Equity an den Tischen selbst ausrechnen.

    • Simschi
      Simschi
      Bronze
      Dabei seit: 15.07.2006 Beiträge: 858
      Hallo
      Es gibt doch so einen Trick, mit dem man seine Equity selbst schnell ausrehnen kann.
      Wie ging das den nochmal?:f_biggrin:
      Was ich in grauer Erinnerung habe, war Outs zählen und am Flop mit 4, bzw am Turn mit 2 multiplizieren.
      Dazu noch Backdoors als Outs zählen.
      So irgendwie ging das ungefähr denke ich.
      Aber irgendwas fehlt oder mache ich falsch, da ich oft nicht auf das Richtige Ergebniss komme.
      ZB. Hero :Ts: :9s: Villian :Ad: :Kd:
      Flop :As: :Js: :9c:
      Equilab spuckt folgendes aus 51,62% :48,38%

      Ich rechne 9 Outs Flush 5 Outs T und 9 2xBackdoor 8-7, bzw KQ(wobei 1 King geblockt wird, macht das einen riesen Unterschied?)
      macht 16x4 = 64%, da kann etwas nicht stimmen?(
  • 16 Antworten
    • EddiGonzalez
      EddiGonzalez
      Bronze
      Dabei seit: 04.07.2006 Beiträge: 4.950
      Inwiefern hilft dir den ein König zur Verbesserung deiner Hand weiteR?
    • Simschi
      Simschi
      Bronze
      Dabei seit: 15.07.2006 Beiträge: 858
      Der König alleine nicht aber die Möglichkeit einer Backdoor Straight mit K und Q
    • josch2001
      josch2001
      Black
      Dabei seit: 25.03.2006 Beiträge: 16.971
      Jede 10 gibt aber auch deinem Gegner die Möglichkeit zur Straße. Ebenso ist dann jeder K, J, A oder die Pairung der Turnkarte für deinen Gegner gut. Die Berechnung gibt ja nur die Wahrscheinlichkeit an mit der deine Outs kommen, du kannst ja aber am River wieder überholt werden, deswegen sinkt deine Equity wieder
    • Simschi
      Simschi
      Bronze
      Dabei seit: 15.07.2006 Beiträge: 858
      Ja also stimmt die Rechnung jetzt, nur hab ich das ganze viel genauer in Erinnerung als es ist??
    • josch2001
      josch2001
      Black
      Dabei seit: 25.03.2006 Beiträge: 16.971
      Weiß nicht genau was du meinst. Du berechnest mit der "Formel" deine Outs. Wie wertvoll die tatsächlich sind hängt halt von den Karten deines Gegners ab. Könnte ja z.B. auch sein, dass du dir Outs gibst, obwohl du bereits drawing dead bist, sprich Equity=0
    • Simschi
      Simschi
      Bronze
      Dabei seit: 15.07.2006 Beiträge: 858
      Ich wollte will meine Equity berechnen im Kopf und da gibt es einen Trick der irgendwas mit der Anzahl meiner Outs zu tun hat.
      Gesehen hab ich das in irgendeinem Video von KTU, aber frag mich nicht welches sonst gäbs den Thread hier nicht:)
    • vatoloco4711
      vatoloco4711
      Bronze
      Dabei seit: 27.12.2011 Beiträge: 283
      Hallo Simschi

      Ich denke du willst deine" Odds" berechnen nicht deine Equity. Equity kannst du im Spiel nicht berechnen da du die Karten deines Gegners nicht kennst sondern nur seine Range. Dann kannst du deine Equity SCHÄTZEN.

      Odds : am Flop hast du zB 9 Outs die deine Hand verbessern. Sprich ca 9 mal 2 bis zum Turn oder ca 9 mal 4 ( Flop bis River wenn am Turn NICHT mehr gebettet wird)
      Du kannst die Odds im Verhältnis angeben also 2 zu 1 oder 3 zu 1. Ich rechne immer in Prozent. z.B. 9 mal 2 ca 18% Odds oder 9 mal 4 ca 36 % Odds.
      Das heißt deine Chance auf der nächsten Street einen der Outs zu treffen liegt bei ca 18 % bzw auf 2 Streets ohne Turn Bet 36%.

