Atatürk Airport: Explosion und Schüsse an Flughafen in Istanbul

  • 10 Antworten
    • dingoberg
      dingoberg
      Bronze
      Dabei seit: 13.04.2011 Beiträge: 2.949
      2 Selbstmordattentäter mit Sprenggürteln, kam gerade im Heute-Journal. 10 Tote und 40 Verletzte.
    • BudSpencer8
      BudSpencer8
      Bronze
      Dabei seit: 16.06.2008 Beiträge: 7.505
      Höchst wahrscheinlich ISIS. Schon "Ironie" wenn man bedenkt das es vor allem die Türkei war welche ISIS gegen Assad aufgerüstet hat und ihnen ihr Öl etc abgekauft hat. Auch gab es immer wieder Berichte wonach ISIS Kämpfer quasi "Heimaturlaub" in der Türkei machen konnten.
    • berlinran
      berlinran
      Bronze
      Dabei seit: 24.09.2010 Beiträge: 2.074
      ntv berichtet gerade:

      7 Angreifer
      28 Tote
      mehr als 60 Verletzte
    • Paxis
      Paxis
      Coach
      Coach
      Dabei seit: 01.11.2006 Beiträge: 37.101
      Original von BudSpencer8
      Höchst wahrscheinlich ISIS. Schon "Ironie" wenn man bedenkt das es vor allem die Türkei war welche ISIS gegen Assad aufgerüstet hat und ihnen ihr Öl etc abgekauft hat. Auch gab es immer wieder Berichte wonach ISIS Kämpfer quasi "Heimaturlaub" in der Türkei machen konnten.
      jap + sie wurden in der türkei teils auch medizinisch versorgt bzw. behandelt, wenn man den berichten glauben schenken darf.
      aber wundern sollte das einen nicht.
      ironisch ist auch das erdogan eine immer islamistischer werdende türkei will, gleichzeitig aber von radikalen islamisten angegriffen wird. das ist als ob ein rechtsradikaler staat von naziterror angegriffen wird, weil sie nicht radikal genug sind :f_love:

      der tourismus leidet ja jetzt schon massiv darunter, nach dem nun auch noch action auf einem flughafen war sollte das nur noch schlimmer werden, schade und dabei war die türkei mal auf einem so gutem weg =/
      mir tun die ganzen türken leid die damit nichts zu tun haben.
    • twister39114
      twister39114
      Bronze
      Dabei seit: 10.01.2007 Beiträge: 2.165
      Dem Erdogan fällt allen ernstes als erstes nix besseres ein, als "die Weltgemeinschaft" aufzufordern sich dagegen zu positionieren?
      Der türkische Präsident Recep Tayyip Erdogan verurteilte den Anschlag scharf. In einer Mitteilung schrieb er, das Attentat sei reine Propaganda gegen sein Land gewesen. Er forderte die Weltgemeinschaft auf, sich klar gegen terroristische Vereinigungen zu positionieren.
    • Paxis
      Paxis
      Coach
      Coach
      Dabei seit: 01.11.2006 Beiträge: 37.101
      der mann ist total verblendet, ich mein wenn in einer türkischen zeitung steht das eine autobombe die polizisten treffen sollte von deutschland eingefädelt wurde, dann ist so was auch nicht verwunderlich.
      erdogan wird langsam einfach merken das seine politik die er so in der letzten zeit vorrangetrieben hat wohl nicht die beste idee war.
      jetzt hat er halt die kurden gegen sich bzw. so weit gegen sich das diese anschläge ausüben und den IS und statt wenigstens mit den kurden in friedensverhandlungen zu gehen, wenn ich mich recht entsinne hatten diese das sogar erst angeboten gehabt, ist seine antwort zur seit nur noch mehr krieg und gewalt in den entsprechenden gebieten.
      hauptsache er kümmert sich darum in anderen ländern menschen anzuzeigen die ihn verunglimpfen :facepalm:
    • BudSpencer8
      BudSpencer8
      Bronze
      Dabei seit: 16.06.2008 Beiträge: 7.505
      den konflikt mit den kurden bzw der PKK hat er absichtlich vor einem jahr angeheizt, nachdem ihm die gemässigte kurdische partei einen strich durch die rechnung gemacht hat. sie kam auf 8% der wählerstimmen (und zwar auch viele NICHT-kurdische wählerstimmen) und das war dann zuviel für erdogan, somit hatte er die absolute mehrheit verfehlt um die verfassung zu ändern und dann gabs attacken in den kurdengebieten.

