[NL] Implementation Competence

    • Flitzmeister
      Flitzmeister
      Bronze
      Dabei seit: 31.10.2015 Beiträge: 38
      Einleitung

      Hey Leute,

      nach vielen Jahren rumgedonke ohne einen wirklichen Plan von Poker zu haben hoffe ich mit diesem Blog den Startschuss fuer eine analytische und strukturierte Herangehensweise zum Poker zu legen. Da ich beruflich verantwortlich fuer die Themen Implementation/Projektmanagement bin hoffe ich dieses Wissen nutzen zu koennen um entspechend meine Pokerskills erfolgreich zu entwickeln.


      [*] Implementation zum Zwecke der Anwendung der erlernten Skills an den Tischen
      [*] Projektmanagement zum Zwecke der Aufstellung eines Projektplans mit Prioritaeten und einer strukturierten Herangehensweise


      Im zweiten Post werde ich meinen detaillierten Plan zur Schau stellen. Das Ziel ist es hier einen strukturierten Projektplan zu haben der aufzeigt was noetig ist um einen schlechten zu einen gut ausgebildeten Pokerspieler zu machen der sich auch auf den Midstakes vor niemandem verstecken muss. Natuerlich hoffe ich an dieser Stelle auf eine angeregte Diskussion mit Spielern die diesen Weg schon hinter sich haben und ihre Erfahrungen teilen auf was es besonders ankommt, wie man sich moeglichst effizient&effektiv weiterentwickelt und was man tunlichst vermeiden sollte. Da ich definitiv auch mental an mir arbeiten muss werde ich hier nach jeder Session ein Update schreiben wie die Session lief und anhand dessen ein paar Haende analysieren.

      Im dritten Post werde ich die Resultate posten. Im Detail muss ich mir noch Gedanken machen wie ich die Produkte und entsprechend die Metriken zur Messung des Erfolgs definiere und wie ich diese dann darstelle. Jedenfalls werden sich die Resultate nicht auf die erspielten $ oder BB beziehen, da diese nicht das Produkt dieses Projekts darstellen. Vielmehr ist der Lerninhalt das Zentrale Thema, dementsprechend werden sich die Resultate auf meinen Lernfortschritt beziehen.

      Dieses Projekt bezieht sich nicht nur Poker alleine sondern auch einige Umstellungen im persoenlichen Umfeld um entsprechend freie Kapazitaeten fuer Poker zu haben und mich gleichzeitig von unnoetigen Zeitfressern zu verabschieden. Gleichzeitig werde ich darauf achten, dass ich nebst Beruf, Poker, Partner, Freunden, Family, Sport und sonstigen erfreulichen Themen genug Zeit zum Müßiggang habe.

      Drueckt mir die Daumen liebe Pokerfreunde! :-)

      Milestones

      1. Projektstart 09.08.2016
      • Startbankroll: 2000$
      • Startlimit: NL25
      • Pokerroom: Party/Zoom/FT
      • Tische: 2-3 Zoom/Fast/Rush
  • 53 Antworten
    • Flitzmeister
      Flitzmeister
      Bronze
      Dabei seit: 31.10.2015 Beiträge: 38
      Projektplan



      Gerne nehme ich Kritik & Anregungen/Tipps entgegen um den Plan zu verbessern und anzupassen! Ich werde den Plan hin und wieder updaten mit dem aktuellen Status und neuen Topics die es zu bearbeiten gilt.
    • Flitzmeister
      Flitzmeister
      Bronze
      Dabei seit: 31.10.2015 Beiträge: 38
      Results

      1. Zeitmanagement (100%)
      Der Plan ist nicht in Stein gemeisselt sondern stellt die theoretische Herangehensweise dar. Falls Party, Kollegen, Freunde, Arbeit usw anstehen werden die Sessions einfach gecancelt. Die Inhalte habe ich jedoch geloescht, da diese Privatsache sind. Die grauen Bloecke stellen Schlaf/Arbeit dar.

