Vom Pokerfisch zum Pokerhai-Pokerprofikarriere 2017

    • milmus
      milmus
      Bronze
      Dabei seit: 11.01.2007 Beiträge: 75
      Hallo mein Name ist Milmus und spiele schon seit längerem Poker und verdonke so ab und an ein wenig Kohle an den Tischen. Also ich bin MINUS. Klar wenn man keine Theorie macht und nebenbei WM schaut.

      Habe nun einmal über mein Leben nachdedacht und mir vorgestellt, ob es wirklich Sinn macht jeden Tag mindestens 40h zu arbeiten und unglücklich zu sein. Ein Traum von mir war und ist es immer noch Pokerprofi zu werden und will das nun umsetzen. Ich denke es geht entweder schwarz oder weiß, da in der heutigen Zeit die anderen Spieler auch sehr gut sind. Damit meine ich, entweder voll pokern und Theorie (zuerst online, dann bei richitger BR CCC) Habe letztes mal zugesehen und ich glaube die hälfte würde online nicht mal NL5 schlagen.

      Meine Fragen: Hat jemand Erfahrung wie man sich versichert und wie hoch das in etwa ist?
      Welche Nebenkosten fallen sonst noch an außer normale Kreditrückzahlung, die ganzen Haushlatssachen(Wasser Strom TV)?

      Ich würde es sehen wie ein Job, nur das ich es gerne mache. 8h. Diese aufgeteilt zu beginn in 4h Theorie und 4h Spielen. Natürlich mit kurzen Pausen dazwischen. Wenn es nicht klappt würde ich nach 2 Jahren quitten und wieder arbeiten gehen. Habe eiene gute Ausbildng und werde deshlab bestimmt was finden. Es ist mein Traum jedoch Schulisch und Arbeitsbedingt noch nie die Zeit gehabt um Theorie wirklich zu pauken.

      Wenn jemand Erfahrung in dieser Sache hat oder Anregungen wäre spitze. Würde gerne nächstes Jahr mit 1.1.2017 beginnen.
      Fragen bezüglich warum weshalb wieso, werde ich wen sie ernst gemeint sind, geren per PN beantworten.

      Danke im Voraus für eure Gedaken und Hilfen.
      MFG Milmus
  • 49 Antworten
    • herbsch
      herbsch
      Black
      Dabei seit: 27.06.2007 Beiträge: 5.116
      Hallo milmus,

      deine frage taucht hier so sicher wie das amen im gebet alle 3monate regelmäßig auf ( brauchst nur mal hier im Forum kurz durchsuchen), und du wirst die selben, bis jetzt denke ich noch nie zufriedenstellenden antworten und diskussionen bekommen.
      Meine Meinung zu dem Thema: möglich ist prinziepiell alles, wenn du den finanziellen Background für 2 jahre hast und es dir wert ist es zu versuchen kannst diese Entscheidung nur du selbst treffen.
      Mein rat: falls du eine echte Chance haben willst, dann arbeite von der ersten Minute an mit einem Coach, der mit dir einen ordentlichen gameplan macht und dich schnell auf einen guten weg führt, sonst ist die Wahrscheinlichkeit , dass du es in der vorgegebenen zeit schaffst sehr gering.
      good luck bei deinem vorhaben

      lg herbsch

      PS : Hat jemand Erfahrung wie man sich versichert und wie hoch das in etwa ist?--- ich vermute du bist Österreicher, dann ists am günstigsten, du suchst dir eine geringfügige Beschäftigung, dann kannst dich günstig ( ca 60€/mon) selbst versichern
    • LX4DR
      LX4DR
      Gold
      Dabei seit: 24.05.2007 Beiträge: 2.945
      hmm srsly überleg dir das nochmal!

      lg
    • Penishaubize
      Penishaubize
      Bronze
      Dabei seit: 04.06.2006 Beiträge: 5.272
      Warum spielst du nicht einfach erstmal als ernstes Hobby im kleineren Rahmen und guckst ob du Winningplayer wirst und es dir Spaß macht. Dann kannst du immernoch Pro werden. Denn wenn du es im kleinen Rahmen nicht hinbekommst, sollte es recht schwierig sein sich für 40h/Woche zu motivieren und das als Beruf zu machen.

