Sehr gutes Interview mit Eddy Scharf - was läuft falsch im Poker

    • yoda88
      yoda88
      Bronze
      Dabei seit: 02.04.2006 Beiträge: 751
      Hallo,

      auf youtube gibt es ein sehr gutes Interview mit E. Scharf. Er hat meiner Meinung nach recht. Warum ist es nicht möglich, Poker so zu vermarkten das Turnier keine Gebühren verlangen sondern den Preispool noch aufstocken?
      Wenn man sich die jetzige Situation ansieht, können nur sehr wenige Spieler erfolgreich sein.
      Ich trauere schon sehr den Zeiten vor ein paar Jahren nach, aber sie werden wohl nicht wiederkommen.
      Ich spiele jedenfalls seit Jahren immer weniger.

      https://www.youtube.com/watch?v=f-5N-Shu64g

      Was meint Ihr? Seit Ihr mit der jetzigen Situation zufrieden?
  • 106 Antworten
    • AyCaramba44
      AyCaramba44
      Black
      Dabei seit: 27.04.2010 Beiträge: 11.747
      Poker ist langweilig beim zuschauen und wenn niemand zuschaut, dann kann auch kein Geld ins Spiel fließen. Also wie sollte man Poker besser vermarkten?
    • Carty
      Carty
      Bronze
      Dabei seit: 17.05.2006 Beiträge: 11.805
      Läuft Eddy´s Prozess eigentlich noch???
    • Konkronus
      Konkronus
      Bronze
      Dabei seit: 23.03.2015 Beiträge: 295
      Lol. Was für ein Idiot.
    • BudSpencer8
      BudSpencer8
      Bronze
      Dabei seit: 16.06.2008 Beiträge: 7.517
      Gealtert der Gute.
    • AWi17
      AWi17
      Gold
      Dabei seit: 23.11.2010 Beiträge: 2.054
      Wie er am Anfang noch sagt "Challenge? Welche Challenge? Ich spiele um Geld zu gewinnen und nicht um mich zu messen" Und am Ende meint, dass kein Geld mehr zu gewinnen ist weil jeder nur noch Table selected und keiner mehr die Herausforderung sucht gegen bessere Spieler :f_love:
    • bananendealer
      bananendealer
      Bronze
      Dabei seit: 08.04.2008 Beiträge: 2.479
      Die rosigen Zeiten wo man mit Regelkunde beim Poker gewinnen konnte sind vorbei. Das Internet zu verteufeln ist total dumm. Er hat halt den Flieger verpasst *fg
    • FollowTheSmartMoney
      FollowTheSmartMoney
      Gold
      Dabei seit: 26.06.2014 Beiträge: 683
      Original von Konkronus
      Lol. Was für ein Idiot.
      Aha. Und warum?
    • durrian
      durrian
      Bronze
      Dabei seit: 07.03.2009 Beiträge: 934
      Ein Idiot bist nur du, wenn du nicht erkennst, dass er EXAKT die Dinge auf den Punkt bringt.
      Ich kenne Eddy vom Sehen und hatte ihn bisher unterschätzt,dieses Interview hat meine Meinung geändert.
      Bei der Aktion Trippleshot 2002 in Dortmund war ich im Übrigen auch vor Ort.
    • AyCaramba44
      AyCaramba44
      Black
      Dabei seit: 27.04.2010 Beiträge: 11.747
      Das Fazit ist jedenfalls richtig. Poker ist nicht mehr zu retten. Allerdings glaube ich, dass man daran nichts hätte ändern können. Spiele entwickeln sich einfach weiter und der Onlinemarkt ist undurchsichtig und im Grunde nicht mehr schlagbar.

      Ich denke das Forum hier, die Entwicklung von Pokerstrategy und den Pokerseiten zeigen das ganz deutlich!
    • Aibetucrai
      Aibetucrai
      Bronze
      Dabei seit: 16.09.2014 Beiträge: 1.106
      Naja. Ich finde ihn in vielen Interviews nicht auf den Kopf gefallen aber in diesem Interview widerspricht er sich zum Teil in einigen Punkten selbst. Einerseits kann er nicht verstehen, warum Pokerspieler sich mit anderen messen wollen. Er wolle immer nur mit schlechten Spielern spielen um Geld zu verdienen. Auf der anderen Seite fordert er ein Qualifikationssystem für die Wsop, was ja durchaus schlechte Spieler herausfiltern würde.