      Desweiteren habe ich mich von vielen Zeitfressern getrennt. Ich habe sehr gerne Twitch geschaut (Dota2, Path of exile, Poker usw). Twitch fasse ich nun nicht mehr an, sowie Gaming ist komplett gestoppt fuer 12 Monate.

      Schon nach ein paar Tagen kann ich eine deutliche Steigerung der Konzentrationsfaehigkeit spueren und allgemein steigt das Lebensgefuehl positiv.


      2. Lernmethodik (25%)
      Die Videos die Talisker74 empfohlen hat sind Gold wert und konnten mir schon recht gute Ansaetze zur Lernmethodik geben.

      • A. Grundpfeiler:
        Der folgende Graph stellt teilweise die Grundpfeiler meiner Herangehensweise dar (geklaut aus dem Video von Schnitzelfisch). Jedoch halte ich es fuer schlecht "viel spielen" als Lernmethode anzusehen, ich denke das Gegenteil ist der Fall. Wenig spielen, viel Theorie!

        Dementsprechend werde ich anfangs extrem auf das Lernen von den im Projektplan genannten Konzepten konzentrieren und nur wenig spielen.

      • B. Leakbeseitigung:
        Grundatz: Ein Tracking-Liste mit allen vorhandenen, sowie neu erkannten Leaks wird erstellt. Anhand dieser wird sukzessive an den Leaks gearbeitet, wobei jede Session genutzt wird um an dem Leak mit der hoechten Prioritaet zu arbeiten.

        Des weiteren werde ich detaillierte Videoanalysen von Pokerstrategie und RIO machen mit dem folgenden Ansatz:
        Video abspielen bis eine interessante Situation entsteht. Video anhalten und anhand der erlenten Konzepte eine Strategie entwickeln. Video abspielen und die eigenen Strategie mit der Strategie des Coaches vergleichen und entsprechend handeln. Falls es ein Leak im eigenen Spiel ist, Leak identifizieren und in den Leak-Tracker aufnehmen.

      • C. Liveplay:
        Verinnerlichung der folgenden Komponenten waehrend des Spiels. Maximal soviel Tische spielen das die Anzahl der Tische erlaubt bei jeder Hand alle Komponenten zu beruecksichtigen:
        • Notes
        • Players behind
        • Position
        • Stats
        • Stacks
        • Opponent hand range
        • Own perceived hand range
        • Board texture
        • Plan ahead
        • IP/OOP
        • Hand category




      3. Poker tools (25%)

      • Holdem Manager 2 fuer stats
      • Pokerranger fuer EQ Berechnungen
      • Leak Liste mit Prioritaeten zum kontinuierlichen tracken und bearbeiten von Leaks
      • Piosolver zur Handanalyse
      • Gute Musik zum pokern (ruhig, positv)



      4. Rulebook (0%)

      [*] Sonntags Wochengraph posten und grosses Projektplan und Content update in post 2+3
      [*] Ab 14.08.2106 nur posten wenn ein Content gepaukt wurde, dieser wird im jeweiligen post praesentiert
      [*] Grind- und Content-Sessions in ruhiger und stoerungsfreier Atmosphaere


      5. Gameplan Preflop (0%)


      6. Betsizing (0%)


      7. Gameplan Flop (0%)

      Dry Texture IP
      Flop
      1. Cbet the strongest value hands
      2. Cbet vulnerable weak made hands (Ac2C on Kh7c2s)
      3. Cbet bluffs with decent potential (8d9d on 7d4c4h)
      4. CHeck back non vulnerable mid strength hands (KJ on AK2r)
      5. Check back hands with reasonable showdown value (ATo on 744r)
      6. Check garbage

      Wet Texture IP
      Flop
      1. Cbet the strongest value hands
      2. Cbet better draws
      3. Cbet blufs with decent backdoor potential
      4. Check made hands with draws and weaker draws
      5. CHeck back garbage hands and some weaker hands


