Von Down Under zurück nach oben!?

    • Merc190E
      Merc190E
      Bronze
      Dabei seit: 14.11.2007 Beiträge: 1.402
      Ich spiele seit 2006 Poker. Damals bekam ich einen Gutschein für 5$ bei PokerStars in die Hand gedrückt. Ich hab mir zwar eingebildet, ich könnte pokern, weil ich die Handstärken kannte und als Kind ja immer mit meiner Familie gepokert hatte, aber das war nur zum Spaß oder als Jugendlicher auch mal um die Kleidung als Vorspiel mit der Perle ;)

      Ich kam dann 2007 irgendwie über intellipoker zu PokerStrategy.de. Ich hatte bei IntelliPoker zunächst Shortstackstrategie und SnGs gespielt. Weil mir das Push oder Fold aber auf Dauer zu langweilig wurde, hab ich mich entschlossen, ich wollte richtig pokern lernen und hab mit Fixed Limit angefangen. Das hab ich dann von 2007 bis 2011 gespielt. Als ich 2009 nach Sydney umzog, sogar für 2 Jahre semiprofessionell, da ich hier keine Arbeitserlaubnis hatte und keinen Job bekam. Gespielt hab ich bei FullTilt bis zum Black Friday.

      Das war dann erstmal das Ende für mich. Als FullTilt und auch PokerStars dann wieder den Betrieb aufgenommen haben, konnte ich mich nicht mehr bei PokerStars anmelden. Da es PokerStars.EU und PokerStars.COM gab, mein alter Account jetzt bei PokerStars.EU lief und ich aus Australien darauf nicht mehr zugreifen konnte, wurde mir gestattet, mir bei PokerStars.COM einen neuen Account zu erstellen. Der wurde mit dem FullTilt Account verknüpft und immer, wenn ich Lust hatte, hab ich mit meinen FullTiltPoints 5$ SnGs gespielt und die Gewinne dann ausgecashed oder auf PokerStars geschoben, um da FixedLimit zu spielen.

      Bevor FullTilt endgültig mit PokerStars fusioniert wurde, hab ich noch alle meine FTPs in 5$ SnG Tickets umgewandelt und hab die Gewinne nach Stars geschoben, womit ich im April anfing, NL BSS 6-handed zu spielen. Das Feuer wurde von meinem Bruder entfacht, der mich bat, ein Coaching Video auf youtube aus dem Englischen für ihn zu übersetzen. Seit dem hab ich fast 40 000 Hände gespielt auf NL2, NL5 und NL10, aber es ging für mich nur nach unten.

      Noch unter dem Einfluß von FL war ich wohl viel zu loose für NL. Auch hatte ich nie was von GTO, Gameplan oder ähnlichem Gehört, denn bis 2011 kam ich auf FL gut mit den Standardlines call Flop-Raise Turn oder check/raise Flop-bet Turn gut zurecht, auch noch bis 2/4 oder 3/6. Top Pair no kicker oder sogar 2nd pair wurden fröhlich bis zum Showdown runtergecalled. Flush- oder Straightdraws called man auch noch am Turn und broked dann am River mit getroffenem Paar. "Two Pair am Turn folden, nur weil ein Flush möglich geworden ist? Bist du bekloppt? da sind noch sie viele schlechtere Hände möglich!" Ja, im FL, but this ain't FL anymore!

      Meine Bankroll ist bis auf 80$ runter. Zeit, die Reißleine zu ziehen und sich Gedanken machen über Gameplans, Ranges, Betsizings, etc.

      Was will ich erreichen? Zuerst will ich nicht weiter verlieren. Wenn die 80$ weg sind, hab ich ein Problem, da ich keine FTPs mehr habe, für 5$ SnGs um die Bankroll zu boosten.
      Warum nicht SnGs spielen, wenn es da läuft? keine Ahnung, echt nich. Die SnGs habe ich gespielt, weil ich denke, ich war besser mit Push Or Fold als die Gegner auf FullTilt. Sie haben dort selbst mit 3 oder 4bb noch zuviel gefolded. Aber ich wollte ja kein Push or Fold mehr spielen, sondern vernünftig Pokern. Ich denke, mit GTO und Gameplan erstellen, da hab ich ein neues Feld für mich entdeckt, eine neue geistige Herausforderung, der ich mich stellen will. Ich hab schon immer gerne Rätsel gemacht.

      Was will ich, wenn ich nicht mehr verliere? Offenbar aufsteigen. Konkretes Ziellimit? Ähm, nein. Mittelfristig sag ich jetzt einfach mal NL25. Danach muß man schauen, ob man sich neue Ziele setzt, höhere Limits zu spielen, oder auf dem Limit bleiben und Geld zu verdienen, um ein paar Rechnungen bezahlen zu können. Vielleicht genug Geld zu gewinnen, um sich einen Flug nach Hause zu holen. Keine Ahnung. Kurzfristig will ich erstmal nicht weiter verlieren und wohl auch besser als ein Break Even Spieler werden.

      Warum dieses Tagebuch? Ich habe die Bankrollchallenge gefunden und mir überlegt, daran kann ich Teilnehmen und dafür brauche ich ein Tagebuch. Außerdem erhoffe ich mir einen Gedankenaustausch mit anderen Spielern, ob erfahren oder auch Anfänger ist egal, denn in jeder Diskussion hat man die Chance, sich selbst zu verbessern.

      Was ist mein BRM? Habe ich noch keines, denn ich hab mal gelesen, Verlierer benötigen kein BRM, da sie so oder so pleite gehen. Aber ich hab jetzt 80$, das sind 40bb für NL2. Das klingt nach einem vernünftigen Wert.
      40bb bedeutet dann, Aufstieg auf NL5 bei 200$ Ich belasse es erstmal dabei. Sollte ich weiter verlieren, kann ich so oder so nicht weiter Absteigen, sollte ich break even laufen, spielt es auch keine Rolle, ob ich mit 40bi oder 30bi aufsteigen will, wenn ich da nich hinkomme. Aber sollte ich bis 30bi für NL5 kommen, oder umgerechnet 150$, oder noch anders, wenn ich meine Bankroll verdoppelt habe, kann man ja nochmal über ein BRM nachdenken. Vielleicht werde ich ja doch auch so gut, daß ich hier das BRM von ps.de anwenden will und bereits mit 25bi aufsteigen will?
      Problem ist, ich bin schon mal von NL5 auf NL2 abgestiegen. Da hatte ich zunächst 30 Stacks für NL5, hab 10 verloren und hatte danach nur noch 10 Stacks für NL5. Also müssen wohl 10 Stacks an Rake draufgegangen sein!? :f_eek: Daher will ich nicht zu aggressive beim BRM vorgehen.
      Ich will mir aber noch ein Stop Loss setzen. 3 Stacks pro Tag oder 2 Stacks pro Session. Oder ist das zu knapp?

      Die Hunde wollen jetzt ihr Dinner. Ich bin mir sicher, ich hab noch eine Menge Punkte übersehen, worüber ich mir Gedanken bezüglich eines "Business Plans" machen sollte. Das kommt dann noch.

      Jetzt erstmal rüber in den Bankroll Challenge Thread und diesen Thread hier verlinken. Dann andere Blogs lesen und nach dem Essen dann noch was spielen?

      Die Challenge starten will ich offiziell am 01.07. bis dahin sind noch anderthalb Wochen vorlauf, die ich mit Lesen, Lernen und ein bisschen Spielen überbrücken will.

      BR: $83.32
  • 34 Antworten
    • carper
      carper
      Bronze
      Dabei seit: 15.12.2008 Beiträge: 80
      GL bro!!!
    • Merc190E
      Merc190E
      Bronze
      Dabei seit: 14.11.2007 Beiträge: 1.402
      kanns dich gerne beteiligen ;)
    • Atzenmax
      Atzenmax
      Bronze
      Dabei seit: 17.10.2007 Beiträge: 10.084
      glgl :f_drink:
    • snthex
      snthex
      Silber
      Dabei seit: 16.05.2016 Beiträge: 34
      GLGL, falls du dich mal gerne über einige gespielte Hände austauschen möchtest oder Fragen hast, add me on skype: snthx (maybe snthex im not sure cause im working right now..)
    • Merc190E
      Merc190E
      Bronze
      Dabei seit: 14.11.2007 Beiträge: 1.402
      Die ersten knapp 1000 Hände wurden gespielt in drei kurzen Sessions. die erste lief genauso, wie es auf NL5 aufgehört hatte, es ging erstmal rund 250 bb runter, die anderen Beiden waren aber besser, es ging insgesamt bis auf 63 bb hoch.

