Rechtsberatung - zu Miete bei einem irren Assi

    • D9e7J0aV8u
      D9e7J0aV8u
      Bronze
      Dabei seit: 09.06.2009 Beiträge: 645
      Hey Leute,

      ich bin vor drei Wochen in eine neue Wohnung in einer neuen Stadt gezogen die schon möbliert war. Der Vermieter kam mir schon von Anfang an komisch vor. Er hatte mich zwei mal verstetzt (kam nicht zum verabredeten Termin) und hat auch ansonst einen sehr aggressiven und abgezockten Eindruck gemacht.
      Gleich am ersten Tag als ich duschen wollte (in einer Badewanne mit Duschvorhang) ist das Wasser nicht abgeflossen weil so ein Gummistöpsel im Abfluss war und ich bekam ihn einfach nicht raus. Nach zwei Woche und 5-6 Anrufen wurde das Problemchen dann endlich behoben. Ich wurde behandelt als hätte ich etwas verbrochen. Der Vermieter schrie mich an und sagte ich solle ihn nicht mehr anrufen.
      Nun wohne ich hier drei Wochen und habe auch noch keinen Namen am Briefkasten und an der Klingel weshalb ich schon Druck von der Stadt gemacht bekomme. Doch jedes mal wenn ich ihn deshalb wieder anrief, schrie er herum und wimmelte mich ab. Als ich es heute versuchte, war es wieder das gleiche Spiel. Doch diesmal sagte er so beiläufig, dass ich angeblich etwas an der Badewanne kaputt gemacht hätte und mehrere hundert Euro dafür bezahlen soll. Ich war natürlich geschockt und habe gleich mal nachgesehen, doch es ist kein Schaden an der Badewanne zu erkennen.
      Was soll ich nun tun? Ich fühle mich völlig hilflos. Ich bin auf die Wohnung angewiesen und habe dem Vermieter schon 3 Monatsmieten Kaution + 3 Monatsmieten im Voraus bezahlt. Mein Mietvertrag ist auf 6 Monate ausgelegt und es steht auch sowas in der Art drin, dass ich gegen Ihn keinen Anspruch geltend machen kann, ohne einen Gerichtsbeschluss zu haben. Ich weiß einfach nicht wie ich mich jetzt verhalten soll und habe auch mehr und mehr Angst vor diesem Assi. Der verhält sich einfach völlig irrational und man kann auch kein normales Gespräch mit ihm führen.
      Soll ich mir nun einen Anwalt nehmen? Wie soll ich mir das leisten? Mein Vermieter besitzt hundert Wohnungen und ist anscheinend stinkreich und kann sich somit die besten Anwälte leisten. Ich bin echt verzweifelt weil ich Angst habe, dass der Typ mich kaputt macht (auf welche Weise auch immer). Ob er mich aus der Wohnung rauswirft? Ob er mich vielleicht mit irgendwelchen erfundenen Kosten überhäuft? Ich kann alleine nicht gegen Ihn ankommen und der Handwerker der meine Badewanne repariert hat, ist bei ihm angestellt und wird (als möglicher Zeuge) sicher alles für meinen Vermieter aussagen.
      Ich bin wirklich mit den Nerven am Ende. Vor allem weil ich von Daheim im Streit mit meinen Eltern ausgezogen bin und nicht mehr zurück kann. Ich bin hier völlig alleine in einer neuen Stadt und wollte friedlich und unschuldig ein neues Leben beginnen. Anscheinend nutzt mein Vermieter das eiskalt aus. Er hatte mich nämlich beim ersten Gespräch genau zu allem ausgefragt und ich (ich idiot) habe ihm meine schlechte Lage erklärt. So konnte er auch das ganze Geld von mir im Voraus herausleiern.
      Was soll ich jetzt tun?
      Vielen Dank

      Gruß Deja
  • 10 Antworten
    • DerHansDerKanns
      DerHansDerKanns
      Bronze
      Dabei seit: 10.07.2006 Beiträge: 663
      Mietschutzverein würde ich mal vorschlagen, kostet nicht die Welt und sollte sich bei so einem Vermieter lohnen.

      Edit: Wenn der Vermieter hunderte Wohnungen hat, wird er da bestimmt schon bekannt sein
    • RLcAnWait
      RLcAnWait
      Bronze
      Dabei seit: 07.05.2015 Beiträge: 252
      hey!
      also da würde ich mich an deiner stelle nicht gleich nass machen. du sagst ja selber, dass kein schaden an der wanne zu sehen ist, da würde ich das ganz entspannt auf mich zukommen lassen.
      auf jedenfall nicht gleich zur bank rennen wenn er dir irgendeine fiktive zahl um die ohren haut, denn du machst mir leider den eindruck schnell mal zu zahlen, hauptsache ruhe.
      dir kann im prinzip ja nix passieren, denn dein mietvertrag läuft eh nur 6 monate, wovon du 3 schon im voraus bezahlt hast :ayfkm: .
    • WillMcfly
      WillMcfly
      Bronze
      Dabei seit: 17.02.2008 Beiträge: 4.209
      D9e7J0aV8u das klingt ja echt nach einer bitteren Geschichte. Kann dir zwar keinen konkreten Tipp geben, doch würde ich mir definitiv Rechtsbeistand suchen und Mietschutzverein klingt wirklich gut.