      8. Gameplan Turn (0%)

      Dry Texture IP
      Turn
      1. Bet the strongest value hands
      2. Bet vulnerable weak made hands (Ac2C on Kh7c2s)
      3. Bet bluffs with decent potential (8d9d on 7d4c4h including hands which grabbed equity with turn card)
      4. Bet non vulnerable mid strength hands (KJ on AK2r)
      5. Bet hands with reasonable showdown value (ATo on 744r)
      6. Check Garbage

      Wet Texture IP
      Turn
      1. Cbet the strongest value hands
      2. Cbet better draws
      3. Cbet blufs with decent backdoor potential
      4. Cbet made hands with draws and weaker draws
      5. CHeck back garbage hands and some weaker hands
      6. Cbet garbage hands that improves otherwise check back and bet river unimproved

      General Barreling strategy:
      A. High cards which do not connect to Villains value range.
      B. Cards which increase our equity.


      9. Gameplan River (0%)


      10. 3bet pots (0%)


      11. 4bet pots (0%)


      12. Donkbets (0%)


      13. Sonstiges (0%)

      • Implementation eines Yoga oder Achtsamkeitsprogramms



      14.Leakliste (100%)

      • Handanalysen mit Piosolver
      • Backdoor equity
      • Betsizings
      • Unelastische Ranges
      • Fold equity
      • Non-showdown winnings
      • Mentale Methodiken
      • NL100 FRI, Coldcall, 3bet, 4bet ranges aus verschiedenen Positionen

    • Flitzmeister
      Flitzmeister
      Bronze
      Dabei seit: 31.10.2015 Beiträge: 38
      Anyone Tipps bezueglich Lernmethodik? Was ist effizient? Wie wuerdet ihr es angehen, wenn ihr einen Coach habt?

      --> Vielleicht ist es besser zu fragen: wie finde ich meine Leaks?

      Ich arbeite erstmal an dem Gameplan bevor ich mir am Wochenende Gedanken ueber die Lernmethodik mache, da ich dies als recht Komplex erachte und ausreichend Zeit brauche und darueber zu Gruebeln.


      In meiner ersten Session habe ich mir die Preflop Ranges eines Coaches von PS.de angeschaut das folgende kam nach etwas Nachbearbeitung dabei heraus. Ich bin noch mehr als unzufrieden damit, deshalb werde ich wohl die naechsten zwei Sessions weiter daran arbeiten die Ranges sinnvoll zu gestalten aber er sollte schon einmal in die richtige Richtung gehen.

      Die RFI range ist absolut (erste column), alles andere dann relativ zur RFI range.



      Die gleiche Logik laesst sich bei den Coldcall/3bet Ranges anwenden. Die erste column ist absolut, die weiteren dann relativ zur Ersten.


      Desweiteren habe ich die Ranges in Pokerranger genau definiert. Wie oben geschrieben werde ich die naechsten Sessions damit verbringen die Ranges zu verfeinern und werde ggf. einen Coach zu rate ziehen, damit ich bei diesem ersten Schritt moeglichst fehlerfrei bleibe :-)

      Bleibt die Frage wie ich die Ranges dann in meinen Kopf bekomme. Ich nehme an das dauert Monate bis sich das verfestigt hat... :pcuser:
    • Talisker74
      Talisker74
      Silber
      Dabei seit: 17.08.2009 Beiträge: 1.136
      Moin Flitzmeister,

      viel Erfolg bei deinem Vorhaben.
      Am Anfang solltest Du viel Zeit in Theorie investieren.

      Hier mal ein paar Tipps für interessante Videos bzw. Serien:
      - 7 Todsünden....
      - walkthrough (hier kriegst Du einige Tipps für die Erstellung von Ranges und eines Gameplans) von w34z3l's
      - learning to learn von Schnitzelfisch

      Einfach mal nach den Videos suchen, ist halt einiges auf Englisch, aber kann dir denke ich helfen.