      Den Punkt mit dem Overlay fand ich eigentlich ganz interessant. Also warum fließt von den Tv/Streameinnahmen kein Geld in die Preispools, wie es in anderen Sportarten zumindest indirekt der Fall ist? Recht gebe ich ihm auch, dass Poker mehr back to the roots gehen sollte. Aber die Aussage führt er ja nicht konsistent durchs ganze Gespräch.
    • FlySociety
      FlySociety
      Bronze
      Dabei seit: 14.09.2011 Beiträge: 373
      Naja , in den Live Cg's is noch einiges zu holen .
    • Phonosapien
      Phonosapien
      Bronze
      Dabei seit: 25.04.2007 Beiträge: 2.275
      Poker schon wieder tot? Kein Cent mehr zu holen? Wurd ja auch langsam wieder mal Zeit.
    • AyCaramba44
      AyCaramba44
      Black
      Dabei seit: 27.04.2010 Beiträge: 11.747
      Back to the Roots -> im Casino spielen

      TV Einnahmen? Overlay? Poker im TV ist Werbung für Poker und wird nicht übertragen um Andere zu unterhalten! Entsprechend fließt durch diese Werbung Geld aus dem Pokerkreislauf raus und kommt nicht rein. Bei anderen Sportarten bezahlen die Leute um zusehen zu dürfen. Das ist der Unterschied und das wird sich bei Poker auch nicht großartig ändern. In anderen Randsportarten verdient man ja auch kein Geld um davon leben zu können.

      Regs bezahlen Rake. Von dem Rake wird Poker im TV bezahlt! Neue "Fische" kommen dadurch ins System. Regs profitieren davon. Irgendwann gibt es nicht mehr genug Fische und das System ist für Regs kaputt.

      Pokeranbieter beschleunigen das ganze nochmal, da sie wissen, dass Onlinepoker irgendwann tot (PC schlägt Spieler) sein wird und die rechtlichen Situationen sich in den Ländern immer schnell ändern können. Also holt man das Maximum aus dem Kreislauf raus, was man an Pokerstars und deren Gewinn auch sieht. Geld wäre also im Moment noch da, es landet aber alles bei einem großen Anbieter. Und da der große Anbieter weiterhin viel verdienen muss um die Übernahmekosten wieder reinzubekommen in kurzer Zeit (wer weiß wielange Poker noch funktioniert), müssen die vorhanden Spieler eben noch mehr gemolken werden.
    • vierzehn1414
      vierzehn1414
      Einsteiger
      Dabei seit: 27.04.2013 Beiträge: 14
      Original von AyCaramba44
      Back to the Roots -> im Casino spielen

      TV Einnahmen? Overlay? Poker im TV ist Werbung für Poker und wird nicht übertragen um Andere zu unterhalten! Entsprechend fließt durch diese Werbung Geld aus dem Pokerkreislauf raus und kommt nicht rein. Bei anderen Sportarten bezahlen die Leute um zusehen zu dürfen. Das ist der Unterschied und das wird sich bei Poker auch nicht großartig ändern. In anderen Randsportarten verdient man ja auch kein Geld um davon leben zu können.

      Regs bezahlen Rake. Von dem Rake wird Poker im TV bezahlt! Neue "Fische" kommen dadurch ins System. Regs profitieren davon. Irgendwann gibt es nicht mehr genug Fische und das System ist für Regs kaputt.