      Am ersten Tag hab ich also 924 Hände gespielt mit 6.82 bb/100.



      Eines meiner Probleme ist wohl, daß ich den Gegner nicht immer abnehme, daß sie was haben. Ich calle häufig mit mittelstarken Händen, nur um zu sehen, daß sie es wieder einmal hatten. Wenn ich dann mal folde, ist immer das Gefühl da, daß ich die beste Hand gefolded habe.

      Ich werde mal sehen, ob ich so Hände finde, wo ich dachte, ich folde hier die beste Hand.

      Anfangen werde ich mit den größten Gewinnern und Verlierern. Ich weiß nicht, ob die Hände lehrreich sind. Mal sehen

      BTN und ich spielen hier um meinen Stack, 125 bb. Ich muß gestehen, ich achte noch nicht wirklich auf Stacksizes. Ich muß hier wohl noch aufmerksammer werden, damit ich in entsprechenden Spots vorsichtiger agiere.

      Jedenfalls, BTN opened (wie bei ps.de gelernt?) mit einem Raise auf 2.5 bb. SB called und ich bleibe mit K9s dabei.

      BTN gebe ich die Standard OR Range aus dem Shorthandedkurs. SB wird wohl mit pocket pairs, random high cards, suited connectors callen.

      http://www.power-equilab.com
      Equity Win Tie
      BU 34.95% 33.51% 1.44% { 22+, A2s+, K7s+, Q7s+, J7s+, T8s+, 97s+, 87s, 76s, 65s, 54s, A2o+, K8o+, Q8o+, J8o+, T8o+, 97o+, 87o, 76o, 65o, 54o }
      SB 29.00% 27.42% 1.58% { 99-22, K2s+, Q2s+, J6s+, T7s+, 96s+, 86s+, 75s+, 65s, 54s, A8o-A2o, K8o+, Q8o+, J8o+, T8o+, 97o+, 87o, 76o }
      BB 36.05% 34.43% 1.63% { K9s }

      der Call sollte kein großer Fehler sein, Squeezen könnte man vielleicht auch, aber mit dem Call kann ich recht günstig den Flop sehen.

      Am Flop treffe ich mein TopPair, aber ohne Kicker sehen ich keinen Grund, aktiv zu werden und schaue, was BTN macht. Auf seine cbet kann ich natürlich nicht folden, aber zum Raisen sehe ich auch keinen Grund. Ich hab ein schwaches Top Pair, damit kann ich vielleicht noch eine Bet callen und komme hoffentlich billig zum Showdown.

      Am Turn dachte ich während der Hand Sweet, es gibt nur noch einen K im Deck, er wird ihn vermutlich nicht haben. Ich dachte, ich könnte hier auch :Ad: :Jd: halten und mit einem check/raise eventuell QQ, AA zum folden zu bringen, daher braucht er mich bei einem Check/raise nicht unbedingt auf einen K setzen. Ausserdem könnte er ja AJ in halten und würde callen. Ich dachte, QQ, AA, AJ in könnten callen. Ich wusste, AK oder KQ/KJ/KT bekomme ich nie zum Folden, genauso wenig was noch stärkeres. Darüber hab ich auch kurz in der Hand nachgedacht, hab mich aber doch zum raise entschieden.

      Jetzt gefällt mir der Raise nicht mehr. Schlechteres wird folden, wenn ich raise, könnte aber auf passivität meinerseits weiter bluffen wollen. QQ, AA könnte callen, ist aber nicht garantiert. :Ad: :Jd: könnte callen und mich noch locker ausdrawen.

      Problem ist auch, durch mein Raise und sein call ist der Pot schon so groß, daß ich am River nur noch allin gehen kann. Wobei mir das jetzt auch nicht mehr gefällt. Alle Hände, gegen die ich am Turn noch vorne war, könnten auf eine fast potsize allin bet von mir folden und es callen nur noch die Hände, die mich schlagen.

      Ich denke jetzt, calldown wäre am Besten gewesen. Ich isoliere mich nicht gegen bessere Hände, geht es am River check, check hab ich meistens gewonnen, betted er nochmal kann es noch ein letzter verzweifelter Versuch sein, mit was schlechterem zu betten, eventuell glaubt er, mit AA noch eine Valuebet gegen Jx zu haben.

      Poker Stars, $0.01/$0.02 No Limit Hold'em Cash, 6 Players
      Poker Tools Powered By Holdem Manager - The Ultimate Poker Software Suite.

      Hero (BB): $2.50 (125 bb)
      UTG: $7.30 (365 bb)
      MP: $2.48 (124 bb)
      CO: $0.79 (39.5 bb)
      BTN: $6.31 (315.5 bb)
      SB: $1.85 (92.5 bb)

      Preflop: Hero is BB with :9c: :Kc:
      3 folds, BTN raises to $0.05, SB calls $0.04, Hero calls $0.03

      Flop: ($0.15) :Ks: :6d: :Jc: (3 players)
      SB checks, Hero checks, BTN bets $0.08, SB folds, Hero calls $0.08

      Turn: ($0.31) :Kd: (2 players)
      Hero checks, BTN bets $0.23, Hero raises to $0.76, BTN calls $0.53

      River: ($1.83) :8s: (2 players)
      Hero bets $1.61 and is all-in, BTN calls $1.61

      nh BTN, der Pot war verdient!
      ==========================================================
      Über den Call mit 66 kann man sich vielleicht streiten, der BB war aber als Freizeitspieler markiert, der häufiger mit in den Pot einsteigen wird, als zu squeezen. SB called auch nur und so sehen wir zu viert den Flop.

      Ich floppe bottom set, SB donked und der preflop raiser called nur. Preflopraiser kann QQ oder 99 halten, mit denen er mich durch seinen Call im Pot behalten will, SB kann 99, Q9, Q6, JT, 98, 96 halten. Gegen ihn seh ich mich vorne. Dann dachte ich mir, wenn der Preflopraiser ein besseres Set hat, warum sollte er mich für 6 bb im Pot behalten wollen? Gegen die Range, die ich SB gebe, kann er durch ein Raise mehr rausholen. Ich hab damit bei MP QQ und 99 rausgenommen und hab mich vorne gesehen. Da die beiden schon interesse am Pot signalisiert haben, entschloß ich mich, potsize zu raisen.

      Das schlimmste Szenario ist nun eingetreten .. nein, nicht MPs raise all in. das hab ich gar nicht mitbekommen. PokerStars ist abgestürzt :f_o:
      Erst fror es ein und ich konnte nur zusehen, wie meine Zeit runter lief, aber die Buttons haben nicht reagiert. Dann verschwand PokerStars komplett vom Bildschirm, als meine Timebank schon halb runtergelaufen war.
      Nur panisch hab ich die Software wieder gestartet, und als die Tische wieder aufpoppten, nur noch auf den Call button gedrückt. An einem anderen Tisch hatte ich zur selben Zeit :As: :Ks: und damit den Nutflushdraw geflopped und musste da auch noch meine cbet machen. In der ganzen Situation hab ich auch nicht mitbekommen, wie die Hand ausging, oder was genau mit der AK Hand passiert ist. Da muß ich gleich auch mal nachsehen, ob ich den Pot gewonnen habe.

      Poker Stars, $0.01/$0.02 No Limit Hold'em Cash, 5 Players
      Poker Tools Powered By Holdem Manager - The Ultimate Poker Software Suite.

      BTN: $2.04 (102 bb)
      SB: $2.04 (102 bb)
      BB: $1.12 (56 bb)
      MP: $2 (100 bb)
      Hero (CO): $2.37 (118.5 bb)

      Preflop: Hero is CO with :6d: :6s:
      MP raises to $0.06, Hero calls $0.06, BTN folds, SB calls $0.05, BB calls $0.04

      Flop: ($0.24) :Qd: :9c: :6h: (4 players)
      SB bets $0.12, BB folds, MP calls $0.12, Hero raises to $0.71, SB folds, MP raises to $1.94 and is all-in, Hero calls $1.23

      Turn: ($4.24) :Qc: (2 players, 1 is all-in)
      River: ($4.24) :2d: (2 players, 1 is all-in)
      ==========================================================
      Hier hab ich ATo am BU und CO openraised. Ich denke mir, zum Callen zu schwach und zum Folden zu schade, also 3bet.

      Leider foldet CO nicht gleich sondern called nur. Gegen ein Raise hätte ich sofort gefolded.