      Slainte
      Talisker
    • kimoo1
      kimoo1
      Bronze
      Dabei seit: 26.11.2015 Beiträge: 331
      Startbankroll: 2000$
      Startlimit: NL25
      Pokerroom: Party/Zoom/FT
      Tische: 2-3 Zoom/Fast/Rush
      Hi. Du hast vorher nie ernsthaft gespielt? Du hast das Geld eingezahlt? Oder haste dir das ergrindet und schon Erfahrung mit den Limits da drunter usw?
    • Flitzmeister
      Flitzmeister
      Bronze
      Dabei seit: 31.10.2015 Beiträge: 38
      Original von Talisker74
      Moin Flitzmeister,

      viel Erfolg bei deinem Vorhaben.
      Am Anfang solltest Du viel Zeit in Theorie investieren.

      Hier mal ein paar Tipps für interessante Videos bzw. Serien:
      - 7 Todsünden....
      - walkthrough (hier kriegst Du einige Tipps für die Erstellung von Ranges und eines Gameplans) von w34z3l's
      - learning to learn von Schnitzelfisch

      Einfach mal nach den Videos suchen, ist halt einiges auf Englisch, aber kann dir denke ich helfen.

      Slainte
      Talisker
      Danke dir vielmals, habe mir schon ein paar der Videos von der walkthrough serie angeschaut nachdem du mich darauf hingewiesen hast. Absolut top, vor allem die CBet-Strategie ist komplettes Neuland fuer mich! Bis zum Wochenede werde ich alles Videos die du empfohlen hast angeschaut haben und mir Notizen machen, wann ich auf diese Videos in meiner Projekt zurueckkomme und genau analysiere.

      Original von kimoo1
      Startbankroll: 2000$
      Startlimit: NL25
      Pokerroom: Party/Zoom/FT
      Tische: 2-3 Zoom/Fast/Rush
      Hi. Du hast vorher nie ernsthaft gespielt? Du hast das Geld eingezahlt? Oder haste dir das ergrindet und schon Erfahrung mit den Limits da drunter usw?
      100% eingezahlt! Ich sehe das als Investition in die Zukunft mit dem folgenden Hintergedanken:
      Wer momentan Geld auf dem guten, alten Sparbuch liegen hat verbrennt definitiv Wert, was sich anhand von rudimentaeren oekonomischen Verstaendnis leicht nachvollziehen laesst. Nun geht es darum effektive Investitionsmoeglichkeiten zu indentifizieren nebst Aktien und Immobilien.

      Bei einem durschnitllichem Lebenseinkommen von 2.500.000 $ fuer Akademiker sind 2000$ 0.08%. Dessen Verlust waere zwar im ersten Moment sicherlich aerglich, jedoch im Kontext der langfristigen Gewinnmoeglichkeit zu vernachlaessigen und nicht weiter tragisch. Schlussendlich stellt es einfach eine Investition dar, die natuerlich ein gewisses Risiko beinhaltet. Dessen bin ich mir vollends bewusst, jedoch minimiere ich das Risiko mit einem konservativem BRM und viel Fleiss (hoffentlich).

      Macht das Sinn? Ich bin mir nicht sicher :f_rolleyes:
    • kimoo1
      kimoo1
      Bronze
      Dabei seit: 26.11.2015 Beiträge: 331
      Und gespielt? Noch nie Nl25 gespielt? NL10 geschlagen? Generell halte ich wenig davon mal eben 2k einzuzahlen. Wenn du keine Erfahrung auf NL25 hast, dann sind die 2k schneller weg als du effektive Investitionsmoeglichkeiten sagen kannst ;)

      Bin aber in hier, gute erste Posts:f_drink:
    • manic0712
      manic0712
      Bronze
      Dabei seit: 12.04.2007 Beiträge: 6.186
      Ohne irgendwelches Vorwissen wirst du NL10 geschweige denn NL25 nichtmal Ansatzweise schlagen.
      Jeder Fehler den du machst kostet einfach nur mehr Geld.
    • Flitzmeister
      Flitzmeister
      Bronze
      Dabei seit: 31.10.2015 Beiträge: 38
      Vorwissen ist definitiv vorhanden, ich denke ohne eine einzige Sekunde in Theorie zu stecken koennte ich NL25 breakeven spielen ohne irgendwelche Fakten dafuer zu haben. Gerne steige ich ab falls ich negatives Feedback auf die gespielten Haende die ich hier poste erhalte oder wenn ich merke, dass ich keine Edge habe.