      Pokeranbieter beschleunigen das ganze nochmal, da sie wissen, dass Onlinepoker irgendwann tot (PC schlägt Spieler) sein wird und die rechtlichen Situationen sich in den Ländern immer schnell ändern können. Also holt man das Maximum aus dem Kreislauf raus, was man an Pokerstars und deren Gewinn auch sieht. Geld wäre also im Moment noch da, es landet aber alles bei einem großen Anbieter. Und da der große Anbieter weiterhin viel verdienen muss um die Übernahmekosten wieder reinzubekommen in kurzer Zeit (wer weiß wielange Poker noch funktioniert), müssen die vorhanden Spieler eben noch mehr gemolken werden.
      noch gar nicht bedacht, aber stimmt, ist im trading ja nicht anders, algorithmen schlagen spieler. macht auch sinn dann lieber alles ins live-poker zu investieren.
      wobei man auch jegliche tools verbieten könnte, was aber sehr sehr schwer werden könnte
    • Konkronus
      Konkronus
      Bronze
      Dabei seit: 23.03.2015 Beiträge: 295
      Original von FollowTheSmartMoney
      Original von Konkronus
      Lol. Was für ein Idiot.
      Aha. Und warum?
      Ganz einfach. Der Typ hat sämtliche Entwicklungen verpasst. Ist ja auch ok. Er ist alt. Aber ich mag Leute nicht, die alles neue verteufeln, anstatt sich damit zu befassen.

      Und er hat auch nicht recht. Poker wird vielleicht niemals mehr so groß, wie in der Moneymakerphase. Das ist auch vollkommen unrealistisch und es war von Anfang an klar, dass das auf lange Sicht nicht gehalten werden kann.

      Der Punkt ist aber, dass Poker auch nie wieder so ne Nische wird, wie vorher. Das Spiel ist heute rund um die Welt viel bekannter als früher. Selbst wenn die Onlineseiten irgendwann mit zu starken Bots verseucht sind. Durch die größere Bekanntheit des Spiels, wird Poker live niemals mehr so klein sein wie früher. Oder denkt hier jemand ernsthaft, der WSOP Preispool wird wieder auf das NIveau Pre Moneymaker sinken?

      Er sieht einfach nicht das Gesamte. Er konzentriert sich stattdessen auf alles was in seinen Augen negativ ist.

      Btw, hat jemand ne Quelle dazu, dass die WSOP Turniere früher wirklich kein Entry Fee hatten? Die History, die ich gefunden hab, geht nur bis 2004 - und da gab es eine Entry Fee und kein Overlay.
    • SmartDevil
      SmartDevil
      Bronze
      Dabei seit: 26.01.2007 Beiträge: 9.467
      Original von Konkronus
      Original von FollowTheSmartMoney
      Original von Konkronus
      Lol. Was für ein Idiot.
      Aha. Und warum?
      Hier stand nur Bullshit!
      FYP

      Ziemlich lächerliches Statement von dir.

      Wenn einer die Entwicklungen miterlebt hat, dann ganz sicher Eddy. Er war durchgehend online und live vertreten.

      Und der Rest von dir ist auch Mist!
    • Konkronus
      Konkronus
      Bronze
      Dabei seit: 23.03.2015 Beiträge: 295
      Original von SmartDevil
      Wenn einer die Entwicklungen miterlebt hat, dann ganz sicher Eddy. Er war durchgehend online und live vertreten.

      Und der Rest von dir ist auch Mist!
      Oha, ein Eddy Fan :) Kein Problem dude. Kannst mir gerne erklären, was daran falsch ist. Prinzipiell hab ich ja nur gesagt-> Pokerentwicklung: Nische->Groß->normales Niveau.

      Daneben wollte ich ne Quelle dafür, dass die WSOP in den 90ern Overlay hatte.
    • D4niD4nsen
      D4niD4nsen
      Bronze
      Dabei seit: 14.11.2007 Beiträge: 9.276
      Er hat halt recht aber das ist der natürliche Verlauf den alles im Leben mit fortlaufender Zeit nimmt. Man muss sich anpassen und die Innovationen und Entwicklungen mitgehen.

      Meiner Meinung nach geht es um 2 Themen die man voneinander Trennen muss und die hier ( bewusst ? ) vermischt werden.