      Floppe top pair und mach meine cbet. AK/AQ/AJ/KQ/KJ könnten eventuell callen, vor allem, wenn sie ein oder zwei halten.

      Turn bringt für mich eine schlechte Karte, denn der Großteil der Range, die ich am Flop callen sah, hat jetzt improved. check, check

      Am River kommt eine weitere 5, damit hätte mich A5 überholt. Aber Flushdraws busten. Er betted 1/2 Pot. Ich denke, ich hab einen bluffcatcher, bei 3:1 potodds braucht er nur 25% bluffen für einen EV neutralen call.

      Jetzt frage ich mich allerdings, welche bluffs sollte er haben? AQ, AJ würden sich wohl nicht über einen freien Showdown beschweren, da ich ja noch A6 - A9 halten kann. A6 - A9 bei ihm könnten sich jedoch überlegen, AJ/AQ bei mir zum folden zu bringen. Er wird sicher einen K und eine 5 betten. Busted Flushdraws seh ich selten betten, jedenfalls weniger oft, als bluffs mit pure air. Betted er eine 3 gegen mein A high? Ich weiß echt nicht, ob hier oft genug gebluffed wird.

      Poker Stars, $0.01/$0.02 No Limit Hold'em Cash, 5 Players
      Poker Tools Powered By Holdem Manager - The Ultimate Poker Software Suite.

      CO: $2 (100 bb)
      Hero (BTN): $2.31 (115.5 bb)
      SB: $3.11 (155.5 bb)
      BB: $1.91 (95.5 bb)
      MP: $2.96 (148 bb)

      Preflop: Hero is BTN with :Ah: :Td:
      MP folds, CO raises to $0.06, Hero raises to $0.21, 2 folds, CO calls $0.15

      Flop: ($0.45) :Tc: :5c: :3d: (2 players)
      CO checks, Hero bets $0.29, CO calls $0.29

      Turn: ($1.03) :Ks: (2 players)
      CO checks, Hero checks

      River: ($1.03) :5s: (2 players)
      CO bets $0.52, Hero calls $0.52

      ==========================================================
      Gegner donked und 3betted den Flop, betted Turn und River.

      Ich denke, mit Top Pair Top Kicker + Nutflushdraw spricht nicht viel gegen ein Raise auf eine mindonk bet.
      Häufig erwarte ich zwar einen Fold, was gegen das Raise spricht, soll ich hier minbets nur callen?

      Am River hab ich den Nutflush. Daß er auf die zweite 8 am Turn größer gebetted hat könnte bedeuten, daß er eine oder zwei 8 in der Hand hat, mit dem K am River könnte er Eights Full gemacht haben.

      Ich hab lange überlegt und mir schließlich gedacht, er kann viele schlechtere Flushes haben, daher hab ich ihn allin gesetzt.

      Er hat sich für seinen Call lange Zeit gelassen, also hatte er schon mal nicht 88 oder K8 oder ein anderes Full House.

      Snowie App kann die Hand nicht bewerten. Also ist die Hand so grottenschlecht gespielt worden, daß ich mal nachfragen will

      wäre call, call, call meine bessere Line oder ist mein Postflop spiel gerechtfertigt?
      Muß man sich für solche Situationen einen Gameplan erstellen, oder passiert das zu selten?

      Poker Stars, $0.01/$0.02 No Limit Hold'em Cash, 5 Players
      Poker Tools Powered By Holdem Manager - The Ultimate Poker Software Suite.

      CO: $2.41 (120.5 bb)
      Hero (BTN): $2.50 (125 bb)
      SB: $2.95 (147.5 bb)
      BB: $2.16 (108 bb)
      MP: $3.50 (175 bb)

      Preflop: Hero is BTN with :Qh: :Ad:
      2 folds, Hero raises to $0.05, SB folds, BB calls $0.03

      Flop: ($0.11) :Qd: :8d: :2d: (2 players)
      BB bets $0.02, Hero raises to $0.08, BB raises to $0.24, Hero calls $0.16

      Turn: ($0.59) :8h: (2 players)
      BB bets $0.12, Hero calls $0.12

      River: ($0.83) :Kd: (2 players)
      BB bets $0.60, Hero raises to $1.80, BB calls $1.15 and is all-in

      ==========================================================

      noch eine Hand mit mindonk am Flop.

      hier denke ich, raisen macht weniger Sinn, weil BB nicht viel haben kann. 66 und Ax sind zwar möglich, aber nicht sehr wahrscheinlich. Ausser diesen Händen wird er nichts weiter spielen können.

      Am Turn hab ich das Nutfullhouse, er checked, aber ich denke nicht, ich hab eine Valuebet.

      River ist selbsterklärend, ich hab immernoch die Nuts.

      Poker Stars, $0.01/$0.02 No Limit Hold'em Cash, 6 Players
      Poker Tools Powered By Holdem Manager - The Ultimate Poker Software Suite.

      BB: $1.77 (88.5 bb)
      UTG: $2.03 (101.5 bb)
      MP: $2 (100 bb)
      CO: $1.85 (92.5 bb)
      Hero (BTN): $2.03 (101.5 bb)
      SB: $2.04 (102 bb)

      Preflop: Hero is BTN with :Ks: :As:
      3 folds, Hero raises to $0.05, SB folds, BB raises to $0.08, Hero raises to $0.23, BB calls $0.15

      Flop: ($0.47) :Ac: :Ah: :6s: (2 players)
      BB bets $0.02, Hero calls $0.02

      Turn: ($0.51) :Kc: (2 players)
      BB checks, Hero checks

      River: ($0.51) :Jh: (2 players)
      BB bets $1.52 and is all-in, Hero calls $1.52
    • Merc190E
      Merc190E
      Bronze
      Dabei seit: 14.11.2007 Beiträge: 1.402
      Zuerst einmal meinen Dank an Atzenmax und snthex für die Glückwünsche.

      Dann hab ich noch eine Hand, wo ich mich frage, ob ich da das Maximum rausgehohlt habe.

      Poker Stars, $0.01/$0.02 No Limit Hold'em Cash, 5 Players
      Poker Tools Powered By Holdem Manager - The Ultimate Poker Software Suite.

      CO: $2.12 (106 bb)
      BTN: $2 (100 bb)
      SB: $2.01 (100.5 bb)
      Hero (BB): $2.03 (101.5 bb)
      MP: $3.11 (155.5 bb)

      Preflop: Hero is BB with :Ah: :Kh:
      MP raises to $0.06, 3 folds, Hero raises to $0.21, MP calls $0.15

      Flop: ($0.43) :Th: :8h: :5h: (2 players)
      Hero checks, MP bets $0.20, Hero calls $0.20

      Turn: ($0.83) :Jd: (2 players)
      Hero checks, MP checks

      River: ($0.83) :Qs: (2 players)
      Hero bets $0.33, MP calls $0.33

      Ich denke, ich verrate kein Geheimnis, wenn ich sage, ich habe die Hand gewonnen, Straightflush ist nicht möglich, noch FullHouse oder besser.

      Ich finde solche Spots immer eigentlich recht schwierig. Ich hab die Nuts oder eine sehr starke Hand am Flop und checke, statt meine cbet zu setzen.
      Auf fast jedem Flop mache ich eine cbet. Wenn ich also die cbet auslasse, gegen einen denkenden Gegner bekäme ich mit cbet vielleicht noch eine bet, weil er denken wird, daß ich die cbet mit einer sehr weiten Range machen werde.
      Gerade, wenn ich gegen ein UTG Raise 3bette, würde ich doch nie die cbet auslassen. Hier hat es geklappt, ich bekam was am Flop und dann nochmal am River. Am River steh ich aber mit der gewählten Line doof da. Ich hab die Nuts, ich will noch was Geld in den Pot bekommen, ich kann aber nicht davon ausgehen, daß Gegner noch einmal den River betted. Würde ein gebusteter :Qh: Flushdraw nochmal eine bluffbet auspacken? Wenn ja, dann kann ich aber gegen :Qh: selber Flop und Turn betten und den River checken.

      Wie ist es hier? Lieber bet Flop, bet Turn und check/raise River, falls ein gebusteter Flushdraw betten möchte, oder bet/bet/bet? das klappt aber nur gegen andere Flushes, Sets oder Straights würden meistens folden, außer sie sind showdown monkeys, wie ich.
    • snthex
      snthex
      Silber
      Dabei seit: 16.05.2016 Beiträge: 34
      Original von Merc190E
      Zuerst einmal meinen Dank an Atzenmax und snthex für die Glückwünsche.