      Imho kann man nicht adhoc die Karriere Pokerprofi einschlagen. In aller Regel entwickelt sich das Stück für Stück, wenn man merkt, dass man besser wird und damit Kohle machen kann und sich irgendwann überlegt das Vollzeit machen zu können. Alles andere geht zu fast 100% in die Hose.
    • milmus
      milmus
      Bronze
      Dabei seit: 11.01.2007 Beiträge: 75
      Danke für jede Antwort. Habe schon mit solchen Postings gerechnet. Ich kann mit Kritik umgehen. Sehe es jedoch ein wenig anders. Wie viel Geld wird in Kinder gesteck damit sie dann mit 30 ihren Beruf haben, der dann unterbezahlt ist.(Ich habe kein KInd +EV). Wie viele Leute eröffnen eine Firma die nach kurzer Zeit Konkurs anmelden. Nur weil für gewisse Personen Poker nicht gesellschaftsfähig ist, ist es doch ein Geschäft. Mal sehen, so wie es heute aussieht werde ich es machen und hier vielleicht einen Blog eröffnen um den ganzen (wie ich jetzt auch) faulen Leuten und labereren die Hosen runter zu lassen. Mir ist bewusst, dass ohne viel lernen nichts möglich ist. Dazu bin ich jedoch bereit weil es mir Spaß macht. Arbeiten kann ich nach 2 Jahren imm noch wenn ich wirklich zu doof bin. Nur dann weiß ich es für mich und das steht an erster Linie.
      Für mich ist es definitiv nicht möglich neben einem 40h job noch so viel zu pokern das es sich lohnt. Ich weiß nicht ob du Regale einräumst Penishaubize oder ob du auf der Samenbank arbeitest haha.

      Einzige Sache die Krankenversicherung aber @ Hersch danke für den einzigen richtig guten Tip.
    • zetec
      zetec
      Bronze
      Dabei seit: 08.12.2007 Beiträge: 3.077
      Original von Penishaubize
      Warum spielst du nicht einfach erstmal als ernstes Hobby im kleineren Rahmen und guckst ob du Winningplayer wirst und es dir Spaß macht. Dann kannst du immernoch Pro werden. Denn wenn du es im kleinen Rahmen nicht hinbekommst, sollte es recht schwierig sein sich für 40h/Woche zu motivieren und das als Beruf zu machen.

      Imho kann man nicht adhoc die Karriere Pokerprofi einschlagen. In aller Regel entwickelt sich das Stück für Stück, wenn man merkt, dass man besser wird und damit Kohle machen kann und sich irgendwann überlegt das Vollzeit machen zu können. Alles andere geht zu fast 100% in die Hose.
      ###

      Woher willst du denn wissen, dass dir 40h/woche poker spaß macht? Meinst du es macht immer noch spaß, wenn du bei dem pensum mal 2-3 monate breakeven spielst?

      Die meisten scheitern nicht weil sie "zu doof" sind, sondern wegen dem mindset bzw. fehlender motivation, wenns mal längere zeit richtig mies läuft..
    • LX4DR
      LX4DR
      Gold
      Dabei seit: 24.05.2007 Beiträge: 2.945
      1. Kinder immer +ev ;)

      2. ist echt kein Traumjob wenn du nur 2K im Monat machst... nur als Bsp. (sozial echt assi ;) )

