Warum looser spielen?

    • Siete777
      Siete777
      Black
      Dabei seit: 27.08.2006 Beiträge: 5.686
      Theoretische Frage: Meine Stats sind in etwa 14/11, ca. 4 Ptbb/100 h auf 100 k hands samplesize (größtenteils NL 100) und permanenten 8-9 tabling. Ich fahre damit gut und allzu swingy ist es auch nicht. --> Fast schon shagg-style... Trotzdem höre ich immer: Viel zu tight, mehr raisen, mehr stealen, sei nicht so nitty.

      Kann mir jemand sagen, warum ich aufloosen sollte? Kann ich nicht mehr profitbal spielen mit den stats auf midstakes (ab NL 400)? Will hier keinen crap hören a la "wenn du damit gut fährst, bleib' dabei", bitte durchdachte, mathematisch (und nicht empirirsch) unterlegte Argumente. Shagg macht obv. ja auch knapp 3 ptbb damit longterm. Btw.: Wollte es erst ins Diamantforum stellen, aber die Blaublüter flamen immer rum, dass fast alles unter deren Niveau sei...
  • 26 Antworten
    • Seb1986
      Seb1986
      Bronze
      Dabei seit: 23.01.2007 Beiträge: 2.778
      14/11 hast du aber nicht auf sh oder?
    • Sh1LLa
      Sh1LLa
      Bronze
      Dabei seit: 14.08.2006 Beiträge: 7.591
      denke mal schon sh... und obwohl du's nicht hören möchtest, wenn's dir gut damit geht, du ne konstante winrate hast etc, dann mach halt so weiter, du lässt dann halt potentiell profitable situationen aus, reizt eventuell nicht alles voll aus, aber nun gut, musst du ja nicht. die frage ist halt, ob du 8 tables mit 3ptbb oder 4 tables mit vielleicht 6 ptbb spielen willst. das problem auf den höheren stakes ist halt, dass du nicht so viele profitable tische finden wirst wie z.b. auf NL100 und dich dann zwangsläufig anpassen wirst müssen. dann kriegste deine big hands nicht mehr immer ausgezahlt und nicht so pralle und (ich denke) du spielst dann automatisch anders, wenn du merkst, dass dein NL100-14/11-spiel nicht mehr richtig funktioniert. schmeisst mal ne loosere 3bet rein und so. shagg als beispiel spielt zwar 14/11 oder so auf den midstakes, aber auch wahrscheinlich nicht so wie du auf NL100, sondern viel aggressiver/komischer/trickier, wie auch immer. scheint ja zu klappen ;)

      mathematisch belegen kann ich dummer blaublütler das leider auch nicht :(
    • Sebra
      Sebra
      Bronze
      Dabei seit: 01.08.2006 Beiträge: 1.121
      Ok, ich geb dir keine mathematische Lösung, aber einge logische:

      Je weiter oben du spielst um so besser werden (im Schnitt) deine Gegner und wenn du nur 14% deiner Hände spielst wird es halt ziemlich berechenbar, was du wie und wo spielst, ergo sie treffen bessere Entscheidungen, du schlechtere.

      Dazu kommt noch der enorme Tiltfaktor durch looseres Spiel. Denn wenn kontinuierlich immer wieder geraist und ge-3-bettet wird tendieren selbst gute Spieler gelegentlich zu einem Ausraster und du kannst Geld in dieser Situation machen. Wer mein letztes Coaching verfolgt hat, hat das mitbekommen. Durch ständiges im Pot sein und reraisen bekam ich einfach null respekt und da war dann auch mal Toppair no Kicker gut für ein allin (und gewinnt), was bei so nem super nitty stil sicher nicht der Fall sein wird.
    • zwacke
      zwacke
      Bronze
      Dabei seit: 20.11.2006 Beiträge: 3.899
      14/11?? NIIIIIIIIIIIIIIIIIITTTTTTTT

      Mal ehrlich, außer die vollfische wird dich doch kein regular ausbezahlen oder?
      Und wieviel value du liegen lässt! Blind stealen ist essentiell!
    • Thorsten77
      Thorsten77
      Black
      Dabei seit: 28.05.2006 Beiträge: 12.896
      Ich spiele auch 14/11 - aber FR... ;)

      Letztlich gibt es kein Patentrezept. Solange mich Spieler immer mit einem Monster auszahlen, auch wenn ich super nitty spiele muss ich mich nicht in marginale Situationen setzen. Wenn Du aber an einem tighten Tisch oder gegen mitdenkende Gegner spielst wirst Du es als Nit schwer haben value aus den guten Händen zu holen. Zudem macht mir persönlich das etwas loosere Spiel mehr Spass und es ist bei FR relativ profitabel, das viele große Fehler machen, wenn sie öfter eine 3-Bet bekommen und OOP spielen müssen.
    • Siete777
      Siete777
      Black
      Dabei seit: 27.08.2006 Beiträge: 5.686
      ok, danke für die vielen (guten!) Antworten. Dann werde ich wohl mal aufloosen... Will ja schließlich aufsteigen.
      Gruß Ed
    • dhw86
      dhw86
      Bronze
      Dabei seit: 07.12.2006 Beiträge: 12.263
      du musst looser spielen, weils bei frauen besser ankommt. ;)



      ne im ernst look @ sebra
    • Thurisaz
      Thurisaz
      Bronze
      Dabei seit: 15.07.2006 Beiträge: 16.587
      Read "The Mathematics Of Poker", dann wird dir vieles klar werden.

      Looser werden -> größere Range -> du kannst mehr Hände repräsentieren (Set, Straightdraw, Two Pair etc. auf Mistflops) -> Bist viel weniger exploitable.