      Dann hab ich noch eine Hand, wo ich mich frage, ob ich da das Maximum rausgehohlt habe.

      Poker Stars, $0.01/$0.02 No Limit Hold'em Cash, 5 Players
      Poker Tools Powered By Holdem Manager - The Ultimate Poker Software Suite.

      CO: $2.12 (106 bb)
      BTN: $2 (100 bb)
      SB: $2.01 (100.5 bb)
      Hero (BB): $2.03 (101.5 bb)
      MP: $3.11 (155.5 bb)

      Preflop: Hero is BB with :Ah: :Kh:
      MP raises to $0.06, 3 folds, Hero raises to $0.21, MP calls $0.15

      Flop: ($0.43) :Th: :8h: :5h: (2 players)
      Hero checks, MP bets $0.20, Hero calls $0.20

      Turn: ($0.83) :Jd: (2 players)
      Hero checks, MP checks

      River: ($0.83) :Qs: (2 players)
      Hero bets $0.33, MP calls $0.33

      Ich denke, ich verrate kein Geheimnis, wenn ich sage, ich habe die Hand gewonnen, Straightflush ist nicht möglich, noch FullHouse oder besser.

      Ich finde solche Spots immer eigentlich recht schwierig. Ich hab die Nuts oder eine sehr starke Hand am Flop und checke, statt meine cbet zu setzen.
      Auf fast jedem Flop mache ich eine cbet. Wenn ich also die cbet auslasse, gegen einen denkenden Gegner bekäme ich mit cbet vielleicht noch eine bet, weil er denken wird, daß ich die cbet mit einer sehr weiten Range machen werde.
      Gerade, wenn ich gegen ein UTG Raise 3bette, würde ich doch nie die cbet auslassen. Hier hat es geklappt, ich bekam was am Flop und dann nochmal am River. Am River steh ich aber mit der gewählten Line doof da. Ich hab die Nuts, ich will noch was Geld in den Pot bekommen, ich kann aber nicht davon ausgehen, daß Gegner noch einmal den River betted. Würde ein gebusteter :Qh: Flushdraw nochmal eine bluffbet auspacken? Wenn ja, dann kann ich aber gegen :Qh: selber Flop und Turn betten und den River checken.

      Wie ist es hier? Lieber bet Flop, bet Turn und check/raise River, falls ein gebusteter Flushdraw betten möchte, oder bet/bet/bet? das klappt aber nur gegen andere Flushes, Sets oder Straights würden meistens folden, außer sie sind showdown monkeys, wie ich.
      Da kein Fullhouse oder besser möglich ist, hast du die NUTS.
      Villain versucht PreFlop die Blinds zu stealen mit 66-88;109s&o, j9s&o+, q10s&o+,K9s-K10s&o,A2-a9s&o, etc.. (range die ich ihm schnell geben würde) Dein PFR ist korrekt, sein call lässt auf eine nicht sehr gute hand deuten, die einfach blinds stealen wollte und nach dem 3 bet von dir nicht folden wollte.
      Am Turn hittest du den Flush. Guter check call, check raise fände ich besser, da villain nicht gefoldet hätte (r auf 0.4€).
      Turn check gefällt mir nicht, da er eine kleine Bet callen würe, 0.1€+ raise, maybe reraist er und blufft, oder er callt dich.
      Da er deine minrais callen würde, hättest du am River mit einer weiteren bet von 0.2-0.25 einen weiteren call. Was mich wundert ist, dass er deine river bet gecallt hat. Entweder er hatte einen flush, oder er hatte einen straight, alles andere würde für mich keinen sinn machen und er wäre obvsly fischiger als erwartet.
      Fazit: Die Hand ist sogesehen gut verlaufen, was am river aber eigentlich nicht hätte sein müssen, außer villain=fisch.
      Wenn du am turn klein bettest, zeigt es deinem gegner, dass du angst hast mehr zu betten, aber willst, das er foldet.
      Bluff von ihm und einfach reraisen...
    • snthex
      snthex
      Silber
      Dabei seit: 16.05.2016 Beiträge: 34
      Hör auf ein ShowdownMonkey zu sein. Ich hatte das früher auch:
      Du hast was, nichts besonderes, sagen wir TT bei nem q 78 J Board.
      Du willst die schöne hand, die du nicht soo oft haben wirst, nicht los werden. Maybe hat villain ja nur ne 9 oder einen gebusteten straight draw. Aber manchmal ist es einfach besser zu folden. Erst gestern musste ich QQ am Flop Folden, da ich einen Reg hatte, der echt krass tag war. hatte 4/100 bei 230 Händen in der session.
      Habe ihm AA gegeben, was auch am ende so war.
      Also kopf benutzen, nicht sagen "oh aber maybe..." BLABLABLA Schwachsinn, nutze die Mathematik, gib deinem gegner eine range und guck, wie oft sie dich schlägt, vergleiche dann die potodds mit deinen odds und entscheide. Aber nicht nach Gefühl, da kannst du das Geld beim OnlinePokern auch direkt zerreissen :s_cool:
    • Merc190E
      Merc190E
      Bronze
      Dabei seit: 14.11.2007 Beiträge: 1.402
      Original von snthex
      Am Flop hittest du den Flush. Guter check call, check raise fände ich besser, da villain nicht gefoldet hätte (r auf 0.4€).
      Turn check gefällt mir nicht, da er eine kleine Bet callen würe, 0.1€+ raise, maybe reraist er und blufft, oder er callt dich.
      check/raise Flop, bet Turn .. ich denke, das müßte ich dann auch mal mit schwachen draws spielen, auf solchen boards. Obwohl balancing auf NL2 wohl noch keine Rolle spielt.

      Die Sache ist nur mit check/raise, wenn er called, gut, dann hat er was und ich kann am Turn vielleicht allin. Hat er nichts, folded er seinen bluff.
      Vielleicht sollte ich auf nl2 doch besser nur für value spielen. auf dem Limit wird doch zuwenig gebluffed.

      Allerdings hatte ich heute wieder eine Hand, wo ich denke, eine cbet am Flop macht keinen Sinn. Nicht, weil ich dem Gegner eine Falle stellen wollte, sondern weil einfach kein Value in einer Bet lag.

      Ich hab KK und eröffne im BU. BB called mein Raise und wir sehen uns den Flop.

      Poker Stars, $0.01/$0.02 No Limit Hold'em Cash, 5 Players
      Poker Tools Powered By Holdem Manager - The Ultimate Poker Software Suite.

      MP: $2.08 (104 bb)
      CO: $2.01 (100.5 bb)
      Hero (BTN): $2.34 (117 bb)
      SB: $2.08 (104 bb)
      BB: $2.11 (105.5 bb)

      Preflop: Hero is BTN with :Ks: :Kd:
      2 folds, Hero raises to $0.05, SB folds, BB calls $0.03

      Flop: ($0.11) :Ad: :Ah: :7c: (2 players)
      BB checks, Hero checks

      Turn: ($0.11) :6c: (2 players)
      BB bets $0.08, Hero calls $0.08

      River: ($0.27) :4s: (2 players)
      BB bets $0.20, Hero calls $0.20


      Board: A:diamond: A:heart: 7:club:
             Equity     Win     Tie
      BU     74.67%  74.54%   0.13% { KK }
      BB     25.33%  25.20%   0.13% { 77-22, A8s-A2s, KJs-K2s, Q2s+, J6s+, T8s+, 98s, 87s, 76s, 65s, 54s, AJo-A2o, K7o+, Q9o+, J9o+, T9o }


      Ich hab zwar 3 : 1 Equity am Flop, auf eine bet werden es aber alle Hände außer AX und 77 schwer haben, zu callen. Wenn ich jedoch checke, könnten schwächere Hände bluffen. Nur, auf die Aussage oben, daß auf diesem Limit gar nicht oft genug gebluffed wird, kann ich da überhaupt 3/4 Potsize bets am Turn und am River callen? ich bekomme jeweils rund 2.5 : 1 pot odds. Das heißt, um den calldown ev neutral zu machen, muß er zwei von 5 Mal bluffen. Ich weiß nicht, ob das profitabel ist.

      Dann war da noch eine Hand, :Qs: :Js: aus dem CO gegen eine BU 3bet. Ich hab ihn einmal gesehen, wie er QTo auf einem AKx T x board nach einem isoraise preflop oop durchbarreled. Mit der Information ist ein calldown vielleicht gerechtfertigt.