      Ich habe mir einen sehr guten NL100/200 Coach gebucht der mir 10 Stunden lang genau auf die Finger schaut. Dementsprechend hoffe ich mich relativ schnell entwickeln zu koennen!

      Ich danke euch fuer die Kommentare, ich hoffe eure Sorgen sind unbegruendet aber man weiss ja nie...
    • manic0712
      manic0712
      Bronze
      Dabei seit: 12.04.2007 Beiträge: 6.186
      ok mit Coach definitiv machbar! :f_thumbsup:

      dann Viel Erfolg
    • Flitzmeister
      Flitzmeister
      Bronze
      Dabei seit: 31.10.2015 Beiträge: 38
      Danke :f_drink:
    • Flitzmeister
      Flitzmeister
      Bronze
      Dabei seit: 31.10.2015 Beiträge: 38
      Frage: Lohnt es sich Pokersnowie zu kaufen und anhand sich auf den Range advice davon zu verlassen?
    • kimoo1
      kimoo1
      Bronze
      Dabei seit: 26.11.2015 Beiträge: 331
      Snowie ist gut. Ob sich ein Jahresabo lohnt keine Ahnung, es reicht aber auch aus den 30Tage Trial zu nehmen, sich Ranges abzuschreiben und damit zu arbeiten bzw diese zu verfeinern imo. Gerade Preflop ist Snowie schon gut, mir hat es sehr geholfen.
    • Flitzmeister
      Flitzmeister
      Bronze
      Dabei seit: 31.10.2015 Beiträge: 38
      Habe die "Results" section oben geupdated. Montag steht das erste Coaching an, werde jedoch nicht spielen sondern versuchen zu verstehen inwieweit man seinen eigenen Haende und Boards kategorisieren kann.

      Boards
      Ein waage Vorahnung wie ich Boards kategorisieren kann gibt mir das folgende Schaubild das sicher die meisten von euch kennen. Wie ich das nun genau anwende ist fuer mich noch nicht ersichtlich. Theoretisch braeuchte ich eine Gameplan fuer alle Boards was sich in der Realitaet aeusserst komplex darstellen sollte und wahrscheinlich meine Kapazitaeten uberreizen wuerde.


      Hands
      Bei den eigenen Haenden bin ich mir noch unschluessig, jedoch gaben mir die Videos von Schnitzel schon eine Idee fuer eine Kategorisierung. Diese habe ich erweitert und das Folgende kam dabei heraus:
      • 1. Non vulnerable strong made hands
      • 2. Non vulnerable medium made hands
      • 3. Vulnerable weak made hands
      • 4. Vulnerable strong made hands
      • 5. Vulnerable medium made hands
      • 6. Strong draws
      • 7. Medium draws
      • 8. Non made hands with decent backdoor potential
      • 9. Weak draws
      • 10. Non-made hands with decent showdown value
      • 11. Garbage


      Ueber Feedback ob das in die richtige Richtung geht wuerde ich mich freuen :f_drink:


      Edit: Ich rede seit fast vier Jahren zu 98% Englisch deswegen kommt bei mir immer so eine Kauderwelsch raus wenn ich wieder in Deutsch schreibe. Ich hoffe der Blog ist trotzdem angenehm lesbar :f_thumbsup:

      Edit2: Hat mir jemand einen offline random number generator? Alles was ich ueber google find ist vierenverseucht oder ist online. Ich koennte mir etwas mit VBA basteln aber leider habe ich keine Excel Lizenz...
    • vatoloco4711
      vatoloco4711
      Bronze
      Dabei seit: 27.12.2011 Beiträge: 294
      Hallo Flitzmeister

      Da der Pokerboom schon einige Jahre her ist sind auch die Spieler in den Pools schon einige Jahre dabei. Die Spieler werden immer besser auch auf den unteren Limits. Du wilsst es dir viel zu einfach machen , Geld einzahlen und auf NL 25 loslegen. Das geht definitiv in die Hose. Die Spieler bestrafen jeden kleinen Fehler.

