Beste Strategien für Ring Games NL 0,01/,02

    • Mindhunters
      Mindhunters
      Bronze
      Dabei seit: 03.05.2016 Beiträge: 18
      Hallo,
      seit 3 Wochen beschäftige ich mich mit Poker. Ich habe bisher 2 Bücher und eine paar Artikel aus dem Strategiebereich hier gelesen. Frage mich derzeit wie ich am profitabelsten auf den NL 0,01/0,02€ Cash Game Tischen spiele. Gestern habe ich mich zum ersten mal an einen Cash Game Tisch gesetzt, nachdem ich die 0,25€ Sit&Gos mit kleinen Gewinnen und bei den 0,25€ Spin&Gos häufig Geld verloren habe. Ich hatte das Gefühl, dass die letzten Varianten deutlich schwererer als die Sit&Gos zu gewinnen sind.
      Meine Cash Game Session umfasste 300 Hände und nach hoher Fluktuation habe ich mit 6 aufgehört€, also ca. 67BB Gewinn/100Hände. Am Anfang spielten die meisten Spieler tight passiv, nahezu Rock mäßig. Ich habe viele Hände erhöht bekam aber kaum Action=kaum Profit. Dann bin ich looser geworden und habe jede Hand mit 3BB eröffnet. Das Resultat, man bekommt so gut wie nie Action, wird auch kaum geraised. Und wenn man spielt nur ggn Monster. Das ganze war dann aber auch nicht so super Erfolgreich. Also beschloss ich jede Hand zu limpen. Die Spiele laufen dann immer gleich ab. Man wird so gut wie nie geraised und wenn der Gegner nach dem Flop checkt, kann man anspielen und hat mindesten 50% Fold Equity. Dann kamen ein paar aktivere Spieler an den Tisch und haben häufig mit 3 BB geraised. Ich habe weiterhin jede Hand gelimped. Man wird hier auch selten bis nie geraised. So dass ich mir überlegte weiterhin mit jeder Hand die mir 2:1 Pot Odds gab zu limpen. Da ja jede Hand mindestens 30% Gewinnchance bietet, oder?

      Was wäre die profitabelste Spielweise bei den Tischen, die ich hier vorgestellt habe, und oder allgemein :) ?
  • 11 Antworten
    • Renne01
      Renne01
      Coach
      Coach
      Dabei seit: 15.05.2007 Beiträge: 4.068
      Spiel tight und aggressiv, bette loose for Value und gib bei gegnerischer Aggression viel Credit.

      Tight, weil du keinen Plan von ordentlichem Preflop- und Postflopspiel hast, aggressiv, weil die anderen Spieler passiv sind und ihrerseits kaum Geld in die Mitte schmeißen. Dh. du musst das machen. Du erzeugst damit außerdem immer Foldequity. Dh. du kannst einen Pott auf zwei Arten gewinnen, entweder dadurch, dass der/die Gegner foldet/n oder dadurch, dass du die beste Hand hast. Wenn du nur limpst und callst, kannst du nur auf eine Art gewinnen, indem du die beste Hand machst. Also hör auf zu limpen und sei häufiger der Aggressor.

      Loose for Value, weil die Leute gern die noch ausstehenden Karten sehen wollen und eben gerne gambeln wollen. Dh. du musst auch oft mit mäßigen Händen Geld reinwerfen, weil die Gegner dich auch öfter mal mit Müll bezahlen. Wie loose genau, musst du durch weitere Lektüre von Pokerzeugs rausfinden. Das hängt kurz gesprochen von den gegnerischen Ranges ab. Lern also was das bedeutet, wie du Ranges lesen und manipulieren kannst, wie sie überhaupt ausschauen in den gängisten Spots, was polarisiert und capped meint, uswus. Weil die Gegner gerne Müll callen, musst du mit Bluffs vorsichtig sein. Du hast in vielen Spots viel Foldequity, aber nur dann, wenn du dicke Eier zeigst. In vielen anderen Spots hast du jedoch nicht viel Foldequity. Lerne wann was zutrifft.

      Viel Credit geben, weil die Gegner meistens nur mit starken Händen Gas geben. Dh. sie spielen im Schnitt recht ehrlich. Also mach keine loosen Bluffcatches.