      Am Flop stehe ich auch ganz gut da.

      Board: 6:diamond: 9:spade: Q:club:
             Equity     Win     Tie
      CO     69.09%  68.86%   0.23% { QJs }
      BU     30.91%  30.67%   0.23% { JJ+, AQs+, A8s-A2s, K9s, 87s, 76s, 65s, AKo, AJo-ATo, KQo }


      Poker Stars, $0.01/$0.02 No Limit Hold'em Cash, 6 Players
      Poker Tools Powered By Holdem Manager - The Ultimate Poker Software Suite.

      UTG: $2.03 (101.5 bb)
      MP: $2.96 (148 bb)
      Hero (CO): $2.60 (130 bb)
      BTN: $2 (100 bb)
      SB: $2.03 (101.5 bb)
      BB: $0.90 (45 bb)

      Preflop: Hero is CO with :Qs: :Js:
      2 folds, Hero raises to $0.06, BTN raises to $0.18, 2 folds, Hero calls $0.12

      Flop: ($0.39) :9s: :Qc: :6d: (2 players)
      Hero checks, BTN bets $0.26, Hero calls $0.26

      Turn: ($0.91) :2s: (2 players)
      Hero checks, BTN bets $0.54, Hero calls $0.54

      River: ($1.99) :7h: (2 players)
      Hero checks, BTN bets $1.02 and is all-in, Hero calls $1.02


      Gespielt hab ich heute zwei kurze Sessions, insgesamt 626 Hände mit einer winrate von 43.77 bb/100. Warum nur mußte ich auf NL2 absteigen? :f_mad:

      Bankrolltechnisch bin ich auf 90.05$

    • snthex
      snthex
      Silber
      Dabei seit: 16.05.2016 Beiträge: 34
      Original von Merc190E
      Original von snthex
      Am Flop hittest du den Flush. Guter check call, check raise fände ich besser, da villain nicht gefoldet hätte (r auf 0.4€).
      Turn check gefällt mir nicht, da er eine kleine Bet callen würe, 0.1€+ raise, maybe reraist er und blufft, oder er callt dich.
      check/raise Flop, bet Turn .. ich denke, das müßte ich dann auch mal mit schwachen draws spielen, auf solchen boards. Obwohl balancing auf NL2 wohl noch keine Rolle spielt.

      Die Sache ist nur mit check/raise, wenn er called, gut, dann hat er was und ich kann am Turn vielleicht allin. Hat er nichts, folded er seinen bluff.
      Vielleicht sollte ich auf nl2 doch besser nur für value spielen. auf dem Limit wird doch zuwenig gebluffed.

      Auf dem Limit wird geblufft. Die meisten Spieler auf den Limits sind Freizeitspieler. Sie denken nur auf ebene 0 (sie sehen lediglich ihre hände).
      Wenn sie middlepair haben sagen sie, nö diesmal hat mein gegner nicht mit ass das top pair, nönönö. So ungefähr :f_p:
      Mann selber sollte jedoch nicht bluffen, weil wie gesagt, middlepair ist für viele Fische wie wenn man die Nuts hätte.
      Vor Value solltest du auf den Limits grundsätzlich spielen, da die meisten deine raises callen. Der Unterschied von guten zu den großartigen spielern ist der, dass die großartigen Spieler wissen, welche Bet-size man for Value betten kann, um maximal profit zu erlangen. Gestern musste ich z.B. mit nem 180 bb stack bei einem MTT mit meinen quads asses bei einem 8k pot nur 1900 for value betten, da mein gegner mehr nicht gecallt hätte.


      Allerdings hatte ich heute wieder eine Hand, wo ich denke, eine cbet am Flop macht keinen Sinn. Nicht, weil ich dem Gegner eine Falle stellen wollte, sondern weil einfach kein Value in einer Bet lag.

      Du kannst deine Hand weak erscheinen lassen, einfach durch eine minbet von 1bb- villain callt solche bets zu +90%. Bei einem Fold hättest du später auch nichts bekommen.

      Ich hab KK und eröffne im BU. BB called mein Raise und wir sehen uns den Flop.

      Poker Stars, $0.01/$0.02 No Limit Hold'em Cash, 5 Players
      Poker Tools Powered By Holdem Manager - The Ultimate Poker Software Suite.

      MP: $2.08 (104 bb)
      CO: $2.01 (100.5 bb)
      Hero (BTN): $2.34 (117 bb)
      SB: $2.08 (104 bb)
      BB: $2.11 (105.5 bb)

      Preflop: Hero is BTN with :Ks: :Kd:
      2 folds, Hero raises to $0.05, SB folds, BB calls $0.03

      Flop: ($0.11) :Ad: :Ah: :7c: (2 players)
      BB checks, Hero checks

      Turn: ($0.11) :6c: (2 players)
      BB bets $0.08, Hero calls $0.08

      River: ($0.27) :4s: (2 players)
      BB bets $0.20, Hero calls $0.20


      Board: A:diamond: A:heart: 7:club:
             Equity     Win     Tie
      BU     74.67%  74.54%   0.13% { KK }
      BB     25.33%  25.20%   0.13% { 77-22, A8s-A2s, KJs-K2s, Q2s+, J6s+, T8s+, 98s, 87s, 76s, 65s, 54s, AJo-A2o, K7o+, Q9o+, J9o+, T9o }


      Ich hab zwar 3 : 1 Equity am Flop, auf eine bet werden es aber alle Hände außer AX und 77 schwer haben, zu callen. Wenn ich jedoch checke, könnten schwächere Hände bluffen. Nur, auf die Aussage oben, daß auf diesem Limit gar nicht oft genug gebluffed wird, kann ich da überhaupt 3/4 Potsize bets am Turn und am River callen? ich bekomme jeweils rund 2.5 : 1 pot odds. Das heißt, um den calldown ev neutral zu machen, muß er zwei von 5 Mal bluffen. Ich weiß nicht, ob das profitabel ist.

      Du kannst dort callen. Ich würde ihm dort nur a2-a5s und a2-a5o geben, 77 nicht. Die meisten auf dem Limit würden dann kein check raise spielen, hätten sie die Nuts. Da brauchst du keine Pot Odds dir angucken, weil womit willst du sie vergleichen? Deine Equity sollte höher sein, 77 und a8-a2 gebe ich ihm nicht (aj-a2o auch nicht). Profitabel kannst du nicht callen, das könntest du aber nie, wenn jeder all in gehen würde. Da würdest du doch auch nicht die Pot Odds beachten.
      Ich würde mir dort seine spielweise angucken, wie war er davor, ist er tight würde ich bei der turn bet sofort folden. Ansonsten calldown.


      Dann war da noch eine Hand, :Qs: :Js: aus dem CO gegen eine BU 3bet. Ich hab ihn einmal gesehen, wie er QTo auf einem AKx T x board nach einem isoraise preflop oop durchbarreled. Mit der Information ist ein calldown vielleicht gerechtfertigt.

      Am Flop stehe ich auch ganz gut da.

      Board: 6:diamond: 9:spade: Q:club:
             Equity     Win     Tie
      CO     69.09%  68.86%   0.23% { QJs }
      BU     30.91%  30.67%   0.23% { JJ+, AQs+, A8s-A2s, K9s, 87s, 76s, 65s, AKo, AJo-ATo, KQo }


      Poker Stars, $0.01/$0.02 No Limit Hold'em Cash, 6 Players
      Poker Tools Powered By Holdem Manager - The Ultimate Poker Software Suite.

      UTG: $2.03 (101.5 bb)
      MP: $2.96 (148 bb)
      Hero (CO): $2.60 (130 bb)
      BTN: $2 (100 bb)
      SB: $2.03 (101.5 bb)
      BB: $0.90 (45 bb)

      Preflop: Hero is CO with :Qs: :Js:
      2 folds, Hero raises to $0.06, BTN raises to $0.18, 2 folds, Hero calls $0.12

      Flop: ($0.39) :9s: :Qc: :6d: (2 players)
      Hero checks, BTN bets $0.26, Hero calls $0.26

      Turn: ($0.91) :2s: (2 players)
      Hero checks, BTN bets $0.54, Hero calls $0.54

      River: ($1.99) :7h: (2 players)
      Hero checks, BTN bets $1.02 and is all-in, Hero calls $1.02

      Da würde mich immer interessieren, wie sie ausgegangen sind. Alle Hände.
      Ansonsten stark gespielt, aber auch da kommts auf den spieler an. Tight, fold, alles außer tight, call.


