Skrill- / Netellerguthaben und ARGE

    • reiwerle
      reiwerle
      Bronze
      Dabei seit: 28.02.2010 Beiträge: 278
      Hi, Leute!
      Ich musste heute Früh aufs Amt um mich Arbeitslos zu melden. Dann hat mir die Perle dort gesagt, daß die für den Antrag auf Arbeitslosengeld gar nicht mehr die Bankauszüge bräuchten. Das ginge jetzt alles "automatisch", d.h. die können online auf alle meine Banktransaktionen zugreifen.
      So weit so gut (oder auch nicht wenn einem an seiner Privatsphäre was liegt).

      Weiß jemand ob diese Behörde auch Einblick auf meine Skrill und Neteller Konten haben? Wäre nicht gut... :wtf:
  • 4 Antworten
    • kingkilla
      kingkilla
      Bronze
      Dabei seit: 20.05.2014 Beiträge: 775
      Ist das deren ernst ? wie können die denn darauf zugreifen, es gibt doch ein Bankgeheimnis und ohne Richterlichen beschluss dürfte die Bank doch niemanden auskunft geben oder irre ich mcih ? oder du musst denen ne vollmacht geben damit die bank das macht ?
      naja ich denke aufjedenfall musst du denen sagen bei welcher bank du deine konten hast die können ja schlecht sämtliche banken abfragen wenn das so ist würde ich einfach die Neteller/skrill verschweigen die sind eh im ausland und nicht mal in der EU die werden mit sicherheit keinem arbeitsamt auskunft geben
    • reiwerle
      reiwerle
      Bronze
      Dabei seit: 28.02.2010 Beiträge: 278
      Original von kingkilla
      Ist das deren ernst ? wie können die denn darauf zugreifen, es gibt doch ein Bankgeheimnis und ohne Richterlichen beschluss dürfte die Bank doch niemanden auskunft geben oder irre ich mcih ? oder du musst denen ne vollmacht geben damit die bank das macht ?
      naja ich denke aufjedenfall musst du denen sagen bei welcher bank du deine konten hast die können ja schlecht sämtliche banken abfragen wenn das so ist würde ich einfach die Neteller/skrill verschweigen die sind eh im ausland und nicht mal in der EU die werden mit sicherheit keinem arbeitsamt auskunft geben
      Je mehr ich darüber nachdenke umso mehr glaube ich mitlerweile aber, daß das mit der "automatischen" Abfrage der Kontenbewegungen aber dann doch nicht so einfach läuft wie mir gesagt wurde. Wahrscheinlich muss man denen dann aber doch die Ermächtigung geben Einblick zu nehmen. Bin mal gespannt. Im Endefekt wird es heißen: "Keine Einsicht keine Asche".

      Aber du, das mit dem Bankgeheimnis, das war einmal. Zumindest an die Stammdaten kommen deutsche Behörden mit wenigen Mausklicks ran. Ich meine mich zu erinnern, daß es dieses Gesetz schon seit etlichen jahren gibt. https://de.wikipedia.org/wiki/Kontenabruf

      Zu Neteller, nur so am Rande. Vor gut einem Jahr habe ich mir ein Auto gekauft und dafür einen Kredit bei meiner Bank aufgenommen. Bei der Bonitätsauskunft hat mich die Bankmitarbeiterin dann gefragt was das denn wäre, "Neteller"? In der Auskunft war für sie erkenntlich, daß ein Neteller Konto besteht.
      Und was die Schufa weiß, das könnten Behörden doch auch ermitteln denke ich.

      Aber es wird doch mal jemand in einer ähnlichen Lage gewesen sein. Wurde schon mal einer von euch von der ARGE diesbezüglich angesprochen bzw. Auskunft verlangt?
    • kingkilla
      kingkilla
      Bronze
      Dabei seit: 20.05.2014 Beiträge: 775
      hmmm ja ch denke auch die geben dann kein geld wenn man die einsicht verweigert, ich muss mal die schwester meiner freundin fragen die ist auch im moment bei der ARGE mal sehen was die dazu sagen kann.
      was die SCHUFA angeht: ich habe schufa online und gucke regelmäßig rein, bei mir steht nichts von Neteller/skrill/Hausbank (hab ne coole online bank die nix an die schufa meldet, nur so am rande falls einer meint das geht nicht :f_rolleyes: ) man müsste dann mal sehen was in den AGB von Neteller drin steht, ob die schufa erwähnt wird.
    • reiwerle
      reiwerle
      Bronze
      Dabei seit: 28.02.2010 Beiträge: 278
      Ja, war schon komisch das auf der Bank damals. War bei der Targo Bank. Die Bearbeiterin konnte aber da nur sehen, daß irgend eine Art von Konto bei "Optimal Payments" (Mutter von Neteller) besteht. Die hat mich dann aus Interesse gefragt weil sie sowas noch nie hatte.