      Videos anschauen und Stichwörter machen reicht nicht. 3 Videos am Wochenende anschauen reicht auch nicht.
      Du musst ein und dasselbe Video 3, 4 oder 5 mal anschauen und jede Kleinigkeit verstehen und in der Lage sein es anzuwenden.

      1. Du brauchst einen Prefop Gameplan. Jede Position gegen Jede openraising ranges . callingranges 3bets. Was 3bette ich for value, was 3bette ich for bluff. 4 bets 5 bets ip oop 3bets for value 3bets for bluff. Wer ist dein Gegner wieviel openraised er, was macht er gegen 3bets ..... wer kommt nach mir, kann ich callen, wird viel gesquezzed. Warum 3betten mich alle, Warum folden alle wenn ich nur 1% 3bette. Warum wusste mein Gegner das ich nur AA und KK 3bette warum werde ich dauernd ge 4 bettet.

      2. Flopplay als aggressor: wie ist der flop kann ich c-betten was c bette ich wie hoch bette ich warum bette ich 75 oder 80 prozent oder 32 % oder 63 prozent.
      was check/ calle ich , was check/ folde ich , was check raise ich warum check raise ich. for value , for bluff mit was bluffe ich überhaupt,
      wieviel equity habe ich gegen seine Range.

      Flopplay als defender: wie ist der flop was mache ich auf eine c-bet kann ich callen kann ich raisen . wieviel muss ich überhaupt defenden wie sind die Pot Odds , wieviele outs habe ich. gebe ich mir implied odds? was macht mein gegner wenn ich calle, raise wie hoch muss ich raisen um ihm keine guten pot odds zu geben.
      usw.usw.usw
      Wenn du das alles weißt dann setz dich an die NL 25 Tische und hoffe das die Varianz mit dir ist.

      Hör auf die Leute hier: Grinde dich von unten nach oben hoch und lerne lerne lerne. Wenn dir Leute sagen : Ich lerne beim spielen !!! Fuck drauf. Du lernst absolut gar nichts beim spielen. Du lernst wenn du dich hinsetzt und büffelst und jede Hand in alle Einzelteile zerlegst.
      Beginne ganz unten und freue dich dich wenn im Game eine Sache die du neu gelernt hast funktioniert oder wenn du immer mehr die richtigen Entscheidungen triffst

      Gruß :f_drink: und bin auch mal in
    • herbsch
      herbsch
      Black
      Dabei seit: 27.06.2007 Beiträge: 5.711
      auch mein tip: lass das mit nl25, du kannst alles am anfang auf nl2 oder nl5 lernen, und wenn du denkst, du schlägst nl25 einfach so, obwohl du gerade erst beginnst, dich mit der Materie auseinanderzusetzen, dann wirst du deinen Irrtum bald merken, aber diese kosten , bis dus realisiert hast, könntest du dir sparen. ansonsten ist deine Herangehensweise ja extrem strukturiert, das hat schon Aussicht auf erfolg- good luck
    • Flitzmeister
      Flitzmeister
      Bronze
      Dabei seit: 31.10.2015 Beiträge: 38
      Danke dir
      Original von vatoloco4711
      Hallo Flitzmeister

      Da der Pokerboom schon einige Jahre her ist sind auch die Spieler in den Pools schon einige Jahre dabei. Die Spieler werden immer besser auch auf den unteren Limits. Du wilsst es dir viel zu einfach machen , Geld einzahlen und auf NL 25 loslegen. Das geht definitiv in die Hose. Die Spieler bestrafen jeden kleinen Fehler.