      Gespielt hab ich heute zwei kurze Sessions, insgesamt 626 Hände mit einer winrate von 43.77 bb/100. Warum nur mußte ich auf NL2 absteigen? :f_mad:

      Bankrolltechnisch bin ich auf 90.05$

    • Spiike
      Spiike
      SuperModerator
      SuperModerator
      Dabei seit: 10.07.2014 Beiträge: 1.935
      Vielen Dank für deine Teilnahme an der Bankroll Challenge, bitte denk daran einmal in der Woche dein Update in den BRBC Thread zu posten, viel Spaß und Glück!

      Bankroll Challenge - Anmeldung & Updates
    • Merc190E
      Merc190E
      Bronze
      Dabei seit: 14.11.2007 Beiträge: 1.402
      zum Spielen keine Zeit mehr gehabt hab ich die letzten Tage keine Zeit mehr gehabt. Daher schliesse ich die erste Woche mit einem positiven Ergebnis ab.

      BR Start: 83.32$
      Net Won: 8.98$
      BR Ende: 92.30$
    • Merc190E
      Merc190E
      Bronze
      Dabei seit: 14.11.2007 Beiträge: 1.402
      kennt sonst noch wer das Gefühl, wenn es mal wieder gut lief in den letzten Sessions, daß man zwar spielen will, aber sich nicht traut, aus Angst quasi, die Gewinne wieder abgeben zu müssen?

      Ich hab gegen Poker Snowie gespielt und bin da ganz gut gerunned. erst einen halben Stack rauf, dann wieder runter und letztlich doch wieder rauf auf 300 Händen. Eigentlich sollte ich keine Angst haben vor NL2. Vielleicht fang ich heute abend erstmal an, ein paar Runden Playmoney zu spielen. Oder ich versuche mir bewußt zu machen, daß NL2 nur Playmoney ist.

      Dies ist meine Form von Tilt. Vor Jahren bei Fixed Limit hab ich auch an manchen Tagen 50 Big Bets oder mehr verloren. Das stört mich nicht. Nur wenn ich dann wieder einen kurzen Upswing hatte, wie letzte Woche, fast 449 bb auf 1650 Hände oder 27.2 bb/100, dann weiß ich natürlich nicht, ist das jetzt ein Upswing und diese Woche verliere ich doch wieder -5 bb/100, wie die letzten 40tausend Hände oder ist das doch ein massiver Gewinn an Edge auf NL2, weil ich mein Preflop- und Postflopspiel verändert habe?

      Neben Theorie- und Livespielvideos werde ich mich auch noch den Psychologieinhalten zuwenden. Vielleicht finde ich ja was, das mir hilft?
    • Talisker74
      Talisker74
      Platin
      Dabei seit: 17.08.2009 Beiträge: 1.032
      Schau dir mal die Videos von TickTack24 zur Mindset Factory an.

      Slainte Talisker
    • snthex
      snthex
      Silber
      Dabei seit: 16.05.2016 Beiträge: 34
      Original von Merc190E
      kennt sonst noch wer das Gefühl, wenn es mal wieder gut lief in den letzten Sessions, daß man zwar spielen will, aber sich nicht traut, aus Angst quasi, die Gewinne wieder abgeben zu müssen?

      Ich liebe die Action, ich bin quasi süchtig danach. Und durch mein gutes Pokerspiel kann ich NL25 ganz gut schlagen. Habe momentan nur meine Bankroll nicht, sondern muss mich wie du mit knapp 100€ auseinander schlagen. Da ich 2 Monate lang nicht an meine BKR komme, habe ich angst, auf NL2 nicht klar zu kommen, weil ich maybe zu weit und kompliziert denke als eigentlich nötig. Aber was soll man machen, spielen muss man ja ;) Online Poker ist mit den letzten Jahren sehr viel schwieriger geworden. Auf NL2-NL5 laufen Pokerstrategy-Anfänger rum, wo du als Reg kaum chancen hast viel zu machen, da sie die Standard Taktiken kennen, und man selbst aber einfach zu weit denkt.
      Der Punkt, das du Angst davor hast, ist verständlich. Aber das Bankrollmanagement dient ja dazu, keine Angst haben zu müssen. Wenn du NL2 schlagen kannst, wirst du am Ende profitieren. Wenn du es nicht kannst, wirst du dein geld verlieren und solltest dich erst mehr auf die theorie konzentrieren.


      Ich hab gegen Poker Snowie gespielt und bin da ganz gut gerunned. erst einen halben Stack rauf, dann wieder runter und letztlich doch wieder rauf auf 300 Händen. Eigentlich sollte ich keine Angst haben vor NL2. Vielleicht fang ich heute abend erstmal an, ein paar Runden Playmoney zu spielen. Oder ich versuche mir bewußt zu machen, daß NL2 nur Playmoney ist.

      So gesehen ist NL2 ja kein playmoney, sag das nicht, sonst machst du calls wo du folden müsstest, nimmst das dann nicht ernst. Wenn du 2k hättest, dann wäre NL2 für dich playmoney. Und um Playmoney zu spielen, macht auch keinen Sinn, da man anders spielt, wenn man sein geld setzt.

      Dies ist meine Form von Tilt. Vor Jahren bei Fixed Limit hab ich auch an manchen Tagen 50 Big Bets oder mehr verloren. Das stört mich nicht. Nur wenn ich dann wieder einen kurzen Upswing hatte, wie letzte Woche, fast 449 bb auf 1650 Hände oder 27.2 bb/100, dann weiß ich natürlich nicht, ist das jetzt ein Upswing und diese Woche verliere ich doch wieder -5 bb/100, wie die letzten 40tausend Hände oder ist das doch ein massiver Gewinn an Edge auf NL2, weil ich mein Preflop- und Postflopspiel verändert habe?

      Wenn du das Gefühl hast, das sich dein Spiel verbessert hat, dann ist das bestimmt nicht bloß ein upswing. Wenn du in der letzten Zeit viel für dein Spiel gemacht hast, dann hast du dich auf jeden fall auch verbessert.

      Neben Theorie- und Livespielvideos werde ich mich auch noch den Psychologieinhalten zuwenden. Vielleicht finde ich ja was, das mir hilft?
      Guck dir einfach mal ein paar PokerPro-Livevideos an. Da ich ja Tom dwan fan bin, würde ich jetzt sagen Tom Dwan compilation, aber daniel negreanu, phil ivey oder phil helmuth sind an sich besser fürs lernen. Guck dir nur mal an, wie sie live spielen (poker after dark). Du lernst dort einiges, kannst deine Ranges verbessern etc.

      Gruß

      Tim
    • Merc190E
      Merc190E
      Bronze
      Dabei seit: 14.11.2007 Beiträge: 1.402
      Hallo Tim, danke für deine ausführliche Antwort. Ich muß gestehen, ich hab's bis jetzt erst kurz überflogen.

      Die Sache mit NL2 als Spielgeld zu betrachten sollte keinesfalls bedeuten, daß ich irgendwie keinen Respekt vor dem Spiel hab und mit 72o plötzlich allins calle oder sonstwas, was man an Spielgeldtischen sehen kann.
      Es sollte mir nur klar machen, daß 2$ kein scared money für mich sein sollte.

      Ich hab auf Taliskers Rat das erste Video von Mindsetfactory gesehen. Während dessen hab ich NetBet aufgemacht. Dort fand ich zu meiner Überraschung, daß ich noch 27$ auf dem Account hatte. Dort habe ich einfach mal einen Tisch aufgemacht und zwei Orbits gespielt, besser gesagt, ich hab zwei Orbits fast nur gefolded. ich bekam einmal A2o am Button und hab damit die Blinds gestohlen.
      Einfach nur zwei Orbits lang alles folden, was ich bekam, hat mir genug Selbstvertrauen gegeben, nach dem Abendessen noch ein paar Hände zu spielen.

      Ich habe wieder einen Tisch auf NetBet aufgemacht und drei auf PokerStars. Den NetBet Tisch hab ich aber recht schnell wieder geschlossen, weil mir heute abend 4 Tische zuviel waren. Ich hatte meinen Bruder noch auf skype, dann poppten die Stars Tische nicht auf, wenn ich dort handeln musste, weil der Netbet Tisch sie teilweise überlappte und am Netbettisch musste ich noch einstellen, daß er automatisch wieder auffüllen soll, wenn ich unter 2€ sank.
      Das war kein Spaß. Mit drei Tischen fand ich mich heute abend wohl. Allerdings auch nur für 360 Hände.