      Gruß
    • josch2001
      josch2001
      Black
      Dabei seit: 25.03.2006 Beiträge: 16.971
      Ich hab mich auch falsch ausgedrückt. Du berechnest nicht deine Outs, sondern die Wahrscheinlichkeit, dass diese auch ankommen. Da, stimmt dieses Outs am Flop x 4 und Outs am Turn x 2 Regel, in etwa zumindest. Die Abweichung der Equity kommt daher, dass deine Outs die du dir gibst, nicht immer zum Gewinn führen, da der Gegner dich ja meistens noch überholen kann obwohl deine Outs ankommen. Ein Bsp.: du hast :As: :Ks: . Flop ist :9h: :5s: :6s: und du gibst dir 9 Outs zum Flush. Wenn dein Gegner aber nun :9c: :9d: hält hast du schon mal nur 8 Outs, da ja die :9s: deinem Gegner einen Vierling macht. Dazu kommt noch die Möglichkeit, dass sich das Board paired und deine Outs damit völlig für die Katz sind. Das macht sich dann bei der Equity bemerkbar. Die Wahrscheinlichkeit, dass deine Outs ankommen ändert sich aber nicht.
    • Simschi
      Simschi
      Bronze
      Dabei seit: 15.07.2006 Beiträge: 858
      Achja stimmt da hab ich was durcheinander gebracht, aber wie geht das dann mit der Equity?
    • josch2001
      josch2001
      Black
      Dabei seit: 25.03.2006 Beiträge: 16.971
      Genau geht das überhaupt nicht. Im Prinzip ist die Wahrscheinlichkeit, dass deine Outs ankommen ja deine Equity. Um so besser du deine sauberen Outs einschätzen kannst, desto genauer funktioniert dann deine Rechnung. Das funktioniert aber nur über viel Erfahrung und über die richtige Einschätzung deiner Gegner.
    • herbsch
      herbsch
      Black
      Dabei seit: 27.06.2007 Beiträge: 3.590
      [quote]Original von Simschi
      Hallo
      Es gibt doch so einen Trick, mit dem man seine Equity selbst schnell ausrehnen kann.
      Wie ging das den nochmal?:f_biggrin:
      Was ich in grauer Erinnerung habe, war Outs zählen und am Flop mit 4, bzw am Turn mit 2 multiplizieren.
      Dazu noch Backdoors als Outs zählen.
      So irgendwie ging das ungefähr denke ich.
      Aber irgendwas fehlt oder mache ich falsch, da ich oft nicht auf das Richtige Ergebniss komme.
      ZB. Hero :Ts: :9s: Villian :Ad: :Kd:
      Flop :As: :Js: :9c:
      Equilab spuckt folgendes aus 51,62% :48,38%

      Ich rechne 9 Outs Flush 5 Outs T und 9 2xBackdoor 8-7, bzw KQ(wobei 1 King geblockt wird, macht das einen riesen Unterschied?)
      macht 16x4 = 64%, da kann etwas nicht stimmen?( [ /quote]
      du kannst es nur grob schätzen, das equilab berücksichtigt alle möglichkeiten- wenns um die gesamtequiti bis zum river geht passts ja ganz gut, wenn du deine 'sichersten' outs nimmst 9 für flush+5 für 2pair bzw drilling 14 eines discountest für redraw =13 13x4 = 52% also ca 50:50 natürlich nur auf AK bezogen

      und was dutrick nennst ist eben eine faustformel, die immer nur ein näherungsergebnis gibt- was aber im play völlig ausreicht
    • MiiWiin
      MiiWiin
      Moderator
      Moderator
      Dabei seit: 01.03.2007 Beiträge: 64.649
      Original von Simschi
      Achja stimmt da hab ich was durcheinander gebracht, aber wie geht das dann mit der Equity?
      2/4-Regel

      Für eine Street (Flop=>Turn, Turn=>River) die Outs mit 2 multiplizieren.

      Für zwei Streets (Flop=>River, sprich All-in) die Outs mit 4 multiplizieren.

      Somit hat ein Flushdraw (Flop=>Turn) grob 18% Equity, beim All-in (Flop=>River) 36%.

      ____

      Board: Th 5s 2s
      Dead:

      Equity Gewonnen UnentschiedenVerloren Hand
      Spieler 1: 38,384% 38,384% 0,000% 61,616% 9s6s
      Spieler 2: 61,616% 61,616% 0,000% 38,384% AhAd

      ___

      Board: Th 5s 2s Qc
      Dead:

      Equity Gewonnen UnentschiedenVerloren Hand
      Spieler 1: 20,455% 20,455% 0,000% 79,545% 9s6s
      Spieler 2: 79,545% 79,545% 0,000% 20,455% AhAd
    • Simschi
      Simschi
      Bronze
      Dabei seit: 15.07.2006 Beiträge: 858
      Also Backdoors rechne ich dann nicht als Out?
    • MiiWiin
      MiiWiin
      Moderator
      Moderator
      Dabei seit: 01.03.2007 Beiträge: 64.649
      Original von Simschi
      Also Backdoors rechne ich dann nicht als Out?
      Die Outs kannst du dir ja selber zurechtschustern.

      Hältst du :7h: :8h: auf :5h: :6s: :2d: kannst du dir acht Outs auf den OESD und ein Out auf den Backdoorflush geben => also wieder grob 9*4 bei einem All-in.

      Was wirklich ein sauberes Outs ist mag immer eine andere Frage sein.

      Wieviel Outs hast du denn mit :Ks: :Qs: auf :Ts: :Td: :9s: ?

      Wenns gut läuft 18 (Flush, Gutshot, Overcards), wenns blöd läuft nur eins.
    • simon6184
      simon6184
      Black
      Dabei seit: 13.11.2006 Beiträge: 438
      Der Fehler in deiner Faustformel liegt einfach darin, dass du für 2 backdoor straights 2 outs (=8%) rechnest. Der wahr Wert liegt wohl mehr bei 1-2%. Und bei deinen 5 Outs für T und 9 sind die redraws deines Gegners nicht berücksichtigt. wenn du denn statt 16 outs mal 13 outs nimmst (13*4%=52%) bist du am wahren Ergebnis ja sehr nah dran.
    • Simschi
      Simschi
      Bronze
      Dabei seit: 15.07.2006 Beiträge: 858
      ok danke