zoom nl10 "Standard vilian"?

    • pattsah
      pattsah
      Einsteiger
      Dabei seit: 26.09.2013 Beiträge: 22
      Hi spiele momentan NL10
      , aufgestiegen vor 1 woche, spiele OHNE tracking,
      meine Frage

      Was habe ich als "STANDARD" auf zoom nl10 zu erwarten
      mir ist aufgefallen es gibt oft 3bets aus den blind bzw viele multiway pots......
      Welche Handrange ist da in der Regel bei 3bets zu erwarten

      Nun zum postflop mir ist nun öfters einer reingelaufen der mir 3 Barrel reindrücken will während ich sehr schweren Herzens calle und am River dann mit AQ of ,TP, den pot gewinne.....
      DaRauf hin stellt sich mir die frage wird viel geblufft oder War das Zufall
      da ich sehr oft auf einem raise beim turn oder River TP gefoldet habe denn im nl5 War das zu 85% ein Set oder besser

      Zudem allgemein auf diesem Level viel contibeten und steallen oder eher komplett auf value gehen?

      bin euch für alle Antworten was ich so für Moves auf dem Level zu erwarten habe dankbar
  • 5 Antworten
    • Talisker74
      Talisker74
      Platin
      Dabei seit: 17.08.2009 Beiträge: 1.032
      Auf NL10 würde ich weiterhin eine starke Value Line empfehlen und selber wenig bluffen.
      Es gibt hier Spieler die jeden Random Scheiß runter callen, weil Sie dir nicht glauben, dass Du den Flush oder ein Overpair hast.

      3bets aus den Blinds solltest Du dir zumindest mal ne Note auf den Spieler schreiben.
      Oft ist das gerade bei den Spieler aus dem Osteuropäischen Raum so eine Art Bluff-Blind Defend.
      Es empfiehlt sich also hier noch mal Gegenzuhalten:
      Du opens mit 3bb -> 3 bet auf 8-10bb => 4 bet auf 25bb (würde hier nicht alles nehmen, aber hier Bluffs im Verhältnis von 2:1 nehmen.

      Wichtig! Wenn hier ein shove folgt, kannst Du alles bis auf KK+ und AK folden.
      Die Osteuropäer haben keine Bluff-Shove Range!

      Wirst Du gecalled nur starke Hände weiterspielen!
    • rz1337
      rz1337
      Bronze
      Dabei seit: 17.05.2016 Beiträge: 25
      schließe mich hier mal an.
      nl5 zoom spiele ich problemlos bisher, aggressives Spiel und viele 3bets preflop helfen ganz gut weiter.

      habe nun ein paar shots auf nl10 gewagt und hatte starke Probleme. 3bets wurden deutlich mehr defendet und auch meine steals wurden häufiger attackiert.

      allerdings wurden meine 3-barrel-Bluffs auch mit marginalen Händen wie 2nd pair runtergecallt.

      ist nl10 so stark auf value Hände ausgelegt?! wenig bluffen?! auf nl5 lässt sich leicht und viel bluffen. oder hatte ich ggf nur sehr unglückliche shots auf nl10, bei denen einfach jeder Bluff schief gelaufen ist?!

      hab nun ein wenig "Angst" vor dem bevorstehenden Aufstieg
    • Spielratte
      Spielratte
      Bronze
      Dabei seit: 23.01.2012 Beiträge: 2.355
      Original von rz1337
      allerdings wurden meine 3-barrel-Bluffs auch mit marginalen Händen wie 2nd pair runtergecallt.
      Deine Bluffs müssen einfach Sinn ergeben. Auf NL5 haben die Gegner vor Scare Cards meistens tatsächlich Angst, auf NL10 werden Bets auch schon mal hinterfragt. Außerdem musst du dir die richtigen Gegner aussuchen. Es gibt Spieler, die du niemals bluffen willst, genauso wie Spieler, die du ständig bluffen willst.

      Diese Faustregel mit Value only auf Micro Stakes ist sowieso dumm. Ja, du kannst auch mit Value-Poker auf den Micros gewinnen, aber du willst ja auch besser werden und idealerweise aufsteigen. Zum Poker gehört das Bluffen dazu, und auch auf NL10 callen die Gegner nicht jeden Mist, wobei es natürlich Pool-Tendenzen gibt, dass die Spieler Trips oder rivered Pairs nie aufgeben können, ganz egal, was du machst. Da musst du natürlich die Augen aufhalten und die richtigen Spots finden. Im Grunde gar nicht so schwer, wenn du in Ranges denken lernst.
    • rz1337
      rz1337
      Bronze
      Dabei seit: 17.05.2016 Beiträge: 25
      bilde mir zumindest ein, dass der Großteil Sinn ergibt :D werde aber mal verstärkt darauf achten.

      komme aber sogar preflop kaum zu recht, da nahezu jede Hand ge3bettet wird. im Vergleich zu nl5 ist nl10 extrem aggressiv. habe gestern wieder einen shot gewagt und war direkt drei stacks down. das ging bisher jedesmal so. kann man schon leicht dran verzweifeln, zumal das ja jetzt nicht das ultimative Limit schlechthin ist 😁
    • Spielratte
      Spielratte
      Bronze
      Dabei seit: 23.01.2012 Beiträge: 2.355
      Original von rz1337
      komme aber sogar preflop kaum zu recht, da nahezu jede Hand ge3bettet wird. im Vergleich zu nl5 ist nl10 extrem aggressiv. habe gestern wieder einen shot gewagt und war direkt drei stacks down. das ging bisher jedesmal so. kann man schon leicht dran verzweifeln, zumal das ja jetzt nicht das ultimative Limit schlechthin ist 😁
      Wenn du häufig 3-Bets kassierst, solltest du tighter spielen, damit du häufiger defenden oder 4-betten kannst. Auch solltest du dir die Pappenheimer notieren, die besonders aggressiv agieren, um gegen diese Spieler auch mal Bluff-4-Bets einzustreuen oder looser zu defenden als üblich. Du musst dich einfach an deine Gegner anpassen. Es gibt Spieler, gegen die du aggressiv aufspielen kannst – es gibt aber auch Spieler, die in jeder Hand ultra-aggro sind, das solltest du auf NL10 nicht damit bestrafen, dass du versuchst, noch aggressiver zu spielen. Das geht meistens nach hinten los.