      Nach 360 Händen hatte ich bereits $6.29 gewonnen. An den Tischen saß ich daher mit fast 200 bb. Das war mir schon zuviel. Normal hätte ich diese Tische schließen können und neue aufmachen können, ich konnte mich aber nicht mehr motivieren. War ich da doch schon wieder am tilten? Ich hab mir gesagt, wenn ich die Tische jetzt schließe, hab ich noch Zeit, einen Eintrag hier zu schreiben und dazu vielleicht noch ein paar Hände ansehen. Aber schon, als ich es gedacht hatte, fühlte es sich nach einer billigen Ausrede an, nicht weiterspielen zu müssen.

      Vor einer Woche habe ich die Bankrollchallenge gestartet. Ich hab mit knapp 80$ angefangen und wollte als erstes Ziel bis auf 1000$ und damit dann NL25 spielen.
      Mit Beginn der Challenge habe ich sowohl mein Preflopspiel, als auch mein Postflopspiel geändert.
      Als wesentlichster Bestandteil des neuen Postflopspiels hab ich mir angesehen, wo ich das meiste Geld verliere:

      -160 bb/100, ich glaube, mehr braucht man nicht zu sagen. Und die Theorie vom Downswing ist damit vom Tisch. Es war schlicht schlecht gespielt.

      In dieser Woche:

      immernoch ein Minus, aber nur noch ein -68 bb/100. Hochgerechnet auf 5130 Hände wären das -70$ statt -320$.

      Es gibt wahrscheinlich noch mehr Verbesserungspotenzial, aber wenn es erstmal reicht, NL2 und NL5 zu schlagen, bin ich zufrieden, denn der erste Schritt, nicht mehr verlieren, wäre damit getan.

      Ich zähle die Netbet Bankroll ab jetzt mit zur gesamten Bankroll, die damit jetzt bei

      $29,12 (netbet) +
      $95,92 (stars)
      $125.04 (gesamt)

      steht. Ansich kann ich damit bereits NL5 spielen. Morgen vielleicht mal auf netbet testen mit einem oder zwei Tischen, oder ein Tisch netbet, ein Tisch stars.

      Gespielt hab ich wenig in dieser Woche, nur 1985 Hände, ich hab mir eigentlich mal überlegt, so um die 1000 Hände pro Tag zu spielen. Das hab ich jedenfalls gemacht, als ich noch kräftig verloren hatte. Teilweise mit bis zu 9 Tischen.


      Eine Cold-4bet mit :Qh: :Qd: ist vielleicht gewagt, aber was soll ich machen? Out of Position callen? Folden? Nein, Angriff ist die beste Verteidigung, vielleicht folden ja beide!?
      UTG tut mir auch den Gefallen, aber MP nich.

      Macht ja nix, flopped man eben overpair mit flush draw und cbetted. Ich wollte gleich all in pushen, dachte mir dann aber, wenn ich 2/3 hier bette, kann ich am Turn auch bequem allin. MP raised aber direkt allin und ich calle. Über seine Hand hab ich mir ehrlich gar keine Gedanken gemacht. Ich hab nur kurz gedacht, daß ich gegen seine Flushdraws sicher noch oft vorne bin. Er sollte aber gar nicht so viele Flushdraws haben, bestenfalls AKo mit einem :heart: . Gegen andere Overpairs mit Flushdraw steh ich extrem dumm da. Ich bekomme 5.2 : 1 und benötige somit 16% Equity.

      Board: J:heart: 9:heart: 7:heart:
             Equity     Win     Tie
      MP3    58.04%  58.04%   0.00% { KK, JdJs, JdJc, JsJc, 9d9s, 9d9c, 9s9c, 7d7s, 7d7c, 7s7c, AhKh, AdJd, AsJs, AcJc, AdKh, AhKd, AhKs, AhKc, AsKh, AcKh }
      SB     41.96%  41.96%   0.00% { QdQh }

      Wenn er KK und AK 5betted, ist meine Equity sogar noch viel besser. Damit ist es nichtmal ein crying call.

      IPoker, $0.01/$0.02 No Limit Hold'em Cash, 6 Players
      Poker Tools Powered By Holdem Manager - The Ultimate Poker Software Suite.

      Hero (SB): $2.01 (100.5 bb)
      BB: $4.80 (240 bb)
      UTG: $3.02 (151 bb)
      MP: $2.30 (115 bb)
      CO: $2.03 (101.5 bb)
      BTN: $2.27 (113.5 bb)

      Preflop: Hero is SB with :Qd: :Qh:
      UTG raises to $0.06, MP raises to $0.16, 2 folds, Hero raises to $0.54, 2 folds, MP calls $0.38

      Flop: ($1.16) :9h: :Jh: :7h: (2 players)
      Hero bets $0.81, MP raises to $1.76 and is all-in, Hero calls $0.66

      Turn: ($4.10) :6h: (2 players, 1 is all-in)
      River: ($4.10) :Qs: (2 players, 1 is all-in)

      ====================================================

      TT im BB gegen CO openraise und call, da fleht ja förmlich nach einen Squeeze. CO minraised, ich denke, da kann ich dann auch nicht mehr folden.
      Flop kommt nicht schlecht für mich, ich checke, er checkt behind.
      Der Turn macht mir auch keine wirkliche Angst und nachdem er so klein betted, denke ich, ich bin noch vorne, allem, wenn es am River check-check geht.
      Ich checke, er checked behind, sonst hätte ich gefolded.

      Hier spiele ich eine Hand mit Showdownvalue out of position. ich denke, vor letzter Woche hätte ich den Turn gebetted, aber meistens bin ich hinten, wenn gecalled wird. Spricht was dagegen, die Hand so zu spielen?

      Poker Stars, $0.01/$0.02 No Limit Hold'em Cash, 6 Players
      Poker Tools Powered By Holdem Manager - The Ultimate Poker Software Suite.

      SB: $2.02 (101 bb)
      Hero (BB): $2.50 (125 bb)
      UTG: $2.20 (110 bb)
      MP: $2 (100 bb)
      CO: $2.14 (107 bb)
      BTN: $2.29 (114.5 bb)

      Preflop: Hero is BB with :Ts: :Tc:
      2 folds, CO raises to $0.06, BTN folds, SB calls $0.05, Hero raises to $0.24, CO raises to $0.48, SB folds, Hero calls $0.24

      Flop: ($1.02) :Qh: :Qc: :7s: (2 players)
      Hero checks, CO checks

      Turn: ($1.02) :Jh: (2 players)
      Hero checks, CO bets $0.40, Hero calls $0.40

      River: ($1.82) :4c: (2 players)
      Hero checks, CO checks

      ====================================================

      minraise vom BU, dagegen resteale ich :Jc: :9c: und BU called.

      Ich floppe ziemlich gut und cbette und er called :f_eek:

      Am Turn mach ich den Flush und ich denke, wenn er selber einen Flush hat, würde er selber betten, ich riskiere kein Raise, auf das ich ggf sogar folden müsste, und hat er kein Flush, könnte er evtl bluffen. Auch weiß ich nicht, ob ich bezahl werde, hat er keinen Flush.

      Er betted nicht und so entschließe ich mich, doch noch selber zu betten. Wenn er den Flop called, hat er vielleicht was, das er auch am River called, aber nicht betted, wenn er den Turn nicht betted.

      Poker Stars, $0.01/$0.02 No Limit Hold'em Cash, 4 Players
      Poker Tools Powered By Holdem Manager - The Ultimate Poker Software Suite.

      Hero (SB): $3.68 (184 bb)
      BB: $0.73 (36.5 bb)
      CO: $2.70 (135 bb)
      BTN: $2.45 (122.5 bb)

      Preflop: Hero is SB with :9c: :Jc:
      CO folds, BTN raises to $0.04, Hero raises to $0.14, BB folds, BTN calls $0.10

      Flop: ($0.30) :7c: :7d: :8c: (2 players)
      Hero bets $0.19, BTN calls $0.19

      Turn: ($0.68) :3c: (2 players)
      Hero checks, BTN checks

      River: ($0.68) :4d: (2 players)
      Hero bets $0.44, BTN calls $0.44

      ====================================================
      SB donked am Flop in zwei Spieler hinein. Das ist widerlich, aber ich hab top pair, 2nd kicker und einen oesd. kann ich folden? Die bet ist auch ziemlich groß.
      das könnte ein Flushdraw sein, der irgendein pair zum folden bringen will, das könnte ein schwächeres Top Pair oder 2nd pair sein, das gegen den Flush protecten will, das könne ein two pair, set oder schon eine Straight sein, die Value haben will.