      Ach, und nochmal. Lies The Mathematics Of Poker. Wirklich. Lest es alle.

      Thurisaz
    • kriegskeks
      kriegskeks
      Bronze
      Dabei seit: 13.08.2006 Beiträge: 17.571
      Ist das nicht ein FL Buch?
    • Penishaubize
      Penishaubize
      Bronze
      Dabei seit: 04.06.2006 Beiträge: 4.858
      Original von kriegskeks
      Ist das nicht ein FL Buch?
      ne ist allgemein geltende Poker MAthematik für jedes Spiel
    • hally
      hally
      Bronze
      Dabei seit: 08.11.2006 Beiträge: 1.358
      Müssen tust du gar nix, solange du postflop aggro bist und wenige fehler machst, wird man auch mit 14/11 genügend Gewinn machen. Wenn du aber posflop weak bist, bekommst halt keinen Cent aus deinen Monstern.
    • Krenobelo
      Krenobelo
      Bronze
      Dabei seit: 20.08.2005 Beiträge: 1.475
      #2 14/11 ist absolut ausreichend für nl100, würd sogar sagen es ist besser dort so zu agieren..
    • kriegskeks
      kriegskeks
      Bronze
      Dabei seit: 13.08.2006 Beiträge: 17.571
      Ich spiel zZ 16/14 und das ist sehr erfolgreich. Du brauchst dich Preflop auf NL100 einfach nicht in marginale Spots bringen, ausbezahlt wirst du oft genug.
    • osirisdd
      osirisdd
      Bronze
      Dabei seit: 03.08.2006 Beiträge: 1.135
      das wichtigste ist IMO, einen stil zu spielen, mit dem man sich auch wohl fühlt und klar kommt...bringt sicher gar nix, aus zwang looser zu spielen, weil irgendwo irgendjemand schreibt, dass es profitabler sein kann...denn wenn du postflop nicht die entsprechenden spots auch erkennst, wo du dann value rausholen kannst, wirst du vermutlich eher von deiner bisherigen winrate einbüßen als dass du zusätzlichen gewinn machst

      zumindest auf Nl200 kannst du auch mit 14/11 oder ähnlichen stats noch ne vernünftige winrate erreichen
    • Nigritia
      Nigritia
      Bronze
      Dabei seit: 20.01.2007 Beiträge: 1.004
      Also ich hab zb ne Datenbank von ner Halben million Händen.....das ist nicht viel, aber es reicht um zu sehen welche Spieler im schnitt den grössten gewinn machen, und es sind wirklich die 19/14 - 20/16 spieler.
      Das sind stats von NL100 und NL 200 spielern.
      Ich denke aber dass pro limit sich die sache etwas mehr nach oben verschiebt.
      Also wo man auf NL 100 noch sehr gut 16/13 oder 15/12 spielen kann, wird es dann bei NL 400 und 600 eng auch wenn man postflop gut spielt.
      Dort ist das Optimum vielleicht 21/17 oder 22/18.....
      Das Problem ist ja auch klar.
      Den meisten Gewinn von Fischen bekommt man durch tightes Spiel.
      Den meisten gewinn von besseren Spielern (sofern das moeglich ist) durch etwas looseres Spiel).
      Das verhaeltnis beider verschiebt sich weiter oben immer mehr zu den guten spielern.
      Daher macht es sinn pro Limit immer ein stückchen mehr aufzuloosen (so akklimatisiert man sich eben).
      Ich bin selbst Nitty....spiele 16/13 bis 17/14 auf NL 200, aber ich habe vor bis zum Aufstieg auf NL 400 zumindest auf 18/15 zu kommen.
      Das ist unangenehm, denn jede Hand die man sonst nicht spielt ist eben eine neue situation und bestimmt anfangs auch unprofitabel,bis man gelernt hat damit umzugehen und sein Spiel daran anzupassen.
      Dennoch denke ich, dass sich die Mühe lohnen sollte.....
    • Gulliver1985
      Gulliver1985
      Bronze
      Dabei seit: 17.03.2007 Beiträge: 3.468
      ich glaube die kunst ist es sich immer den jeweiligen Tischen anzupassen und nicht bestimmte Daten anzustreben. 19/16 oder so wird auf NL100 wohl das durchschnittliche Optimum sein, aber wenn viele Fische am Tisch sind spiele ich auch nur 17/14 und wenn's nur nits sinds halt mal 24/20.
    • Nigritia
      Nigritia
      Bronze
      Dabei seit: 20.01.2007 Beiträge: 1.004
      Das sowieso....meine ausführungen waren über Durchschnittswerte.
      NL SH ist so oder so sehr gegnerspezifisch
    • hally
      hally
      Bronze
      Dabei seit: 08.11.2006 Beiträge: 1.358
      habs gestern mal mit 25/17 porbiert und es lief auch. Da muss mal halt postflop noch mehr aggro sein. Passt euch einfach den Gegner an, aber ich denke dass 18/14-16 ganz vernünftig ist für das Limit
    • Siete777
      Siete777
      Black
      Dabei seit: 27.08.2006 Beiträge: 5.686
      ist das nicht gerade schwierig, mehr hände zu spielen und die dann auch noch aggressiver? Da die Range des Gegners einen ja umso mehr dominiert, je mehr Hände man gegen ihn spielt (also je schlecher die eigene Range ist), bringt man sich in unangenehme (teure) Situationen. Muss man dann also nicht gerade postflop nen Gang zurückschalten, also zB nicht permanent contibetten etc.?
    • 1
    • 2