      Wünsche dir viel Kraft, dass du das durchstehst! Der Typ kann sich ja auch nicht alles erlauben :)
    • PaRaZzEe
      PaRaZzEe
      Bronze
      Dabei seit: 20.07.2009 Beiträge: 9.482
      Nachbarn fragen und Namen vom Vermieter googlen. Gibt Vermieter wo sowas Methode hat (Kaution abzocken mit komischen Kosten und wirren Nebenkostenabrechnungen usw.) .
    • MrPGrey
      MrPGrey
      Bronze
      Dabei seit: 27.08.2008 Beiträge: 1.625
      Such dir jetzt schonmal eine neue Wohnung, damit du zeitlich ausziehen kannst.

      Hast du eig. Fotos von der Wohnung gemacht als du eingezogen bist? So wie du dich beschreibst, schätze ich eher nicht...
      Dann mach sie bitte bei jedem zukünftigen Einzug, sonst kann es ein böses Erwachen geben. So wie du deinen Vermieter
      beschreibst, kann ich mir vorstellen, dass das noch auf dich zukommt.

      Ansonsten würden Fotos von der Wohnung und vom Vermieter helfen.
      :coolface:


      Du wirst bei 3 Monaten left ja wohl eh nicht außerordentlich kündigen.. von daher. Sitz die Zeit noch ab und
      dann bist du schlauer.

      mfg
    • AWi17
      AWi17
      Gold
      Dabei seit: 23.11.2010 Beiträge: 2.052
      RTL einschalten
    • D9e7J0aV8u
      D9e7J0aV8u
      Bronze
      Dabei seit: 09.06.2009 Beiträge: 645
      Hey
      Danke für eure Antworten. Ich habe mit einer anderen Mieterin gesprochen die als Hausmeisterin hier angestellt ist. Die hat mich ein bisschen beruhigt und gesagt, dass das "die Art" von dem netten Vermieter ist. Anscheinend gibt es gerne Fake-Telefonnummern an seine Mieter weiter und quält sie ein bisschen. Außerdem meinte sie, dass das mit der Rechnung nicht ernst gemeint war und ich darauf nicht eingehen soll.
      Das hat mich natürlich erst mal beruhigt. Trotzdem fühle ich mich dort nicht sicher und willkommen. Und das ist, denke ich mal, schlecht für ein Zuhause. Deshalb werde ich schnellstmöglich eine neue Wohnung suchen.
      Falls es wieder was zu berichten gibt, werde ich euch darüber unterrichten.

      Gruß
      Deja
    • ched
      ched
      Bronze
      Dabei seit: 02.10.2006 Beiträge: 3.316
      Genau für sowas gibts den Mieterschutzbund. Oft werden Vermieter dann auch gleich etwas entspannter wenn man erwähnt, dass man sich dort beraten lässt und Mitglied ist.
    • RLcAnWait
      RLcAnWait
      Bronze
      Dabei seit: 07.05.2015 Beiträge: 252
      Original von ched
      Genau für sowas gibts den Mieterschutzbund. Oft werden Vermieter dann auch gleich etwas entspannter wenn man erwähnt, dass man sich dort beraten lässt und Mitglied ist.
      yoah am besten gleich bei der besichtigung erwähnen das man in dem verein ist:f_thumbsup:
    • sowhat82
      sowhat82
      Bronze
      Dabei seit: 30.03.2010 Beiträge: 1.026
      mach dir keine Sorgen. Wir hatten auch lange Ärger mit unserem Ex-Vermieter. Besitzer einer gut laufenden Firma und somit ziemlich reich. Der wollte auch Vollrenovierung haben nach zwei Jahren Mietzeit usw. obwohl nichts gewesen ist.
      mit dem Mietverein hat sich das geklärt und bei der ersten Klageandrohung ist er ganz klein geworden, weil er wusste er hat keine Chance.

      Zusammenfassend wichtig ist, Mietverein anmelden, ALLES dokumentieren, Badewanne usw. fotografieren. Schriftverkehr mit dem Vermieter aufheben, am besten Zeugen mit einladen wenn er zu dir in die Wohnung kommt oder bei Telefonaten.

      Vermieter spielen sich gerne auf und schüchtern ein, das kostet sie zunächst mal gar nichts, wenn du dann bezahlst, wie auch immer, haben sie erstmal gewonnen. Sprich, NIE bezahlen ohne das der Mietverein zustimmt, Kommunikation mit dem Vermieter dem Mietverein überlassen. Du wirst sehen, auch der Vermieter kocht nur mit lauwarmen Wasser.

      Toi toi toi