in Ranges, den Semi-Pros (Russe 4+ Tische Zoom) versuche ich zu meiden, bzw. hier nur sehr starke Hände zu spielen.
      Auf NL5 und NL2 sind die Spieler noch etwas schlechter (meiner Meinung nach), aber gerade auf NL10 hat der durchschnittliche Villain meiner Meinung nach ein schlechtes Range verständnis und es wird häufig Fit or Fold gespielt.
      Der durchschnitts Villain macht sich Gedanken über seine konkrete Hand und bewertet die Handstärke meiner Meinung nach zu oft ohne die Boardstruktur zu berücksichtigen.

      ABC Poker heiß für mich auf NL10 (gerade vs Freizaitspieler) Valuebets setzen und möglichst wenig bis gar nicht bluffen.
      Viel vs raises overfolden (als exploit) und mit mittelstarken Händen versuchen Pot control zu betreiben.

      Ich finde so Board und Range Analysen prinzipiell immer spannend und gut, aber Du hattest gesagt, das Coaching richtet sich an NL2 bis NL25 Spieler.
      Für die meisten Spieler unter NL25 ist dieses meiner Meinung nach nicht zwingend förderlich, genau wie ich auf NL noch keine "Bluff-Range" benötige und ich mich mit dem Thema Balancing auch nicht beschäftigen muss.

      Für mich ist es wichtig (d.h. deine Analyse auch gut gezeigt) dass ich mir Gedanken über die mögliche Pre-Flop Range von Villain mache und dann schaue wie gut er das Board am Flop und Turn hittet und ob ich gegen einen Treffer von ihm wahrscheinlich noch vorne liege.
      Kassiere ich am Flop oder Turn ein Raise, dann overfolde ich hier (alles was schlechter als KK+ oder Set ist wird entsorgt, je nach Board auch KK+).

      Wie hoch schätzt Du (oder jede andere) denn den Bluff Part des Standard Villain auf NL10 (Pre Flop/ Flop/ Turn/ River)?

      Slainte Talisker
    • FollowTheSmartMoney
      FollowTheSmartMoney
      Silber
      Dabei seit: 26.06.2014 Beiträge: 769
      Gute Punkte von Talisker, mich würde auch deine Stellungnahme dazu interessieren Samy. Was gibts denn heute Schönes?
    • Samy89
      Samy89
      Coach
      Coach
      Dabei seit: 18.06.2007 Beiträge: 3.322
      Moin Männer,

      Aus deinem 1.Post:
      Dieses führt dazu, dass (gerade Freizeitspieler) hier fast jeden Hit und manchmal auch Overcards runtercallen.
      Ich habe schon Villains gesehen die Auf deinem montonen Flop und dann mit der 4ten suited Karte am River noch A high vs all-in gecalled haben.
      2. Post:
      Viel vs raises overfolden (als exploit)

      Kassiere ich am Flop oder Turn ein Raise, dann overfolde ich hier (alles was schlechter als KK+ oder Set ist wird entsorgt, je nach Board auch KK+).
      Entweder widersprichst du dir da oder wir reden hart aneinander vorbei. Meine Aussagen bezogen sich durchweg vs. Regs und nicht gegen Fische, die Gründe hierfür hattest du selber genannt warum es hierbei keinen Sinn machen würde eine loose Bluffingrange zu haben.
      Wir haben in unserem Beispiel eine Callingrange erstellt, die im Bezug auf den unteren Limits im looseren Bereich liegt. Wenn die Annahme sich herausstellt,dass
      der durch. Reg. ebenfalls overfoldet - so wie du - dann macht es die ganze Sache noch wesentlich profitabler als ohnehin schon.
      Ist das für dich soweit nachvollziehbar ?

      Der durchschnitts Villain macht sich Gedanken über seine konkrete Hand und bewertet die Handstärke meiner Meinung nach zu oft ohne die Boardstruktur zu berücksichtigen.
      Das wird so auch stimmen,hat aber keinen negativen Einfluss auf unsere x/r-Range.

      Für die meisten Spieler unter NL25 ist dieses meiner Meinung nach nicht zwingend förderlich, genau wie ich auf NL noch keine "Bluff-Range" benötige und ich mich mit dem Thema Balancing auch nicht beschäftigen muss.
      Über Balancing haben wir auch nicht geredet. Auf solchen Limits dreht sich viel um exploitive Lines, weil die Leaks der Regs. sehr ausgeprägt sind.
      Generell ist ein Gameplan,den wir auf unserem Limit erstellen ein dynamisches Wechselspiel:
      - Du ermittelst Stats. aus deiner Datenbankanalyse und kannst daraus objektive Schlüse ziehen
      - Du ermittelst die Leaks und passt einen exploitiven Gameplan darauf an

      Auf den kleineren Limits sind z.b hierbei typische Leaks die zu kleine 3Bet -> tighte Calling/4Bet Range + selber loose 3Bet Range erstellen !
      Villian 3barrelt zu Valuelastig -> Du overfoldest am River und 3barrelst selber Looser !
      Villian raised zu wenig auf eine CB -> du overfoldest,baust aber selber eine loose Range auf u.s.w


      Du agierst also nicht nur, sondern reagierst auch gegen die Leaks, wenn diese im Pool bekannt sind. Dadurch erzeugst du (wenn deine Fehler in der Ausführung nicht zu groß sind) eine richtige Edge in deinem Pool.

      Wie hoch schätzt Du (oder jede andere) denn den Bluff Part des Standard Villain auf NL10 (Pre Flop/ Flop/ Turn/ River)?
      Tendenzen oben genannt, genaueres bekommst du aus - wie soll es anders sein^^- der DB-Analyse heraus.

      Wenn noch was unklar geblieben sein sollte,dann hau raus :)

      @Follow: Heute gönnen wir uns wie wir gezielte Session-Reviews machen, spielen daraufhin selber Live an den Tischen und schauen uns am Ende der Party nochmal 1-2 interessante Spots an.

      Bis Heute Abend hoffentlich ! :)
    • herbsch
      herbsch
      Black
      Dabei seit: 27.06.2007 Beiträge: 5.323
      http://www.handconverter.com/hands/2905374
      http://www.handconverter.com/hands/2905377

      @talisker: fische bluffen genug- hab ca 1000hände nl10 gespielt, und besonders die limper und half-stack-spieler packen die lustigsten bluffs aus, wenn man ihnen schwäche zeigt

      lg herbsch
      Konverter bringt kein result, sorry
      AsKh Hand 1
      T5s Hand 2
    • herbsch
      herbsch
      Black
      Dabei seit: 27.06.2007 Beiträge: 5.323
      noch ein bsp http://www.handconverter.com/hands/2905392