      er ist zweifelsohne einer der "assigsten" staatschefs weltweit momentan. die wirtschaft der türkei kackt aber gerade gut ab was seine abenteuerlust im nahen osten ein wenig bemsen dürfte.
    • Paxis
      Paxis
      Coach
      Coach
      Dabei seit: 01.11.2006 Beiträge: 37.101
      ist für mich auch einer dieser demokratischen diktatoren auf dieser welt.
      ähnlich wie putin, nur das putin irgendwie symphatisch rüberkommt und erdogan extrem unsymphatisch.

      btw. hatte erdogan nicht erst die wirtschaft angekurbelt?
      wieso kackt die da jetzt wieder ab?
    • Carty
      Carty
      Bronze
      Dabei seit: 17.05.2006 Beiträge: 11.783
      Original von BudSpencer8
      Höchst wahrscheinlich CIA. Schon "Ironie" wenn man bedenkt das es vor allem die Türkei war welche ISIS gegen Assad aufgerüstet hat und ihnen ihr Öl etc abgekauft hat. Auch gab es immer wieder Berichte wonach ISIS Kämpfer quasi "Heimaturlaub" in der Türkei machen konnten.
      srsly...fyp :ayfkm:
    • J4cK90
      J4cK90
      Bronze
      Dabei seit: 05.09.2008 Beiträge: 3.099
      Original von BudSpencer8
      den konflikt mit den kurden bzw der PKK hat er absichtlich vor einem jahr angeheizt, nachdem ihm die gemässigte kurdische partei einen strich durch die rechnung gemacht hat. sie kam auf 8% der wählerstimmen (und zwar auch viele NICHT-kurdische wählerstimmen) und das war dann zuviel für erdogan, somit hatte er die absolute mehrheit verfehlt um die verfassung zu ändern und dann gabs attacken in den kurdengebieten.

      er ist zweifelsohne einer der "assigsten" staatschefs weltweit momentan. die wirtschaft der türkei kackt aber gerade gut ab was seine abenteuerlust im nahen osten ein wenig bemsen dürfte.
      13,1% erreichte die HDP, da es in der Türkei eine 10% Hürde gibt, hätten 8% gar nichts bewirkt. Der Plan war wohl, dass die nicht kurdischen Wähler nach wieder aufkommenden Konflikt die HDP nicht mehr wählen. Dieser Plan ging aber nicht komplett auf, da die HDP weiterhin 10,8% erreichte, aber auch von anderen Parteien sind Wähler zur AKP gewandert und dadurch erreichten sie eine knappe absolute Mehrheit. Kann absolut nicht nachvollziehen, wie sich 8% der Wähler innerhalb eines so kurzen Zeitraums umentscheiden können und dann auch noch für so einen Vollidioten. Mir tut es enorm Leid für die gebildeten Leute in der Türkei, die Erdoğan verabscheuen wie die Pest und mit seiner Politik UND dem Terror leben müssen. Ihn selbst gefährdet der Terror ja nicht wirklich und das einzig Wichtige für ihn ist wohl, sich als quasi Alleinherscher wie Putin fest zu etablieren um seine Machtspielchen zu spielen. Ob seine Entscheidungen letzlich für das Volk gut sind, ist ihm doch völlig egal, weshalb ihn ein Machtzuwachs des IS wohl weniger stört, solange die Bevölkerung nicht zu aufgebracht wird und an seinem Thron wackelt ... Dem wird durch strenge Zensur und Manipulation der Presse sowie Zerschlagung von Demonstrationen bereits vorgebeugt, von daher ist meine einzige Hoffnung für die Türkei zur Zeit eigtl, dass Erdoğan drauf geht.