      Unterm Strich heißt das simpel EASY MONEY. Das ändert sich dann langsam, so ab NL25 rum, wo der Averagedude dich dann eigentlich schon ziemlich crushen sollte, zum jetzigen Stand deines Skilllevels. Interessant wird es dann ab NL50, NL100. Da zieht das Know-How der Spieler schon merklich an und du musst schon selber was drauf haben, um mithalten zu können. Und ab NL200 sind dann kaum noch Fische anzutreffen. NL200 Fische sind im Grunde meistens nur etwas schwächere Regs. Im Vergleich zu Leuten auf den kleineren Limits sind sie aber immer noch Sharks. Also sei vorsichtig mit Shots auf höhere Limits. Konzentriere dich darauf viel zu lernen und weniger zu spielen, zumindest dann, wenn du gut werden willst. Wenn du Poker nur als Unterhaltung ansiehst, wie ein Besuch im Kino, dann halte dich an die paar Tipps und hab Spaß. :f_drink:
    • Mindhunters
      Mindhunters
      Bronze
      Dabei seit: 03.05.2016 Beiträge: 18
      Hallo, danke für die Tipps erstmal. Mein Hauptziel ist auf jeden Fall erstmal zu lesen und viel zu lernen. Mir ist klar das ich noch keine super Pokerspieler bin. Da ich aber als TAG Player kaum Action bekomme, da die Leute wenn Rocks nur mit A-Blättern callen, habe ich genau das Gegenteil versucht. Deswegen konkret nochmal der Einwurf zu deinem Loose vor Value Absatz. Generell gesprochen, wenn ich Preflop mit ner 23o limpe, habe ich ja mindestens 27% Equity gegen eine tighte 10% Range. Um eine häufige vorkommende 2:1 Bette zu callen, wäre ich damit also 6% im Minus nach Odds. Aber meine Idee war, da die Gegner nach meinen Erfahrung gestern sehr häufig ehrlich checken wie Sie nichts getroffen haben, dass ich diesen Punkt Postflop ausnutze und mit einer Probebet sehr viel Fold Equity erzeuge und allein da durch (27% + Probebet Foldequity = ) +EV bin. Wäre diese Konzept nicht grundsätzlich +EV ?

      Danach würde ich dann bei einem Call auf den Turn meine nach meinen rellen Chancen spielen. Weiterhin könnte ich mehr rausholen, indem ich Postflop die Gegnerrange mit dem Board abgleich. Mit besseren Karten oder Draws könnte ich ja dann immer noch mehr Value generieren.
    • Renne01
      Renne01
      Coach
      Coach
      Dabei seit: 15.05.2007 Beiträge: 4.068
      Nö, ist gut gemeint aber kein guter Plan. Spiel straight forward und bestraf die Nits durch ständiges Blindstealing, auch aus früheren Positionen, was man offiziell nicht mehr als Blindstealing bezeichnet, aber egal. Wenn du als Caller involviert bist, bluffe, wenn die Nit Schwäche zeigt, aber mit ner legitimen Hand. Legitim heißt, du sollst wenigstens 4, 5 Outs haben.

      Mit Limps und dazu mit miesen Karten und weaken Bluffs gegen starke Ranges bestrafst du dich longterm garantiert selbst.

      Denk an das jew. Leak, das der jew. Spielertypus hat, dann wird die schnell klar, warum deine Logik hier verdreht ist. Eine Nit (Rock) hat eine Hauptschwäche, nämlich die, dass sie zu viel folden. Wie bestraft man ein solches Foldleak? Durch limpen oder durch vermehrte Bets und Raises? Eben. Dieser Spielertyp will folden, also gib ihm viele Gelegenheiten dazu.
      Bei Stations schauts so aus, dass sie gerne viel callen und am Ende folden, wenn sie weniger als Toppair halten. Einige callen auch mit weniger. Wie bestraft man das? Durch extra loose und große Valuebets und gut selektierte Bluffs.

      Und so gehst du das bei jedem Spielertyp an. Was macht er, warum und wie kannst du das bestrafen? Limpen ist so gut wie nie das probate Mittel.
    • herbsch
      herbsch
      Black
      Dabei seit: 27.06.2007 Beiträge: 5.920
      ja, probier wss du willst, aber vergiss limpen
    • bambTTcha88
      bambTTcha88
      Bronze
      Dabei seit: 13.09.2009 Beiträge: 3.491
      Original von Renne01

      Denk an das jew. Leak,
      Meinst du damit, dass sie kein Geld mehr abgeben? :milord:
    • Mindhunters
      Mindhunters
      Bronze
      Dabei seit: 03.05.2016 Beiträge: 18
      Werde meine Ansätze wohl nochmal überdenken :f_grin: und versuchen deine Vorschläge umzusetzen :f_thumbsup: ,
    • preem84
      preem84
      Bronze
      Dabei seit: 21.11.2011 Beiträge: 1.533
      Schau mal hier rein.
      Sollte für NL2 reichen.
    • NikNak234
      NikNak234
      Bronze
      Dabei seit: 23.08.2015 Beiträge: 223
      Original von preem84
      Schau mal hier rein.
      Sollte für NL2 reichen.
      Ist auch meine Empfehlung. Hab damals auch mit dem Kurs NL2 easy geschlagen
    • herbsch
      herbsch
      Black
      Dabei seit: 27.06.2007 Beiträge: 5.920
      du gehstdie sache uberhaupt etwas seltsam an, du solltest auf nl2 mal einfach ganz klares basicpoker lernen, du bauchst noch keine strategien entwickeln, bevor du die basics beherrscht
      wenn du denkst nach 3 wochen kannst du schon selbst etwas entwickeln, dann unterschätzt du die materie gewaltig, da gibt es genug vorhandenes auf das man zurückgreifen kann
    • Mindhunters
      Mindhunters
      Bronze
      Dabei seit: 03.05.2016 Beiträge: 18
      Ich gucke mir jetzt mal den gesamten Anfängerkurs an und warte mal ab was mir der bringen wird.
    • BadBeatHH
      BadBeatHH
      Gold
      Dabei seit: 20.10.2015 Beiträge: 337
      Wenn du den Anfängerkurs drauf hast, solltest du NL2 locker schlagen. Bei mir hats funktioniert ;)