      -------------------------------------

      Generell ist es so das die Top X% in allen möglichen Bereichen des Lebens sehr erfolgreich sind. Ob ich jetzt Schminktipps auf Youtube, Streamen auf Twitch, Gebrauchtwarenhändler, Ebayshopbetreiber, Sportler etc. bin, gehöre ich zu den Top-Leuten

      Früher gehörte Eddy Scharf vom spielerischen Verständniss halt zu den TopX% der Spielteilnehmer seiner Zeit, nach und nach wird er sehr wahrscheinlich ( Kann sein Pokerverständniss nicht gut genug einschätzen ) immer weiter nach hinten durchgereicht. Da hat er halt einfach verpasst sich technisch anzupassen. Während es früher gereicht hat zu wissen "Der Eröffnet als Erster vom Button ne ganze Menge" hat man heutzutage halt die Information "Der Eröffnet als Erster vom Button 65% seiner Starthände". Generell ist es halt auch einfach so das wenn die Leute in den 70ern gewusst und verstanden hätten mit wiewenig Aufwand man wieviel Erwirtschaften kann wäre der Goldrausch halt generell schneller eingebrochen.

      Ich wette man findet unendlich viele Leute die halt Lifetime Poker spielen würden wenn sie so um die 40-50 € / Stunden mit dem einfachen Pokeransätzen aus 1980/1990 gewinnen würden, gerade junge Menschen die die Freiheit haben sich mal 1-2 Jahre freizumachen.

      Mit den Trainingsmethoden mit denen Uli Hoeneß und die alten Fussballlegenden damals von Milchbubis zu Weltstars des Fussballs wurden würde man heutzutage halt nichtmal mehr in der Kreisliga kicken.

      ---------------------------------------

      Das ist der eine Punkt und der Andere stimmt natürlich schon was die Poker-Anbieter angeht. Man braucht halt nichtmal 1 Semester BWL studieren um zu verstehen das die Pokeranbieter das Maximum an Profiten abschöpfen werden was die Kunden bereit sind zu zahlen ohne ihre Lust in Zukunft zu spielen zu verlieren.

      Da müssen Pokeranbieter halt vorsichtig aggieren weil wenn man die Fische verkrault bricht der Traffic ein. Auch die größten Freizeitspieler merken wenn sie halt immer verlieren, das Casino dann noch extrem hohe Margen einbehält. Da Rund-Um-Wohlfühlerlebniss ist halt sehr wichtig und das beschreibt Eddy ganz gut wenn er z.B. erzählt das man Roulette/Blackjack neben Poker aufgebaut hat, etc.

      -------------------------------------

      Der Zug ist für Eddy Scharf aber nicht unbedingt deshalb abgefahren sondern wegen dem Ersten. Man schafft es halt im Poker nichtmehr nur mit gesunden Menschenverstand und rationalen Denken der große Gewinner zu sein. Der Grund ist ein Mix aus beidem. Es gibt weniger Freizeitspieler die schlecht sind, es gibt aber gleichzeitig auch super viele Leute die einfach deutlich besser spielen als er.

      Den Rest regelt jetzt der Markt. Wenn es irgendwo eine super-softe hohe Partie gibt dann wird Eddy da natürlich sitzen und immernoch sehr große Gewinne einfahren. Allerdings ist der Unterschied 2016 das es eine Menge Leute gibt die das sehr schnell einschätzen und dann auch an diesem Tisch Platz nehmen wollen, das war früher sicherlich etwas anders ( Sagt er auch im Video )

      Darüber kann man sich aber nicht beschweren und da wird das Interview teilweise albern, im Casino oder bei Turnieren ist das erstmal ein relativ "freier" Tisch wo alle teilnehmen dürfen, und wenn das Niveau zu hoch ist dann muss man entweder selber besser werden, sich Orte suchen wo das Niveau niedrig ist ( Bsp. Private Runden ) oder halt akzeptieren das auch Andere Menschen verstanden haben vom Honigtopf zu naschen, und das sind halt extrem viele. ( Bsp NL5k HU 50 Leute die nen Tisch offen haben etc. )

      ---------------------------------------
    • SmartDevil
      SmartDevil
      Bronze
      Dabei seit: 26.01.2007 Beiträge: 9.467
      Wie kommt ihr auf die Idee dass Eddy "durchgereicht" wurde, also nicht mehr gewinnt? Ziemlich gewagte Prognose ohne irgendwelche Anhaltspunkte!

      Bin mir auch nicht wirklich sicher ob ihr ihn überhaupt verstanden habt. Wohl eher nicht.