      3. [x] in wenn dus durchziehst!
    • RoyalGino
      RoyalGino
      Bronze
      Dabei seit: 03.05.2011 Beiträge: 74
      Klingt interessant und ich denke, dass er gut für sich selbst entscheiden kann. Klar werden dir jetzt viele davon abraten, aber so wie es klingt bist du ja mit Begeisterung bei der Sache. Wie sich diese Begeisterung entwickelt, wenn du Poker als Job betreibst, wird man sehen, aber dafür muss man es natürlich erstmal wagen. Klar wird es wahrscheinlich nicht einfach, sonst wäre ja jeder hier Profi. Ist ja auch nicht jeder Fußballspieler Profi. Trotzdem ist es machbar und wer nicht wagt der nicht gewinnt. Bin gespannt über deine Erfahrungen. Viel Erfolg.
    • Penishaubize
      Penishaubize
      Bronze
      Dabei seit: 04.06.2006 Beiträge: 5.272
      Original von milmus
      Danke für jede Antwort. Habe schon mit solchen Postings gerechnet. Ich kann mit Kritik umgehen. Sehe es jedoch ein wenig anders. Wie viel Geld wird in Kinder gesteck damit sie dann mit 30 ihren Beruf haben, der dann unterbezahlt ist.(Ich habe kein KInd +EV). Wie viele Leute eröffnen eine Firma die nach kurzer Zeit Konkurs anmelden. Nur weil für gewisse Personen Poker nicht gesellschaftsfähig ist, ist es doch ein Geschäft. Mal sehen, so wie es heute aussieht werde ich es machen und hier vielleicht einen Blog eröffnen um den ganzen (wie ich jetzt auch) faulen Leuten und labereren die Hosen runter zu lassen. Mir ist bewusst, dass ohne viel lernen nichts möglich ist. Dazu bin ich jedoch bereit weil es mir Spaß macht. Arbeiten kann ich nach 2 Jahren imm noch wenn ich wirklich zu doof bin. Nur dann weiß ich es für mich und das steht an erster Linie.
      Für mich ist es definitiv nicht möglich neben einem 40h job noch so viel zu pokern das es sich lohnt. Ich weiß nicht ob du Regale einräumst Penishaubize oder ob du auf der Samenbank arbeitest haha.

      Einzige Sache die Krankenversicherung aber @ Hersch danke für den einzigen richtig guten Tip.

      :yaoming: Dein Ernst? Wenn du einfach nur Selbstbestätigung willst, dann frag nur Leute von denen du weißt, dass sie dir positive Rückmeldung geben werden, egal was du ihnen vorstellst.

      Ich kann dir jetzt schon Brief und Siegel drauf geben, dass du am 1.1.2017 kein Pokerpro werden wirst, wenn du nicht jetzt schon mit Disziplin und gutem Mindset an der Sache warst.

      Original von RoyalGino
      Klar werden dir jetzt viele davon abraten, aber so wie es klingt bist du ja mit Begeisterung bei der Sache.

      Eben nicht. Wer es nicht mal schafft Poker ernst- und gewissenhaft als Hobby nebenbei als Winningplayer zu spielen, wird nicht ab irgendeinem fixen Datum Pokerprofi werden. Völlig ausgeschlossen.


      Die ganzen Negativposts sollen dir nur dabei helfen deine Zeit und Nerven nicht mit solchen Wunschträumen und halbausgegorenen Plänen zu verschwenden. Allein die Tatsache keine Erfahrung mit Swings von mehreren Tausend Euros über 1, 2 oder 3 Monate gehabt zu haben und das obwohl man gerne davon leben will, ist alleine ein absolutes Ausschlusskriterium.

      Im Prinzip hört sich das alles eher so an als wäre Poker nichts für dich, du es nicht schaffst dich darauf zu fokusieren und daran zu arbeiten, aber eigentlich gerne den Pokerprolifestyle leben willst und dir daher irgendein Fantasiedatum gibst an dem du es dann durchziehst (DIESES MAL WIRKLICH DANN!!!).

      tl;dr: Lass es.
    • RLcAnWait
      RLcAnWait
      Bronze
      Dabei seit: 07.05.2015 Beiträge: 316
      wow... der plan ist so einfach, warum da vorher noch keiner drauf gekommen ist :f_ugly:

      offtopic: was denn eigentlich aus dem cassanova geworden? erinnert mich irgendwie daran
    • draghkar
      draghkar
      Bronze
      Dabei seit: 16.08.2006 Beiträge: 12.443
      Wenn du nicht mal weißt, was das normale "Leben" für "Nebenkosten" hat und offensichtlich bereits mind 1 Kredit hast ( :facepalm: ), ja dann....

      :badteeth:
    • Beitrag gelöscht

    • milmus
      milmus
      Bronze
      Dabei seit: 11.01.2007 Beiträge: 75
      Sorry das ich unsere Philosophen unterbrechen muss aber ich suche weder Bestätigung noch sonst inrgentwas. Also wenn ihr keine konstruktive Kritik habt geht in das Loch wo ihr hergekommen seit. Denn da müsst ihr vermutlich e die Klappe halten und die Frau hat das Sagen.