      Videos anschauen und Stichwörter machen reicht nicht. 3 Videos am Wochenende anschauen reicht auch nicht.
      Du musst ein und dasselbe Video 3, 4 oder 5 mal anschauen und jede Kleinigkeit verstehen und in der Lage sein es anzuwenden.

      1. Du brauchst einen Prefop Gameplan. Jede Position gegen Jede openraising ranges . callingranges 3bets. Was 3bette ich for value, was 3bette ich for bluff. 4 bets 5 bets ip oop 3bets for value 3bets for bluff. Wer ist dein Gegner wieviel openraised er, was macht er gegen 3bets ..... wer kommt nach mir, kann ich callen, wird viel gesquezzed. Warum 3betten mich alle, Warum folden alle wenn ich nur 1% 3bette. Warum wusste mein Gegner das ich nur AA und KK 3bette warum werde ich dauernd ge 4 bettet.

      2. Flopplay als aggressor: wie ist der flop kann ich c-betten was c bette ich wie hoch bette ich warum bette ich 75 oder 80 prozent oder 32 % oder 63 prozent.
      was check/ calle ich , was check/ folde ich , was check raise ich warum check raise ich. for value , for bluff mit was bluffe ich überhaupt,
      wieviel equity habe ich gegen seine Range.

      Flopplay als defender: wie ist der flop was mache ich auf eine c-bet kann ich callen kann ich raisen . wieviel muss ich überhaupt defenden wie sind die Pot Odds , wieviele outs habe ich. gebe ich mir implied odds? was macht mein gegner wenn ich calle, raise wie hoch muss ich raisen um ihm keine guten pot odds zu geben.
      usw.usw.usw
      Wenn du das alles weißt dann setz dich an die NL 25 Tische und hoffe das die Varianz mit dir ist.

      Hör auf die Leute hier: Grinde dich von unten nach oben hoch und lerne lerne lerne. Wenn dir Leute sagen : Ich lerne beim spielen !!! Fuck drauf. Du lernst absolut gar nichts beim spielen. Du lernst wenn du dich hinsetzt und büffelst und jede Hand in alle Einzelteile zerlegst.
      Beginne ganz unten und freue dich dich wenn im Game eine Sache die du neu gelernt hast funktioniert oder wenn du immer mehr die richtigen Entscheidungen triffst

      Gruß :f_drink: und bin auch mal in
      Danke dir fuer die Tipps. Genau was du sagst mache ich doch oder nicht? Ich setze mich ja eben nicht an die Tiscche und denke ich beate sie, sondern ich gehe den ganzen Content durch wie oben beschrieben umdas Game an sich zu verstehen. Coach gebucht fuer einige hundert Euro, grinde massiv Content usw.

      Paul Atwal hat es mir gerade angetan (von RIO), unglaublich gute Videos in meinen Augen!
    • vatoloco4711
      vatoloco4711
      Bronze
      Dabei seit: 27.12.2011 Beiträge: 294
      Hallo Flitzmeister

      Ich denke wenn du am Anfang gesagt hättest du fängst bei NL 2 oder NL 5 an und befolgst genau deinen Plan mit der Theorie wie du beschrieben hast dann wäre ja alles in Ordnung. Aber du willst NL 25 in Worten fündundzwanzig spielen. Das ist viel zu hoch. Du wirst dabei keinen Spaß haben weil es auf lange Sicht bergab mit der Bankroll geht. Zum üben und ausprobieren und um Erfahrung zu sammeln sind die kleinen Limits .

      Befürwortet dein Coach das du auf NL 25 !!! anfängst ? Wenn ja, dann wechsel den Coach

      Bin jetzt müde. Gute Nacht:f_thumbsup:
    • Flitzmeister
      Flitzmeister
      Bronze
      Dabei seit: 31.10.2015 Beiträge: 38
      Ich nehme mir eure Kommentare zu Herzen und mache folgendes: ich hoere auf meinen Coach! Wenn er sagt meine skills reichen nicht fuer NL25 spiele ich NL10. Deal?