      Board: K:diamond: J:heart: T:heart:
             Equity     Win     Tie
      MP3    49.12%  42.00%   7.12% { KhQc }
      SB     50.88%  43.76%   7.12% { QdQh, QdQs, QhQs, JdJs, JdJc, JsJc, TdTs, TdTc, TsTc, AdQd, AhQh, AsQs, KsQs, AdJd, KsJs, KcJc, QdJd, QsJs, AdTd, KsTs, KcTc, QdTd, QsTs, JdTd, JsTs, JcTc, Ah9h, Jd9d, Js9s, Jc9c, Td9d, Ts9s, Tc9c, Ah8h, 9d8d, 9h8h, Ah7h, Ah6h, AdKs, AdKc, AhKs, AhKc, AsKc, AcKs, AdQh, AdQs, AhQd, AhQs, AsQd, AsQh, AcQd, AcQh, AcQs, AhJd, AhJs, AhJc, AhTd, AhTs, AhTc, KsQd, KsQh, KcQd, KcQh, KcQs, KsJd, KsJc, KcJd, KcJs, KsTd, KsTc, KcTd, KcTs }

      folden kann ich scheinbar nicht.

      Turn ist eine blank und River das widerlichste, das gibt, das nicht in :heart: kommt. Aber SB checked und so check ich fröhlich behind.
      KJ, KT, JT hab ich überholt, aber ich denke, die werden nicht callen

      Poker Stars, $0.01/$0.02 No Limit Hold'em Cash, 5 Players
      Poker Tools Powered By Holdem Manager - The Ultimate Poker Software Suite.

      SB: $2.49 (124.5 bb)
      BB: $3.30 (165 bb)
      Hero (MP): $2.49 (124.5 bb)
      CO: $0.49 (24.5 bb)
      BTN: $2 (100 bb)

      Preflop: Hero is MP with :Kh: :Qc:
      Hero raises to $0.06, 2 folds, SB calls $0.05, BB calls $0.04

      Flop: ($0.18) :Th: :Jh: :Kd: (3 players)
      SB bets $0.14, BB folds, Hero calls $0.14

      Turn: ($0.46) :6d: (2 players)
      SB bets $0.30, Hero calls $0.30

      River: ($1.06) :Qs: (2 players)
      SB checks, Hero checks
    • Cheeeer
      Cheeeer
      Bronze
      Dabei seit: 22.05.2008 Beiträge: 2.556
      Habe hier jetzt nicht alles gelesen, aber du scheinst ja Profitorientiert zu denken. Auf NL2 kann man sicher gut wieder in das Spiel kommen, lese aber auch das du nur max. vier Tische aufhast. Evtl. solltest du dich da stetig steigern um mehr Tische aufzumachen, klar lässt man da sicher auch nen guten Spot aus, aber FALLS! du deine hourly steigern willst ist das imo nochn leak was man leicht beseitigen kann.

      Ich selber spiele auch NL2 (mal wieder angefangen) und spiele bis zu 16 Tische, meistens habe ich 12 auf. Finde das noch alles im Rahmen und fahre gut Gewinne ein. Deine Roll ist halt sowas von genug für das Limit. Wenn du etwas Plan von der Materie hast (so kommt es mir vor), dann versuch das mal!

      Wichtig ist dann das du dich langsam steigerst!
    • BradNitt
      BradNitt
      Silber
      Dabei seit: 22.07.2011 Beiträge: 28.531
      nicgl
    • Merc190E
      Merc190E
      Bronze
      Dabei seit: 14.11.2007 Beiträge: 1.402
      Original von BradNitt
      nicgl
      cheers, mate!

      Original von Cheeeer
      Habe hier jetzt nicht alles gelesen, aber du scheinst ja Profitorientiert zu denken.
      Ich weiß gerade nicht, ob das was Gutes oder Schlechtes ist ;)

      Persönlich finde ich es schlecht, weil es mich davon abhält, gutes Poker zu spielen und mich eben zum tilten bringt. Wobei Tilt ja nicht bedeutet, ich bekomme einen suckout nach dem anderen und fang an, wild um mich herum zu spewen. Bei mir haben zuviele Gewinne einen negativen Effekt. Zuviele Verluste können zu schlechten Entscheidungen führen, zuviele Gewinne ebenfalls.

      Auf NL2 kann man sicher gut wieder in das Spiel kommen, lese aber auch das du nur max. vier Tische aufhast. Evtl. solltest du dich da stetig steigern um mehr Tische aufzumachen, klar lässt man da sicher auch nen guten Spot aus, aber FALLS! du deine hourly steigern willst ist das imo nochn leak was man leicht beseitigen kann.

      Ich selber spiele auch NL2 (mal wieder angefangen) und spiele bis zu 16 Tische, meistens habe ich 12 auf. Finde das noch alles im Rahmen und fahre gut Gewinne ein. Deine Roll ist halt sowas von genug für das Limit. Wenn du etwas Plan von der Materie hast (so kommt es mir vor), dann versuch das mal!

      Wichtig ist dann das du dich langsam steigerst!
      Langsam steigern, das ist mir wichtig.

      Ich spiele NL erst seit April und bis letzte Woche mit -5 bb/100 oder noch schlechter. Erst seit einer Woche habe ich eine positive Winrate, weil ich letzte Woche Dienstag mein Pre- und Postflopspiel umstrukturiert habe. Ich denke nicht, daß es bereits optimal ist, aber ich will erstmal sehen, ob es mich langfristig aus meinen Roten Zahlen wieder rausholen kann. Ich will auch, daß sich die Strategie erstmal setzt, so daß ich nicht ständig darüber nachdenken brauche, was ich eigentlich tun will. Aufgrund der Winrate von aktuell 75 bb/100 komme ich nicht viel zum Spielen. Ich beende Sessions bereits nach 220 Händen, nachdem ich mich einmal direkt nach 9 Händen aufgedoppelt habe mit KK vs AK und dann schon überlegt habe, KK gegen einen 11/11 Spieler auf 20 Händen zu folden, wenn er 4-betted. Ich stelle die Hand mal hier rein. Zumindest hab ich über call oder fold nachgedacht, weil ich nicht pushen wollte und dieses mal gegen AK zu verlieren. Hätte ich die erste Hand verloren mit KK gegen AK, dann wäre das Geld hier ohne zu zögern reingegangen. Weil ich aber nicht verloren habe, bekam ich zweifel. Der effektive Stack hier wäre auch nur 100 bb gewesen und es ist ja alles nur eine grosse Session, dennoch war ich erleichtert, daß er gefolded hat.

      Poker Stars, $0.02/$0.05 No Limit Hold'em Cash, 6 Players
      Poker Tools Powered By Holdem Manager - The Ultimate Poker Software Suite.

      Hero (SB): $9.58 (191.6 bb)
      BB: $5 (100 bb)
      UTG: $3.03 (60.6 bb)
      MP: $7.56 (151.2 bb)
      CO: $5 (100 bb)
      BTN: $6.70 (134 bb)

      Preflop: Hero is SB with :Kh: :Kd:
      UTG calls $0.05, MP folds, CO raises to $0.20, BTN folds, Hero raises to $0.70, 3 folds

      Dies ist mein gesamter NL Chart. Kurz vorm Minimum bei -3000 bb hab ich angefangen, anders zu spielen. Seit dem ist eine Woche rum, die Winrate ist 75 bb/100, ich spiele mittlerweile auch wieder nl5, weil ich 40 stacks fuer nl2 habe plus 4 stacks fuer nl5. bis zu Hand 37 000 etwa, hab ich Session von 500 - 2000 Händen gespielt. Es ging runter, es ging rauf und ich hab mir nicht viele Gedanken gemacht. Doch seit Hand 37 500 hab ich diesen Anstieg von -3000 bis auf -2000 hingelegt. Keine Session war wesentlich länger als 220 Hände und über's Wochenende hab ich eigentlich gar nicht gespielt.

      Ich klinge schon langsam wie eine broken record. Am Donnerstag hab ich absolute Ruhe und das Haus für mich. Ich muß mich dann vielleicht einfach mal zwingen, mehr zu spielen? Desweiteren hole ich mir vielleicht auch dieses Poker Mindset Buch, bei Amazon gibt es das ebook für knapp 9$. Mental Book of Poker 1 & 2 kosten auch je weniger als 10$
    • 1
    • 2