      Meine Fragen waren mehr als Austausch zwischen Menschen gedacht haben und nicht solche die 40h Arbeiten und sich am Montag schon wieder auf das Wochenende freuen.
      Bezüglich Haushaltskosten, kenne ich sie, aber man kann immer etwas übersehen. 4 Augen sehen mehr als 2. Bezüglich den 2000 EUR gehst du mal wieder unter die Leue und du wirst sehen es verdienen nicht viele. Aber du bist unser Psychologe und weißt so ziemlich alles.

      Sehe diese Sache eigentlich mehr als Abschlußarbeit des Diplom Wirtschaftsingenieur. Denke wenn du einen hast kannst du nichts davon anwenden bzw. weißt nicht was damit gemeint ist. aber das ist was anderes.
      Ich weiß das es ein Risiko ist aber ich denke es ist kalkulierbar.

      PS: Wohnungskredit wird vorher noch getilgt. Weiß nicht ob du bei Mami wohnst oder einem anderen das Geld in den Rachen wirfst hehe der wird sich freuen und sich von der Nutte einen blasen lassen haha du amüsierst mich .
      Schade das ich nichts mehr dazu schreiben werde da leider nur spackos schreiben ohne Hilfe.

      Trotzdem danke Milmus
    • herbsch
      herbsch
      Black
      Dabei seit: 27.06.2007 Beiträge: 5.116
      @OP: es hat noch keiner antworten auf seine fragen bekommen, wie ich am anfang geschrieben hab, es kommt immer aufs gleiche raus - im Prinzip lässt sichs wohl auch nicht beantworten, müsste ja ein pro sein und da sind nicht so viele hier, denn wer solls sonst wissen
      lg
    • Flitzmeister
      Flitzmeister
      Bronze
      Dabei seit: 31.10.2015 Beiträge: 38
      Diplom Wirtschaftsingenieur hier, habe einen tollen 40 Stunden Job im internationalen Umfeld und freue mich jeden Tag auf die Arbeit. Kann auch vieles vom Studium anwenden, aergere mich manchmal sogar, dass ich waehrend dem Studium dachte, bestimmte Themen brauche ich eh nie in der Praxis und mich mehr dafuer haette interessieren koennen.

      Abschlussarbeit war Gold wert fuer meine Karriere, nur als Randnotiz ;-)
    • milmus
      milmus
      Bronze
      Dabei seit: 11.01.2007 Beiträge: 75
      Danke Flitzmeister, seht ihr! Ist halt auch nicht in die Hauptschule gegangen haha Schertz Danke Flitzmeister sehr gute Kritik. Es icht ja auch nicht so das ich wie bei Deutschland sucht den Auswanderer mit 100 Dollar in der Tasche nach Thailand Fiege und ein Luxusimperium aufbauen will. Ich ziehe es nur in betracht ein Geschäft aufzubauen und dann das Feld zu erweitern. Könnte ja Blumenhändler auch werden, nur ist das nicht ganz so interresant für mich :)

      Danke auch an dich hersch. Sehr gute Gedanken
    • Shore
      Shore
      Bronze
      Dabei seit: 11.11.2007 Beiträge: 4.170
      Hab gemerkt, dass es keinen Sinn macht und traurig ist 40h/Woche arbeiten zu gehen, deswegen grinde ich jetzt 80h/Woche NL50 mit 2BB/100 und hab kein RL mehr.
    • Beitrag gelöscht

    • MajorM
      MajorM
      Bronze
      Dabei seit: 15.05.2007 Beiträge: 3.191
      ...Pokerprofikarriere 2017
      :yaoming:

      Ich schaetze eine Erfolgswahrscheinlichkeit allein dafuer liegt bei weniger als 5% (und das ist schon optimistisch, imo)


      Alles wichtige wurde von herbsch und Penishaubize schon gesagt. Aus deinen Antworten kann ich schliessen, dass essentielle Eigenschaften wie Selbstreflexion, Kritikfaehigkeit usw fehlen. Damit moechte ich meine eingangs erwaehnte Erfolgswahrscheinlichkeit auf 0% korrigieren. :truestory:

      Bin mal in for the lulz :profit:
    • Beitrag gelöscht